Spiel

San Juan

Spielerzahl

2-4

Alter

ab 10 Jahren

Dauer

45-60 Minuten

Autor

Andreas Seyfarth

Verlag

alea (Web)

Preis

ca. 17 Euro

Jahrgang

2004

Wertung

H@LL:


5.1

Besucher:


5.1


Kurzspiel- regel

In unserer Rubrik Kurzspielregeln stellen wir Euch Zusammenfassungen/Übersichten diverser Spiele im PDF-Format zur Verfügung. Einfach öffnen und ausdrucken:
San Juan
San Juan

Unsere
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz
Claudia Schollenberger

Clemens Schollenberger

Arne Hoffmann

Ina Herrmann

Anette Bippus-Darting

Bernd Eisenstein

Hans-Peter Stoll

Helga Wilde

Jochen Traub

Klaus Jörder

Sandra Lemberger

Kommentar: Lieber Puerto Rico - das ist nicht so glücksabhängig
Stefan Hirsch

Roland Winner

Barbara Winner

Kathrin Nos

Kommentar: Der Vorgänger Puerto Rico ist noch besser, trotzdem verdient auch San Juan die Höchstnote!
Tommy Braun

Peter Nos

Ulrich Fonrobert

Kommentar: Ein würdiges Kartenspiel zum Mega-Brettspiel. Einfacher, lockerer, aber doch immer knifflig und doch 'Denkspiel'. Das Wasser im Wein ist meiner Ansicht nur der Preis, denn eigentlich ist es ja doch ein blütenreines Kartenspiel, welches auch in eine Adlung-Schachtel passt. Block und Bleistift scheinen mir doch eher aufgesetzt. Aber natürlich trotzdem ein Muss!
Michael Reitz

Uta Weinkauf

Michael Andersch

Nicole Biedinger

Frank Gartner

Ralph Bruhn

Kommentar: Das einzige Problem des Spiels ist, dass viele es an dem Überflieger der letzten Jahre - Puerto Rico - messen, wo es natürlich nicht mithalten kann. Ohne diesen Vergleich wäre dieses Spiel hinsichtlich Spieltiefe, Schwierigkeitsgrad und Spieldauer der Topfavorit auf das Spiel des Jahres.
Jost Schwider

Kommentar: Tolles Spiel mit extrem hohem Langzeit-Spielreiz! Trotzdem in 5 Minuten erklärt und sehr kurzweilig (dank des Rollenkonzepts ist man quasi immer dran). Eine Partie dauert im Durchschnitt nur 45 Minuten, so wird die Forderung nach Revanche sicher nicht ausbleiben! San Juan ist absolut Familien-tauglich (bravo alea!). Daher ist es nicht nachvollziehbar, warum das Spiel von der SdJ-Jury ignoriert worden ist. BTW: San Juan funktioniert auch sehr gut mit 5 bis 8 Spielern: www.schwider.de/sanjuan5.htm
Christine Hauer

Kommentar: Ein gutes Kartenspiel für zwischendurch, welches ein vereinfachte Adaption von Puerto Rico darstellt. Es lässt sich sehr gut zu zweit spielen und ist auch gut für unterwegs geeignet (z.B. Zug, Kneipe).
Udo Kalker

Rene Puttin

Kommentar: 5 weil Puerto Rico noch deutlich besser ist.
Jörn Griesbach

Monika Harke

Silke Hüsges

Horst Sawroch

Mahmut Dural

Kommentar: Für ne 5 reicht es nicht aus. Aber ein gutes Kartenspiel.
Henning Knoff

Kommentar: San Juan ist ungeheuer elegant designt. Die Karten sowohl als Gebäude als auch als Waren als auch als Währung zu benutzen ist einfach brillant. Wer sich nicht sicher ist, ob der große Bruder Puerto Rico das Richtige ist, kann hier prima vorfühlen. Dessen Abwechslung und Tiefgang erreicht San Juan zwar nicht, aber für eine halbe oder Dreiviertelstunde zwischendurch ist es immer wieder gut - auch und gerade zu zweit.
Michael Timpe

Andreas Hirz

Bestellen im 
Internet bei 

San Juan




MITMACHEN:

Deine Wertung
(Wertungsschlüssel)

Email an
RezensentIn

Eure
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Roland Goslar

Kommentar: letztlich glaube ich gibt es nur zwei, drei Strategien, deren Siegchance ordentlich vom Kartenglück abhängt. Aber ich habe keine Neuheit so oft gespielt.

