Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Istanbul

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.07.21 von TroyerBegleiter 1893 - Auch für sich allein ein sehr gutes Kennerspiel, am besten, weil vielfältigsten und abwechslungsreichsten, jedoch mit beiden Erweiterungen. Daher nur sehr gute 4 Punkte, da ich eigentlich nicht mehr ohne Erweiterungen spiele.

* L.A.M.A.

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.07.21 von Tim - Lockerer Spaß für alle. Zu zweit nicht zu gebrauchen, ab vier Spielern aber immer wieder gern.

* Greed, Incorporated

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.21 von Dietrich - Das Spiel hat Anklänge an die 18xx-Spiele, dauert aber nicht so lang. Es ist spielt sich äußerst interaktiv. Denn selbst wenn man entscheidet und es forciert, als "Schuldiger" bei einem noch so geringen Rückgang des Jahresgewinns das Unternehmen mit einer satten Prämie verlassen zu können, muss man sich berücksichtigen, dass die Mitspieler davon weit mehr profitieren könnten und wer das eventuell noch lukrative Unternehmen weiterführen darf. Aber schon vorher ist es notwendig zu überlegen, ob die Art der Firma, die man in sein Unternehmen holt, nicht nur für seine Produktentwicklung sinnvoll ist, sondern auch, welcher Mitspieler diese Firma führt, so dass er in der Firmenhierarchie vertreten ist und ebenso von den Abfindungen profitiert. Ein hervorragendes satirisches Spiel wie "Crisis" oder "One more Barrel"!

* Miyabi

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.21 von Tim - Nette Verknüpfung der Grundmechanismen von Azul und NMBR9, die bei mir aber nicht so sehr gezündet hat. Dann doch lieber die beiden Urspiele. Grafik wird merkwürdig fade und etwas aus der Zeit gefallen.

* Dimension

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.21 von Peter Steinert - Ein "Schlussfolgerungsspiel auf Speed", das trotz toller Optik und netter Puzzle-Idee ratlos macht - und das liegt an der wirklich schlechten Umsetzung: Mit der ersten Spielregelversion ist schnell klar, dass Kugelgebilde aus möglichst wenigen Elementen einen Spieler übervorteilen. Wer also viele Bonuschips verdienen will, baut sparsam und erfüllt dadurch sogar manche Kartenvorgaben wegen kruder Gültigkeiten eher. Und da der Wert der Chips sehr bald exponentiell steigt, kippt irgendwann das Spiel. Erstaunlich, dass das vor Veröffentlichung niemandem aufgefallen zu sein scheint. Autor und Verlag haben dann zumindest reagiert und blitzschnell eine neue Regel nachgeschoben, die das Problem zwar angeht, es aber kaum löst: Beide Versionen setzen für Bonuschips das Erfüllen aller 6 (8) Karten voraus. Das ist nötig, ergibt aber nur dann Sinn, wenn das Vermeiden sich widersprechender Karten in der Auslage eine HAUPTREGEL ist und nicht als "Variante" missbraucht wird. Widersprechen sich Karten nämlich, ist es auf jeden Fall unmöglich, an Bonuschips zu kommen! In der neuen Regelversion kommt hinzu, dass ein Spieler in der gesamten Partie nur noch maximal 6 (!) Bonuschips verdienen kann, was einem viel zu geringen Höchstwert von 12 Punkten entspricht (0 Chips sind -6, 6 Chips sind 6). Realistisch sind sogar eher nur 3-4 Bonuschips - mit gerade mal dem HALBEN Ertrag! Da sich die Karten durch sparsames Bauen noch immer am besten erfüllen lassen - dann aber auf Kosten von Punkten für Kugeln - lohnt sich eine Konzentration auf Bonuschips einfach nicht mehr! Warum erzeugt die Abwesenheit von Bonuschips am Spielende überhaupt grundlos Minuspunkte? Warum bringen Bonuschips nicht generell Pluspunkte, und zwar genau so viele, dass ein Anreiz besteht, flexibel an die durchaus interessanten Problemstellungen heranzugehen? Warum wird das erhebliche Risiko einer fehlerfreien Runde mit vielen oder sogar allen 11 Kugeln kaum honoriert? Sind nur 6 Spielrunden dafür überhaupt ausreichend? Am Rande: Dass dem Spiel 50er-Punktechips beiliegen, die weder benötigt werden noch optisch zu den übrigen passen, kann man bei all den Wertungsproblemen fast schon als harmloses Kuriosum verbuchen. Kurz: Das Puzzlekonzept unterhält prima, es müsste jedoch dringend durch eine ganz andere, geeignetere Wertung gestützt werden.

* Maglev Metro

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.21 von Everest - Wir legen Gleisplättchen, bauen Stationen, konkurrieren um Passagiere, erweitern und optimieren zugleich auf dem eigenen Tableau unsere Spielzüge, kassieren am Ende Boni für Aufträge. Diese Kombination entfaltet einen unglaublich hohen Reiz. Das Spiel ist zudem hervorragend ausgestattet; die zugegeben etwas schwierige Unterscheidung der goldenen und bronzefarbenen Pöppel stört mich nicht so sehr. Etwas fummelig ist hingegen das Entfernen der eigenen Schienenplättchen, wenn jene schon um- und überbaut worden sind. Dennoch: Maglev Metro ist ein wahnsinnig gutes Spiel.

