Spiel

Die Werwölfe von Düsterwald

Spielerzahl

8-18

Alter

ab 10 Jahren

Dauer

30 Minuten

Autor

Hervé Marly,
Philippe des Pallières

Verlag

Asmodee (Web)

Preis

ca. 9 Euro

Jahrgang

2002

Wertung

H@LL:


4.7

Besucher:


5.3


Unsere
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz
Hans-Peter Stoll

René Hauer

Manuel Voll

Andreas Lentz

Sabine Lösch

Gerd Stocker

Hubert Scheu

Frank Gartner

Orell Mielkle

Jörn Griesbach

Bernd Eisenstein

Johannes Widmann

Clemens Schollenberger

Susanne Schlappner

Frank Schwarz

Sandra Lemberger

Tommy Braun

Steffen Stroh

Kommentar: Das Nonplusultra fr groe Gruppen!
Uta Weinkauf

Ralph Bruhn

Michael Andersch

Michael Kahrmann

Silke Hüsges

Horst Sawroch

Monika Harke

Kommentar: ich kann dem Spiel einfach nichts abgewinnen
Frank Lehmann

Bestellen im 
Internet bei 

Die Werwölfe von Düsterwald




MITMACHEN:

Deine Wertung
(Wertungsschlssel)

Email an
RezensentIn

Eure
Wertung:

Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Arne Hoffmann

Kommentar: Ein sehr schnes Spiel, das stark von der Argumentationsfreude der Mitspieler abhngt. 8 Spieler bentigt man mindestens, besser noch 12 und mehr. Dann macht es aber einen Riesenspa - auch Leuten, die kommunikative Spiele nicht so mgen. Der Preis ist jedoch recht hoch fr ein Spiel, das letztendlich mit einem Skatblatt gespielt werden kann - aber die Karten sind sehr stimmungsvoll gestaltet und der Spielspa rechtfertig den Preis allemal.

Markus Brand

Kommentar: Ein mitreiendes Spiel. Bisher ist es in jeder Spielrunde gut angekommen, am besten sogar bei den Wenig-Spielern. Das Spiel zieht einen hohen Suchtfaktor mit sich, der manche Nacht zum Tag werden lsst!

Marvin Schulz

Stefan Hirsch

Jochen Schellenberger

Kommentar: DAS Spiel schlechthin fr groe Spielrunden. Ab 12 Spieler sind die Werwlfe genial. Einziges mgliches Manko sind zu schweigsame Mitspieler. Bisher war das Spiel in jeder Spielerunde der berflieger. Es gibt kein besseres "groes" Spiel.

Pia Lemberger

Kommentar: Wow! Endlich ein Spiel fr 8 - 18 Personen das nicht eines dieser typischen "Rat mal, zeichne mal, zeig mir mal" Partyspiele ist. Die Karten sind auch sehr schn. Eine Idee, die man wrdigen sollte! Mehr davon, bitte!

Karin

Kommentar: Das ist einfach das genialste Spiel, was ich je gespielt hab!!!!!!!!! Wir haben dieses Spiel Stunden lang bis spt in die Nacht gespielt! Und selbst unsere Jungschartruppe (Alter: 8-12) aus Marktbreit findet es genial! Hiermit gre ich alle Leute von der EJ aus dem Dekanat Kitzingen, die mit mir eifrig dieses Spiel spielen! Ich freu mich auf den nchsten Konvent und auf den Aufbaukurs!

Michael Schramm

Volker Nattermann

Kommentar: Geniale Spielidee, vor allem fr grere Gruppen. Erstaunlicherweise lassen sich auch Wenigspieler begeistern und wnschen eine Wiederholungspartie. Durch die hohe Zahl an Charakterkarten sind viele Spielvariationen mglich.

Claudius Machate

Kommentar: Ein tolles Spiel, auch wenn, wie schon mehrfach erwhnt, der Preis fr die "paar Karten" recht hoch erscheint. Der Spielspa an sich ist jedoch kaum zu schlagen, vor allen Dingen, wenn Cliquen sich gegenseitig beschuldigen ("Du bist sonst ganz anders" / "Sag doch auch mal was!"), kommt Freude auf. Fr Wenig-Sprecher ist die Tagphase allerdings grausam...

Dominik

Kommentar: Endlich ein "Viele Teilnehmer"-Spiel welches den Namen auch verdient. Macht sehr groen Spass, besonders auch mit den einzelnen Varianten. Zu recht auf der Auswahlliste "Spiel des Jahres".