Frank

Gabi Goldschmidt

Kommentar: Auch nach mindestens 30 Partien hat das Spiel für mich einen ungebrochenen Spielreiz. Für die kurze Spieldauer eine enorme Spieltiefe...

Harald Schmid

Kommentar: Wie Puerto Rico, aber mit 3 großen Vorteilen: 1) Dauert nicht so lange 2) auch für nicht so erfahrene Runden geeignet 3) Kann man auch zu zweit Spielen

Michael Linder

Kommentar: Wer meint, dieses Spiel habe einen nur geringen Anteil an Interaktivität, der hat noch nicht verstanden, dass man sich die eigene Rolle meist mehr danach aussucht, was den anderen nicht so sehr nutzt. Es ist sehr strategisch, denn man muss versuchen, sine Strategie immer optimal auf die Handkarten abzustimmen! Es macht einfach enormen Spaß, denn es spielt sich immer wieder anders, am besten aber zu viert! Die Kapelle ist auch ein tolles Mittel, um bestimmte Karten aus dem Spiel zu nehmen. Für mich klarer Favorit auf das Spiel des Jahres, weil es diesmal auch Wenigspieler und nichtstrategen anspricht.

Annelies Tobler

Kommentar: San Juan gefällt mir auch nach mehreren Spielen immer noch sehr gut. Recht einfach zu spielen, aber nicht ohne taktischen Reiz. Sehr gut auch für zwischendurch. Empfehlenswert.

Gilles Oth

Stephan Zimmermann

Epimetheus

Knobelfix

Patrik Rüegge

Kommentar: Tolles Spiel: Schnell erklärt, keinerlei Wartezeiten durch das Rollenkonzept. Begeistert auch Wenig-Spieler. Idealer Einstieg für einen spielabend. Top-Empfehlung, gehört in jede Spielesammlung (auch wenn Puerto Rico darin schon vorhanden sein sollte).

Cornel Anner

Kommentar: In der Kategorie Kartenspiel ein Highlight! Dass die SdJ-Jury San Juan übergangen hat, disqualifiziert (einmal mehr)diese Jury, nicht aber dieses übrigens auch zu zweit sehr gut spielbare Spiel. San Juan war für mich das Tor zu Puerto Rico.

Daniel R.

Kommentar: Dieses Spiel ist massiv überbewertet. Zu zweit gespielt ist der Spielablauf beinahe identisch zu "Die Siedler - das Kartenspiel", obwohl es sich in den Mechanismen unterscheidet. Leider praktisch keine Interaktion und nach wenigen Spielen sind die wichtigen Gebäude bekannt, welche zum Sieg verhelfen. Für Strategieliebhaber zu wenig anspruchsvoll und für Leute, die das Siedler-Kartenspiel schon zu zweit spielen schlicht überflüssig, obwohl es ein paar Gebäude-Typen mehr mit sich bringt.

Pia Lemberger

Kommentar: Gelungene Umsetzung von Puerto Rico.

Harald Ewald

Carsten Pinnow

Wojtek

OMI

Kommentar: Selten ein Spiel gespielt, dass in jeglicher Besetzung (2, 3 oder 4 Spieler) richtig Spaß macht.

