Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Belfort

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.08.17 von Daniel Noé - Ein weiteres unterschätztes Werk - Sie erinnern sich? Es ist immer noch 2013 und Pegasus schlägt komplett zu. Katastrophencover, Spielmattenfehler (wie soetwas passieren kann ist mir komplett schleierhaft und natürlich KEINE weitere Unterstützung des Spiels, also bleibt die Erweiterung nur dem englischsprachigen Spieler vorbehalten). Deshalb hab ich direkt zur englischsprachigen Variante gegriffen (und es nicht bereut) - Ja sicher ist Belfort "nur" ein WP Spiel mit Area Control und richtig sowas gibt es zigfach, dennoch schlägt es diverse andere Werke um Längen. 2 unterschiedliche Aebeiter in 2 unterschiedlichen Stärken dazu Hilfsarbeiter (Gnome), alles thematisch toll eingefangen _ Die Mechanismen in den einzelnen Phasen sind innovativ (Mehrheitenberechnung) plus eine der besten Spielanleitungen, die ich je erblickt habe. Belfort überzeugt mnich komplett und bis heute spiele ich es regelmässig (und gerne). Die Spieldauer ist ein Pluspunkt, auch wenn das Spiel Anfälligkeit für Analysis Paralysis hat. Unterschätzt und in der deutschen Fassung verpfuscht - Doofe Kombination, trotzdem für mich ganz fette 5 Punkte

* Die Zünfte von London / Guilds of London

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.08.17 von FrankHH - Sehr Selten, dass ich ein Spiel nicht weiterspielen möchte - so selten, dass ich mich nicht mal mehr erinnere, welches es war. Aber hier hat es das Spiel Guilds of London getroffen. Zwar nur zu zweit gespielt, aber ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass es mit einer höheren Spielerzahl besser sein könnte. Mein Mitspieler war jedenfalls auch bereit, dass Spiel abzubrechen. Ich teile die Wahrnehmung von Michael Andersch. Schade.

* Yokohama

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.08.17 von FrankHH - Hat mir ausgesprochen gut gefallen. Mit Istanbul hat das für mich wenig zu tun. Zu Zweit gespielt. Hervorragende Spielmechanik. Durch das modulare Spielbrett ist bei jeder Partie für Abwechslung gesorgt. Man hat großen Einfluss auf das eigene Spielgeschehen. Geht flott voran. Einfache Bewegungs- und Setzregeln. Grafisch ist es kein Überflieger. Und das Thema ist im Prinzip egal (ob nun Yokohama oder zB Hamburg...). Hat für mich einen sehr hohen Wiederspielreiz. Bisher nur zu zweit gespielt. Funktioniert hervorragend zu zweit!!

* Expedition: Northwest Passage

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.08.17 von Maik Bretschneider - Ein Thema mal wirklich richtig stimmungsvoll umgesetzt, ein echter Franzose liegt auf dem Tisch. Allein die Tatsache, dass die Entdeckung der Passage nicht wirklich Einfluss auf das Spielergebnis nimmt, mag verwundern, hemmt das Gefühl aber auf keinster Weise. Schwierigkeiten bereiten- wenn überhaupt- die Plättchen, deren Anlegen an kompatible Eisberge eine Herausforderung darstellen, was auch zu Wartezeiten führt, zumindest in den ersten Partien. Mit der Plättchensammlerei erfüllt das Spiel nicht nur einen Hauptzweck, sondern veranschaulicht auch den historischen Hintergrund. Der Wettermodus mit dem umherlaufenden Marker ist recht innovativ und stimmig umgesetzt, wie die Aktionspunktmechanik auf dem Spielertableau ebenso. Recht komplex ist das Spiel nicht, aber die Herausforderung ist immer hoch, sei es die Frage, noch vor Ende das Ziel zu erreichen oder nur, ob man bei der nächsten Runde noch besser abschneidet. Ein Spiel, was sicherlich zu unrecht unterschätzt wird.

