Rezension/Kritik - Online seit 28.11.2010. Dieser Artikel wurde 22280 mal aufgerufen.

7 Wonders

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Antoine Bauza
Illustration: Miguel Coimbra
Verlag: Asmodee
Repos Production
Rezension: Michael Timpe
Spieler: 3 - 7
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2010
Bewertung: 5,4 5,4 H@LL9000
4,9 4,9 Leser
Ranking: Platz 71
Download: Kurzspielregel
7 Wonders

Spielziel

Wer hätte das gedacht? Alle sieben Weltwunder gleichzeitig in einem Spiel vereint, und um sie zu bauen, wird gerade mal eine halbe Stunde benötigt. Das nenne ich Fortschritt! Allerdings hat, wie alles im Leben, auch so ein Weltwunder seine zwei Seiten. Welche davon die bessere ist, ist oft schwierig zu entscheiden und stellt sich meist erst im Verlauf des Spiels heraus. Aber zum Glück sind die Wunder nicht so spielentscheidend, wie man es dem Titel nach vermuten könnte.

Historisch sehr frei entwickeln drei bis sieben Spieler weitestgehend parallel ihr Königreich, indem sie sich zunächst Zugang zu verschiedenen Ressourcen verschaffen, um anschließend mit deren Hilfe siegpunktträchtige Gebäude oder eben ihr Weltwunder zu bauen. Was sich so erst mal nach einem ziemlich beliebigen Wirtschaftsspiel anhört, überrascht dann beim Spielen mit einem recht frischen Handelsmechanismus und umfangreich verschachtelten Gebäudefunktionen.

Ablauf

7 Wonders treibt einen zur Verzweiflung. Aus einer Kartenhand von anfänglich sieben Karten, eine besser als die nächste, muss sich jeder Spieler für nur eine entscheiden, die er ausspielt. Anschließend werden die verbliebenen sechs Karten schweren Herzens an den jeweiligen Nachbarn weitergereicht und auch aus den so erhaltenen Karten darf man wieder nur genau eine auswählen. Das wiederholt sich sechs Mal und schon ist die erste Epoche um. Drei Epochen sind bereits das ganze Spiel.

Wie man sich denken kann, liegt der Kniff natürlich in den Karten bzw. in deren effektiver Kombination. Zunächst mal gibt es Rohstoffkarten, welche die sieben Ressourcen im Spiel zur Verfügung stellen. Mit diesen Ressourcen kann ich technische Entwicklungen spielen, Märkte bauen, Militär entwickeln oder die schon erwähnten siegpunktträchtigen Kulturgebäude sowie mein Weltwunder errichten. Ein Clou dabei ist: Ich kann keine Ressourcen ansammeln, sondern mir stehen einfach alle Ressourcen meines Königreiches jede Runde einmal zur Verfügung. Was ich nicht nutze, verfällt. Fehlen mir bestimmte Ressourcen für ein Bauwerk, muss ich sie, sofern vorhanden, von meinen Nachbarn erwerben.

Als ressourcensparende Alternative gibt es in den ersten zwei Epochen eine Reihe von Gebäuden, die es mir erlauben, darauf aufbauende Gebäude im jeweils nächsten Level kostenfrei zu errichten. Im dritten Level überwiegen dann die Siegpunkte-Gebäude. Wohl dem, der mit einer guten Grundlage jetzt entweder über die nötigen Ressourcen verfügt, um die wertvollen Gebäude bezahlen zu können, oder durch vorausschauende Planung die gewünschten Gebäude kostenlos errichten darf.

Die Funktion der Siegpunktgebäude ist ebenfalls noch etwas speziell. Viele von ihnen bringen Siegpunkte für ausgespielte Karten einer bestimmten Art, also beispielsweise für Militärkarten oder auch Entwicklungen. Eine ganze Reihe davon berechnen ihren Wert aber genau nicht nach meinen eigenen Karten, sondern nach den ausliegenden Karten meiner beider Nachbarn. Spätestens jetzt steht man beständig vor der Wahl, welche Karten man zum eigenen Nutzen ausspielt und welche man tunlichst aus dem Verkehr zieht, damit kein Nachbar zu sehr von der eigenen Kartenauslage profitieren kann.

Nachdem alle Spieler 18 Karten auf die eine oder andere Art ausgespielt haben, endet das Spiel und es werden Siegpunkte in sechs verschiedenen Bereichen gezählt. Wie nicht anders zu erwarten, gewinnt derjenige mit den meisten Punkten.

Fazit

Zu 7 Wonders fällt mir wirklich nicht viel Schlechtes ein. Es ist strategisch vielfältig und abwechslungsreich, dabei angenehm kommunikativ und durchgängig spannend. Auch die Grafik der Karten und Wunder möchte ich als gelungen und stimmungsvoll bezeichnen. Besonders erwähnenswert: Die Spieldauer bleibt unabhängig von der Spieleranzahl (immerhin bis sieben Spieler) recht konstant bei gut 30 Minuten.

Die strategischen Entscheidungen, welche Karte man spielt, welche Karte man vorbei ziehen lässt, und welche Karten man verhindern muss, indem man sie für Geld abwirft oder zum Bau des eigenen Wunders verwendet, sind vielschichtig, selten eindeutig und in jeder Runde wieder neu zu bewerten. Da immer alle Spieler gleichzeitig ihre Karte auswählen und ausspielen, verläuft das Spiel unabhängig von der Mitspielerzahl schnell und nahezu ohne Wartezeiten.

Am Ende des Spiels kann es für jede Art von Karte Siegpunkte geben, wie beschrieben oft auch für die Auslage seiner beiden Nachbarn. Daher sind die möglichen Spielstrategien wirklich vielfältig und ein starker Nachbar kann - ungewollt - zum guten Siegpunktelieferant werden.