Plug in Baby

Kommentar: Gutes Spiel....Mischung aus "Siedler für zwei" und ein wenig "Ohne Furcht und Adel"...finde diese beiden aber besser...SJ macht zu zweit nicht so viel Spaß. Bei mehr als Zwei Spielern aber echt gut!! Anleitung ist gut...allerdings der Preis unverschämt hoch für ein Kartenspiel...hätte mir insgesmat mehr erhofft. Wer eines der oben genannten hat braucht SJ meines Erachtens nicht zwingend Muss mal Purto Rico ausprobieren.

Kai Frederic Engelmann

Kommentar: Ich finde SanJuan besser als Puerto Rico. Es reduziert das komplexe Brettspiel auf das wesentlichste. Dudurch, dass die Baukarten auch Geld sind wird der Glücksfaktor gestaucht. Man findet leicht ins Spiel und danach sicher nicht mehr hinaus!

Haribo

Kommentar: Faszinierend, zu zweit völlig andere Spielweise als zu dritt oder zu viert. Hat einen gesunden Glücksfaktor!

Cyberian

Kommentar: Kommt immer wieder auf den Tisch und macht in jeder Besetzung sehr viel Spaß! Spielerherz, was willst Du mehr?

MarcNölkenbockhoff

Kommentar: Ich mag es nicht so recht. Ich weiss, dass ich damit ziemlich alleine stehe, aber dieses ständige Schauen, was sich wo auswirkt, finde ich öde. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich sehr oft verloren habe.

Fabian Schwabe

Kommentar: Gutes Spiel, aber nicht mein Fall. Was macht man wenn man nur schwache Karten bekommt? Dieses Glücksmoment mindert massiv die Qualität des Spieles und lässt es daher mit Recht klar hinter seinem großen Bruder zurückstehen.

Roland Sciarra

Kommentar: hat bis jetzt jedem gefallen , aber freue mich schon auf eine partie puerto rico

Angela

Daniel Ziegler

Kommentar: Zusammen mit Siedler und Jambo unser Lieblingskartenspiel! Das Spielgefühl von Puerto Rico wird mit geringem Material- und Regelaufwand perfekt rübergebracht. Überall spielbar und auch zu zweit super! Ich denke nicht, dass es EINE bestimmte Gewinnstrategie gibt, auch Zunfthalle und co. sind schlagbar! Also zugreifen.

Navigateur

Kommentar: San Juan ist das erste Spiel seit langem, welches es geschafft hat, meine persönliche Top 3 der Strategie- und Taktikspiele durcheinanderzuwirbeln. Andreas Seyfarth genießt meinen allergrößten Respekt - er hat es geschafft, mit Hilfe eines Blocks Karten mehr Tiefe in ein Spiel zu bringen, als manch anderer Autor mit einem mehrere Kilo schweren "Monsterbrettspiel". Ob San Juan demnächst "Ohne Furcht und Adel" als mein absolutes Lieblingsspiel vom Thron stürzt, wird sich bald zeigen - für sechs Punkte reicht es aber allemal.

Tjeerd Siblesz

Kommentar: Optimal mit 4 spieler. Mit 2 leider ziemlich abwechslungarm und ein bisschen langweilig aber sehr schnell zu spielen. Zum gluck ist dagegen das brettspiel (Puerto Rico)zu zweit sehr gut zu spielen.

Markus Beer

Jupiter Jones

Kommentar: Derzeit mein absolutes Lieblingsspiel, da es sich auch mal relativ flott zwischendurch spielen läßt und dennoch mit dem wenigen Material eine enorme Spieltiefe bietet! Außerdem entsteht kein Leerlauf, wenn man nicht dran ist - da die Aktionen der gewählten Rolle fast immer für alle gelten, hat man immer was zu tun. Besonders gut gefällt mir San Juan übrigens zu zweit. Bei vielen Spielern kommt dann deutlich mehr das Glück zum Tragen, da die wichtigen 6er-Gebäude knapp werden (mein Eindruck). Aber auch das kann natürlich seinen Reiz haben. Ideal übrigens auch als Reisespiel, da es lediglich den Kartenstapel sowie ein paar Plättchen zu verpacken gilt. Meine persönliche Entdeckung des Jahres und ein gaaaanz heißer Tip... ;-)

