Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Tiefseeabenteuer

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.02.19 von Dirk Grundmann - Kleine Schachtel, großer Spaß

* EXIT: Das Spiel – Die verlassene Hütte

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.19 von Karl Rolf - Um es gleich direkt zu sagen, das Spiel kann die Atmosphäre eines Escape-Rooms natürlich nicht erzeugen. Das wäre aber auch zuviel erwartet. EXIT: Das Spiel – Die verlassene Hütte ist für micht auch weder ein Spiel des Jahres noch ein Kennerspiel, unter gar keinen Umständen aber ein Kennerspiel des Jahres! Dennoch handelt es sich hier um eine nette kleine Sache, die eine Gruppe bis maximal 4 Personen bis zu 2 Stunden angenehm unterhalten kann. Das Spielmaterial ist relativ einfach, aber zweckdienlich und die Rätsel sind unterhaltsam, teilweise auch knifflig. Insgesamt also eine recht runde Sache, aber natürlich kein strahlender Stern am Spielehimmel. Ich vergebe 4 Punkte, auch weil man das Spielmaterial hier kaum zertören muss und das Spiel noch an andere Gruppen weitergeben kann.

* Ganz schön clever

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.19 von FrankHH - Ich war sehr gespannt auf das Spiel aufgrund der mehrheitlich guten Kritiken, die bisher gelesen hatte. Wir haben es zu zweit gespielt. Es spielt sivh ansich recht locker. Aber es ist nicht so "trivial" wie zB Quixx. Der Würfelmechanismus ist klasse. Allerdings kann man sich schnell verheddern bei den vielen Möglichkeiten; also etwas optimales zu übersehen, passiert dann schon mal. Für mich aber ein hoher Wiederspielreiz. Ist aber nicht für jeden Spielertyp geeignet.

* KRIMI total - Der Mythos der Familie

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.19 von Chris - Das Spiel war ganz nett - aber nicht zu empfehlen für Leute, die Ahnung von Improtheater/ LARP/P&P haben. Es war lustig, aber schnell haben wir Misstände und Probleme ausgemacht. Bei Person A stand etwas zum Verhältnis mit Person B, wovon der aber gar nichts wusste. Der Anwalt hat in seinem Buch teilweise völlig falsche Infos stehen, die es erschweren, den Täter zu finden. Informationen müssen in Runde 2 von Person C preisgegeben werden, die bei Person D in Runde 4 als 'Keiner weiß was davon' vermerkt werden. Sowas kam dauernd und bei fast jedem vor. Ab Runde 3 war es eine Uhrzeitschlacht und mit etwas Logik eigentlich unmöglich, dass manche zu Ort E gehen, dabei Ort F durchqueren müssen und trotzdem von keinem gesehen werden. Alles in allem wäre ein Lektorat eine gute Idee gewesen.

* Forum Trajanum

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.19 von Heike - Viele Möglichkeiten, gut verzahnt. Thema ist Nebensache, stört mich aber nicht. Mir gefällt es gut.

* Pandemie

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.19 von sutrebuh - Da brennt die Hütte! Eigentlich geht es ja um Krankheiten, aber vom Spielverlauf her erinnert es an Feuerlöschen. An allen Ecken brennt es und ständig entsteht irgendwo ein neuer Brandherd, um den man sich kümmern muss. Ganz nebenbei soll man sich dann noch um neue Rezepturen fürs Löschwasser kümmern. Wenn das Team da nicht perfekt zusammenarbeitet, wird das nix. Bei manchen scheint sich ja gern mal jemand zum Feuerwehrkommandanten berufen zu fühlen. Also wir scheitern regelmäßig, wenn nicht jeder seine Ideen einbringt. Da reicht es nicht, wenn einer denkt. Und auch Kinder machen da schon einmal den Unterschied, weil sonst gerade keiner drauf kommt. In der neuen Ausgabe ist die Altersangabe deshalb auch völlig richtig ab 8 Jahren angegeben.

* Queen´s Architect

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.19 von Christiansen

* Zooloretto

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.19 von Oliver Müller - Heute zum ersten mal gespielt ^^ Man merkt deutlich, dass der Mechanismus mit jedem Thema funktionieren würde - hier aber halt familienkompatibel aufgestülpt wurde. Als Familienspiel mit dem Schwerpunkt auf jüngere Mitspieler eine 5; für alles "darüber" natürlich zu seicht. Mit meiner Jüngsten werde ich es bestimmt noch öfter spielen, ansonsten wohl eher nicht ^^

* Agricola: X-Deck

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Familienvater - Eine Erweiterung der etwas anderen Art zu Agricola. Es gibt hier einen Alien-Kartenstapel mit 24 Karten. Dieser wird erst aktiv, wenn die Aliens gelandet sind. Dies passiert, wenn die erste Aktionskarte "Steinbruch" aufgedeckt wird. Jedes Mal, wenn ein Spieler dann diesen Ort nutzt, wird die oberste Karte aufgedeckt und ausgeführt. Da es fünf unterschiedliche Kartentypen gibt, kann es sein, daß entweder nur der aktive oder eben auch alle Spieler betroffen sind. Für alle, die auf absolute Planbarkeit bei Agricola stehen, ist dieses Deck eher weniger geeignet, da durch den verdeckten Kartenstapel und den teils starken Auswirkungen der Karten die eigene Strategie mächtig über den Haufen geworfen werden kann. Allen anderen kann man dieses Deck jedoch sehr empfehlen. Man sollte diese Erweiterung auch im Sinne der Anleitung mit "Augenzwinkern" spielen, da es nur dann so richtig Spaß macht. Die Gestaltung der Karten mit den Anleihen aus diversen Sci-Fi-Filmen und -Serien ist hervorragend gelungen, was dann auch noch eine zusätzliche Lachsalve mit ins Spiel hineinbringt. Bei der Spielbarkeit tendiere ich zu einer 4,5 (runde hier aber auf 5,0 auf), da bei einer ungünstigen ersten Alien-Karte die Mangelwirtschaft nochmals stark verschärft werden kann. Dafür macht im Spiel zu zweit der Replikator um so mehr Spaß, da man dann die Möglichkeit hat, teilweise Rohstoffe im Überfluß zu generieren.