Konzentration auf eine Kartenart scheint zunächst von Vorteil, macht einen aber in der letzten Epoche anfälliger, wenn die Mitspieler die gesuchten Karten selbst verwenden oder aus dem Verkehr ziehen. Außerdem läuft man verstärkt Gefahr, dass einer der Nachbarn die eigene Auslage für seine Siegpunkte wertet. Auch mit Diversifikation kann man das Spiel durchaus gewinnen, da man insbesondere in der letzten Epoche flexibler auf die zur Verfügung stehenden Karten reagieren kann.
Der Bau des eigenen Weltwunders ist punktetechnisch wertvoll, aber nicht zwingend. Eine ressourcenarme Taktik kann genauso funktionieren wie eine reine Selbstversorger-Taktik.

Entscheidend ist auf jeden Fall, das Spiel seiner beiden Nachbarn im Auge zu behalten. Wenn man bestimmte Ressourcen braucht, diese aber nicht oder nicht in ausreichender Menge kaufen kann, hat man ein Problem. Dem gilt es rechtzeitig vorzubeugen, ansonsten läuft man in der letzten Epoche in eine Sackgasse, aus der es dann keinen Ausweg mehr gibt. Umgekehrt darf man auch nicht außer Acht lassen, was die Nachbarn brauchen. Je nach Spielstrategie sind einige Karten für verschiedene Spieler sehr unterschiedlich wertvoll. Eine besonders wertvolle Karte für einen Mitspieler zu verhindern, kann wertvoller sein, als selber eine nur mittelmäßige Karte auszuspielen.

Das einzige Risiko, das ich bei 7 Wonders ahne, ist, dass es sich langfristig doch nur als ein reines Glücksspiel entpuppen könnte. Sind die Karten, auf die man spielt, schwerpunktmäßig in einem Set versammelt, geht auch die beste Strategie nicht auf, da man ja immer nur eine Karte aus jedem Set spielen kann (je nach Spielerzahl auch noch eine zweite, aber immer zu wenig). Dazu kommt: Außer bei sieben Spielern sind nie alle der besonderen Siegpunktkarten in der dritten Epoche im Spiel. Einige davon können sehr wertvoll für die eigenen Pläne sein, andere sind es gar nicht. Welche Karten im Spiel sind, ist aber nicht bekannt. Hier ist man sehr dem Zufall ausgeliefert. Aber egal. Auch wenn es sich langfristig als reines Glücksspiel herausstellen sollte, so fühle ich mich bisher sehr gut unterhalten dabei und hatte auch nicht das Gefühl, zu wenig Einfluss zu haben.

Der Spieleinstieg ist sehr einfach, die Regeln sind klar und übersichtlich, und schon bei der ersten Runde entdeckt man eine breite Varianz von Strategien, die man dank der kurzen Spieldauer gerne gleich noch mal ausprobiert.

Und nur, um am Ende dann doch noch etwas kritisieren zu können: 7 Wonders ist ein Kartenspiel. Beim Kauf erhält man einen großen Karton mit hauptsächlich 150 Spielkarten und ansonsten ziemlich viel Luft. Der große Karton soll natürlich den hohen Kaufpreis rechtfertigen, für mich kann ich aber sagen: Der hohe Spielspaß rechtfertigt den Preis mehr. Mich würde 7 Wonders auf der nächsten Nominierungsliste zum Spiel des Jahres 2011 nicht überraschen.

Rezension Michael Timpe

Regelvarianten

Wenn alle Mitspieler das Spiel bereits kennen, kann man die strategische Planbarkeit erhöhen, indem man zu Beginn des Spiels die Gildenkarten aufdeckt, die nicht mitspielen (bzw. nach dem zufälligen Ziehen der Gilden kurz aufdeckt, welche Karten im Spiel sind).