Denis Koch

Kommentar: Das perfekte Spiel fr groe Gruppen. Ich kenne kein besseres. Der Suchtfaktor ist extrem hoch. :-) Und es folgen lange Nchte mit Werwlfen und Hexen...

Stephan Zimmermann

Hadmar von Bärenfels

Kommentar: !!!! Grenzgenial !!!! Macht allerdings verdammt schtig.

Nils Trebes

Stephan Gehres

Felix

Kommentar: Klasse Spiel

EVE

Roland Sciarra

Kommentar: htte nie gedacht das dieses spiel so genial werden knnte. der absolute hammer.

Carsten Pinnow

Hugo Kastner

Kommentar: Unglaublich dster-prickelnde Stimmung ... fr fast jede Gruppengre ab acht Personen geeignet ... der Gamemaster lenkt ... die Werwlfe und Dorfbewohner scherzen, fragen, suchen, spielen, sterben, jauchzen ... ich habe alle Stimmungsschwankungen erlebt ... in der richtigen Spielrunde - und praktisch jede Spielrunde ist eine richtige - ein unvergessliches Erlebnis ... Auf nach Dsterwald!

Katrin

Kommentar: Auf dieses Spiel habe ich gewartet. Es macht total schtig, selbst in kleineren Runden. Da es -anders als beim Spiel "Mrder"- viele einflussreiche Charakterkarten fr die Dorfbewohner gibt, ist es fast rgerlich, eine Werwolfkarte zu ziehen...

Jan

Gero Keding

Kommentar: ohne Einfhrungsprobleme sofort spielbar, spannend selbst fr diejenigen, die gleich zu Beginn einer Runde ausscheiden, fr groe Spielerzahlen - auch unterschiedlichen Alters - sehr geeignet, ideal auch zum Kennenlernen

Mike Westphal

Mirko Stojanovic

Kommentar: Wir spielen das Werwolfspiel in Berlin nun seit etwas mehr als einem Jahr ca. alle 4 bis 8 Wochen. Und wir sind schwer begeistert. Das Besondere an diesem Spiel ist wohl der Einfluss, den ein Spieler ber seine Kommunikation nehmen kann. berzeugen ber Begrndungen macht dabei nur den kleinsten Teil aus. Gute Beziehungen zu den anderen Mitspielern sind immer von Vorteil ... Wer Lust und Laune hat mal bei uns mit dabei zu sein: http://www.werwolfspiel.de

Thomas Söffken

Kommentar: Geniales Spiel mit hohem Spielspafakor, macht schtig! Einziger Nachteil ist meist genug Spieler zusammenzukriegen, da es im Gegensatz zu den blichen Partyspielen (Zeichnen, Erklren, Pantomime etc) schon eine spezielle Stimmung und Konzentration (nicht zu viel Alkohol) bentigt, so dass es auf vielen Partys wohl leider nicht ganz passt. Besser sind zudem selbstgebastelte Karten.

Hannah Romeike

Kommentar: Ober-affen-geil! Es wird so bald kein so geniales Spiel erfunden werden. Man wird regelrecht schtig!

Matty

Kommentar: Das Spiel fr sich ist klasse. Die Abwertung erfolgt, weil ich es unverschmt finde, das uralte Mafia-Spiel in neuer Aufmachung bei dem Material so teuer zu verkaufen und dafr auch noch Preise einzukassieren. 25 Blankokarten bunt bemalen, Regeln erzhlen lassen, aus dem Internet oder einem Gruppen-Spielebuch rauslesen - und los geht`s.

Dirk

Oberbacher Lukas

Kommentar: Einfach super und weiterzuempfehlen

Peter

Kommentar: Dieses Spiel ist einfach genial wer das nicht gespielt hat, hat echt was verpasst. Wer glaubt Erwachsenen wrde dieses Spiel nicht gefallen, der irrt sich es macht schtig und auch noch die bis 30Jhrigen!!!

Kudde

Elisabeth

Kommentar: Ein geniales Spiel, dass süchtig macht!! Das einzige Problem ist, als Spielleiter zu erkennen auf wen gezeigt wird (vor allem in größeren Runden) Trotzdem gibt es kein besseres Spiel für so viele Spieler!

Anna katharina Goldbach

Baki Nalincioglu

Peter Königstein

Kommentar: Einfach nur geil!!!!!!!!!!!!! Ich spiele das immer mit meiner Klasse

Alexander

Jonas Milke

Kommentar: Wer es je in der richtigen Runde gespielt hat, ist davon begeistert! Die "Werwlfe" sind das beste sog. "Partyspiel", das ich kenne.