Franz Lugauer

Kommentar: Ein tolles Kartenspiel. Ist für jede angegebene Spielerzahl zu empfehlen. Kurzweilig und spannend. Nur schade, dass dieses Spiel im Handel nicht so einfach zu bekommen ist. Hätte eigentlich das Zeug zum Klassiker. Ich würde es als "Die Siedler von Catan (Kartenspiel) Light" bezeichnen, nicht weil es schlechter ist, sondern weil es sich einfach lockerer, leichter und schneller spielt.

Paul Arnesen

Kommentar: Obwohl Puerto Rico ein sehr gutes Spiel ist, bleibt bei dieser zu viel abgespeckten Variante fast nichts übrig, was noch Spielspass bereitet, vor allem wenn die dominanten Siegstrategien bekannt sind. Einzig die Karten sind viel hübscher gestaltet als beim grossen Bruder (Gebäudeplättchen).

Matty

Kommentar: Dieses "Puerto-Rico-Light" im besten Sinne hat mich erst für den zuerst unterschätzten großen Bruder begeistert. Zu zweit tät ich`s allerdings nicht spielen.

Viktor Koch

Kommentar: Sehr gutes Spiel, mit vielen Taktik-Möglichkeiten. Wobei ich ein Paar Gebäude für überflüssig halte und niemals bauen würde. Macht bei jeder Spielerzahl Spass.

Andrea B.

Kommentar: Einfach SUPER :-)

Christian Bauer

Kommentar: Kommt bei uns immer wieder auf den Tisch. Praktisch für unterwegs, da nicht viel Platzbedarf.

rekath16

Kommentar: wie kommt man auf so eine Idee? :-) Hat uns gut gefallen!

Wuppermauli

Kommentar: Nach ein bis zwei Partien kommt man richtig auf den Geschmack. Der Spielreiz liegt unter anderem darin, dass man immer andere Taktiken ausprobieren möchte---das garantiert einen langen Spielreiz. Bei unseren Freunden kam San Juan sehr gut an.

Michael S.

Eassouira

Kommentar: Super Spiel...

Dr. Andreas Günter

Kommentar: San Juan und Puerto Rico (der "große Bruder") sind einfach so ausbalanciert, so raffiniert konzipiert und so spannend im Spielverlauf, dass man von einem ganz großen Wurf sprechen muss. Besser gehts eigentlich nicht... Einziges Manko: Die eher gediegene Aufmachung sorgt dafür, dass wir es selbst unserem älteren Sohn (12) noch nicht so recht nahe bringen konnten.

Robin Skyline

Kommentar: Dröge Gurke, nicht wirklich innovativ, habe ich nach ein paar Runden und drei Urlauben über EBAY unter's Volk gebracht, wirklich 'ne Trantüte von Spiel, zumindest zu Zweit, und wir sind andere Kaliber gewohnt...

Markus Fillgraff

Nico

Kommentar: Supertolles Spiel zu zweit! Regelvorschlag: Die mächtige Bibliothek darf bei zwei Spielern jeder verdeckt vor sich hinlegen, um sie zu einem beliebigen Zeitpunkt anstelle einer Karte vom Vorratsstapel aufzunehmen. Geht fast wieder ein bisschen in Richtung Puerto Rico ;) Auf jeden Fall verliert man dann nicht deshalb, weil man keine bibliothek auf die Hand bekommt.

Michael S.

Kommentar: Das Spiel konnte uns auch nach mehreren Runden leider nicht überzeugen.

Kay Zeitz

Kommentar: Ein nettes Spiel für Unterwegs! Für den Spieleabend zu Hause ist Puerto Rico interessanter, ausser man möchte ein schnelles Spiel. Die Regeln sind gut durchdacht und, dass die Karten auch gleichzeitig den Zweck von Geld erfüllen, hält den Preis niedrig und das Spiel passt in jeden Rucksack.

