Spiel

Kahuna

Spielerzahl

2

Alter

ab 10 Jahren

Dauer

30-40 Minuten

Autor

Günter Cornett

Verlag

KOSMOS (Web)

Preis

ca. 15 Euro

Jahrgang

1998

Wertung

H@LL:


5.2

Besucher:


4.9


Kurzspiel- regel

In unserer Rubrik Kurzspielregeln stellen wir Euch Zusammenfassungen/Übersichten diverser Spiele im PDF-Format zur Verfügung. Einfach öffnen und ausdrucken:
Kahuna

Unsere
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz
Kathrin Nos

Christiane Brecht

Ele

Jörn Griesbach

Karacan

Michael Andersch

Michael Reitz

Peter Nos

Tommy Braun

Bernd Eisenstein

Ralph Bruhn

Uta Weinkauf

Monika Harke

Horst Sawroch

Bestellen im 
Internet bei 

Kahuna




MITMACHEN:

Deine Wertung
(Wertungsschlüssel)

Email an
RezensentIn

Eure
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Gerhard Passler

Kommentar: Tolles, kurzweiliges und hochtaktisches 2-Personen-Spiel, bei dem viel mehr Taktik dahintersteckt, als man zunächst annimmt; lädt regelrecht jedesmal zur sofortigen Revanche ein; ich gewinne interessanterweise fast nie :-(

Sarah Kestering

Wolfgang Gergen

Tina Heldt

Kommentar: Eins meiner liebsten 2-Personen-Spiele, was vielleicht auch daran liegt, dass ich fast immer gewinne ;o) Es besticht jedenfalls durch die schöne Aufmachung, die einfachen Regeln und den hohen Spielspaß.

Mark

Carsten Pinnow

Ulf Borkowski

Kommentar: Hoher Suchtfaktor. Neben Babel in meinen Augen das beste Spiel aus der Kosmos-Reihe "Spiele für zwei".

Wojtek

Kommentar: Ein einfaches, aber geniales Spiel. Jede der drei Spielphasen erfordert eine andere Taktik. Spannend bis zum Schluss.

Frank-Philipp Wolfer

Kommentar: einfach genial !

CMAnner

Kommentar: Eines der allerbesten Spiele für zwei. Wir spielen es immer wider mit grossem Vergnügen.

Gernot Pulverer

Kommentar: Kahuna ist die Erfüllung aller Zweispieler-Träume. Flott gespielt, über die drei Runden taktisch abwechselnd und weitestgehend ohne Längen. Glück kann man meist durch geschickte Planung ausgleichen, jedoch ist man oft versucht waghalsige Ich-gewinnen-doch-noch Manöver auf Glück aufzubauen. Damit bleibt der Nervenkitzel bis zum Schluss erhalten.

Daniel Ziegler

Kommentar: Ein schönes Spiel für 2, aber irgendwie gefallen mir Babel oder Jambo von Kosmos besser, vielleicht weil das Thema von Kahuna schon sehr abstrakt wirkt und das Spiel auch irgendwie etwas trocken ist.

Matty

Kommentar: Ausgewogenes und gutes, mitunter sehr packendes Spiel für ca. 45 min mit durchschnittlichem Langzeitspielwert. Passt schon.

sidney wilz

Kommentar: ganz nett wenn man sich eingespielt hat

Kuhnstein

BlueYeti

Kommentar: Eins der guten 2 Personen Spiele, aber nicht eins der Besten.

Braz

Kommentar: Sicherlich gibt es bessere 2 Personenspiele auf dem Sektor. Für mich zählt jedoch Kahuna zu einem der besten Brettspiel der 2 Personen-Reihe aus dem Hause Kosmos. Klasse Spiel!

Daniel und Rike

Kommentar: Kahuna ist ein Spiel für ganz ausgefuchste Knobelfreunde, wobei aber auch der kleine Glücksfaktor des Kartennachziehens berücksichtigt werden will. Sicherlich ein hervorragendes Zweipersonenspiel.

Niki Sarrazyn

Gernot Köpke

Kommentar: Etwas verkopft. Aber für Schachspieler wie ich einer bin durchaus ein Leckerbissen, so man etwa gleichstarke Gegner hat.

Michael S.

Dr. Andreas Günter

Kommentar: G. Cornett, der Autor des Spiels, ist ein Spieleerfinder, der leider nicht so bekannt ist, wie er sollte. Mit Kahuna ist ihm ein Spiel voller überraschender Wendungen gelungen. Es gehört zu unseren favorisierten 2-Personenspielen. Das Interessante daran: Erwachsene sowie Kinder (ab 9) spielen es gleichermaßen gerne.