Gernot Köpke

Kommentar: Wer Rollenspiele auch nur ansatzweise mag, wird von diesem Spiel begeistert sein. Groe Gruppen (8+) empfehlen sich, die Erweiterung ist ihr Geld allemal wert. Ich find den Dorfdepp super ;)

Paul Arns

Dr. Andreas Günter

Kommentar: Es gibt definitiv nichts Besseres fr groe Runden!!!

Paul Arnesen

Kommentar: Diese "Partyaktivitt" als Spiel zu verkaufen ist schon dreist, verantwortlich fr die schlechte Note ist aber der Umstand, dass ich Spiele nicht mag, wo sich nachher die Teilnehmer streiten: "Wieso habt ihr Dskppe mich umgebracht, ich war doch ein Brger wie Ihr!" Es ist nichts fr Leute mit ausgeprgtem Gerechtigkeitssinn. Die Rettung vor der Note 1 ist lediglich, dass die Werwlfe sich fr grosse Gruppen eignet, was selten genug ist.

Simon Schmidt

Anna

Kommentar: das beste Spiel, dass ich seit langem gespielt habe!!!

CFE

Schosch

Coller Unbekannt

Kommentar: Spiel ist echt Super ab der Preis ist viel zu berteuert da ist es fast besser die charaktere einfach auf einen zettel aufzuschreiben.

Gerd Soba

Lars Andersch

Jennifer Guttmann

Kommentar: Fr groe Gruppen ist das Spiel bestens geeignet. Mit den richtigen Leuten wird viel diskutiert und viel gelacht. Leider ist der Preis viel zu hoch angesiedelt...

Marc Jünger

Kommentar: Fr grere Gruppen ein hervorragendes Spiel. Und da das ganze auch nicht lange dauert, werden gerne mehrere Runden gespielt. Bei der Aufmachung gebe ich nur wegen des relativ hohen Preises (fr 24 Karten und die Regel zahlt man ca. 10 ) nur 3 Punkte...die Karten selbst sind dabei vollkommen in Ordnung.

Philipp E.

Kommentar: Ich finde das Spiel einfach nur GENIAL. Jedoch finde ich, dass im Durschnitt 9 einfach viel zu viel fr ein paar bedruckte Karten sind, die noch nicht einmal eine gute Qualitt haben. Aber trotzdem, das Spiel ist einfach, wie am Anfang schon gesagt, GENIAL. Aber ich habe mir jetzt auch "Werwlfe" von Pegasus geholt und das ist viel besser. Mehr Rollen, mehr Varianten und bessere Qualitt. Also tolles Spiel, aber wenn man es haben will, lieber die Pegasus-Fassung holen!!!

Thes

Kommentar: habe es im Reitlager gespielt es war super verfasse eine eigene anleitung

RS

Flo

mandy

Kommentar: Einfach ein super Spiel! Auch auf Jugendfreizeiten (so ab 14 oder soo) echt super geeignet! Vorallem wenn dannach noch eine Nachtwanderung stattfindet :P

Vanessa

Kommentar: Erstmals in einem Jugendlager gespielt und der ganzen Gruppe hat es sehr gefallen.

Cathrin Hitz

Kommentar: Die Werwlfe vom Desterwald machen in einer groen Gruppe richtig Spa. Egal ob mit bekannten oder unbekannten Personen, mit 8-, 2o- oder 50-jhrigen, spielspa garantiert.

Anonym

Kommentar: Superspiel kann man toll auf parties spielen nur ein paar erweiterungen wr nicht schlecht ! Und ein grerer karton !

lea

Kommentar: das spiel ist super aber finde das es etwas mehr Figuren geben sollte .

elas

Kommentar: Die ach so tollen Diskussionen bringen rein gar nichts. Stochern im Nebel, mehr ist da nicht. Dazu die Spielereliminierung. Fliege ich frh raus, darf ich nur noch zugucken. Unheimlich spannend! Atmosphre kommt bei dem Spiel keine auf Das ist kein Spiel, sondern nur unntige Zeitverschwendung. Wer es allerdings spielen mchte, sollte eher zur Pegasus-Ausgabe greifen. Die Karten sind zwar nicht so schn, dafr gibt es aber wesentlich mehr Auswahl an Rollen und Szenarien.