* PARKS

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.21 von Andreas K. - Heute das Grundspiel gespielt. Die Aufmachung ist natürlich fantastisch, besonders die Park-Karten. Das Spiel an sich hat uns irgendwie nicht umgehauen. Es hat nichts falsch gemacht und hat auch Spaß gemacht, hatte aber keinen Wow-Effekt. Letztlich ist es Ressourcen sammeln und damit dann Parks besuchen um Punkte zu erhalten. Vielleicht wirds mit der Erweiterung noch besser. Daher 5 von 6 Punkte von mir.

* Glück Auf

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.07.21 von sutrebuh - Mal ein anderes Thema: Kohle fördern mit einem Förderturm, der durchdacht bedient werden will; mit Stollen, die man in den Berg treibt; mit Aufträgen, die man abarbeitet. Erstaunlich anschaulich kommt das Thema rüber und spielt sich weder trivial, noch grüblerisch. Aber man kann natürlich trotzdem beklagen, dass es nicht anspruchsvoll genug ist und gleichzeitig, dass man bis zehn zählen können muss. Nunja, es handelt sich um ein Mehrheitenspiel und da ist es im Gegensatz zu komplexen Autistenveranstaltungen naturgemäß so, dass der Anspruch nicht durchs Spiel selbst, sondern durch die Mitspieler entsteht. Das Spiel ist dann nur so anspruchsvoll wie diese. Glück auf bietet dazu eine schöne Plattform, um sich ordentlich Konkurrenz zu machen. Statt im alten Stile direkt um Mehrheiten zu ringen, wird das hier allerdings durch Arbeitereinsatz und eine Produktionskette vermittelt. Das macht die Angelegenheit indirekter, weniger konfrontativ, aber dennoch drängend. Ständig muss man Felder zuerst besetzen, weil es sonst teuer wird, wenn man gleich mit mehreren Arbeitern anrücken muss. Diese Kombination aus Arbeitereinsatz und Mehrheiten verleihen dem Spiel eine hintergründige Interaktion, die so manchem komplexen Spiel mangelt. Trotzdem lässt es sich ab 10 Jahren prima spielen. Bleibt nur noch anzumerken: Thematisch sinnvoller hätte ich gefunden, wenn es statt Geld bei der Banken, Baumaterial im Lager gibt, und statt Punkte für Lieferungen dann Geld.

* Greed, Incorporated

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.07.21 von Christo - Schräge Story (führe deine Firma als Manager zur Blüte, um sie zum passenden Zeitpunkt an die Wand zu fahren, damit du eine hohe Abfindung bekommst, mit der du dein eigentliches Ziel, dir Luxus (Siegpunkte) zu gönnen, erreichst!) mit nicht einfach zu durchschauendem Mechanismus. Macht aber einfach nur Laune, ein echter Splotter Spellen eben! Wer’s noch besorgen kann sollte zuschlagen …

* Fugitive

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.21 von Kichererbse - In der Tat: eine Perle! Dieses Spiel macht unglaublich viel Spaß und ist superspannend. Wir haben es auch zu dritt und zu viert gespielt; das macht fast noch mehr Spaß, da man als Polizisten-Duo zusammen laut überlegt und diskutiert, während man sich als Fluchtpärchen seine Fluchtpläne zuflüstert. Ja, der Preis ist mit 25 Euronen etwas überhöht.... Moment mal, wenn ich bedenke, wie viele Spiele bei mir im Regal verstauben, die deutlich teurer sind. Also: Fugitive ist nicht zu teuer und man bekommt ein wirklich grandioses Katz-und-Maus-Spiel mit toll illustrierten Karten. Klare 6 Punkte und eine dicke Kaufempfehlung!!! Holt euch das Spiel! Ihr werdet es nicht bereuen!😀

* Auf den Spuren von Marco Polo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.21 von KJB - Ein echtes Highlight für einen Speileabend. Trotz Einschulung aller Spieler ging es flott dahin. Inklusive einer echt engen Endwertung.

* Everdell

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.21 von Stefan H. - Everdell ist ein wirklich hübsches Spiel mit einer tollen Aufmachung. Allerdings ist der Baum bei 3-4 Spielern tatsächlich eher hinderlich. Auch sind die Kartentexte sehr klein und fitzelig gehalten und für mich kaum lesbar, sodass ich die Karten zum Lesen ständig in die Hand nehmen muss. So hübsch die Aufmachung des Spiels auch ist, so gewöhnlich ist das Spiel im Kern. Die Hauptmechanismen, Workerplacement und Karten-Engine-Builder, gibt es in dieser Form schon dutzendfach. Das macht Everdell nicht schlechter, aber eben auch nicht außergewöhnlich gut. Es ist halt einfach als Spiel gewöhnlich. Fazit: Kann man spielen, musss man aber nicht!

