Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* The Magnificent

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.20 von Heike - Sehr schönes Spiel. Ich mag aber auch Spiele, wo eine Art puzzle Element drin ist. Ferner mag ich auch die dunkle Optik des Spieles. ok. Thema ist aufgesetzt, aber die Mechanik ist sauber und mit den Würfeln und dem Zwiespalt zwischen hohem Würfel, aber viel Geld bezahlt ist gelungen. Aufmachung gebe ich eine 6, da schon ein gutes Inlay gleich dabei ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.20 von Marco Stutzke - Klarer sechser ..... Daumen hoch.

* Villagers

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.20 von Peter Steinert - "Villagers" passt ziemlich gut in das etwas extravagante 2019er Verlagsprogramm von Kosmos. Aber die im Grunde völlig einfachen Vorbereitungen und Mechanismen werden teilweile sehr kompliziert und mit einem eigenartigen Sprachduktus vermittelt (Beispiel: Karten können an aufgebrauchte Kartenstapel nicht mehr "angelegt" werten.... hä?). Das Layout der Spielregel wirkt unaufgeräumt, einige wichtige Abbildungen sind außerdem zu klein! Und während der Ursprungsverlag gerade damit beginnt, seine fehlerhaften Karten kostenlos in korrigierter Form zu verteilen, tauchen in der lokalisierten Ausgabe von Kosmos neue Textfehler auf. Das ist insgesamt schade, weil "Villagers" ein gutes Spiel ist. Wahrscheinlich sogar ein sehr gutes...

* Bora Bora

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.20 von Peter Steinert - Für mich tatsächlich, neben "Trajan", das beste Werk von Stefan Feld. Dieses Spiel braucht (mindestens) zwei Partien, um überhaupt verstanden zu werden. Zudem ist es wunderbar dicht, sehr interaktiv und ausgesprochen schwer zu durchdringen. Bereits zu zweit erzeugt es maximale Spannung, ist sehr gut ausgestattet, und die Spielregel ist vorbildlich. Was mir besonders gefällt ist, welche Emotionen die extrem gegenläufigen Mechnismen erzeugen. Man ist eigentlich die ganze Zeit begeistert und verzweifelt zugleich... Jede drastische Abwertung hier wegen des (natürlich) austauschbaren Themas und wegen vermeintlicher Beliebigkeit kann ich leider überhaupt nicht nachvollziehen.

* Der Kartograph / Cartographers: A Roll Player Tale

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.20 von ThomasLee - Ein tolles Flip and Write nach Welcome to.. mit das Beste zur Zeit in dieser Kategorie. Mal was Neues: nicht nur ankreuzen sondern selbst Zeichnen, damit kann man die Downtime bei Grüblern überbrücken. Hoher Spielspaß aktuell bei mir.

* Maracaibo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.20 von Björn Kalies - So oft in Folge habe ich in den letzten Jahren kein Spiel gespielt! Das Beste aus Mombasa und Great Western Trail in einem Spiel verpackt. Jedes Mal von der ersten bis zur letzten Minute spannend! Die Regel ist umfangreich aber recht klar geschrieben. Die Symbolik ist gut dargestellt und alles, ein wenig komplizierter ist, wird auch noch als Text auf der Karte erklärt! Die Story finde ich super eingebettet - damit ist es nicht erforderlich, dass immer die gleichen Personen mitspielen. Von daher: Ein Wahnsinnsspiel!

* Rune Stones

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.20 von Ulrich Stechel - Ich konnte das Spiel schon vor Essen spielen und schon da wusste ich, dass das kein Spiel für mich sein wird. Material und Aufmachung sehr schön aber das Spiel machte auf mich einfach den Eindruck als wenn hier ein wenig des guten zu viel hinein gebracht wurde. Ein Kennerspiel? Von der länge und der Komplexität her: ja, vom Anspruch her: nein. Für den Gelegenheitsspieler ist es viel zu umständlich zu erklären und es bringt wenig Spaß. Für mich hat das Spiel überhaupt keinen Wiederspielreiz .

