Rezension/Kritik zu Spiel: Würfelwölfe

Eingestellt Freitag 29. Januar 2010 - Dieser Artikel wurde 1753 mal aufgerufen.

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Spielinfo
Autor: Marco Teubner
Verlag: Haba
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2009
Bewertung: 5,5 5,5 H@LL9000
Spielecover
Würfelwölfe

Spielziel

Ein lautes Bellen und Blöken ertönt aus dem Tal der Würfelwölfe: Die Hunde haben sich versammelt, um den besten Hütehund unter sich zu ermitteln. Eine verzwickte Aufgabe, denn die Hunde müssen nicht nur schneller als ihr jeweiliger Verfolger sein. Sie dürfen bei all dem Trubel auch die Schafe und Wölfe nicht aus den Augen verlieren, wodurch ein turbulenter Wettkampf beginnt!

Ablauf

Je nach Mitspielerzahl wird Vorder- bzw. Rückseite des Spielplans zusammen gepuzzelt. Die Hunde werden so aufgestellt, dass alle denselben Abstand zu Vorder- bzw. Hinterhund haben. Auf Kommando würfeln alle gleichzeitig mit jeweils einem Würfel. Je nach Symbol führen die Spieler folgende Aktion aus:

  • Hund: "Wuff" rufen und ein Feld vorwärts ziehen
  • Schaf: "Mäh" rufen und stehen bleiben
  • Wolf: einmal um den Tisch laufen

Sobald der Hund eines Spielers auf demselben Feld landet wie die Figur eines Mitspielers, erhält dessen Besitzer als Belohnung ein Schafplättchen und läutet damit gleichzeitig eine neue Runde ein. Sobald ein Spieler drei Schafe besitzt, hat er gewonnen.

Fazit

Nicht allzu spektakulär erscheint auf den ersten Blick der Inhalt dieses Spiels. Gut, es enthält vier Holzhunde und vier Sonderwürfel, aber augenscheinlich nichts Aufregendes. Dass man sich niemals vom ersten Eindruck beeinflussen lassen sollte, beweist dieses Spiel einmal mehr.

Nach kurzem Regelstudium und schnellem Aufbau wird schon nach der ersten Partie klar, dass Würfelwölfe wohl öfter auf dem Tisch landen wird, als es den Eltern recht sein kann. Nicht, dass Letztere das Spiel langweilig finden – nein, keineswegs! Sondern weil ihnen meistens nach einer Partie die Puste ausgeht (zumindest wenn sie solche "Tischsportler" sind wie meinereins) und sie sich danach am liebsten gemütlich zurücklehnen würden, die Kinder aber auf eine Folgerunde bestehen.

Würfelwölfe ist ein Spiel, bei dem es keineswegs ruhig zugeht. Nicht nur das Laufen um den Tisch sorgt für Aktion, auch das gleichzeitige Würfeln, bei dem einer schneller sein möchte als der andere, bringt schon genügend Hektik und Interaktion ins Spiel.

Einfluss hat man auf das Spiel eigentlich nicht viel, denn allein das Würfelglück entscheidet, wer welchen Mitspieler wann einholt. Es sei denn, jüngere Kinder spielen mit älteren zusammen, dann ist der Sieg manchmal auch auf den Altersunterschied zurückzuführen. Im Übrigen lässt sich das Spiel auch schon sehr gut mit 5-Jährigen spielen.

Wieder einmal eine kleine Perle mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis, die in diesem Mitbringspiel von Haba verborgen ist. Und wieder einmal ein schönes Spiel von Marco Teubner, der auch schon für einige andere gute Kinderspiele die Erfinderfeder geschwungen hat. Nun denn, dann lasst uns weiter um den Tisch sprinten, wenn sonst schon zu wenig Zeit (und/oder Lust) für Sport vorhanden ist!

Rezension Sandra Lemberger

'Würfelwölfe' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

Würfelwölfe: 2 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 5,5 5,5

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.10 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.01.10 von Nicole Biedinger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Würfelwölfe' auf unseren Partnerseiten