Spiele-News

Spiele-News

Hier wird, soweit uns Informationen über die Spieleszene vorliegen, darüber berichtet. Alle Spieleverlage, die sich auf diese Seite verirren und Interesse daran haben, dass wir über Neuheiten etc. berichten, schicken bitte ihre Informationen an Monika Harke.

Natürlich freuen wir uns auch über Hinweise von Spieleinteressierten.

AMIGO-Redakteur Uwe Mölter geht nach 25 Jahren in den Ruhestand

Eine Institution verlässt die Spielebranche: 25 Jahre war Uwe Mölter Redakteur bei AMIGO.

Die Spielleidenschaft hat sein ganzes Leben beeinflusst. Als gelernter Sozialpädagoge arbeitete er jahrelang freiberuflich als Spielpädagoge mit Kindern und jungen Erwachsenen zusammen. Neben seinem Engagement in der Jugendarbeit arbeitete er auch als freiberuflicher Journalist für Print und Radio. Seine Spielleidenschaft ließ er dabei immer einfließen und begegnete dem Gesellschaftsspiel auf diesem Weg praktisch wie auch theoretisch. Einige Jahre war er auch Inhaber eines Spielegeschäfts. So rutschte er immer mehr in die Spielewelt hinein und wurde bald selbst zu einem Mitschaffenden. Als er sich schließlich zwischen einer Karriere als Radioredakteur oder Spieleentwickler entscheiden musste, gab sein Spielerherz letzlich den Ausschlag.

Seit den 90er Jahren entwickelte er aktiv Spiele bei AMIGO. Belohnt wurde er vor genau 20 Jahren, als Elfenland mit dem Spiel des Jahres 1998 ausgezeichnet wurde. Seither hat Uwe Mölter zahlreiche Klassiker wie Wizard, Bohnanza, 6 nimmt! und zuletzt ICECOOL betreut.

Diese außergewöhnliche Vita und die jahrzehntelange Zusammenarbeit war für den renommierten Spieleautor Wolfgang Kramer ein Grund, Uwe Mölter auf der SPIEL ’18 zum Ehrenredakteur zu ernennen. Und auch im weiteren Verlauf der Messe regnete es Auszeichnungen: Das von Uwe Mölter betreute Spiel Krass Kariert wurde von der Fachzeitschrift Fairplay zum Kartenspiel des Jahres gekürt und das Kinderspiel Tief im Riff von der Wiener Spieleakademie als Spiele Hit für Kinder ausgezeichnet.

Auch wenn Uwe Mölter nun in den Ruhestand geht, bleibt er der Branche als leidenschaftlicher Spieler und als Spieleentwickler erhalten. AMIGO verabschiedet sich mit einem großen Dankeschön, dem sich die H@ll-Redaktion nur anschließen kann.

Quelle: Pressemeldung AMIGO

Nederlandse Spellenprijs 2018 - die Preisträger

Azul von Michael Kiesling (Verlag: Next Move) und GAIA PROJECT von Helge Ostertag und Jens Drögemüller (Feuerland Spiele) sind die diesjährigen Preisträger des Nederlandse Spellenprijs in den Kategorien Familien- beziehungsweise Expertenpreis.

Nominiert waren folgende Spiele:

Kategorie "Familienspiele"

  • Azul von Michael Kiesling (Verlag: Next Move)
  • Luxor von Rüdiger Dorn (Verlag: Queen Games)
  • The Mind von Wolfgang Warsch (Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag)

Kategorie "Expertenspiele"

  • Chimera Station von Mark Major (Game Brewer)
  • GAIA PROJECT von Helge Ostertag und Jens Drögemüller (Feuerland Spiele)
  • Paco Sako von Felix Albers (Eigenverlag)

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spellenprijs.nl/

Ostfriesischen Deichwandern: Erinnerungsservice!