* Castle Panic

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Elmo - Das Thema ist schön umgesetzt. Insgesamt spielt es sich jedoch recht seicht: Man hat schnell raus, welche Karten in der jeweiligen Situation auszuspielen sind, viele Entscheidungen muss man eigentlich nicht treffen. Wenn man berücksichtigt, dass das Spiel sich wohl eher an Kinder richtet, ist es ein gutes Spiel. Der einzige Wermutstropfen: Es kann passieren, dass man die bestmögliche Entscheidung trifft, die richtigen Karten spielt und das Spiel trotzdem verliert, weil die nachgezogenen Monster in so unglücklicher Kombination kommen, dass man überrannt wird. Das ist schade, kommt (nach meiner Erfahrung) allerdings nicht so häufig vor und ist angesichts der kurzen Spieldauer nicht dramatisch.

* Caylus 1303

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Hans Huehnchen - Die Neuauflage des alten Caylus wurde an den passenden Stellen entschlackt und bringt einige neue Elemente ins Spiel, ohne dass sich der Ablauf grundlegend ändert. Die Zugänglichkeit und das Spieltempo wurden erhöht, ohne allzu viel an Komplexität einzubüßen. Gelungene, moderne Überarbeitung des Klassikers.

* Der Kartograph / Cartographers: A Roll Player Tale

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Koeppquist
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Hans Huehnchen - Nettes Flip & Write, dass durch die vielen verschiedenen Wertungskarten sehr abwechslungsreich verläuft.

* Die Quacksalber von Quedlinburg

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Elmo - Es macht tatsächlich Spaß, das Säckchen mit den Zutaten zu füllen. Beim Brauen des Tranks kommt auch Spannung auf, weil man natürlich möglichst viele Zutaten verwenden, aber die Explosion des Kessels vermeiden möchte. Aber nach bereits einer Partie wurde deutlich, dass es keinerlei Möglichkeit gibt, den führenden Spieler auszubremsen. Eine zweite Partie hat diesen Eindruck noch mal bestätigt. Ist mir völlig schleierhaft, wie das Spiel mit so einem Manko die Auszeichnung "Kennerspiel" erhalten konnte...

* Dragon Castle

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Koeppquist

* Jurassic Park: Danger! Adventure Strategy Game

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.20 von Elmo - Das Spiel setzt an der Stelle des (ersten) Films ein, an der die Dinos aus den Gehegen ausbrechen und die Menschen nur noch versuchen, lebend von der Insel zu fliehen. Ein Spieler steuert die Dinos und spielt damit gegen die restlichen Spieler, von denen jeder einen Parkbesucher kontrolliert. Das Thema ist sehr atmosphärisch umgesetzt: Von Anfang an entsteht das Gefühl von Dinos gejagt zu werden. Die verschiedenen Charaktere haben spezielle Aktionskarten sowie persönliche Ziele, die sich stark an der Filmvorlage orientieren. Die Entscheidungen, die man treffen kann, sind überschaubar - Liebhaber komplexer Strategiespiele mögen das als zu seicht empfinden. Andererseits ist es gar nicht so einfach für die menschlichen Charaktere, das Spiel zu gewinnen, sie müssen gemeinsam eine Siegstrategie entwickeln. In unserer Gruppe kam das Spiel gut an. Positiv hervorzuheben ist, dass kein Spieler vorzeitig ausscheidet: Wenn ein menschlicher Charakter stirbt, wird er durch einen neuen ersetzt. Außerdem wird der Zufall abgeschwächt, indem Würfelergebnisse durch Abwerfen von Karten verbessert werden können. Leider ist das Spiel nur auf Englisch erhältlich, die Regeln sind nicht sehr kompliziert, erfordern aber dennoch etwas an Einarbeitungszeit.

* Die Crew: Reist gemeinsam zum 9. Planeten

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.20 von Fred Lehner - Woow, dieses Spiel macht süchtig. Man spielt erst eine Runde, dann weitere weil man ja gewonnen hat. Wenn man verliert, will man eine Revanche und schon ist das Abend um. Sicher, man muss Stichspiele schon gerne haben. Aber durch die kooperative Variante muss man ganz neu denken, während man als Stichspieler fast keine Lernzeit für das Spiel hat. Dadurch, dass jeder nur seine Karten kennt, gibt es auch kein Alphaleader Problem, jeder muss für sich selbst entscheiden. Super Spiel!