* Llamaland

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.21 von Hans Huehnchen - Llamaland wird als Mischung aus Bärenpark und Hexenhaus von Lookout angepriesen und die Beschreibung trifft es sehr gut. Llamaland ist nicht kompliziert, aber wunderbar knobelig und mit vielen interessanten Entscheidungen ausgestattet. Baut man in die Höhe, um Rohstoffe zu generieren oder in die Breite, um seine Marker für die Schlusswertung auf den Zielkarten zu platzieren? Je früher man sie platziert, desto mehr Punkte erhält man, je später man sie platziert desto sicherer kann man sein, die Zielkarten auch ggf zu erfüllen. Was baut man , wenn das eine Tile von der Form her super passt, mir ein anderes aber die besseren Ressourcen liefert? Wie platziere ich meine Lamas im entstehenden Gebirge, ohne sich seine Möglichkeiten zu verbauen? Llamaland ist ein ganz tolles Spiel mit sehr wertigem Material, das hoffentlich auch noch zu höheren Ehren kommt.

* Monster 12

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.21 von Hans Huehnchen - Schnell gespieltes Push your luck - Spiel mit schöner, kindgerechter Aufmachung. Nichts wirklich Besonderes oder Neues, aber es funktioniert tadellos und bringt einen gewissen Spaß mit sich.

* Nobody is perfect

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.21 von sutrebuh - Lustiges und lockeres Sprachspiel! Keine Hektik, kein Gegrübel, dafür viel Kreativität und Kurioses. Schräge Antworten und damit der Spaß sind garantiert. Aber es spielt sich natürlich jede Runde wie die andere. Obwohl die Anforderungen an die Sprache relativ hoch wirken, ist das Spiel für Kinder ab 12 nach wenigen Runden gut spielbar.

* Nidavellir

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.21 von Der Fisch - Das Fazit zuerst: Wer sich auch nur halbwegs mit dem Thema anfreunden kann, erhält ein in vielen Punkten neues und frisches Spiel, dass einen kleinen Karton hat, schnell mit bis zu 5 Personen zu spielen ist und sehr großen Spaß macht. Im Detail handelt es sich um ein Bietspiel, bei dem man sowohl dafür belohnt wird, möglichst viele Karten unterschiedlicher Kategorien als auch möglichst viele Karten der selben Kategorie. Die dritte Kategorie an Wahlmöglichkeiten bezieht sich auf die Münzen, die nach und nach aufgewertet werden und damit im Biet-Teil des Spiels mächtiger werden. Zusammen mit der Verwendung der Spielertableaus, einem durchdachten System, dass Gleichstände zwischen Bieterinnen und Bietern fair ausgleicht und dem sehr hochwertigen und ansprechenden Spielmaterial ist "Nidavellir" eine kleine Perle, die sich leider viel zu leicht übersehen lässt. Der kompetitive Anteil hält sich dabei weitestgehend in Grenzen, sodass es sich durchaus auch gut mit der Familie spielen lässt. Ich könnte es mir auch sehr gut mit einem anderen Thema und Artwork vorstellen, meine Spielrunde kam aber mit dem Fantasy-Thema ebenfalls gut zurecht.

* 13 Tage - Die Kubakrise 1962 / 13 Days: The Cuban Missile

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.21 von Der Fisch - 13 Tage führ dem Kosmos der Zweispielerbrettspiele eine interessante Facette hinzu: Asymmetrisch spielen hier zwei Spielerinnen oder Spieler Geschichte nach. Das ist informativ, spaßig und passt auch mit Blick auf die Spielemechanik. Sogar das Spielgefühl vermittelt das fragile Kräftemessen, das jederzeit zu eskalieren droht. Einziger Wehrmutstropfen ist der Langzeitreiz, der nach einigen Partien doch nicht mehr allzu hoch sein dürfte. Dafür wird man aber mit einem innovativen Spiel entschädigt.

* Blätterrauschen

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.21 von Der Fisch - Das Spiel Blätterrauschen füllt einige herrliche Nische: Es handelt sich um ein sehr flexibel spielbares Ankreuz-Spiel, das als Absacker ebenso Spaß macht wie in einer Runde, in der nicht jeder mehr voll und ganz wach ist und strategisch denkt. Die Grafiken konnten unsere Spielrunden immer gut erkennen, eine recht hohe Variabilität ist durch die vier verschiedenen Spielpläne gegeben. Eine Partie dauert jeweils nicht zu lang und die Regeln sind auch Neueinsteigern einfach erklärt. Das, was es ist, macht es super!

* GOLD

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.21 von -dali - Großartiges kleines Spielchen. 3 Regeln fertig! Simpelstes Memory gepaart mit einem Schuss Ärgerfaktor. Preis (Größe)/Leistungsverhältnis unschlagbar.

* Krasse Kacke / Who Did It?

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.21 von -dali - Krasse Kacke muss man spielen. In der Regel las sich das Spiel noch dröge. Ab 4 Personen entfaltet das Spiel seine ganze Größe. Lacher garantiert! Schöne Reaktionsspiel-Memory-Kombi