'7 Wonders' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

7 Wonders: 35 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 5,4 5,4

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.10 von Michael Timpe - Im Langzeittest muss es sich noch beweisen, ansonsten sogar ein Kandidat für volle 6 Punkte
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.10 von Andreas Molter - Aufgrund der Qualität der Spielkarten reicht es bei der Aufmachung nur zu einer 5. Schnell erklärt, nach der ersten Spielrunde hat es jeder verstanden. Das Spiel konnte uns bisher in jeder Spielrunde überzeugen und es wurden eigentlich immer gleich mehrere Partien gespielt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.10 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.10 von Patrizia Holz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.10 von Andrea Poganiuch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.10 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.10 von Michael Reitz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.10 von Arne Hoffmann - Gerade in größeren Runden ist man abhängig von den Karten, die die Mitspieler einem weitergeben - insofern dort ein höheres Glücksmoment als in kleiner Runde. Knackig kurz zu spielen - unabhängig von der Spieleranzahl.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.10 von Regina Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.10 von Stephan Rothschuh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.10 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.10 von Ralph Bruhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.10 von Andreas Odendahl - Aufmachungswert zweiteilig: Wunderschön gestaltet, aber miese Kartenqualität.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.10 von Jost Schwider - Tolles Spiel: Leicht verstanden, schnell gespielt, von 2 bis 7 gut spielbar (auch wenn das Spielgefühl und der Einfluss variert) - ein ideales Brückenspiel. Die Aufmachung ist optisch ebenfalls gelungen, alle relevanten Daten sind immer sichtbar. ABER: Das Material ist mangelhaft (die Weltwundertableaus sind ausgefranst und die Karten trotz vorsichtigem Umgang schon nach wenigen Spielen vermackt), so dass der sehr hohe Preis die Aufmachungsnote runter drückt. Mal sehen, wie der Verlag dieses mangelhafte Produkt reparieren wird...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.10 von Alexander Broglin - endlich mal ein Spiel, das sowohl zu dritt als auch zu siebt funktioniert
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.10 von Michael Schlepphorst - Die Note für die Aufmachung bezieht sich auf die schlechte Kartenqualität. Ansonsten ein rundes Spiel ohne Haken und Ösen. Prima!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.10 von Frank Gartner - Das Material unserer Auflage (Herbst 2010) war leider minderwertig. Die Tableaus waren verbogen, das Inlet der Schachtel wurde vom Material zerdrückt. Das Spiel selbst jedoch spielt sich prima und durch das Spielprinzip ist es in Minimal- als auch Maximalbesetzung gut zu spielen, solange kein Dauerdenker am Tisch lsitzt. Auf der Spielemesse 2010 hypte "7 Wonders". Ich bin auf die ersten Erweiterungen gespannt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Udo Kalker - 7 Wonders läuft irgendwie immer anders als man zunächst geplant hat. Aber gerade das macht einen Teil dieses stimmungsvoll umgesetzten Spiels aus. Eins der wenigen Spiele, das bis zu 7 Spielern spielbar ist und auch dann noch funktioniert - auch wenn man sich dabei dann doch recht stark an seinen direkten Nachbarn orientiert. Aufgrund der vergleichbar kurzen Spieldauer eine gute Spieltiefe. Eines meiner Favoriten für 2010/11. Leider ist die Qualität des Spielmaterials nicht die Beste - bei dem hohen Preis für ein (erweitertes) Kartenspiel eher unverständlich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Rene Puttin - Geniales Spiel, aber die Materialqualität lässt sehr zu wünschen übrig. Schade, denn die Illustrationen sind wunderschön.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.10 von Stephan Gehres - dürftige Materialqualität, Spielregel mit vielen Unklarheiten, Kurzübersicht voll mit Fehlern.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.10 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.02.11 von Rainer Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.06.11 von Michael Kahrmann - Wird durch die Erweiterung "Leaders" sogar noch besser!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.08.11 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.11 von Mike Keller - Mit unerfahrenen Spielern recht zäher Spielfluss mit vielen Unterbrechungen. Ist halt schon ein Kennerspiel ;-) Sonst aber schön und leicht und schnell gespielt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.08.11 von Andreas Frank - Tolles Spiel mit zwei Makeln: Ohne Schutzhüllen werden bestimmte Karten stärker abgenutzt als andere; zweitens der ziemlich hohe Preis. Ich hätte auch noch einen Euro mehr bezahlt, damit die Karten nicht so schnell abgenutzt aussehen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.03.12 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.12 von Mahmut Dural - Die Aufmachung bekommt ne 2 , weil alles aus dünner Pappe war, und nach dem öffnen sogar das Inlay kaputt war. Alles lag lose da, so das das Inlay kaputtgerissen wurde. Habe zwar Ersatz bekommen , aber so schlechte Qualität ( kat´rten nutzen schnell ab) für so einen hohen Preis ist unglaublich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.07.12 von Edgar Ameling - Spielidee und - konzept finde ich sehr gelungen. Die Regeln sind relativ einfach. Trotzdem hat das Spiel ein hohe Spieltiefe. Von der Dauer her ist es zwar nicht abendfüllend, aber dafür spielt man auch gerne mal 2 Partien hintereinander. Einziger Wermutstropfen ist der für eine reines Kartenspiel relativ hohe Anschaffungspreis.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.10.12 von Frank Lehmann - Sehr gut gefällt mir die Tatsache, dass alle Spieler gleichzeitig agieren. Dadurch entstehen keine langen Wartezeiten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.13 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.13 von Andreas Hirz - Auch wenn nur Interaktion mit den beiden Nachbarspielern möglich - mir gefällt es sehr gut.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.13 von Henning Knoff - Der Hype ist gerechtfertigt. Durch den Draft-Mechanismus gibt es praktisch keine Downtime, und die Spieldauer ist unabhängig von der Spieleranzahl (und angenehm kurz). Die Spielbalance ist hervorragend, man kann auf verschiedenste Weisen gewinnen und muss sich immer den Gegebenheiten und seinen Nachbarn anpassen. Die wunderschönen Artworks sind das Tüpfelchen auf dem i. Immer wieder gern!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.06.14 von Rolf Braun - Irgendwie gefällt es mir in der Praxis besser, als in der Theorie. So hab ich das Spiel noch nie vorgeschlagen, aber jeweils nie bereut es gespielt zu haben. Schicksal nur wenn deine Nachbarn blöd spielen, dann kannst auch du schnell das Nachsehen haben. Der Preis ist leider wirklich etwas hoch und die Entscheidung die im Spiel gefällt werden müssen nicht so variantenreich.

