Rezension/Kritik - Online seit 21.01.2016. Dieser Artikel wurde 9099 mal aufgerufen.

Isle of Skye: Vom Häuptling zum König

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Andreas Pelikan
Alexander Pfister
Illustration: Klemens Franz
Verlag: Lookout Games
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 5
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2015
Bewertung: 4,7 4,7 H@LL9000
4,8 4,8 Leser
Ranking: Platz 308
Download: Kurzspielregel
Isle of Skye: Vom Häuptling zum König

Spielziel

In diesem Legespiel schlüpfen die Spieler in die Rolle eines schottischen Clan-Anführers. Jeder erschafft sein eigenes kleines Reich, um damit möglichst viele Siegpunkte zu erringen. Diese erhält man in sechs Zwischenwertungen, deren Vorgaben in jedem Spiel variieren, weshalb immer wieder unterschiedliche Taktiken und neue Strategien erforderlich sind.

Ablauf

Jeder startet zu Beginn mit einem Burgenplättchen, um das er nach und nach mit viereckigen Plättchen eine Landschaft aus Wasser, Straßen, Gebirgen und Weideland baut. Jede Runde zieht man drei Plättchen aus dem Beutel und legt sie vor seinem Sichtschirm aus. Geheim entscheiden alle gleichzeitig, welches der drei Plättchen sie aus dem Spiel haben wollen und markieren dieses mit ihrem Abwurfmarker. Den anderen beiden Plättchen weist man einen Preis zu, indem man die gewünschte Anzahl an Münzen darauf platziert.

Den Sichtschirm heben alle gleichzeitig, und beginnend beim Startspieler darf jeder genau ein Plättchen kaufen. Dafür zahlt er an den Anbieter die gewünschte Summe und dieser streicht sowohl den Kaufpreis ein als auch das Geld, das er selbst auf das Plättchen gelegt hat. Nicht gekaufte Plättchen darf der Besitzer selbst verbauen, allerdings verliert er das darauf platzierte Geld an die Bank. Ist die Kaufrunde beendet, bauen alle Spieler die erworbenen und die nicht verkauften Plättchen in ihre Landschaften ein.

Am Rundenende gibt es eine Wertung. Was gewertet wird, geben vier Wertungsplättchen vor. Jede dieser Wertungsvorgaben ist in unterschiedlichen Kombinationen mit den anderen genau dreimal relevant.

Zu Beginn jeder Runde gibt es Einkommen, und zwar fünf Gold. Ist die eigene Burg mit Straßen verbunden, die zu weiteren Plättchen mit darauf abgebildeten Fässern führen, erhöht sich das Einkommen um jeweils ein Gold. Ab der dritten Runde erhalten alle hinten liegenden Spieler Ausgleichszahlungen von der Bank, wobei dieser Betrag gegen Spielende immer höher wird.

Nach sechs Wertungen endet das Spiel. Zum Schluss gibt es noch Punkte für Geld und Plättchen mit Schriftrollen. Für diese Schriftrollenpunkte muss man die Gebäude, Schiffe, Tiere oder Fässer in seiner Landschaft zählen – sind die Landschaften abgeschlossen, gibt's sogar die doppelten Punkte.

Fazit

Wieder mal ein Landschaftsbauspiel, mag jetzt vielleicht so mancher denken. Stimmt, aber dieses bietet genügend Neues, um nicht als Kopie eines anderen Spiels eingestuft zu werden.

Der Kauf/Verkauf-Mechanismus ist sehr originell, denn er verlangt dem Spieler viele Entscheidungen ab:

  • Welches der drei Plättchen werfe ich ab?
  • Sollte ich vielleicht ein Plättchen behalten, das ich zwar selbst nicht gut gebrauchen kann, dafür aber ein Mitspieler, weil ich dringend Geld brauche?
  • Und wie teuer mache ich dieses Plättchen, damit ich es ihm einerseits nicht in den Rachen werfe, er es andererseits aber auch wirklich kauft?
  • Wie teuer muss ich ein Plättchen machen, das ich selbst behalten möchte, ohne dass es mich in den Ruin treibt? Schließlich muss mir selbst noch genügend Geld übrig bleiben, damit ich auch ein Landschaftsplättchen kaufen kann.
  • Mache ich meine Plättchen zu billig, werden sie mir alle weggekauft, was langfristig auch nicht wünschenswert ist, denn dann kann ich meine eigene Landschaft immer nur um ein Plättchen erweitern.

