Spiel

Durch die Wüste

Spielerzahl

2-5

Alter

ab 10 Jahren

Dauer

45 Minuten

Autor

Reiner Knizia

Verlag

KOSMOS (Web)

Preis

ca. 27 Euro

Jahrgang

1998

Wertung

H@LL:


5.1

Besucher:


5.3


Unsere
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz
Frank Gartner

Ulrike Hamker

Christian Hamker

Monika Gartner

Ulrich Fonrobert

Kommentar: Einfach nur gut...
Sandra Lemberger

Udo Kalker

Kommentar: Die Farbwahl der Kamele ist nicht optimal und kann im Spiel verwirren
Uta Weinkauf

Ralph Bruhn

Michael Andersch

Monika Harke

Michael Kahrmann

Horst Sawroch

Bestellen im 
Internet bei 

Durch die Wüste




MITMACHEN:

Deine Wertung
(Wertungsschlüssel)

Email an
RezensentIn

Eure
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Bernd Eisenstein

Kommentar: Ein Juwel - leider bin ich erst vor kurzem in den Genuss einer Spielrunde gekommen!

Roland Winner

Kommentar: Gutes 2-Personen-Spiel und nichts für Farbblinde.

Barbara Winner

Kommentar: -

Gerhard Passler 

Kommentar: Kurzweiliges, nettes Spiel; durch die kurze Spieldauer das ideale Spiel einen Spieleabend zu beginnen oder abzuschließen, da es sicherlich niemand überfordert.

Ulrich Fonrobert 

Kommentar: Ein super Spiel, fast schon ein Klassiker. Neben Euphrat & Tigris und Tadsch Mahal eines meiner Top 3 von Reiner Knizia.

Braz

Kommentar: Sehr schönes "Setz"-spiel. Der Spielehintergrund (Kamelkaravanen müssen Oasen umwandern/umzingeln) gefällt mir ausgesprochen gut. Ein klasse Spiel auch für 2! ..und die Spieldauer ist doch angenehm kurz - weshalb rasch noch eine Revanche gespielt werden kann ;)

Sandra Lemberger

Kommentar: Ein spannendes Spiel mit der OPTIMALEN Spieldauer!

Bastian

Kommentar: Dieses Spiel ist es wert gekauft zu werden!!!

Gero Lückemeyer

Kommentar: Mit steigender Spielerzahl verliert die eigene Strategie unvermeidbar an Einfluss, dennoch keinerlei Glück und kurze Spieldauer. Ideal sowohl zu zweit als auch vor oder nach einer langen Spielrunde. Wunderschöne Umsetzung des Themas, das hier nicht aufgesetzt wirkt.

Achim nieder-Vahrenholz

Kommentar: Animierendes Material, anschauliche Spielidee und Spielablauf, viel Taktik ,und auch Ärgern ist möglich... Sehr gut!

Stephan Zimmermann

Sarah Kestering

Kommentar: So spannend! Kaum auszuhalten. Die Kamelfarben und das Plastik stoeren mich nicht. Gut ein Dekorationsstueck wird es dadurch nicht - aber es gibt so viele Spiele die toll aussehen aber wirklich nur zum ansehen taugen - dann lieber sorum. Und Risiko hat auch rosa Plastik!

Carsten Pinnow

Roland Sciarra

Kommentar: super spiel , aber diese farben sind nichts für harte kerle :-)

Bernhard Schlüter

Frank-Philipp Wolfer

Peter Thielmann

Jan Mirko Lüder

Kommentar: "Durch die Wüste" ist rundum gelungen. Die Marshmallowfarben unterstreichen den haptischen Reiz der hübschen Kamele, die den Spielplan bei diesem flotten Spiel sehr schnell übervölkern. Die zahlreichen Möglichkeiten zur "Siegpunkte-Aquise" und zur direkten Interaktion zaubern eine atemberaubende Spannung auf den Spieltisch. Kosmos' Knizia-Spiel ist nicht nur ein großartiger Füller, der zur Zeitüberbrückung beste Dienste erweist sondern dient auch als prächtige abendfüllende Unterhaltung, zu der das flotte Taktik-Spiel aufgrund der vielen abwechslungsreichen strategischen Winkelzüge hervorragend geeignet ist.

Jörg Wrobel

Kommentar: Großes Spiel mit kurzer Spieldauer – so sollten viel mehr Spiele sein ...

Sascha

Kommentar: Also diese Kamele sind ja so was von süüüüß. Und die Farben sind KULT! Das schonmal vorweg. :-) Dahinter verbirgt sich ein richtig nettes Taktik-Spiel und die übliche Knizia-Mechanik: "Ich bin dran, will 100 Sachen machen, darf aber nur 2 Kamele setzen. Wohin bloß?" :-)

Oliver K.

Kommentar: Ich liebe die pastell Kamele :) Toller Knizia, der schnell gespielt ist. Immer gerne wieder.

Matty

Kommentar: Kurz, knackig, gut! Tendenz zur 6.

