Kritiker-NotenKritiker-RezensionenKritiker-Portrait

Bewertungen von Mahmut Dural (538 Bewertungen):


Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

51st State

Kommentar: Ein Optimierungsspiel. Die Fraktionen versuchen ihre Produktions-engine zum Laufen zu bringen. Mit der Erweiterung (Winter) ist ein schönes Spiel. Aufgerundete 5 Punkte.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

6 nimmt!

Kommentar: Die Kartenqualität ist gut und stabil. Das Spiel läuft sehr flüssig, spannend und lustig. Es herrscht eine hohe Interaktion. Die Glückskomponente, weil man nicht erahnen kann, was die Mitspieler ausgespielt haben, entsehen während des Spielverlaufs viele lustige Momente. Ein Spiel was oft als Aufwärmer oder Absacker auf dem Tisch landen wird. Empfehlenswert für: von Nichtspieler bis Vielspieler.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

7 Steps

Kommentar: Leute die Spiele wie Crosswise und Qwirkle mögen, könnten es sich mal anschauen.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

7 Wonders

Kommentar: Klassiker



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

7 Wonders: Architects

Kommentar: ​Vorweg: 7 Wonders: Architects ist stark glückslastig. Das kann manchmal echt ärgerlich und frustrierend sein. Jedoch ist das Gesamtpaket (Spieldauer, Materialqualität, Spielablauf) so gut, dass es sich bei uns zum Dauerbrenner entwickelt hat. Es ist ein ideales Newbie- oder Familienspiel. Ich spiele lieber 7 Wonders:Atrchitects als Uno, Phase 10 oder Skip Bo. Die drei genannten kommen mir nicht mehr ins Haus :-). Meine Alternative ist 7 Wonders: Architects. Das Spielmaterial ist sehr ansprechend, qualitativ, einladend und sorgt für einen sehr sehr schnellen Spielaufbau durch die vorhandenen Spielertrays. Der Spielablauf ist zwar glückslastig, aber sehr rund und kurzweilig. Habe Partien im dreistelligen Bereich gespielt. Konnte etliche Partien von zwei bis sogar sechs Spielern spielen. Funktionierte alles (super!) und war unter 30-35 Minuten bei 6 Spielern. Am liebsten spiele ich persönlich jedoch zu zweit. Je mehr Spieler, desto mehr Glück- und Königsmachereffekte kommen ins Spiel. Ich kann 7 Wonders: Architects jeder Familie empfehlen, weil es eben in allen Spielerkonstellationen funktioniert, es einen sehr leichten Einstieg hat, sich kurzweilig spielt und schnell auf- und abgebaut ist. Einfach Top! Wer jedoch so gar nicht auf Glück steht, dem sei jedoch von 7 Wonders: Architects abgeraten! Mir persönlich macht es bei so kurzen Partien nichts aus. Dreier- oder Vierer-Partien dauern in der Regel um die 20 Minuten. Wie zuvor erwähnt: Lieber 5 Partien 7 Wonders: Architects hintereinander, als eine Partie Uno oder Phase 10. ;-)



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

7 Wonders: Cities

Kommentar: Für mich war das Grundspiel 4,5 Punkte wert. Cities erhöht nochmals den Spielreiz!



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

7 Wonders Duel

Kommentar: Knapp an der 6 vorbei. Mein 6er 2-Personenspiel bleibt nunmal das alte Siedler-Kartenspiel. 7 Wonders Duel ist aber auf Platz 2 meiner einfachen 2-Personenspiele gestiegen. Man hat viel Einfluß auf das Spiel. Den Verlauf kann man durch die Weltwunderkarten schön drehen, indem man sich nen Doppelzug durch diese holt und schon hat man die Karte, die man braucht, oder mußte eine bestimmte Karte nicht dem Gegner überlassen. Worauf man bei "7 Wonders Duel" achten sollte ist, beide Spieler sollten schon auf dem selben Niveau sein. Beide sollten die Decks gut kennen. Sehr wichtig ist, die eigenen Weltwunderkarten im Auge zu haben, nämlich welche Ressourcen ich später für den Bau benötige und im richtigen Zeitpunkt des Spiels einen Weltwunder bauen, wo ich dann z.B. einen Doppelzug bekomme etc.. 7 Wonders Duel ist ein sehr empfehlenswertes Spiel. Am ersten Tag wurde es gleich 4x gespielt. Im ersten Spiel habe ich mit 4 Punkten Abstand (40 zu 44) verloren. Die darauffolgenden 3 Partien habe ich gewonnen, von denen ich 2 durch einen Militärsieg erringen konnte. Also, ein Glücksspiel ist es bestimmt nicht.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Abyss