* Detective: Ein Krimi-Brettspiel / Detective: A Modern Crime Boardgame

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Nick - Einfach nur genial!

* Die Säulen der Erde

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Christiansen

* Die Tore der Welt

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Christiansen

* Doppelt so clever

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Martin - Die Spielidee ist einzigartig und schlichtweg genial. Dafür hat das Spiel alle Lorbeeren verdient. Mehr noch als schon beim Vorgänger ist aber viel Würfelglück und v.a. auch das richtige Timing notwendig. Schon die ersten beiden Würfe können das ganze Spiel entscheiden, wenn man hier nur niedrig würfelt. Grün und Grau sind sehr tricky. Was mich stört ist, dass es nichts bringt, eine Farbe voll zu bringen. Wer das schafft, hat schlecht gespielt. Man bekommt zu wenig Punkte in anderen Reihen. Die Reihen sind unnötig lang. Die Füchse sind spielentscheidend. Mit der Zeit stellt sich raus, dass man bestimmte Felder nicht ausfüllen darf, wenn man Erfolg haben will, v.a. im gelben Bereich. Ich würde mich aber freuen, wenn es mal ein DREIFACH so clever geben sollte.

* Hellas

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Dirk Grundmann - Das erste Spiel plätscherte bei uns recht langweilig dahin und fast hätten wir es sofort wieder verkauft. Aber zum Glück starteten wir einen zweiten Versuch und der Funke sprang über. Einfache Regeln, knappe spannende Partien und als weiterer Pluspunkt: es eignet sich ausgezeichnet für Spiele zu zweit.

* Imperial Settlers

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Familienvater - Ein Deck-Aufbauspiel, das Spaß machen kann, wenn die eigenen Karten einigermaßen gut zusammen passen. Die Herausforderung ist dann eher, nicht zu vergessen, wo man über welche ausliegende Karte noch zusätzlich Punkte und/oder Rohstoffe einheimsen kann, sobald man neue Gebäude baut. Da kann man bei einer recht großen Spielerauslage schon mal den Überblick verlieren, was dann eben mitunter spielentscheidend ist. In die Regeln für die Solo-Variante muß man sich erstmal etwas hineindenken, und letztendlich muß man im Solo-Spiel taktisch dann auch anders spielen, um gewinnen zu können. Das Punktetableau mit den Punkteanzeigern in einer (meines Erachtens) unterirdischen Aufmachung ist für mich der größte Kritikpunkt. Da sind mir von der Handhabung einfach Holzsteine wesentlich lieber als so billige Papp-Marker. Im Spiel zu zweit spielen sich die ersten zwei/drei Runden sehr flüssig, erst dann wird es manchmal zäh, da aufgrund der vielfältigen Aktionsmöglichkeiten die eigene Strategie gut bedacht werden will. Aufgrund dessen habe ich es bisher auch nie zu dritt oder viert gespielt.

* Imperial Settlers: Nachbarschaftshilfe

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von Familienvater - Die Möglichkeit, mit offenen Produktionsorten nun auch von den Gebäuden des Gegners mit profitieren zu können, wertet das Grundspiel in punkto Interaktion auf. Ansonsten sind die neuen Gebäudekarten solide gemacht und bringen eine willkommene Abwechslung in das Grundspiel rein.

* Um Reifenbreite

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.19 von sutrebuh - Würfelrennspiel mit kleinem Kniff! Der wesentliche Unterschied zu den typischen Rennspielen mit Würfeln liegt darin, dass man im Windschatten des Vordermanns mitfahren kann, wenn der gute Zahlen gewürfelt hat. Nimmt man allerdings die Ereigniskarten hinzu, dann wird dieser Effekt mehr als aufgewogen und das Spiel verläuft vogelwild.

* BANG! The Dice Game

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.02.19 von felixs - Das Gute: Das Bang!-Würfelspiel ist viel schneller und daher auch besser als das Kartenspiel. Und das Thema ist witzig und halbwegs stimmungsvoll umgesetzt. Das nicht so Gute: Das ganze ist sehr zufällig, Einflussmöglichkeiten sind gering, es fühlt sich doch sehr beliebig an. Ich muss leider zugeben, dass ich auch in großen Runden lieber was aneres spielen würde.

* Doppelt so clever

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.02.19 von JochenSch - Was für ein geniales Würfelspiel. Deutlich besser als der gute Vorgänger.

* Forum Trajanum

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.02.19 von Mürker - Abstraktes Euro-Spiel mit nebensächlichen Thema, dessen Mechanismen uns aber richtig gut gefallen haben. Mehrheiten in Rom ergattern und mit Gebäuden in der eigenen Colonia puzzeln. Dazu unterschiedliche Möglichkeiten, an Siegpunkte zu gelangen, was verschiedene Strategien zulässt.