Spiel

Die Gärten der Alhambra

Spielerzahl

2-4

Alter

ab 10 Jahren

Dauer

45-60 Minuten

Autor

Dirk Henn

Verlag

Queen Games (Web)

Jahrgang

2004

Wertung

H@LL:


3.7

Besucher:


4


Unsere
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz
Kathrin Nos

Ulrich Fonrobert

Kommentar: Der Nachfolger von "Carat" wurde, von der Thematik einmal abgesehen, 1:1 übernommen. Sogar Regelpassagen sind wörtlich abgeschrieben. Davon abgesehen ist dieses Alhambra ein gutes Denkspiel für 2 bis 4 Mitspieler, das in ca. 45 Minuten Denkspaß bringt. Leider ohne zweiten Markierungsstein für die Spieler, damit man weiß, wer nun welche Farbe spielt.
Roland Winner

Michael Andersch

Kommentar: Was mich an den Gärten der Alhambra hauptsächlich stört, ist dass ein eigentlich lockeres Spielchen ohne großen Tiefgang ein derartiges Grübelpotential bietet. Wer optimal speieln will rechnet einfach alle Möglichkeiten zum Einsetzen seines Plättchens durch - das kann dauern und steht in krassem gegensatz zum recht hohen Glücksanteil, der sich durch das Ziehen genau eines Plättchens ergibt. Minimiert man den Glücksanteil (Auswahl aus 3 Plättchen), so schraubt man das Grübelpotential weiter nach oben. Desweiteren finde ich - im Vergleich zum Vorgänger "Carat" - die Grafik zwar deutlich stimmungsvoller, gleichzeitig aber auch unübersichtlicher.
Jochen Traub

Kommentar: 100% Carat (Queens Games 1993) - Was hat das mit Alhambra zu tun? Ärgerlich die Kunden unter falschen Erwartungen zum Kauf zu locken. Jeder der Carat hat wird sich über den Kauf ärgern, denn außer einer neuen Grafik bekommt er nichts neues geboten.
Peter Nos

Kommentar: Sicherlich die schönste Ausgabe von Carat.
Uta Weinkauf

Steffen Stroh

Jens Hillen

Kommentar: Wieder mal eine Mehrfachverwertung eines Henn´schen Spiels.
Nicole Biedinger

Frank Gartner

Katrin Husmann

Udo Kalker

Tommy Braun

Kommentar: Der Name ist ja sowas von irreführend und hat mit Alhambra so garnix zu tun. Ansonsten eine schönes Neuauflagen von Karat - abstrakt, aber gut egal ob zu zweit, dritt oder viert!
Michael Kahrmann

Horst Sawroch

Frank Lehmann

Bestellen im 
Internet bei 

Die Gärten der Alhambra




MITMACHEN:

Deine Wertung
(Wertungsschlüssel)

Email an
RezensentIn

Eure
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Sarah Kestering

Kommentar: Der Spielablauf ist ziemlich fummelig - nix fuer Wurstfinger ;) - die Plaettchen verschieben sich staendig. Die Grafik ist wunderschoen. Das Spiel selber ist okay. Ganz nett, knappe 4 Punkte.

T. Wasmer

Petra Schmidt

Maddin Ballhorn

Kommentar: Die Bewertung bezieht sich auf das Spiel zu zweit - mit mehr Personen habe ich es noch nicht gespielt (mag sein, dass dann der Spielreiz wegen der längeren Wartezeiten und des wesentlich geringeren eigenen Einflusses sinkt).

Markus Hofmann

Claudia Stroth

Kommentar: Die Wertung gilt für ein Spiel zu zweit.

Braz

Kommentar: Schöne Grafik bei einem stimmigen Legespiel. Mir hat es gefallen ;)

Carsten Pinnow

Kommentar: ganz nett, aber überflüssig.

Brrause

Kommentar: Dieses Spiel ist nett. Sowohl zu zweit/dritt/viert hat´s uns gefallen. Allerdings muß das Spiel seine 5 Punkte auf Dauer noch verteidigen - kleine Zweifel bleiben mir, ob es ewig überzeugt.

Frank-Philipp Wolfer

Kommentar: Schönes Spiel mit einem einfachen und genialen Spielmechanismus, der die Sache immer wieder interessant macht. Empfehlenswert

Matty

Kommentar: Das Spiel funktioniert, ist aber für meine Begriffe etwas unübersichtlich, hat keinen echten Spannungsbogen - und gibt mir irgendwie gar nix.

BlueYeti

Kommentar: Man spiel es ein- oder zweimal und vergisst es dann wieder.

Andreas D. Becker

Kommentar: Eine sehr schöne Denksportaufgabe. Einziger Minuspunkt: zu viel Fummelei beim Umdrehen der Plättchen.

Thomas Hammer

Kommentar: Im Prinzip sehr schönes (wenngleich wirklich "fummeliges") Legespiel mit toller Grafik - aber: Das Gameplay plätschert ohne erkennbare Höhepunkte so dahin... bis irgendwann das letzte Plättchen gelegt wurde... - irgendwie schade!

Ruben Z.

Kommentar: Kenne Carat nicht. Für sich betrachtet Genial. Einfach, Schnell, Ärgerfaktor, hat meine ganze Runde auf anhieb gepackt. Revanche?

Frank Bergner

Wolfram Dübler-Zaeske

Kommentar: Ein schnelles Spiel für zwischendurch, ohne großen Anspruch, mit großen Glückselementen aber kurzweilig und spaßig. Ab und an spiel ich es gern.

Ano

Kommentar: Das Standard-Alhambra ohne Erweiterung war schon nicht mein Lieblingsspiel aber dieses hier mag ich noch weniger. Einmal im halben Jahr opfere ich mich aber mehr muss nicht sein.

Kauz

Kommentar: Die graphische Überarbeitung von Carat ist ein - zugegebenermaßen fitzelig zu handhabender - Genuss. Was leider nicht auf den Mechanismus zutrifft, zu oft fühlt man sich hier etwas gespielt.