* Rivet Wars

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.08.17 von Maik Bretschneider - Wir zimmern uns ein Steampunkweltkriegsszenario zusammen und bestücken das ganze mit Miniaturen (die Menge kreischt). Erstnochmal auf die Einheitenkarten und das Übersichtstableau geschaut und los gehts. Rivet Wars will ein einfaches Strategiespiel sein. Wir setzen Einheiten, kämpfen und ziehen danach (hää?). Ja genau. Mal was anderes. Bei verschossener Munition marschiert es sich bekannlich leichter- also nachdem man nochmal auf die Einheitenkarten oder das Übersichtstableau geschaut hat, denn die Bewegungsfähigkeit ist unterschiedlich. Genau, man kann mit bestimmten Einheiten nur bestimmte gegnerische Kräfte bekämpfen. Dabei hilft: richtig, ein Blick auf die Einheitenkarten bzw. das doppelseitige Übersichtstableau. Bevor es zu einem Verriss ausartet, drei offene Fragen: 1. Wieso fünf (?) verschiedene Panzerungen- Bürokartie auf dem Schlachtfeld? Lösung: einen Blick auf die Einheitenkarten/ das Übersichtstableau werfen. 2. Kann man nur gradeausschießen oder auch zur Seite? 3. Vertreibt der Hersteller auch Spieltische? Achtung, der gemeine Küchentisch versagt seinen Dienst. Die Miniaturen sind knuffig aber allzuoft verwechselt man die Dinger (wenn man vorher die Einheitenkarten/ das Übersichtstableau nur grob überschlägig beachtet). Aufsteckfiguren/ Missionskarten? Hättes es auch nicht wirklich gebraucht. Wertung: Bei der Vater- und Sohn-Zielgruppe bin ich raus, wie auch bei allen Anderen.

* Royal Goods / Oh my Goods - Du meine Güter!

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.08.17 von Fred Lehner - "Für mich eines des besten Spiele der Messe und dies zu einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis." schreibt der Rezensent und dem stimme ich voll zu. Bin durch die Erweiterung auf das Spiel gestossen. Die Erweiterung ist übrigens schwer zu bekommen, aber sie lohnt sich. Warum ist es denn einer der besten Spiele der Messe 2016 (im Bereich der kleinen Spiele)? Es dauert ca. 45 Minuten und in dieser Zeit baut man sich ein Imperium von Wirtschaftsunternehmen auf, die untereinander Synergien haben. Es macht Spaß eine Kartenhand zu bekommen und sich zu überlegen welche Strategie man einschlägt. Glück ist da, aber nicht so groß wie man denken mag: Man kann jede Runde seine Kartenhand tauschen und sieht somit viele Karten im Laufe einer Partie. Die Kapitel der Erweiterung geben Ziele vor und erzählen nebenbei noch eine äußerst spannende Geschichte. Obwohl ich kein Fan von Solo-Spielen bin, hat es Spaß gemacht diese durchzuspielen. Für mich hat Oh My Goods das ebenfalls gute San Juan oder Race for the Galaxy abgelöst.

* Barony

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Andreas Freye - Ein prima Taktikspiel in sehr schönem Gewand. Es spielt sich schnell und flüssig und es macht auch viel Freude.

* Black Fleet

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Andreas Freye - Ein Pick And Deliver Spiel der einfachsten Sorte mit Glückselementen noch und nöcher. Danke, einmal spielen reicht fürs Leben.

* Das Allerbeste Baumhaus

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Dencer - Sehr schöne Design, wobei die Punkteleiste besser gelöst hätte werden können. Drafting mit Gleichgewichtskomponente, spielt sich nett und gerne mal wieder.

* Der Palast von Eschnapur

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Karlito - Wirkt auf dem Ersten Blick ganz nett. Bekannte Spieleautoren, nette Aufmachung und gute Spielerklärung. Doch beim Spiel überzeugte es mich so gar nicht. Das System ist mir viel zu starr und mit zu viel Glück verbunden. Die Pattregel und die Privilegkarten sind für mich nicht bis zum Ende überdacht und stören enorm den Spielfluss. Sowie fehlt für mich dem Spiel an eigener kreativer Idee. Alle Spielsysteme kennt man schon aus anderen Spielen wo sie einfach besser ineinander greifen. Von den Autoren des Kennerspiels 2012 hätte ich mehr erwartet.