Leserbewertungen

7 Wonders: 91 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,9 4.9

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.10 von Michael Behr - Der sehr hohe Wiederspielreiz auch bei all meinen Bekannten hat gezeigt, wie gut das Spiel angekommen ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.10 von Tom Hilgert - Spielbares Fairy Tale, wenn das Spiel eine Stunde oder länger dauern würde, würden alle rummaulen. Soist es ein nettes, viel zu teures, grafisch geniales, materialmaessig unterdurchschnittliches 30Minutenspiel, das spass macht,aber kaum steuerbar ist
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.10 von Lük
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.10 von Humphrey Clerx
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Taurus
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Detlef Vanis
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von JonTheDon - Tolles Spiel. Ehrlich gesagt stört mich bei einem Spiel dieser Länge auch kein höherer Glücksanteil. Sehr lustig, kommunikativ, trotzdem spannend und fordernd und spricht alle Gruppen an. Welches andere Spiel mit Zivilisationsthema kann das von sich behaupten?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Stephan Wendt - Nach der ersten Partie ein hervorragender Eindruck!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von M. Grüter - Super Spiel! Leider war das Material etwas beschädigt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von rocketboy - Wow, wie geil ist das denn? Bis zu 7 Spieler, kurze Spieldauer, fast keine Downtime, viele mögliche Strategien, tolle Grafik... Allerdings miese Kartenqualität, deshalb eine Abwertung bei der Aufmachung. Mich stört es nicht, ich hab' Hüllen drum! :)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.10 von edru - Macht süchtig. Phantastische Grafik, nur schade, dass das Material so schlecht ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.10 von Martin Schipper - Klasse Spiel. Bei einem Preis von 36,00 € sollte man jedoch besseres Material erwarten dürfen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.10 von Pet Erpan - Das Spiel ist in der tat interessant. Aber wie rechtfertig man den Preis von 35Euro aufwärts? Bei etwa der Hälfte würde ich es mit fünf Punkten bewerten. So vergeht einem der Spaß und der Spielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.10 von Denis Fischer - Einfach, abwechslungsreich, einfach klasse!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.10 von Ernst-Jürgen Ridder - Ein nettes Spiel für zwischendurch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.10 von elas - Schwache 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.10 von Marco Stutzke - Ein super Spiel, welches zeimlich oft auf dem Tisch landet
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.12.10 von Wolfgang . H
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.10 von Cyberian
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.10 von Mario - Tolles kurzweiliges Spiel. Nichtspieler hatten in der ersten Partie aber leider ein paar Verständisschwierigkeiten. In der zweiten Zeitphase war allen das Prinzip klar. Für mich das Highlight der Messe in Essen 2010. Kartenqualität und Preis ist allerdings ein Scherz!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.11 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.11 von Flundi - Spiel ok, Hype übertrieben, Material Kacke, Preis unverschämt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.11 von vanM - Guter Absacker mit ordentlichem Glücksanteil, der bei der kurzen Dauer aber völlig ok ist. Zu siebt immer noch flott zu spielen aber noch unkontrollierbarer als zu viert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.11 von Bernd Gebauer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.02.11 von Frank Bergner - Als Absacker oder Einsteiger in einem Spieleabend ideal, schnell zu spielen, sofern keine Grübler am Tisch sitzen - dann jedoch verliert es entscheidend an Reiz. Der Preis für das Spiel ist nicht angemessen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.02.11 von Wolfram Dübler-Zaeske - Bis auf den - fast unerträglich hohen - Preis und das durchschnittliche Kartenmaterial ein überaus gelungenes Spiel. Grafik und Spielbarkeit sind super!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.11 von Alexander v. Südhessen - Für 6 bis 7 Spieler ein gutes Spiel. Es spielt sich dann immer noch in 45 Minuten runter. Schön ist, es lässt sich Änfängern leicht erklären.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.11 von Jerry - Schnelles, leichtgängig, kommunikativ, unterhaltsam und für ein breites Publikum geeignet. Das beste Spiel 2010. Allein die Kartenqualität könnte besser sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.11 von Jochen S. - Den Preis finde ich nebensächlich. 40€ für ein gutes Spiel ist OK. Viel wichtiger ist die Frage des Einflusses und des Spielgefühls. Das Spiel macht sehr viel Spass. Man spielt zwar nur mit seinen Nachbarn direkt. Die anderen Spieler muss man aber auch im Auge behalten, v. a. wegen den grünen und roten Karten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man mit einer breit angelegten Strategie vorne mit dabei ist. Konzentration auf 1-2 Kartenarten bringt nichts. Ein geniales Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.02.11 von rolf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.02.11 von Gülsüm Dural - Wackelkanditat zwischen 3und ner 4 im Spielreiz. Bietet einfach zu wenig. Und für einen Aufwärmer oder Absacker ist das Preisleistungsverhältnis ein Witz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.02.11 von Heinz Tenk - Es hat viel Spaß gemacht zu viert sehr schön. Karten sehr dünn.