Rezension/Kritik - Online seit 30.05.2005. Dieser Artikel wurde 10656 mal aufgerufen.

China

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Schacht
Illustration: Michael Schacht
Verlag: Abacus Spiele
Rezension: Steffen Stroh
Spieler: 3 - 5
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
5,4 5,4 Leser
Ranking: Platz 378
Download: Kurzspielregel
China

Spielziel

Vor rund 5 Jahren konnte Michael Schachts „Kardinal & König“ die Spielewelt mit seinen einfachen, aber taktisch genialen Mechanismen begeistern. Mit „China“ erfährt der junge Klassiker eine überarbeitete Neuauflage. Noch immer bauen wir Häusergruppen in Regionen, noch immer sorgen Abgesandte (ehemals Kardinäle) am Ende für Bündnispunkte – ob sich das Spiel dennoch verändert hat?

Ablauf

Der Spielplan zeigt das in 9 Provinzen unterteilte China, durchzogen von einem Wegenetz aus Straßen, dessen Gebäudemarkierungen die Bauplätze für unsere Häuser darstellen . Mit einer Ausnahme besitzen je zwei Provinzen dabei die selbe Farbe.

Ist ein Spieler an der Reihe, darf er eine, zwei oder gar alle drei seiner Handkarten ausspielen, und mit diesen in genau einer (!) der Provinzen aktiv werden, die farblich den gespielten Karten entspricht. Ein Paar identischer Handkarten fungiert dabei als Joker. Zwei gleichfarbige Handkarten berechtigen dazu, bis zu zwei Spielfiguren in die Provinz zu setzen: 2 Häuser, 1 Haus und 1 Abgesandter, oder 2 Abgesandte. Es gelten lediglich folgende Einschränkungen: Die Zahl der Abgesandten in einer Provinz darf nie die Zahl der Häuser überschreiten, die der am massivsten vertretene Spieler in diese Provinz gesetzt hat. Außerdem: Neu begonnene Provinzen dürfen nur mit einem einzelnen Haus erschlossen werden. Danach füllt der Spieler seine Handkarten wieder auf drei nach, indem er sich entweder von den vier offen ausliegenden Karten bedient, oder sein Glück am verdeckten Nachziehstapel versucht.

Sind in einer Provinz alle Bauplätze durch Häuser besetzt, wird diese umgehend gewertet. Der Spieler mit der Mehrheit an Häusern erhält exakt die Zahl der Häuser als Punkte gutgeschrieben. Der Zweitplatzierte erhält als Punkte die Häuserzahl des Erstplatzierten, usw. Die Abgeordneten werden erst zu Spielende gewertet. Dieses tritt ein, wenn der Nachziehstapel zum zweiten mal heruntergespielt wurde. Besitzen nun Spieler die Mehrheit an Abgesandten in zwei benachbarten Provinzen, bekommen sie die Zahl der beteiligten Abgesandten auf ihr Punktkonto addiert. Eine letzte Möglichkeit, Punkte zu kassieren, besteht in Häuserketten: 4 oder mehr Gebäude in ununterbrochener Reihe geben entsprechend viele Bonuspunkte.

Der fleißigste Punktesammler ist neuer Spielekaiser von China – zumindest bis zur Revanche…

Fazit

Kenner von Kardinal & König mögen es bemerkt haben: Es hat sich seit 2000 nicht wahnsinnig viel geändert. Für Besitzer des Grundspiels, die auf bahnbrechende Neuerungen gehofft hatten, ist das vielleicht eine schlechte Nachricht – im positiven Sinne bedeutet dies aber auch: China ist noch immer das großartige, einfache, und dennoch raffinierte Spiel, als das es unter anderem Namen bekannt und beliebt wurde.

Zu den markantesten Veränderungen gehört sicher der neue Spielplan. Der ist nicht nur geografisch anders angesiedelt (China statt Europa), er hat auch einen deutlich bunteren Anstrich bekommen. Der Übersicht ist das sehr zuträglich, optisch schöner ist es nicht unbedingt. Lobenswert, dass der Spielplan mitspielerabhängig beidseitig bedruckt wurde, um bei jeder Spielerzahl eine optimale Auslastung zu gewährleisten.

Die spielerischen Neuerungen beruhen vor allem auf der Möglichkeit, aus vier offenen Karten auswählen zu können (bei K&K waren das nur zwei). Hier kann oft direkt auf ein Paar gleichfarbiger Karten zurückgegriffen werden, ohne dass man dem Schicksal des Nachziehglücks ausgeliefert wäre. Allerdings ist das eine simple Regelvariante, die man ohne weiteres auch auf die 2000er-Fassung des Spiels übertragen kann. Gleiches gilt für die Variante „Festungen“, die dem Spiel beiliegt: Hier erhält jeder Spieler die Möglichkeit, einmalig ein Festungsplättchen unter eines seiner Häuser zu legen. Bei der Wertung der Provinz, in der sich diese Festung befindet, werden die Punkte des Festungseigners verdoppelt. Gleiches erfolgt, falls sich die Festung in eine Häuserkette eingliedert. Aber auch hier gilt: Das kann ich in der alten Fassung ohne weiteres integrieren, indem ich jedem Spieler ein Eurostück (o.ä.) als Festung zuordne.