Wer von euch spielt immer wieder mal gerne eine Partie Ostfriesisches Deichwandern mit, was wir alle 3 Monate veranstalten und verpasst regelmäßig den Einstig? Das hat jetzt ein Ende! Wir haben einen Erinnerungsservice eingerichtet. Eine Form von Newsletter, die an interessierte Spieler geht, sobald eine neue Partie startet. Meldet euch einfach für diese Form von Newsletter-Service an und schon verpasst ihr keine Partie mehr... es sei dem ihr ignoriert die Email, dann können wir aber auch nicht mehr helfen.

Information: Ostfriesisches Deichwandern (kurz ODW) ist ein simples Online-Spiel, welches wir jeweils zum 1. März, 1. Juni, 1. September und 1. Dezember starten. Ab dem 6. Tag dieses Monats scheiden dann täglich Teilnehmer aus, welche nicht ausreichend Punkte abgegeben haben. Das gleiche (nur leicht modifizierte) Spiel veranstalten wir auch auf der Spiele-Messe in Essen als Live-Spiel! In diesem Fall werden Maßbänder abgerissen. Eine lustige Angelegenheit, die immer sehr viel Spaß bereitet!

Ein Blick auf die SPIEL 18

Wir blicken zurück auf 4 spannende Spieletage auf der SPIEL´18:

Kein Jahr ohne neuen Rekord! Von 72.000 qm wurde die Messe auf 80.000 qm erweitert, die Ausstellerzahl erhöhte sich um weitere 50 auf 1.150 aus 50 Nationen und die Besucherzahl erhöhte sich von 182.000 auf 190.000! Es wurden 1400 Spieleneuheiten gezeigt, was ebenfalls eine Steigerung um 200 ist. Dass das kein Mensch, selbst in 4 Tagen, wirklich verarbeiten kann, ist hierbei wohl jedem klar. Aber die Prioritäten muss hier jeder für sich selbst setzen. Zumindest war für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir waren wieder in Halle 2 an (fast) gewohnter Stelle. Die neuen H@LL9000 - Fahnen sollten helfen uns noch einfacher zu finden. Die Stände waren auch bei uns stets befüllt. Wir können uns also nicht beklagen.

Spiele-Highlights:

Was hat uns in diesem Jahr gut gefallen? Da schauen wir doch einfach einen Blick auf das Spielebarometer, welches sich aus Noten unserer Redakteure sowie die registrierten User unserer Spieler-Datenbank zusammensetzt.

Zielsetzung war es natürlich wieder, den Besuchern ein paar Tipps zu geben, welche Spiele sie sich doch mal ein wenig genauer anschauen sollten. In diesem Jahr konnte vor allem eine Neuauflage des Klassikers Brass überzeugen. Bei den wirklichen Neuheiten konnten "Die Würfelsiedler", "Coimbra" und "Men at Work" überzeugen! Schaut einfach selbst in das aktuelle Spielebarometer und vielleicht findet ihr im Nachgang noch etwas für euch!

Wer im Nachgang noch einen Blick auf die Spiele riskieren möchte, der kann dies in unserer Foto-Sammlung mit über 600 Fotos tun!

Nun ist die Messe vorbei und so mancher Besucher möchte nun wissen, warum welche Spiele so gut ankamen und warum vielleicht nicht. Wir wollen deshalb eure ersten Eindrücke in Noten und Wort einsammeln. Bewertet und kommentiert die Spiele, die ihr spielen konntet und helft anderen Spielern bei der Wahl der richtigen Weihnachtsgeschenke.

Aktionen am Stand:

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir wieder jede Menge Turniere. Mit dem Spiel Knister hatte das Spiel Würfelbingo beim Nürnberger Spielkarten Verlag im letzten Jahr eine neue Heimat gefunden. Natürlich kann man diesen Online-Klassiker weiterhin bei online spielen und gegen andere Spieler antreten!

Bei Impact von Ravensburger wurde Der große Wurf nicht nur optisch in ein neues Kleid gebracht, sondern auch mit zusätzlichen Regeln ausgestattet. Und beim Kneipenquiz wurde gemeinsam in Teams gespielt. Obwohl so manche Frage für nicht deutsche Teilnehmer kaum zu schaffen sind, konnten sich in den ersten beiden Tagen Besucher aus Ungarn (hier wurde mit Händen und Füßen kommuniziert) und ein Spieler aus Amerika (allerdings seit 17 Jahren in Deutschland lebend) unter die Gewinner raten.