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.02.11 von Jürgen Strobel - Nun bin auch ich stolzer Besitzer dieses Spieles. Und ich habe die zweite Auflage gekauft. Da ich auf der Messe noch unschlüssig war und somit Notgedrungen auf die Zweite Auflage warten mußte. Nun aber zum Spiel selber! Da das Inlay neu konzipiert wurde hat jetzt alles seinen Platz gefunden.Sicherlich ein Vorteil gegenüber der alten Version. Die Karten selber sind von der gleich guten (oder auch schlechten ) Qualität. Dies war sicherlich von vielen eines der Hauptkritikpunkte. Ich denke das muß jeder für sich selber entscheiden, ob die Kartenqualität ausreicht oder nicht. Aber, nun kommen wir auf den Preis zu sprechen.Das ist auch ein gutes Argument zu sagen:"Für diesen Preis möchte ich auch eine anständige Qualität". Von Verlagsseite aus gab es anscheinend keinen Handlungsbedarf !?? Ok, wenn Sie meinen ! Aber dennoch ist ein wenig Kritik angebracht. Mein Fazit: Das Spiel macht Spaß und ist für Aufwärmer oder Absacker eines Spieleabends bestens geeignet. Zumal ja auch die Spielerzahl ein sehr gutes Argument ist. Man sollte es aber nicht Nonstop spielen. Denn dann läuft man Gefahr an Übersättigung das Spiel links liegen zu lassen. Und das wäre doch wirklich zu schade. Und die Karten danken es einem. ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.03.11 von Jonas T. - 7 Wonders ist genial. Das eingängige Spielprinzip verteht wirklich jeder und das Spiel wird nicht langweilig (keine Downtime). Gut geeignet für Gruppen aller Art, gerade wenn man die Spielerzahl nicht genau weiß. Durch die verschiedenen Strategiemöglichkeiten ist es recht abwechslungsreich. Die Karten sind ok, das wir durch die groszügige Illustration aufgewogen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.03.11 von Guido Gottheil - Wirklich tolle Aufmachung und geniales, äußerst reizvolles Spielprinzip. Finde aber, dass die aufeinander aufbauenden Boni der Karten eine recht hohe Pfadabhängigkeit produzieren und damit mögliche Strategien bzw. Entscheidungsmöglichkeiten von vornherein deutlich einschränken, was mich wiederum relativ stark von meiner Kartenhand abhängig macht. Im Endeffekt aber trotzdem oder gerade deshalb immer wieder spannend. Denn eine entscheidende Frage bleibt ja, ob man die nötigen Karten überhaupt in die Finger bekommt. Und wer dabei die Mitspieler aus dem Auge verliert, muss sich nicht über die Plätze wundern. Denn die ein oder andere taktische-fiese Raffinesse ist durchaus möglich ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.03.11 von schilke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.11 von Waiko - Die interaktive Alternative zu manchen eher autistischen Kartenoptimierungsspielen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.04.11 von Michael
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.11 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.11 von Oliver K. - Eigentlich ist ja schon alles drüber gesagt. Klasse Spiel, das von 3-7 Spielern auch gut skaliert. Aufmachung ist leider besser als die Materialqualität, aber am Spielspaß ändert das ja nicht viel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.11 von Urbisan - Die 2-Spieler-Variante verliert an Reiz wenn man das Spiel bereits in größerer Runde gespielt hat. Ansonsten einwandfrei und gerne auch 4 Partien hintereinander.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.11 von Marc Nölkenbockhoff - Ich finde das Spielprinzip für sehr gut und es gefällt; schnell zu spielen und immer wieder will man es besser machen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.06.11 von Michael Müller - Ein tolles Spiel mit hohem Wiederspielwert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.06.11 von Paul Arnesen - Die niedrige Bewertung begründet sich hauptsächlich auf dem nicht vorhandenen Wiederspielreiz. Mir ist das Spiel zu simpel bzw. unwägbar, deswegen wundere ich mich auch über die Nomination zum Kennerspiel 2011. Die normale Kategorie hätte völlig gereicht und hätte Spielen wie die Burgen von Burgund oder Navegador nicht den verdienteren Platz weggenommen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.11 von Jim - Hier passt alles: Tolle Aufmachung, hoher Wiederspielreiz, für 2-7 Spieler, keine großen Wartezeiten, gutes Material (Kartenqualität ist völlig ok). Auch der Preis ist voll und ganz angemessen...in einem Spiel steckt nun mal viel mehr als nur die sichtbare Ausstattung. Daumen hoch!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.08.11 von Quecki - Dauerbrenner - dank kurzer Spieldauer spielen wir auch gerne mal mehrere Runden hintereinander... funktioniert super zu dritt wie zu siebt... (zu 2. noch nicht getestet) Und es ist auch "wenig-Spielern" in noch erträglicher Zeit erklärbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.08.11 von Carsten - Flott gespielt, flott verdaut. Das Tolle an 7 Wonders ist, dass man nach dem Spiel unheimlich fachsimpeln kann. Hätte ich hier Karte xy gebaut und hier das macht, dann... Reell betrachtet gaukelt das Spiel dem Spieler vor, er hätte tatsächlich ein Strategiespiel gespielt, denn alles fühlt sich fürchterlich wichtig an. Im Endeffekt ist jeder Spieler allerdings komplett abhängig von dem, was das Spiel ihm vorgibt. Dasselbe Phänomen gilt bei der der Interaktion durch Ressourcen und Militär - bei mehr als drei Spielern verpufft jegliches kontrollierte Spiel mit Blick auf den Gegner gen Makulatur, fühlt sich aber ebenfalls sehr bedeutend an. Insgesamt ist 7 Wonders damit ein tolles Spiel, was sich weitestgehend von alleine spielt - schön, wenn man es mit sowieso schon vollem Kopf als Absacker rausholt. Als Hauptattraktion hat das Ganze etwas von den "interaktiven Filmen" der Multimedia-Frühzeit in den 90ern: Da läuft ein Film ab und ab und zu darf der Spieler auf eine Taste drücken, damit der Film in eine andere vordefinierte Richtung weiterläuft. Und das ist mir persönlich zu wenig, um ein befriedigendes Gefühl beim Spielen zu bereiten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.09.11 von q10 - 7 Wonders hat einige Merkmale, die wirklich einzigartig sind. Welches andere Spiel erlaubt es schon, bis zu 7 Viel- und Wenigspieler an einen Tisch zu bringen und eine Partie in rund 45 min abzuschließen? Und das quasi ohne Wartezeiten... Ich kann also größtenteils in die Lobeshymnen einstimmen. Strategen werden unter Umständen das durchaus vorhandene Glückselement bemängeln, aber das stört mich - gerade angesichts der kurzen Spielzeit - weniger. Zwei negative Punkte gibt es aber dennoch: 1) der hohe Preis. Für 35-40€ hätte ich nicht unbedingt besseres Material erwartet (bzgl. der Kartenqualität), aber einige Dinge wie z.B. eine kurze Spielerübersicht mit den Erklärungen zu den Symbolen und/oder den Siegpunktbedingungen 2) die Kartensymbole sind zwar nach einer Weile eingängig, gerade aber Wenigspieler tun sich manches mal schwer. Hier wäre ein zusätzlicher, erklärender Text hilfreich gewesen (die Karten damit aber nicht mehr international verkaufbar gewesen). Außerdem wäre es nett gewesen, wenn die für einen Neubau hilfreichen Gebäude farblich unterlegt wären. Hier besteht also noch Verbesserungspotential!