Niels

Marco Stutzke

Braz

Kommentar: Keine Frage: Kein schlechtes Spiel. Schaue ich mich aber auf dem Markt um, so kann ich ein "Race for the Galaxy" oder ein "Glory to Rome" finden, welche mir um einiges besser (da abwechslungsreicher) gefallen. Daher keine Frage: San Juan ist kein schlechtes Spiel Ich habe aber schon besseres gespielt.

rolf

Kommentar: Besonders zu empfehlen mit der Erweiterung aus der Schatzkiste.

Gülsüm Dural

generationX

Kommentar: Puerto Rico ist schon zäh, aber SJ setzt noch einen drauf!Karten ausspielen und hoffen das es bald zu Ende ist...

syncmasterone

Kommentar: Eher im Mehrspielerspiel zu empfehlen. Speziell die Bibliothek ist bei wenigen Spielern eine viel zu mächtige Karte. Für meinen Geschmack ein etwas zu hoher Glückfaktor dadurch ob man die passenden / nötigen Karten erhält. Dennoch: Macht Spaß!

RS

Max Heininger

Kommentar: Steht dem "großen Bruder" an Spielspaß an nichts nach, und hat bzgl. Transport, Spielzeit und Familientauglichkeit sogar gewichtige Vorteile.

Sven Claußen

Kommentar: Einer der gelungensten Spiele überhaupt!

W. Heidenheim

Martin Molter

Kommentar: Den großen Bruder kenn ich noch nicht. Aber San Juan ist absolut kein langer Spielspass in einer zweier Runde. Da haben wir jetzt gemerkt, es macht keinen Sinn ein Produktionsgebäude zu bauen. Es gewinnt derjenige, der die besten violetten Gebäude auf die Hand bekommt und sie bauen konnte - also fast reines Glücksspiel. In einer dreier und vierer Runde mag das anders sein, da dann ein Mangel an Gebäuden herrscht. Ich habe die Spielregeln auch schon 5 x gelesen und gesucht, ob in der 2er-Variante Karten raus müssen - nix gefunden.

Pasvik

Kommentar: Muss ich überhaupt noch was schreiben? Vielleicht nur: Tolle Kartenspiel-Umsetzung von Puerto Rico. Allerdings: Bibliothek mit Zunfthalle sind nicht zu schlagen. Wer das Glück hat, beide Gebäude früh bauen zu können, gewinnt - immer! Deshalb nur Note 4!

Daniel_ms

Kommentar: Zäh, langweilig, ich mag es einfach nicht.

Dencer

Kommentar: Endlich mal gespielt und ich hatte mir mehr erwartet. Die Produktionsgebäude, die bei Puerto Rico wichtig sind, scheinen hier wenig sinnvoll zu sein und zu optimiert man seine violetten Gebäude und dann kommt auch noch Glück dazu. Hat mich nicht vollends überzeugt, dann lieber Puerto Rico, was, wenn es alle kennen auch schnell gespielt werden kann.

abstorz

Kommentar: Das von uns über die Jahre am meisten gespielte 2-Personen Spiel. Kurz und Knackig, immer wieder sind neue Strategien möglich. Top zu zweit, auch wenn die Bibliothek Spielentscheidend sein kann.

Ernst-Jürgen Ridder

Kommentar: Dieses ältere Spiel kann man immer wieder einmal aus dem Regal holen und es macht dann immer noch Spaß. Der Einstieg ist deutlich leichter als bei dem jüngeren Race for the Galaxy. Obwohl man bei Kartenspielen ja immer etwas davon abhängig ist, wann man welche Karten zieht, gibt es so viele Karten, aus denen sich etwas machen lässt, dass das Glückselement sich doch in Grenzen hält. Erst heute wieder habe ich gesehen, dass man durchaus Strategien verfolgen kann Insgesamt ein solides Spiel.