Kommentar: Überraschend gut. Hoher Spielreiz, hohe Interaktion, tolle Grafiken. Eingängiges, reizvolles Spielprinzip. Sehr taktisch. Je mehr Mitspieler, desto besser. 5 mit Tendenz nach oben.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Adel verpflichtet

Kommentar: Dieser Titelträger von 1990 wird nie Staub ansetzen. Leider ein Punkt abzug, weil erst mit 5 Personen es so richtig Spaß macht. Je weniger Personen, umso weniger kommt man sich in die Quere.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Age of Empires III

Kommentar: Schwache 5 Punkte. dauert mir für ein Workerplacement zu lange.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Agricola

Kommentar: Gute 4 Punkte, was ja keine schlechte Note ist.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Der Palast von Alhambra

Kommentar: Als langbewährter Alhambra-Spieler empfehle ich das Spiel mit allen Modulen der Erweiterungen 1 2 4, ausgenommen der Stadttore, zu spielen.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Der Palast von Alhambra: Die Schatzkammer des Kalifen

Kommentar: Neben der 2. Erweiterung die vllt. beste Erweiterung für das Grundspiel. Die Baumeisterkarten = (bringen Ausgewogenheit ins Spiel, weil der Besitzer des Baumeisters aus der 2. Erweiterung klare Vorteile hatte. Die Bazare = ( bringen viel mehr Strategie ins Spiel, allerding für Alhambra Spezialisten geeignet, da man beim Bauen viel vorausschauend agieren muß. Die Kundschafter = (bringen Spannung ins Spiel und somit unerwartete Wendungen, ohne glückslastig zu sein. Die Schatzkammer = tolle Idee. Kaufempfehlung.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Alhambra - Das Würfelspiel

Kommentar: War für mich ne Enttäuschung. Mit den Würfeln ist es wie bei einem Kneipenspiel (Kniffel) wenn ich mich nicht irre.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Alhambra: Designers´ Edition Mega Box

Kommentar: Material ist qualitativ. Jedoch für mich subjektiv gesehen hat man grafisch einen Schritt nach hinten gemacht. Während die alten Grafiken oriantalische Gebäude zeigten, sehen die jetzigen Gebäude mit ihren dreieckigen Dächern eher chinesisch aus, als orientalisch. Schade, aber spielerisch natürlich eines der besten Legespiele überhaupt!



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Der Palast von Alhambra: Die Macht des Sultans

Kommentar: Die Qualität ist nicht so gut, wie die vorherigen Erweiterungen. Das Spielprinzip ändert sich auch total. Kompatibel mit anderen Modulen sind nur die Wertungskärtchen. Für Leute, die nur diese Erweiterung mit dem Grundspiel spielen wollen vllt. ne 4, ansonsten eher 3 Punkte.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Altamira

Kommentar: Die Qualität ist typisch Zoch, nämlich sehr gut und einladend. Die Aufmachung selbst ist leider bei manchen Stellen nicht ganz gelungen und erschwert manchmal das Spiel. Zu oft passieren den Neueinsteigern kleine Fehler, die auf die Aufmachung zurückzuführen sind. Bei den Zweier_Waffenkarten hätte oben rechts auf der Karte ein "2x" sehr gut getan. Oft werden Zweier Bögen mit Einser Bögen verwechselt. Auch bei den Tieren und Gebieten, wie Wisent und Bär kam es häufig zu Verwechslungen. Die Mähnen der Figuren sind sehr schön, doch manchmal bei einem 4er oder 5er Spiel eher unhandlich und störend, wenn es heißt alle Figuren ins Lager stellen oder von dort nehmen. Auch weiß man wegen der langen Mähne nicht, zu welcher Spielerfarbe das Männchen gehört, weil es ebend durch die Mähne verdeckt wurde. Spielerisch ist Altamira ein nettes Bluffspiel, welches ein Probespiel benötigt um fehlerfei gespielt zu werden. Nicht auf Anhieb kommen alle Spieler mit dem Startspielerstein und dem Jagdrechtstein klar. Einmal gespielt jedoch, funktioniert das nächste Spiel flüssig und rund. Empfehlen würde ich Partien ab 4 Spielern. Es ist mir 3-4 Punkte wert.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Altiplano

Kommentar: Gutes Spiel! Ich würd jedoch persönlich Orleans immer vorziehen. Denn Orleans fühlt sich runder und kurzweiliger an.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Android: Netrunner

Kommentar: Ein Spiel, welches eine hohe Einstiegshürde hat. Dieses Spiel offenbart sich einem, wenn man es sehr oft spielt. Tolles atmospärisches Spiel.



Spieler

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz

Animalia

Kommentar: Netter Absacker oder Aufwärmer. 3-4 Punkte nicht mehr.