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.11 von Alfons Leierseder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.11 von Max Heininger - Im großen und ganzen kann ich Flundi nur zustimmen ("Spiel ok, Hype übertrieben, Material Kacke, Preis unverschämt."). Das Spiel ist in Ordnung und kann Laune machen, mehr aber auch nicht. Es ist für mich ein Spiel des kleinsten gemeinsamen Nenners: Da kaum einer das Spiel wirklich schlecht findet, die Spieldauer angenehm kurz ist und es für 2 - 7 Spieler geht, kann es oft auf den Tisch kommen. Das macht es anscheinend für viele (auch die Jury) zu einem ausgezeichneten Spiel. Für mich ist es ein relativ belangloses Kartenauslegen, ganz nett als Zeitvertreib, wenn man nix besseres zur Hand hat, oder sich nicht auf was (für alle) besseres einigen kann (kleinster gemeinsamer Nenner halt). Ich würde es zwar im Normalfall wieder mitspielen, gerade auch weil es nicht allzu lang dauert, aber mich kann das Spiel nicht packen, mich interessiert kaum, wer am Ende gewinnt... kein gutes Zeichen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.12 von Köppquist
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.12 von Dirk Grundmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.12 von Scal - belanglos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.12 von Stefan Been - Bei den zahlreichen Bewertungen wundert mich, dass 2 Kritikpunkte noch nicht erwähnt wurden: Die Vergünstigen bei der Vollendung von Bauabschnitten auf den B-Seiten der Weltwundertableaus fallen extrem unausgewogen aus. Wer z. B. das Mausoleum in Halikarnassos besitzt, hat bei guter Planung am Ende mindestens 3 Gebäude mehr in der Auslage als seine Mitspieler und damit den Sieg so gut wie sicher. Zudem kam es in unseren Runden mehrmals vor, dass in der letzten Epoche jemand seinen 3. Bauabschnitt nicht vollenden konnte, weil ihm eine Resource fehlte, die weder er selbst noch seine Nachbarn produzierte. 7 Siegpunkte können aber nicht so ohne weiteres durch eine Gebäudekarte ersetzt werden - vor allem gegen Ende der Epoche, wenn die meisten lukrativen Karten vergeben sind. Wir haben daher die Zusatzregel eingeführt, dass man für 4 Geld eine dringend benötigte Resource von der Bank kaufen kann (also teuer aber nicht unmöglich).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.12 von micha
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.06.12 von Daniel Noé - Interessant, dass ein Spiel was 1:1 den Konstruktionsmodus von Race for the Galaxy kopiert, einen solchen Hype auslöst - Material ist qualitativ eine Frechheit - Hinzu kommen ein paar kleine Unausgewogenheiten auf den Tableaus die gerade bei weniger Spielern zum Tragen kommen - Dennoch ein gutes Spiel (gerade weil es auch in großer Runde gut funktioniert), aber sicher keine 5 oder 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.06.12 von Jürgen - super Spiel, spielt sich trotz der Spieltiefe flott, sehr hoher Wiederspielwert
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.07.12 von Pasvik - Hatte 7 Wonders ein halbes Jahr im Regal, ohne es zu öffnen. Gestern haben wir es das erste Mal angefassst und.... ach... was für ein flottes Spiel mit hohem Wiederspielreiz! Hatte 7Wonders auf der Spiel 2010 gesehen und war gar nicht angetan. Daran hatte auch der Gewinn des KdJ nichts geändert. Doch jetzt muss ich zugeben: Hat mich überzeugt!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.07.12 von Shigeru - Die Regeln sind schnell erklärt. Die Aufmachung der neuen Edition ist gut. 7 Wonders spielt sich sehr flott. Es gibt, je nach dem zu errichtenden Wunder, verschiedene Strategien, die zum Sieg führen können. Das Spiel scheint mir, soweit ich es nach 2 Partien überhaupt beurteilen kann, ausgewogen. Insgesamt ein schönes Kartenspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.12 von DiceBear - Für das Kennerspiel des Jahres leider sehr enttäuschend: Interessant ist der Kartenauswahlmechanismus, danach hört es aber auch schon auf. Das Thema finde ich aufgesetzt, die "pseudo-Warenproduktion" irgendwie an einem Aufbauspiel vorbei. Außerdem wird in jedem Spiel quasi der gleiche Kartensatz verwendet... Gut, man schafft es tatsächlich in etwa 30 min zu spielen, aber mir fehlt einfach die Spieltiefe und der Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.08.12 von i like to gamble - Ich schließe mich den Kritikpunkten von Dicebear und Carsten an. Die bringen das gut auf den Punkt. Was mir auch nicht gefallen hat, war das Bauen eines Weltwunders: man dreht eine Karte auf die einfarbige Rückseite um, steckt sie unter sein Tableau und damit ist ein Weltwunder gebaut. Das hat keinen Flair !! Das Spiel ist nichts für kommunikative Menschen. Da alle gleichzeitig Karten aussuchen, herrscht Totenstille. Das entlädt sich dann erst nach dem Spiel in ausufernden Dikussionen. Eigentlich 1 Punkt, der Kartenauswahlmechanismus ist interessant und erhöht den Wiederspielreiz auf glatte 2 Punkte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.08.12 von Tanja - Schnelles, dynamisches Spiel mit hohem Kommunikationsanteil, alle Spieler sind gleichzeitig beschäftigt, Höchstnote!