* Dominion

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Karlito
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Petra Tischer - Also meins ist es irgendwie nicht. Ich habe das Gefühl, ich mische ununterbrochen...bis zum Tennisarm. Auch sonst finde ich es einfach ziemlich langweilig. Mich packt es nicht wirklich

* First Class: Unterwegs im Orient Express

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Fred Lehner - Eigentlich passt bei dem Spiel fast alles. Und trotzdem habe ich nur eine 3 vergeben, weil ich es nicht mehr spielen möchte (wäre eigentlich Note 2, aber einiges ist ja auch Geschmackssache). Und zwar aus einem einzigen Grund: Die Schlusswertung. die ist so umfangreich, so viele erst das, mit dem mache ich dann das und dann fahre ich da vorwärts und damit kann ich wieder den Auftrag erfüllen usw. Das hat solch hohe Downtime, ist reine abstrakte Optimiererei dass das einem den ganzen Spass davor verdirbt. Und vor allem, man muss es machen, sonst fehlt einem genau 1 Geld und die ganze Kettenreaktion bricht zusammen. Die Abrechnung am Schluß ist keine Abrechnung sondern ein Spiel im Spiel, wo unglaubliche Downtime herrscht und mich eigentlich nicht interessiert was der andere gerade macht und ich es aber trotzdem kontrollieren sollte.

* Isle of Skye: Vom Häuptling zum König

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Karlito - Ein Spiel mit Wiederspielreiz. Dadurch das man es so schnell erklärt hat und auch Spieler die sonst weniger spielen verständlich ist ein wirklich gutes Spiel. Für Vielspieler fehlt ein wenig an Tiefe und taktischen Möglichkeiten.

* La Granja: No Siesta – Das Würfelspiel

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Fred Lehner - Das Spiel hat gut gefallen.

* Mit List und Tücke

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Dencer - Macht durchaus Spaß und gerne mal wieder. Mal sollte aber alle Charaktere kennen, dann entsteht erst das richtige Spielgefühl.

* Valletta

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.17 von Dencer - Startspielervorteil ist kompensierbar durch weniger Aktionen in der erste Runde, ansonsten ist alles gesagt, nett, aber wenig Interaktion und Innovation.

* Citrus

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.08.17 von Daniel Noé - Und da schlägt dlp games wieder gnadenlos zu - derart unmittige Counter habe ich noch nie gesehen - Die Zitrusplättchen hingegen sind wirklich gut, allerdings ist die Farbwahl suboptimal - farbeingschränkte sind bei seltsamlila, orange und seltsamrot mehr als bedient. ABER trotz diesen Makeln gefällt mir Citrus richtig gut - man braucht allerdings 2-3 Partien um zu Erkennen, dass hier deutlich mehr in dem Spiel steckt als es vielleicht zuerst den Anschein macht - Ein cleveres Legespiel ist mir 4 Punkte wert

* EXIT – Das Spiel: Die vergessene Insel

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.08.17 von Ano - Das war nun mein erstes Escape-Spiel dieser Reihe. Es hat generell viel Spaß gemacht. Wir haben für zwei Rätsel die komplette Hilfe in Anspruch genommen: Bei einem Rätsel waren wir selbst Schuld aber das letzte Rätsel ist schlicht eine Frechheit. Die Story ist (wie üblich bei solchen Spielen) eigentlich nicht vorhanden. Mitspielen würde ich wieder. Allerdings bevorzuge ich "echte" Escape-Räume.

* Magic Maze

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.08.17 von Tim - Sehr innovative Escape-Bearbeitung, die leider nicht bei allen gut ankommt. Das Schweigegelübde und die allgemeine Hektik sind nicht jedermanns Sache. Nicht schlecht, aber auch kein Brüller.