Für die Beantwortung all dieser Fragen ist es notwendig, auch die Auslagen der anderen zu studieren. Das kostet natürlich Zeit. Das Schöne daran ist jedoch, dass alle gleichzeitig grübeln. Meist hat man sich im Vorfeld schon so viele Alternativen überlegt, dass die Entscheidungen in der Kaufrunde dann recht schnell fallen. Was allerdings nicht heißen soll, dass man die Aktivitäten der anderen nicht trotzdem mit Spannung verfolgt – manchmal durchkreuzen die lieben Mitspieler nämlich nicht nur Plan A, sondern auch Plan B und C. Dann kann es schon mal vorkommen, dass man mit seinen Überlegungen doch noch einmal von vorne beginnen muss. Auch der Einbau der Plättchen erfolgt parallel, so dass hier wieder alle gleichzeitig überlegen.

Grundsätzlich ist der Spielmechanismus recht einfach. Allerdings macht es gerade die Vielzahl an Überlegungen zu einem Spiel, das sich nicht jedem gleich auf Anhieb erschließt. Gelegenheitsspieler benötigen durchaus eine ganze Partie, bis sie die Zusammenhänge erkennen können. Dann wollen sie es aber oft gleich noch einmal spielen, was aufgrund der Spieldauer durchaus machbar ist. Zwar schafft man eine Partie zu fünft nicht in den angegebenen 60 Minuten, zu zweit und dritt ist man dafür wiederum schneller fertig - flotte Spieler schaffen eine Partie zu zweit oder dritt durchaus auch in 30 Minuten.

Isle of Skye gefiel mir übrigens weniger gut zu zweit. In dieser Besetzung kauft jeder immer genau ein Plättchen bei seinem Mitspieler und eines bleibt von der eigenen Auslage übrig – die Spannung des reizvollen Preismechanismus geht dabei leider überwiegend verloren. Auch kann man sich nicht von Beginn an auf das Sammeln bestimmter Gebäude, Tiere oder Schiffe konzentrieren, weil man gar nicht sicher sein kann, dass die dazugehörigen Schriftrollenplättchen überhaupt ins Spiel kommen. In diese Richtung kann man ohnehin erst ab vier Mitwirkenden spekulieren, weil dann auch tatsächlich die meisten Plättchen aus dem Sack gezogen werden.

Der Altersempfehlung ab 8 Jahren kann ich mich nicht anschließen, es sei denn, es handelt sich um sehr spielerfahrene Kinder. Die beiden 9-jährigen Gelegenheitsspieler, mit denen ich getestet habe, fühlten sich jedenfalls etwas überfordert.

Die Aufmachung ist gut gelungen, wobei die Grafik manchmal nicht ganz eindeutig ist. So fragten wir uns in unserer ersten Partie, ob die Tiere im Bauernhof auch als Tiere zählen oder nicht.

Für einen langen Wiederspielreiz sorgt vor allem die große Varianz in der Wertung. Es gibt insgesamt 16 verschiedene Wertungsvorgaben, von denen in jedem Spiel vier in zufälliger Reihenfolge angeordnet werden. Auch sind diese Vorgaben sehr unterschiedlich: Mal muss man möglichst viele Schafe sammeln, beim nächsten ist eine bestimmte Anordnung der Plättchen gefragt und wieder ein andermal werden abgeschlossene Landschaften verlangt.

Mir gefällt Isle of Skye und ich finde es immer wieder aufs Neue schön, wenn nach und nach eine Landschaft vor meinen Augen entsteht. Wer Legespiele mag, sollte dieses hier auf jeden Fall mal ausprobieren!

Rezension Sandra Lemberger

'Isle of Skye: Vom Häuptling zum König' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

Isle of Skye: Vom Häuptling zum König: 13 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,7 4,7