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.08.12 von Julius Tasler - Eine gute Mischung aus Planung und Zufall, die regelleicht daherkommt und ohne Längen und dauerndes Grübeln funktioniert. Alles in allem eine runde Spielesache, auch wenn wir die allgemein Euphorie um das Spiel für übertrieben halten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.08.12 von Dencer - Verstehe den Hype auch nicht. In meinen Augen ist das Spiel wenig kommunikativ und wenig steuerbar. Als "Absacker" spiele ich es gerne mal mit, das war es dann aber auch schon. Es geht recht flott und kann auch in größerer Spieleranzahl gespielt werden, das sind m.E. die Pluspunkte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.10.12 von Tobias - Wer mal ernsthafter Magic (Sammelkarten) gespielt hat, kennt das Draftprinzip, welches 7 Wonders zu Grunde liegt. Leider geht hier der strategische Teil des Draftens verloren. Man kann Gegner nicht gezielt in bestimmte Farben (Karten) drücken da eh jeder fast alles braucht. Interaktion kommt auch nicht auf, da man bei ernsthaftem Draften möglichst die Klappe halten sollte. Alles in allem kann man es sicher mal spielen. Aber wirklich fesselnd ist es nicht und der Preis ist beim vorhanden Spielmaterial mal ne ziemlich Frechheit. Alternativen würde ich diesem Kartenmurks immer vorziehen. MfG
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.12 von FX Andreas - In unserer Runde wird immer wieder danach verlangt, da es sich einfach schnell spielt und nie langweilig wird. 3-4 Partien pro Spielabend sind keine Seltenheit. Für uns das Beste Spiel seit langem.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.12 von Elmo - Zwar macht 7 Wonders durchaus mal Laune, nach vielen Partien haben sich jedoch zwei wesentliche Mankos herauskristallisiert: 1. Eine langfristige Strategie kann man insbesondere in größerer Runde selten umsetzen. Aus welchen Karten man auswählen kann, ist einfach von zu vielen Faktoren abhängig und damit kaum kalkulierbar. 2. Das Spiel hat so gut wie keine Interaktion. Man behält zwar seine Gegner (besonders die Nachbarn) im Auge, aber ein wechselseitiges (!) Aufeinandereinwirken findet praktisch nicht statt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.13 von Oliver - Leider spielt jeden am Ende doch für sich. Ineraktion mit den Mitspielern ist eigentlich gleich null.Schnell gespielt ist es auch nicht, insbesondere wenn man bei jedem Spieler den Zug nachvollziehen will. Zu leicht besteht hier die Möglichkeit, dass der Spieler entweder aus Versehen eine Karte ablegt, die er nicht legen kann oder vielleicht sogar schummelt. Ich verstehe die vielen positiven Bewertungen leider nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.03.13 von CW3000 - Ich verstehe die Begeisterung für das Spiel überhaupt nicht. Ist geeignet für größere Runden, in Ermangelung besserer Startegiespiel-Alternativen für mehr als 5 Leute. Kommt daher in vielen Runden immer wieder auf den Tisch. Aber: Pausenloses Karten ziehen und auslegen, Karten ziehen und auslegen usw. bis das Spiel irgendwann vorbei ist und alle möglichen Siegpunktbedingungen errechnet werden... Zuviel denken hemmt den Spelfluss, viel Entscheidungsspielraum gibt es auch nicht. Alles bringt irgendwelche Punkte. Eine Strategie aufbauen kann man nur, wenn man die Karten und deren Verflechtungen auswendig kennt oder im Spiel das Flussdiagramm in der Anleitung studiert. Ich spiels zwar regelmäßig mit, aber so richtig Spass kommt nicht auf, aufgrund der fehlenden Kommunikation bzw. der fehlenden Spannung, da das Spiel bis zum Schluss gleichförmig, ohne Zuspitzung verläuft. Die Bilder auf den Karten guckt man nicht an, da sie thematisch eh Wurscht sind. Man blickt also nur auf die Symbole. Die sind hässlich und auch nicht selbsterklärend. Die Art wie die Karten an das Spielertableau angelegt werden wirkt unausgegoren, unübersichtlich und unelegant. Insgesamt zu unrecht verkopft und trocken, ohne spielerische Leichtigkeit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.13 von Frank-PhilippWolfer - Aussagekräftige Karten, einfache Regeln, schnelles Spiel, das einfach Spaß macht!!! Die Interaktion empfind ich als relativ (eingeschränkt), da sichs eigentlich auf die "unpassenden" Karten weitergeben beschränkt, was heißt aufpassen, was die anderen bauen in Abwägung was einem selbst die meisten Siegpunkte bringt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.08.13 von Sebastian Nielatzner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.09.13 von Joachim Tangemann - Man spielt bestfalls mit seinen direkten Nachbarn. Was und worauf der Rest spielt, ist besonders in größerer Runde kaum zu verfolgen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.13 von SpielerB - Kurze Spielzeit und funktionniert bei 2-7 Spieler gut, das ist selten! Ein gutes Spiel das wegen den obigen Punkten auch oft auf dem Tisch landet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.13 von Andreas Freye - Sehr hoher Wiederspielreiz. Funktioniert in allen Besetzungen gleich flott.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.14 von Schulze,Ingo - Funkioniert in allen Besetzungen gleich gut. Besonders schön ist die kurze Spieldauer bei vielfältigen strtegischen Entscheidungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.14 von Eduard Zuhorstrapadse - Max Heininger, Oliver und anderen schließe ich mich an. Wenig Einfluß, keine Spieltiefe und nicht vorhandene Interaktion. Ernüchtert stelle ich fest, wie nach Dominion schon das zweite Blendwerk und Solitärspiel die Massen bewegt. Dass dem Spiel positiv angerechnet wird, dass man es zu siebt spielen kann, ist ein schlechter Witz. Man kann auch zu siebt Sudoku lösen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.03.14 von Pau - Das einzige Spiel, dass ich kenne bei dem sich eine Partie mit 7 Spielern anfühlt, wie ein "normales" Brettspiel. Das die Interaktion sich nur auf die Nachbarstädte beschränkt, halte ich für eine sehr gute Lösung, bezogen auf die Übersichtlichkeit. Dazu ist eine Partie noch sehr schnell gespielt. Das passt zum hohen Glücksfaktor. Daher: Daumen hoch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.14 von Ano - Ich habe jetzt mehrere Partien mit Besetzungen von 3 - 5 Personen hinter mir. Das Spiel hat ähnliche Vorteile, die auch Dominion zum Hit gemacht haben: Schnell gelernt, schnell gespielt. Mir gefällt es sehr gut trotz des recht hohen Glücksanteils. Die Ineration ist höher als man denkt. Lässt man seine Nachbarn außer acht, wird man wahrscheinlich nicht gewinnen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.14 von SpaceMarine - Von 7 Wonder sollte man sich nichts erwarten, was es nicht bieten kann. 7 Wonders ist relativ schnell erklärt (gerade wenn das Prinzip Rohstoffe, bezahlen von Kosten, Siegpunkte etc. schon aus Siedler o.