Jürgen

Kommentar: Das groe Verdienst von "Werwlfe" ist es, eine alte Spielidee (Mafia-Spiel) im neuem Gewand wieder populr zu machen. Das Werwolf-Motiv war dabei der Treffer. Alle anderen Spiele danach sind nur mder Abklatsch. Der Kaufpreis ist allerdings wirklich heftig. Wer mehr Rollen mchte, greift zur "Neumond-Erweiterung". Fr nur strategische Spieler, die jede Form von Gruppendynamik hassen und deshalb am liebsten Schach gegen den Computer spielen, ist von dem Spiel dringend abzuraten (die mssen hier bei der Bewertung zwingend nur einen Punkt vergeben) :-)

Mara

Kommentar: Genau das richtige Spiel fr lange Sommerabende unter freiem Himmel, es macht mit guten Freunden (man beobachtet genau die vertrauten Gesichtzge und lauert auf das verrterische Zucken um den Mund) oder mit vllig unbekannten auf dem Zeltplatz (gute Mglichkeit sich ungezwungen kennenzulernen) gleichermaen Spa. Allerdings lebt das Spiel natrlich einerseits von der Kommunikationsbereitschaft der Teilnehmer und andererseits von einem Atmosphre schaffenden Spielleiter. Einfach mal ums Lagerfeuer versammeln und in verschiedenen Runden ausprobieren.

Eduard Zuhorstrapadse

Kommentar: Wir spielen es drei- bis viermal im Jahr auf Werwolfpartys mit 15-20 Erwachsenen und das ist jedes Mal ein groes Erlebnis. In einer Nacht kommt es da schon zu 5-10 Partien und daher ist es auch nicht schlimm, wenn man mal frher rausfliegt, zumal es auch viel Spa macht, den anderen bei den Diskussionen zuzuschauen oder man sonst im Nebenraum einfach mit anderen Ausgeschiedenen Konversation betreibt. Und in greren Kinder- und Jugendgruppen kommt es auch immer sehr gut an. Das Spiel ist umso besser, je aktiver die Mitspieler sind, je mehr sie sich zu Beginn darauf einlassen, im Dunkeln zu stochern und je konkreter sie ihren Verdacht uern. Am Ende eines Abends hat man die Mitspieler jedenfalls viel besser kennengelernt, als man es mit jeder anderen Art von Zeitvertreib htte tun knnen.

SpaceMarine

Kommentar: Werwlfe ist fr mich (leider) nur Stochern im Nebel, das sich stochastisch betrachtet sehr einfach spielen lsst, der Einfluss auf das Ergebnis ist dabei uerst gering. Entweder man disktutiert und manipuliert langwierig, inhaltslos und ohne Argumente durcheinander oder man spielt es eben schnell nach eindeutigen logischen Schlssen herunter - reizt mich beides nicht. Das Spielmaterial braucht man eigentlich nicht um das simple Spiel zu spielen. Bisher einige male gespielt, demnchst dann ohne mich. Ein "Ohne Furcht und Adel" gefllt mir z.B. als kleines interaktives, abwgendes Spiel fr 6 oder 7 Spieler da deutlich besser.

Rodriguez

Carl Kent

Diana P.

Kommentar: Ein super unterhaltsames Spiel fr groe Gruppen. Wir haben es an einem Kindergeburtstag (sieben 10 und 11 Jhrige Mdels, ein 8 jhriger Junge). Es wurde mehrer Stunden wiederholt. Das Spiel haben wir total unterschtzt, durch das recht bersichtlich geratene Spielmaterial ;-) aber wir haben selten so ein unterhaltsames Spiel gespielt. Mit Teelichtern als "Lebenslicht", dass beim Tod durch die Werwlfe ber Nacht vom Spielleiter ausgepustet wird, und ein paar eingespielte "Horrorsounds" wie Knarrender Boden, Wolfsgeheul etc. kann man das Spiel noch ein bichen spannender ausstaffieren. Groartiges Spiel!!

Hartmann von Aue

00Schneider

Karlito

Ano

Kommentar: Ich kann denn Hype um dieses Spiel nicht verstehen. Fliegt man raus, muss man zuschauen. Ansonsten kann man jemand anschuldigen ein Werwolf zu sein aber leider ist das nur ein stochern im Nebel wenn man nicht gerade zu den wenigen Characteren gehrt, die eine sinnvolle Eigenschaft haben. So sehen dann auch die Diskussion aus, die erfahrungsgem unkoordiniert und emotional verlaufen (richtige Argumente gibt es ja nicht). Im Endeffekt luft es auf ein ungefhrliches russisches Roulette mit Konfliktpotential heraus. Nichts fr mich.