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.15 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.09.15 von Michael Kahrmann - Gefällt mir ausgesprochen gut. Geht schnell, bringt auch Nichtspieler an den Tisch und bietet auch Vielspielern durch seine hohe Variabilität viel Spielspaß. Daumen hoch!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.09.15 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.10.15 von Michael Andersch - Hab's nur einmal gespielt, aber ich fand es so durchschnittlich und ohne jeglichen besonderen "Pfiff", dass keine weitere Partie folgte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.10.15 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.10.15 von Roland Winner - Interessanter Bietmechanismus. Tolles Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.15 von Udo Kalker - Preise festlegen für den Kauf der Landschaftsteile durch die Mitspieler und die eigene "Opferbereitschaft" in Einklang dabei zu bringen - das macht Spaß, ist jedesmal wieder herausfordernd und wird durch die wechselnden Wertetafeln auch nicht langweilig. Auch wenn die Landschaft insgesamt schön umgesetzt ist, leidet zuweilen etwas die Übersichtlichkeit darunter.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.12.15 von Frank Solnitzky - Toller Versteigerungsmechanismus, vielfältige Wertungsoptionen. Ein wenig unübersichtlich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.16 von Rene Puttin - Tolles Spiel, mit tollem Versteigerungsmechanismus und hoher Widerspielreiz. Rundum gelungen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.16 von Bernd Eisenstein - Hier hat Lookout einen Volltreffer gelandet. Hoher Wiederspielreiz wegen der unterschiedlichen Wertungstafeln, Toller Bietmechanismus. Nur zu zweit entfaltet es nicht ganz seinen Reiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.16 von Horst Sawroch - Einflussmoeglichkeiten halten sich durch Plaettchenauswahl und gegenseitigem Kaufen sehr in Grenzen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.01.16 von Christoph Schlewinski - Trotz tollem Wertungssystems und eingängiger Regeln blieben die Partien hier sehr emotionslos. Besonders zu zweit. In voller Besetzung zog es sich dann auch gerne mal. Ein Spiel, das alle toll finden wollten, aber die meisten hier leicht enttäuscht zurück ließ.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.16 von Edgar Ameling - Spielt sich für mich wie ein Carcassonne mit Biet-Mechanismus. Also eher wie eine Erweiterung und nicht wie ein eigenständiges Spiel.

Leserbewertungen

Isle of Skye: Vom Häuptling zum König: 29 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,8 4.8