Auch in diesem Jahr bildeten sich um 16:30 Uhr eine riesige Traube vor unserem Messestand, so dass niemand mehr durch den Gang gehen konnte, denn dann wurden die Bilderrätsel aufgelöst. Dank der teilnehmenden Verlage am Gewinnspiel konnten wir vielen Teilnehmern viele schöne Preise bieten. Und wie immer wurde zum Abschluss des Tages ein Runde Ostfriesische Deichwandern gespielt.

Wer bei all den Aktionen dabei war, könnt ihr auf den Fotos am Stand betrachten.

Fazit:

Seit Jahren führt sich der Trend fort. Wir haben einfach Spaß mit euch!! Die Tische waren nahezu immer komplett besetzt und manchmal gab es sogar einen Kampf um die Plätze... manchmal mussten wir auch ein wenig nachhelfen. :-)

Wir danken wie immer allen Besuchern, Teilnehmern am Spielebarometer sowie allen anderen Menschen, welche dazu beigetragen haben, wieder eine gelungene Veranstaltung daraus zu machen!

Nun liegt´s wieder an euch! Beteiligt euch an unserer Nachlese:

1. Bis Freitag, 18.11.2018 könnt ihr noch beim Gewinnspiel teilnehmen und einen von 30 Preisen gewinnen.

2. Bis Ende November 2018 sammeln wir wieder eure Eindrücke! Nennt uns eure Meinung!

Eure Redaktion

À la carte-Kartenspielpreis 2018

Seit 1991 verleiht das Spielermagazin FAIRPLAY den Preis "À la Carte" für das Beste Kartenspiel. Eine von der Redaktion ausgewählte Gruppe von Spielekennerinnen und Spielekennern stimmt über den Preisträger ab. Diese Jahr gewann Krass Kariert (Amigo) von Katja Stremmel.

Hier die Liste der zehn bestplatzierten Spiele 2018:

Weitere Informationen gibt es unter: http://fairplay-online.blogspot.de/search/label/a%20la%20carte

Innovationspreis innoSPIEL 2018 für Cool Runnings

COOL RUNNINGS von Olivier Mahy (Ravensburger) wurde mit dem innoSPIEL2018 ausgezeichnet. Die Stadt Essen verleiht gemeinsam mit dem Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter der Internationalen Spieltage SPIEL den 2017 ins Leben gerufenen Innovationspreis innoSPIEL. Er soll als Prädikat und zuverlässiger Hinweis dienen und den Blick auf Qualitäts- und Innovationsmerkmale richten.

Nominiert waren auch:

  • BONK von David Harvey, Game Factor
  • THE MIND von Wolfgang Warsch, Nürnberger Spielkarten Verlag NSV

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spiel-essen.com/innospiel.html

Das Spielebarometer

Hallo liebe Spieleszene!

Ihr seid bei H@LL9000 in der „Wer ist Wer“ – Datenbank eingetragen und damit als aktiver und erfahrener Spieler registriert?

Wie in jedem Jahr veröffentlichen wir im Zeitrahmen der Messe unser Spielebarometer. Das sind alle Hall9000 – Redakteure und Spieler aus deren Spielekreis, seit letztem Jahr aber auch die registrierten Spieler der o.g. Datenbank.

Und so geht das:

  1. auf die Spielerdatenbank gehen: http://www.hall9000.de/html/spielerdb/
  2. einloggen
  3. "Startseite“ anwählen - dort findet ihr den Link zum Spielebarometer.

    Oder ihr geht direkt auf: http://www.hall9000.de/html/barometer

Bewertet können alle Spiele aus dem Jahr 2018.

Wie immer zählt das Hall-Notensystem … von 1 „überhaupt nicht mein Fall“ bis 6 „Genial! Highlight des Jahres“.

Der Link ist während der Messe ebenfalls zugänglich, so dass ihr mit dem Smartphone oder ähnlichem direkt auf der Messe euer Feedback geben könnt.

Wir hoffen wieder auf viele Rückmeldungen während der Messe!