Shigeru

Michel

Kommentar: Klasse Spiel, fünf gute Punkte von mir. Besonders auch für zwei Spieler zu empfehlen. Viel. sogar am besten, weil die Wartezeit so verkürzt wird.

Andreas Freye

Kommentar: Tolles Kartenspiel!

Malte

Kommentar: (Neue Version). Super!! Nunmehr über 70 mal gespielt und immer noch Lust drauf! Unglaublich, es wirkt keine einzige Karte fehl am Platz in diesem Spiel! Schnell und super spannend bis zum Ende!

Ralf

Kommentar: Altes Spiel kommt aber immer noch auf den Tisch toll

Flott

Kommentar: Wie schon beim großen Bruder Puerto Rico stimme ich auch hier Braz vollkommen zu: Kein schlechtes Spiel, aber in einer Welt, in der es Race for the Galaxy gibt, hat es keine Chance auf unseren Spieltisch zu kommen.

Gentledom

Kommentar: Einfach erklärt, einfach zu spielen und auch für Wenigspieler geeignet. Für mich als es rauskam eine kleine Revolution bei den Spielen und viele heute sehr erfolgreiche Spiele ließen sich sicher davon etwas inspirieren. 2016 kann ich aber keine 6 Punkte geben, fünf sind aber allemal drin.

Andreas Arnold

00Schneider

Kommentar: Für mich eines der besten Kartenspiele. Für Vielspieler und Gelegenheitsspieler sehr gut geeignet.

okonski

Kommentar: Das kleine Puerto Rico. Natürlich nicht so strategisch und umfangreich wie der große Bruder, aber bei uns immer sehr gerne gespielt. Nach mittlerweile ca. 500 Partien auf dem Tisch und in der App immer noch nicht langweilig. Auch gut für zwei Spieler geeignet!

Skacom

Kommentar: Ist ein Klassiker und hat nichts von seinem Spielreiz verloren - immer wieder gerne!

felixs

Kommentar: San Juan gefällt mir sehr gut, weil hier eine hohe Dichte an Entscheidungen und vielfältige Möglichkeiten in eine sehr bündige Spielzeit konzentriert werden. Auch das Spielmaterial ist angenehm übersichtlich.

sutrebuh

Kommentar: Kartenschwemme erzeugen und die richtige rausfischen! Es gilt, seine Maschinerie in Gang zu kriegen, um dann die Karten in die Hände zu bekommen, mit denen sie sich weiter verbessern lässt. Zum Schluss hin kommt es darauf an, passende 6er-Gebäude bauen zu können. So geht mit ein wenig Kartenglück die Strategie auf. Das Spiel ist eigentlich nicht allzu kompliziert, aber für Kinder doch etwas schwer zu greifen.

Waltersche

Kommentar: Diesen Sommer mit der alten Euphorie mal wieder ausgepackt. Es funktioniert immer noch super, auch zu zweit. Und war ja gerade immer super geeignet, wenn man nach Puerto Rico wollte, aber nicht genug Mitreisende hatte (habe Puerto Rico nie zu zweit versucht) - die Umsetzung des großen Brettspiels in ein (reisetaugliches) Kartenspiel fand ich sehr gelungen. Und es ist beachtlich, mit wie wenig Material, Grundregeln und damit niedriger Einstiegshürde dies funktioniert. Aber irgendwie hat es mein Vorredner mit dem "Kartenschwemmen erzeugen" sehr gut beschrieben - und hat man diese Maschinerie in Gang gebracht, geht es eigentlich nur noch darum, auf die richtigen Karten zu hoffen... Wenn Puerto Rico, dann wohl doch wieder die ganze Insel mit größerer Reisegruppe...

Max

Achim Nieder-Vahrenholz

Kommentar: Oh, wie ist das schön:Mit 2-4 Spielern gut spielbar. Kleine Box, Material zweckmäßig ohne Schnickschnack, zügiger Spielablauf; Strategie, Taktik und Glückselemente angenehm ausgewogen, Wiedereinstieg auch nach Jahren sehr schnell möglich.