* Dominion: Seaside

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.20 von sutrebuh - Sehr Variantenreich! Hier ergeben sich viele interessante Kombinationen, die man sehr unterschiedlich spielen kann. Die Karten sind auch entsprechend stark und teilweise tatsächlich nicht ganz einfach, aber dafür bieten sie auch erstaunlich viel Unterhaltungswert. Die Schatzkarte ist zweifellos sehr stark, wodurch sich die Angelegenheit ordentlich beschleunigt. Das kann man als störend empfinden oder auch unter Abwechslung verbuchen, jedenfalls läuft das Spiel dann anders.

* It´s a Wonderful World / Eine Wundervolle Welt

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.20 von Michael Behr - Bekannte Mechanismen mit schöner Grafik.Dann doch lieber wieder 7 Wonders!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.20 von Björn Fink - Der Vergleich zu 7 Wonders ist natürlich bei einem Drafting Spiel sofort da, mir gefällt Its a wonderful World aber etwas besser, da ich das Ressourcenmanagement besser finde und das Spiel besser zu zweit funktioniert. Dazu eine super Aufmachung. Ich besitze die KS Variante mit den beiden Kampagnen, diese habe ich jedoch noch nicht gespielt.

* Maracaibo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.20 von Martin - Wieder ein komplexer Pfister und sicherlich auch der komplexeste bisher. Ein bisschen eine Mischung aus Great Western Trail, Mombasa und Terraforming Mars. Leider mit unterirdischer Grafik (Unverständliche Icons, die in der Anleitung nicht erwähnt werden, Viele Dinge sind unklar, ...) und wirklich schlechter Anleitung. Da muss man einfach sagen: Für über 50€ darf sowas nicht passieren (Anleitung und Grafik). Bei GTW oder Mombasa merkt man, dass das Spiel lange geschliffen wurde und alles ist Elegant (trotz der Komplexität), dass ist hier leider nicht der Fall. Vermutlich wurde hier neben der schlechten Grafik eben nicht in eine gute Redaktion investiert. Ich wollte es wirklich mögen aber nach 6 Partien ist mein Fazit: Unausgegoren (teilweise fehlerhafte Regeln), zu kompliziert und es fehlt mir leider die sonst so tollte Eleganz wie bei GWT oder Mombasa.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.20 von Fred Lehner - Maracaibo ist auf sovielen Top 2019 Listen #1, viele bezeichnen es als bestes Pfister Spiel oder auch als Terraforming Mars Killer. Und in der Tat, dem kann ich nach nun 4 Partien tatsächlich zustimmen. Thema spricht mich voll an, wunderschöne Karibik-Grafik, dicke Playerboards, gutes Material. Das Spiel ist komplex, aber nach ca. einer Runde kommt man langsam und dank einer , tolle Spielübersicht rein. Es gibt auch schon viele Erklärvideos, die einem einen guten Überblick geben. In der Anleitung ist alles gut erklärt, vor allem am Schluß noch alle Karten und Quest-Symbole aufgelistet. Das Spiel hat alles was man sich vorstellen kann: Quests, Kampagne, Hunderte Multiuse Karten, Synergien, Legacy Teile, Story, Rondel usw. Das Wichtigste ist jedoch: Es macht einfach Spaß und nach ca. 3 Stunden ist man überrascht, dass bereits die letzte Runde angebrochen ist und man eigentlich noch soviel vor hat. Die Story ist so, wie ich es am liebsten habe: Spannend, aber nicht aufdringlich. Ich will schlussendlich spielen und nicht alle 5 Minuten eine Seite aus einem Buch lesen. Was ich auch genial finde ist, dass sich die Story auf das Spiel auswirkt und die Spieler gemeinsam entscheiden können was sie in der Story tun wollen. Zu kritisieren gibt es auch was: Der Spielplan sollte größer sein und die Playerboards sollten Löcher für die Scheiben haben. Ich erwarte mir aber eine ähnliche Entwicklung wie bei Terraforming Mars: Erweiterungen, Overlays usw.