Graf Ludo 2018 - die Preisträger

Chickwood Forest (Verlag: Zoch Spiele, Noris), Spielidee: Matt Loomis und Tief im Riff (Verlag: Amigo Spiele), Spielidee: Alex Randolff haben den Deutschen Spielgrafikpreis GRAF LUDO 2018 gewonnen.

Der Preis wurde heute im Rahmen der 23. modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen. In der Kategorie „Schönste Familienspielgrafik“ erhielt Alexander Jung mit „Chickwood Forest“ die Auszeichnung, in der Kategorie „Schönste Kinderspielgrafik“ Doris Matthäus für „Tief im Riff“.

Der GRAF LUDO wurde nun bereits zum 10. Mal in den zwei Kategorien „Schönste Kinderspielgrafik“ und „Schönste Familienspielgrafik“ verliehen und stellt die Illustration und grafische Gestaltung von Spielen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Nominiert waren:

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2018

  • Chickwood Forest (Verlag: Zoch Spiele, Noris) Grafik: Alexander Jung, Spielidee: Matt Loomis
  • Photosynthesis (Verlag: blue orange, Asmodee) Grafik: Sabrina Miramon, Spielidee: Hjalmar Hach
  • When I Dream (Verlag: Asmodee) Grafik: Geraldine Volders, Spielidee: Chris Darsakeis

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2018

  • Der geheimnisvolle Zaubersee (Verlag: Schmidt Spiele) Grafik: Rolf Vogt, Spielidee: Anna Oppolzer, Stefan Kloß
  • Tief im Riff (Verlag: Amigo Spiele) Grafik: Doris Matthäus, Spielidee: Alex Randolff
  • Würfelkönig (Verlag: HABA) Grafik: Gus Batts, Spielidee: Nils Nilsson

Nederlandse Spellenprijs 2018 - die Nominierungen

Die Nominierten für den Nederlandse Spellenprijs 2018 wurden bekannt gegeben. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: Familienpreis und Expertenpreis.

Nominiert wurden folgende Spiele:

Kategorie "Familienspiele"

  • Azul von Michael Kiesling (Verlag: Next Move)
  • Luxor von Rüdiger Dorn (Verlag: Queen Games)
  • The Mind von Wolfgang Warsch (Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag)

Kategorie "Expertenspiele"

  • Chimera Station von Mark Major (Game Brewer)
  • GAIA PROJECT von Helge Ostertag und Jens Drögemüller (Feuerland Spiele)
  • Paco Sœako von Felix Albers (Eigenverlag)

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spellenprijs.nl/

International Gamers Awards 2018 - die Preisträger

Die Preisträger für den International Gamers Awards 2018 stehen fest. Rajas of the Ganges von Inka & Markus Brand (Huch!) gewann in der Kategorie "General Strategy Multi-Player Games". In der Kategorie "General Strategy 2-Player Games" wurde Codenames Duett von Vlaada Chvatil & Scot Eaton (Czech Games Edition) ausgezeichnet.

Folgende Spiele waren nominiert:

Multi-Player Category:

  • Agra von Michael Keller (Quined Games)
  • Altiplano von Reiner Stockhausen (dlp Games)
  • Azul von Michael Kiesling (Plan B Games)
  • Clans of Caledonia von Juma Al-Jou Jou (Karma Games)
  • Decrypto von Thomas Dagenais-Lespérance (Le Scorpion Masqué)
  • Gaia Project von Jens Drögemüller & Helge Ostertag (Feuerland Spiele)
  • Gentes von Stefan Risthaus (Spielworxx)
  • Heaven & Ale von Michael Kiesling & Andreas Schmidt (eggertspiele)
  • Nusfjord von Uwe Rosenberg (Lookout Games)
  • Pulsar 2849 von Vladimir Suchy (Czech Games Edition)
  • Santa Maria von Eilif Svensson & Kristian Amundsen Ostby (Aporta Games)
  • TransAtlantic von Mac Gerdts (PD-Verlag)

2-Player Category:

Weitere Informationen gibt es unter:www.internationalgamersawards.net