ä. bekannt ist), spielt sich mit wenigen wie mit vielen Spielern gut und flüssig, hat kaum Wartezeiten, es gibt viele Entscheidung zu treffen, die sich auf das Spielergebnis auswirken - was für 7-Spieler Spiele sicher nicht selbstverständlich ist. 7 Wonders ist ein guter Kompromiss, bei dem jeder mitspielt, eine zweite Runde ist schnell gespielt. Dabei ist das Spiel nicht anstregend, sondern spielt sich locker, macht Spaß. Neue Spieler in der Runde können spätestens bei der Revanche auch um den Sieg mitspielen. Unter diesen Gesichtspunkten ist 7 Wonders großartig und verdient sich klare 6 Punkte. Extremen taktischen Anspruch, (denk-)sportlichen Wettkampf und abendfüllende epische Spielerlebnisse darf man von 7 Wonders nicht erwarten - das würde sich aber auch nicht mit den oben beschriebenen Vorzügen in Einklang bringen lassen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.14 von Master_Mac - Nach nun mehrfachen Spielen, steh ich dem Spiel auch eher kritisch gegenüber. Sogar mit der Erweiterung "Leaders" bekommt das Spiel nicht den gewünschten Tiefgang. Die Interaktion unter den Spielern fehlt gänzlich und so fummelt jeder etwas, vor sich hin ohne jedoch allzu grosse Einflussnahme auf das Geschehen zu haben. Wie auch schon erwähnt, wird am Schluss über jene ACH SO wichtigen Entscheidungen debattiert... was aber völlig belanglos ist, da eigentlich jeder fortlaufend und ohne allzu grossen Anstrengungen/Strategie mit Punkten belohnt wird. Mit dem Faktor Kartenglück und die nicht zu unterschätzende Auslosung des Volkes verkommt es zu eine Art Popkorn-Strategiespiel, in dem man nicht mittendrin ist sondern eher nur "mit dabei" … eine lustige Achterbahnfahrt, mehr aber nicht. Durch das es keine Wartezeiten gibt, darf sich jeder die volle Zeit mit seinem Schicksal beschäftigen und die kleinen aber ja SO WICHTIGEN „Feinsteuerungen“ vornehmen. „Schnell gespielt und leicht verdaut“ ein Zitat das ivh sehr passend finde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.02.15 von Michel - Macht wirklich Spaß, meiner Meinung nach aber ein bisschen überschätzt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.03.15 von manu - Sowohl zu zweit, wie auch in größerer Gruppe absolut ausgegoren! Leichtes Regelwerk, tolle Gestaltung und angenehm kurze Spieldauer. Man hängt jedes mal noch ein Spiel dran :) Suchtpotenzial!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.15 von Zalaz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.15 von Hans Huehnchen - Brauchbares Spiel, dass in der Grundversion etwas mehr Tiefgang hätte vertragen können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.09.15 von Insect - Ein hervorragendes Spiel ggf. mit dem Makel, dass es als Kennerspiel ausgezeichnet wurde und daher eine besonders hohe Erwartungshaltung generiert, was den Tiefgang und die taktischen Möglichkeiten anbelangt. Ich empfinde das Weitergeben der Karten, die damit verbundene Fragestellung "Blockiere ich den Gegner oder spiele ich selber auf Punkte?", die Entscheidung über die für diese Runde entscheidende Kartenfarbe usw. als äußerst gelungen und mir macht es nach mind. 50 Runden noch mehr Spaß als am Anfang. Ein großartiges Spiel für (fast) jede Runde, außer evtl. für den Kreis der "elitären" Viel-Strategie-Spieler ;)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.10.15 von Hana - Ein Klassiker, der immer wieder auf den Tisch kommt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.16 von tritonus - Sofortiger Einstieg möglich. Die ersten paar Partien spielten sich locker und kaum war das Spiel zu Ende, wollte man eine neue Runde beginnen. Dieser Effekt hat mit der Zeit etwas nachgelassen, da man doch mehrheitlich nur mit sich selbst beschäftigt ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.16 von Daniel Rüttimann - Was mir gefällt: - Der Mechanismus der Kartenweitergabe - Die spannenden Kombinationsmöglichkeiten - Die Grafik ist sehr schön Was mir nicht so gefällt: - Jeder spielt quasi für sich; minimale Interaktion nur gerade mit den beiden Nachbarn - Das Rechnerei bei Spielende Auf- und Abbau stehen in keinem Verhältnis zur Spieldauer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.16 von Gentledom - Wenigspieler sind meist von den vielen Möglichkeiten erschlagen, dennoch ist es schnell erklärt wenn jemand das Spiel ein wenig besser kennt und nicht zum ersten Mal den Erklärbär mimt. Viel- und Wenigspieler können es sehr gut gemeinsam spielen. Da es parallel gespielt wird geht es fix und es gibt nur wenig Langweile. Das Spiel ist sehr gut ausbalanciert und nicht nur die Regeln sondern auch die verschiedenen Mechanismen sind schnell verstanden. Bei 3er Spielen haben wir die Hausregel, dass man zwei Wunderkarten bekommt und eine aussuchen darf. Bei 4er Spielen bekommen drei Spieler zwei Karten geben dann aber die Karte die sie nicht wollen an den vierten Spieler, der dann aus vieren auswählen darf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.16 von Martin - Bisher immer zu fünft gespielt. Es hat immer wieder großen Spaß gemacht, auch wenn es nicht so gut planbar ist, wie man gerne möchte. Es hängt einfach zu viel davon ab, welche Karten weitergereicht werden und was die beiden Nachbarn so treiben. Zudem hat man auf weiter entfernte Spieler quasi gar keinen Einfluss, da kann sogar die Sitzordnung eine Rolle spielen. Bei den gleichzeitig ausgeführten Aktionen muss man darauf vertrauen, dass keiner unbeabsichtigt etwas übersieht. Teilweise kann es sehr unübersichtlich werden. Die Auswertung fanden wir immer sehr spannend, oft ergaben sich da große Überraschungen (sonst müsste man im Laufe des Spieles ständig mitrechnen). Das Spiel bleibt sicherlich ein Dauerbrenner in unserer Runde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.06.16 von Carl Kent

Leser die '7 Wonders' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu '7 Wonders' auf unseren Partnerseiten