Ein letzter, etwas markanterer Unterschied betrifft den Wertungsmechanismus. In China wird eine Provinz sofort gewertet, wenn sie vollständig bebaut wurde. Dadurch fällt die Zwischenwertung aus Kardinal & König weg, was den Spielfluss merklich erhöht (und die Spielzeit nochmals verringert). Da die Häuser dadurch nurmehr einmal im Spiel gewertet werden, ist die Festungs-Variante als Gegengewicht sehr zu empfehlen, um den Bündnispunkten nicht zu starkes Gewicht zu verleihen. Ein Makel haftet dieser allerdings an: Wer seine Festung (samt Häusermehrheit) in der Großprovinz Chu unterbringt, hat schon einen sehr vorteilhaften Punktefisch ans chinesische Land gezogen.

Die wie ehemals wichtige Abgesandtenwertung ist nun einfacher und ausgewogener. Grenzen zwei Provinzen aneinander, existiert auch immer ein Bündnis. Bei Kardinal & König gab es „tote Grenzen“, die vor allem kleine, bündnisreiche Provinzen für Kardinalsmehrheiten attraktiv machten. China ist dahingehend völlig „auf gleich gebürstet“ – ob man diese neue Ausgewogenheit nun positiv sieht, oder ihr einen Verlust an Facettenreichtum diagnostiziert, ist subjektiv.

Soll man das Spiel also kaufen? Besitzt man das Ursprungsspiel nicht, eindeutig JA! China ist ebenso taktisch fordernd wie familientauglich, dabei in Minuten erklärt und einer halben Stunde gespielt. Das schaffen nur wenige Spiele so perfekt, die 17 € mutieren zum Schnäppchenpreis. Besitzer von Kardinal & König mögen die neuen Regeldetails neugierig aufnehmen, und bei Interesse auf das Grundspiel übertragen. Ob dann ein neuer Spielplan alleine 17 € wert ist, mag ich bezweifeln. In jedem Falle schön, dass dieses tolle Spiel nun wieder erhältlich ist!

Rezension Steffen Stroh

'China' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

China: 18 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,5 4,5

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.05 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.03.05 von Carsten Pinnow - Etwas zu bunt geraten, deshalb Abzüge im Spielreiz. Ansonsten gelungene Kardinal&König-Variante
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.05 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.05 von Bernd Eisenstein - Gäbe es Kardinal und König nicht würde ich China eine höhere Wertung geben. So ist es nur ein Abklatsch mit kleinen Regeländerungen und Ergänzungen. Ein Spiel das keiner braucht, der bereits das wesentlich schönere und thematisch bessere Kardinal und König hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.05 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.05 von Jochen Traub - 'Remake' von Kardinal & König - andere Landkarte, andere Farben, minimale Regelveränderungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.05 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.05.05 von Michael Andersch - V.a. wegen der festungen noch einen Tick besser als Kardinal&König!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.05 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.05 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.05 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.05 von Rolf Braun - K&K hat ne 5 bekommen. Ich finde nicht das China besser ist, außer vielleicht die Abschaffung der Zwischenwertung. Das Design ist schlechter, außer vielleicht die Hütten. Und die Verdoppler sind reichlich überflüssig. Wer K&k nicht kennt/hat, bekommt mit China aber trotzdem ein gutes Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.05.05 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.05.05 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.06.05 von Michael Reitz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.13 von Hardy Jackson - Nachdem ich es das erste Mal gespielt habe, dachte ich: gutes Spiel, funktioniert, läuft flüssig, ausgewogen. So richtig Stimmung kam aber nicht auf, es ist doch etwas trocken. Ein Bedürnis das Spiel nochmal zu spielen, habe ich seitdem nicht verspürt. Eine Spiel ohne auffällige Schwächen, aber eben auch ohne auffällige Stärken, die es aus der Masse herausheben und besonders interessant machen. Ein nettes Spiel dass man jederzeit spielen kann, aber dem der besondere Reiz, das gewisse Etwas, leider fehlt.

Leserbewertungen

China: 7 Leserbewertungen, Durchschnitt: 5,4 5.4

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.05 von Marco Stutzke - wer das original nicht besitzt sollte zuschlagen !!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.06.05 von Epimetheus - Endlich wurde eines meiner Lieblingsspiele neu aufgelegt! Mir gefällt die neue Version sogar noch etwas besser als Kardinal & König.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.09.05 von Matthias Räwer - China oder doch lieber das "Original" (Kardinal & König).Der Spielplan von KuK gefällt mir persönlich um Längen besser. Die häufig genannte Unübersichtlichkeit der Bündnisse dort kann ich nicht ganz nachvollziehen. Hier bei China ist aber alles ganz deutlich. Die Holzfiguren sind nun auch schöner. Das "neue" an China kann man auch mit KuK umsetzen. Wer KuK nicht hat, MUSS hier zugreifen. Ein absolutes TOP-Spiel mit relativ kurzer Spieldauer. TIPP: Gut (und viel taktischer) ist auch die 2-Personen-Variante, die auf der HP des Autors "downgeloadet" werden kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.06 von Mex
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.08 von Flundi - Guter Feinschliff des guten "Kardinal & König". Aber "Kaiser von China" wäre aber der schönere Titel gewesen. Warum hat ihn der Verlag verworfen?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.04.10 von Andreas Günter - Schönes Spiel, das auf "Kardinal und König" aufbaut, aber nur leicht variiert. Im Netz unter "Spiele aus Timbuktu" (Homepage von Michael Schacht, dem Spielautor) gibts auch eine Zweipersonenversion zum Downloaden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.14 von Pet Erpan

Leser die 'China' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'China' auf unseren Partnerseiten