Gliese 581

Kommentar: Schöne Optik, bis einem alle Möglichkeiten erschliessen dauert es etwas

Birgit H.

Nico

Kommentar: Nichts für Pärchen, die sich nicht zoffen wollen!!! Absolutes "mach dem andern sein Aufgebautes kaputt" Spiel, toll für gleichdenkende, schlecht für ungleiche Strategen.

Robert

Kommentar: Das Problem bei dem Spiel ist, dass häufig Pattsituationen entstehen können, die ein Weiterspielen unmöglich machen. Jede weitere Inselkarte würde keine Veränderung mit sich bringen und somit gerät das Spiel in eine Sackgasse.

Steffen Hilger

Bernhard Schlüter

Max Heininger

Kommentar: Knapp an der 5 vorbei...

manu

Kommentar: Schnelles Spiel für zwischendurch, einfache Regeln- es kann somit flott losgespielt werden. Die Aufmachung ist einfach, das Spiel hat es dennoch in sich und lebt von ständigen Einflussmöglichkeiten, so dass der potenzielle Gewinner kurz vor Schluss womöglich doch noch schnell geschlagen werden kann..

Leif

Kommentar: Ein Juwel in der Krone der 2-Personene-Spiele - traumhaft einfach, traumhaft taktisch, traumhaft schön!

Waiko

Kommentar: Einfach super. Super einfach.

Pau

Kommentar: Ein schnell erklärtes Taktikspiel, das durch einen Glücksanteil recht locker daher kommt. Durch die Auswahl beim Karten ziehen, wird es auch nicht zu zufällig. Leider können Partien schon sehr früh entschieden sein und weiter spielen ist dann nur noch langweilig. Also von mir zu empfehlen, wenn man bereit ist mit Aufgeben zu spielen. Ansonsten immer noch ein schöner Zweier.

Eduard Zuhorstrapadse

Kommentar: Auf dieses Spiel muß man sich mehrere Partien einlassen. Ich hatte es zunächst beinahe als banal abgeschrieben und es hat ein Dutzend Partien gebraucht, um mich von der Spieltiefe zu überzeugen, die ich zunächst so nicht erkannt habe. Mittlerweile liebe ich dieses Spiel, welches einen minimalen Glücksfaktor aufweist, aber letztlich doch fast immer von "gutem Spiel" entschieden wird.

Andreas Arnold

Electricday

Kommentar: Es ist ein logisches Area-Control-Game mit tollen twists. Braucht Eingewöhnung und Erfahrung um Tief zu werden. Tendenz abstraktes Vielspielerspiel.

Andreas Freye

Kommentar: Naja, Rasenmähen ist auch eine Art der Beschäftigung.

Jürgen

Kommentar: Das beste Spiel aus der Reihe.

sutrebuh

Kommentar: Drei Mal wird der Kartenstapel durchgespielt und ohne dass sich die Regeln ändern, durchläuft das Spiel parallel dazu drei Phasen. In der ersten davon geht es darum, möglichst viele Inseln erstmalig unter Kontrolle zu bekommen; in der zweiten Phase geht die Expansion auf Kosten des Gegners; und in der dritten steht das Zerstören gegnerischer Einflusszonen bei gleichzeitiger Stabilisierung der eigenen im Vordergrund. Durch diese Veränderung der Spielsituation wird das Spiel sehr abwechslungsreich. Das Ganze läuft sehr taktisch ab, ohne verbissen zu werden. Der Ausgang hängt aber nicht nur vom strategischen Geschick ab, sondern es müssen auch die richtigen Karten kommen, sodass auch ein wenig Glück von Nöten ist. Für Kinder nicht so zugänglich, dafür aber für Jugendliche aufgrund der erforderichen Dosis Bösartigkeit durchaus. Insgesamt bietet das Spiel großen Unterhaltungswert für zwei Spieler.

Philipp

Kommentar: Sehr schönes Taktik-Spiel für 2 Spieler, ideal für ein paar schnelle Runden, bei geübten Spielern dauert eine Runde unter 30 Minuten. Nur ein kleiner Glücksfaktor, wenn man beim Karten-Nachziehen nicht das passende erwischt.

Waltersche

Kommentar: Für mich auch heute noch eines der besten Spiele aus der Kosmos 2er-Reihe.

Marlow

Kommentar: Die ersten Male ist es sicher interessant, aber mit jedem weiteren Spiel sinkt der Wiederspielreiz deutlich. Es gibt einfach nichts Besonderes, alle Inseln sind gleich. Der Glücksfaktor, auch bei größerer Auslage, ist uns einfach zu hoch. Wir haben es mit Hausregeln versucht, konnten den Spielreiz aber nicht dauerhaft steigern.