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.10.15 von Sateko - Hatte viel Lob gehört und bin deshalb etwas enttäuscht. Das Sich-Gegenseitg-Plättchen-Abkaufen und Eliminieren eines Plättchens bringt Taktik ins Spiel. Sonst ist das Spiel wohl Geschmackssache. Im direkten Vergleich gefällt mir Manhattan TraffIQ wegen der besseren Übersichtlichkeit und der direkten Konfrontation auf dem Spielfeld besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.15 von Daniel Noé - Packt mich leider überhaupt nicht, versteigern mag ich eh nur partiell, Legespiele hingegen find ich gut - die Kombination aus Beidem in diesem Falle erzeugt bei mir null Wiederspielreiz - ein eher schwaches Spiel des Jahrgangs.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.10.15 von Schulze,Ingo - Auch nach mehreren Partien spielt es sich abwechselungsreich und spannend. Es gibt viele interessante Entscheidungsmöglichkeiten. Wieviel Geld lege ich an mein Plättchen ? Welches Plättchen passt gut in meine Landnschaft ? etc.Eines der besten Legespiele die ich kenne. Wenn es nicht zu komplex ist, wäre es ein Spiel des Jahres Kandidat. Deshalb 5,5 Punkte- aufgerundet 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.10.15 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.10.15 von Frank Bergner - Isle of Skye ist für mich schon mal ein Anwärter auf einen Pöppel 2016, vielleicht wird es der Kennerspielpöppel, obwohl es bei seiner Einfachheit an Regeln auch mit etwas Mut der Jury der rote Pöppel werden könnte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.10.15 von doczocker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.15 von Marco Meißner - Ein sehr abwechslungsreiches Legespiel, dass flott von der Hand geht. Durch die variablen Zwischenwertungen hat es einen höheren Spannungsbogen als beispielsweise Carcassonne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.15 von Koeppquist - Zu fünft etwas zäh und unübersichtlich; einzig der monetäre "Ausgleich" des "Platzierungsnachteils" nach den ersten Runden mißfällt und ist m.E. ungerecht
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.15 von Marco Stutzke - Supergutes Legezockerspiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.15 von detari - Schneller Einstieg und gute tiefe durch immer wieder andere Wertungen von Spiel zu Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.15 von Oliver Müller - Kandidat für nen Pöppel nächstes Jahr? Für den roten wohl fast schpn zu tricky - bleibt die Kategorie "Kennerspiel" - hmh, halte ich nicht für unmöglich. Schnell gespielt, trotz Glücksfaktor auch jede Menge Taktik und Strategie dabei. Einzig die relative Unübersichtlichkeit bei vielen offenen erwerbbaren Plättchen stört - ansonsten ein nettes Spiel für Leute, die öfter mal spielen und nicht allzu großen Wert auf Story/ Thema legen, denn hier geht es mal wieder primär um die Mechanik!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.15 von Christian B. - Das Spiel ist mir zu chaotisch. Viel zu oft wird einem das Plättchen weggeschnappt. Das Spiel sieht gut aus aber funkt bei mir nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.15 von Gerd Hebbinghaus
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.15 von Martin - Das Spiel überzeugt durch einfache Regeln, ansprechende Optik, kurze Spieldauer und durch eine hohe Variabilität und damit Langzeitmotivation. Zudem spricht es alle Spielergruppen an. Es gibt auch (heute am 22.12.1015) eine kleine Erweiterung aus dem Brettspieladventskalender mit zwei zusätzlichen Wertungsplättchen. Das Spiel erfordert Planung und Glück, Fingerspitzengefühl beim Bietmechanismus und bietet etwas Ärgerpotential, also alles was ein Gesellschaftsspiel ausmachen kann. Da ich es im Angebot erworben habe, kann ich mich auch nicht über den sonst hohen Kaufpreis beschweren.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.16 von Emil - Sehr gutes Spiel mit hohem Wiederspielreiz. Habe es bisher an die 20 Mal zur Zweit gespielt und es macht immer wieder Spaß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.16 von Marcel Puffe - Schönes Legespiel mit kniffligem Preismechanismus. Ist mir jedes Mal fast zu kurz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.16 von Waiko - Sehr gewitzter (An-)Bietmechanismus. Auch alsLegespiel reizvoll. Mir ist die Grafik auf den Plättchen aber eindeutig zu klein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.01.16 von Hans Huehnchen - Das reizvolle Versteigerungselement und die vielen unterschiedlichen Siegpunktbedingungen machen Isle of Skye zu einem sehr guten Spiel. Aber irgendwie kommt mir das Gefühl, das Legespiele bieten sollten,ein wenig zu kurz, weil jeder solitär an seiner Landschaft bastelt. Nichtsdestotrotz redlich verdiente 5 Punkte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.01.16 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.16 von Susanne - Hat mich daran erinnert, wie gut Carcassonne ist. Zu viele Dinge, auf die man achten muss.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.16 von Andreas - Ich mag Carcasonne nicht sonderlich, aber Isle of Skye macht vieles besser!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.16 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.01.16 von Dietrich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.16 von Moni Azzolini - Sehr spannendes Legespiel mit tollem Versteigerungsmechanismus. Durch die jedes Mal unterschiedlichen Wertungen immer wieder anders.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.16 von vanM - Schönes Legespiel, das durch die Möglichkeit fremde Plättchen zu kaufen genug Interaktion bietet. Die unterschiedlichen Siegpunktbedingungen sorgen für abwechslungsreiche Runden. Kam bisher in allen Spielrunden sehr gut an. Sowohl bei Gelegenheits-, als auch bei Vielspielern.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.16 von Flott - Für mich ganz klar das bessere Carcassonne, da es zwei Probleme des Klassikers auf elegante Weise löst: Der clevere Bietmechanismus reduziert das bei Carcassonne doch sehr hohe Glück beim Ziehen der Plättchen, die variable Wertung macht das Spiel im Vergleich zum starren Wertungssystem von Carcassonne abwechslungsreicher. Eigentlich stehe ich auf komplexere Spiele, aber IoS hat das Zeug, gleichermaßen Gelegenheits- wie Vielspielern anzusprechen. Von den Spielen, die sich in weniger als zehn Minuten erklären lassen, mein Lieblingsspiel. Ganz starke Fünf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.16 von Florian Hullmann - Der originäre Mechanismus des Plättchenverkaufs ist zugegeben sehr kurzweilig und das Entsorgen eines der Plättchen sorgt gerne für Frust und Erheiterung. Das Ausbauen im Anschluss hat dann leider nicht mehr den selben Unterhaltungscharakter. Meine Familie mag eigentlich Legespiele: bei diesem haben wir zu Schluss immer das Gefühl: "Was, schon zu Ende. Die Maschinerie fing doch gerade erst an zu laufen." Durch die hohe Fokussierung auf den Plättchenmarkt wirkt der Landschaftsbau danach irgendwie unvollendet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.08.16 von Shigeru
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.08.16 von Pasvik - Durch die insgesamt 16 Wertungskärtchen, von denen jeweils nur 4 (und dann noch zu jeweils variierenden Zeitpunkten im Spiel) benutzt werden, hat das Spiel durchaus einen gewissen Wiederspielreiz. Insbesondere ergeben sich dadurch immer völlig andere Partien. Sowieso ist für mich dieser innovative Wertungsmechanismus das, was das Spiel ausmacht. Tolle Idee, super umgesetzt.

Leser die 'Isle of Skye: Vom Häuptling zum König' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Isle of Skye: Vom Häuptling zum König' auf unseren Partnerseiten