Portrt: Orell Mielke
orell_mielke

Erzhl uns ein wenig ber Deine Person:

Unverkennbarer Karlsruher (man achte auf die gelbe Fiess), der sich die ersten 37 Jahre praktisch nicht aus Baden herausgetraut hat (Heidelberg, Mannheim), dann nach Medstudium und Neuro am Klinikum MA dochmal die grosse weite Welt erkunden wollte (Berlin) und schliesslich in Maaagdeburg gelandet ist. Doch schon nach wenigen Jahren fluchtartig den Osten verlassen hat, weil er gemerkt hat, dass das was nicht zusammengehört auch nicht zusammen wachsen kann. Seit April 09 endlich wieder im Ländle - naja nicht ganz, aber Viernheim ist ja doch schon eher Kurpfalz. Mitgenommen hab ich natürlich meine beiden Kids, die nun auch hier in der Region aufwachsen werden.

Welche Hobbys hast Du (auer Spielen)?

Momentan ist zwar wenig Zeit, aber die nutze ich um mit den alten Kollegen Fussball zu spielen. Eine mittlerweile grössere Leidenschaft ist der Salsa-Tanz geworden, hier verpasse ich keine Stunde!

Dein Lebensmotto?

Verbringe nicht Dein Leben damit, Dich über die Zeit, die dir fehlt, zu ärgern.

Seit wann spielst Du und wie bist Du zum Hobby Spielen gekommen? Wie hat sich das bei Dir entwickelt?

Seit ich denken kann (also noch nicht so lange...) So richtig seit dem Studium, zt Rezis für die Pöppelrevue geschrieben. Nach jahrelanger Pause jetzt wieder einigermaßen regelmäßig bei Frank und Hall9000.

Was fasziniert Dich am Spielen?

Spielen unter Gleichgesinnten, Interaktion, Hineinversetzen in andere Rollen.

Welche Art von Spielen liegen Dir besonders?

Solche mit hohem Interaktionswert (von Tabu über Kreml bis Republic of Rome), Kreative Spiele (Malen, Pantomime, Wortspiele, Geschichten erfinden etc). Wirtschafts-, Rätsel- und Wissensspiele aber auch Glücks- ( z.B. Can't stop) und viele Kartenspiele (Tichu, 6 nimmt, Hol´s der Geier etc).

Welche Art von Spielen liegen Dir weniger?

Aufwendige Legespiele, Rennspiele (ausser "Um Reifenbreite" und "Ave Cäsar"), Fantasy"kram".

Deine Lieblingsspiele?

Sind so viele und ändert sich stets....