Daniel Ziegler

Kommentar: Mit Tendenz zur 6. Es ist ein einfach zu erlernendes Spiel, das mit wenig Regeln auskommt, aber doch so schön taktisch gespielt werden kann. Man will seine Karawane an 5 Stellen erweitern, hat jedoch nur 2 Kamele zur Verfügung. Die verschiedenen Wertungsmechanismen find ich auch klasse, Karawanen vergrößern, Wasserstellen erreichen, Oasen erschließen, Gebiete eingrenzen, es gibt viele Möglichkeiten zu punkten. Über die Kamelfarben kann man sich streiten, sollten aber kein Abwertungsgrund darstellen: Da die Grundfarben rot, blau, gelb, grün schon für die Spielerfarben verwendet wurden, wüsste ich nicht, wie man die Kamelfarben besser hätte lösen sollen. Von mir ganz klar Daumen hoch für diesen Knizia.

Kudde

Andreas D. Becker

Kommentar: Einfache Regeln, jede Menge Möglichkeiten. Ein rundum gelungener Grübler - und mit einer ausgesprochen ungewöhnlichen Farbwahl.

Eassouira

Kommentar: Ein nettes Spielche für zwischendurch. Dauert nicht lange und ist schnell erklärt - prima.

B. Völkel

Kommentar: Eines meiner Lieblingsspiele. Man kann sehr gut interagieren und sich gegenseitig das Leben schwer machen. Man hat haufenweise strategischer Möglichkeiten und der Glücksfaktor ist wirklich gering gehalten (wenn man von unberechenbaren Handlungen der Mitspieler absieht). An der viel kritisierten Farbwahl kann ich nichts aussetzen. Finde sie geradezu genial. Mal ne Abwechslung zum "0815- blau-rot-grün-gelb". Kleines Minus ist, dass ich selten jemanden finde der gerne mitspielt... Liegt aber wohl eher an der Denkfaulheit meiner Mitspieler als am Spiel. Absolute Empfehlung, gerade für Strategen die sich nur 45 min konzentrieren können ;-)

Carsten Bohn

mibi

Karsten

Kommentar: Kommt immer wieder auf den Tisch!

Gerd Soba

Kommentar: Spätestens mit diesem Spiel wäre es endlich an der Zeit gewesen, dass Knizia SDJ-Titelträger wird. Ein leicht zu erlerndes Spiel mit vielen strategischen Möglichkeiten. Wer am besten um die Ecke denken kann und seine Chancen möglichst so nutzt, dass die Mitspieler diese kaum bemerken, wird das Rennen machen. Immer noch ein schönes Spiel.

Pet Erpan

micha

manu

Kommentar: Eines meiner absoluten Lieblingsspiele! Nicht von den kitschigen Farben abschrecken lassen...

Andreas Günter

Kommentar: Typisches gutes Knizia-Spiel mit gewohnt raffinierter Wertung.

Rainer Kurzidim

Kommentar: Super Spiel immer wieder gerne.

Pasvik

Kommentar: Eigentlich ein tolles Spiel. Leider zgu abstrakt. Daher nur eine 4! Allerdings sind die Bonbon-Kamele super! Knapp an einer 5 vorbei.

Axel B.

Kommentar: Nach wie vor eines meiner Lieblingsspiele, besonders auch zu dritt. Einzig die Farben der Kamele könnten sich besser voneinander unterscheiden. Ansonsten aber ein stets spannender Wettlauf um die Punkte. Stets sind knifflige Entscheidungen zu treffen und immer habe ich danach das Gefühl, die falsche getroffen zu haben. Das meine ich positiv. Besonders schätze ich bei diesem Spiel auch den geringen Regelaufwand und die geringe Wartezeit. Die relativ kurze Spieldauer ermöglicht außerdem stets eine Revanche. Fazit: Ein Klassiker.

sutrebuh

Kommentar: Punkteschleuder! Für alles und jedes gibt es Punkte. Ständig rechnen alle aufs Neue, womit sich gerade am meisten davon machen lassen. Für Kinder also ein schönes Training im Kopfrechnen, nur sind sie davon nicht angetan. Für Leute mit Farbsehschwäche ist die Aufmachung eine Katastrophe: Die Viecher sind nicht zu unterscheiden.

Martin

Kommentar: Die bis dato niedrigste Spielreiznote ist eine 3 und gilt für Spieler, die bestimmte Farben schlecht unterscheiden können und die ungern kopfrechnen. Da beides nicht auf mich zutrifft und auch sonst alles passt, erhält das Spiel von mir die Höchstnote.

Klaus Seitz

Kommentar: Die bis dato ultimative Mehrspieler-Go-Variante. Hat auch nach über 20 Jahren nichts an Spielreiz eingebüßt.

FL

Kommentar: Klasse! Tolle Aufmachung. Unglaublich spannend. Kurze Spieldauer. Abstrakt ja und trotzdem fühlt es sich aufgrund der Aufmachung nicht so an. Warum auch immer konnte ich das Spiel erst 2023 spielen. Jetzt muss ich 25 Jahre nachholen 😉