Spiele-News

Spiele-News

Hier wird, soweit uns Informationen über die Spieleszene vorliegen, darüber berichtet. Alle Spieleverlage, die sich auf diese Seite verirren und Interesse daran haben, dass wir über Neuheiten etc. berichten, schicken bitte ihre Informationen an Monika Harke.

Natürlich freuen wir uns auch über Hinweise von Spieleinteressierten.

Hamburger Spieleerfinderwettbewerb

Das Spielwerk Hamburg veranstaltet dieses Jahr den dritten Spieleerfinderwettbewerb in Kooperation mit dem Verlag ABACUSSPIELE. Gesucht werden die besten Gesellschaftsspiele für zwei Personen. Das Gewinnerspiel hat die große Chance, veröffentlicht zu werden, die drei Finalisten werden mit Spielepaketen belohnt.

Das eingereichte Spiel sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • ein Spiel für lediglich zwei Personen sein.
  • hauptsächlich aus Karten bestehen, die auch quadratisch sein dürfen.

    Andere Materialien (Figuren, Marker, Würfel, Chips usw.) sind aber natürlich erlaubt.

  • max. 60 Minuten Spieldauer.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spielwerkhamburg.de/p/autoren_9.html

Golden Geek Awards Winners 2015

Alle prämierten Spiele auf einen Blick:

Board Game of the Year: Pandemic Legacy: Season 1

Best 2-Player Game: 7 Wonders: Duel

Best Artwork & Presentation: Mysterium

Best Card Game: 7 Wonders: Duel

Best Expansion: Zug um Zug: United Kingdom & Pennsylvania

Best Family Game: Codenames

Best Innovative: Pandemic Legacy: Season 1

Best Party Game: Codenames

Best Print & Play: Dune: The Dice Game

Best Solo Game: Winziges Weltall / Tiny Epic Galaxies

Best Strategy Game: Pandemic Legacy: Season 1

Best Thematic Game: Pandemic Legacy: Season 1

Best Wargame: Churchill

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.boardgamegeek.com

Trauer um Fritz Gruber

"Der PR- und Spielefachmann Fritz Gruber ist tot. Er starb im Alter von 59 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Fritz Gruber war lange Jahre Mitglied von TM-Spiele, dem Kreativteam um Klaus Teuber und Reiner Müller. 1994 hatte er TM zu seinem damaligen Auftraggeber Simba Toys geholt, um für das Spielzeugunternehmen eine Brettspiellinie zu entwickeln. So entstanden die berühmten Goldsieber-Spiele. 1996 stieg er bei TM ein und wechselte ein Jahr später zusammen mit dem TM-Team zum Kosmos Verlag, wo er auch für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig war.

Nach seinem Ausscheiden 2008 bei Kosmos und TM hatte er für ein Jahr die Jury Spiel des Jahres beraten und war zuletzt für Mattel-Spiele tätig.

Als Spiele-Autor war Fritz Gruber ebenso aktiv. Erst vor kurzem ist bei Piatnik sein Brainteaser-Spiel KopFit erschienen.

Auch außerhalb der Spieleszene hat der gelernte Dolmetscher seine Spuren hinterlassen. Er verfasste Weinkritiken in der FAZ und veröffentlichte Bücher, häufig unter Pseudonym. Demnächst erscheint sein Buch "1000 mal gehört. 1000 mal fast nix kapiert." über englische Songtexte der 60er- und 70er-Jahre.

Im April wäre Fritz Gruber 60 Jahre alt geworden."

Hippodice-Spieleautorenwettbewerb 2016 entschieden

Die Preisträger des.Hippodice-Spieleautorenwettbewerbs stehen fest. Über den ersten Platz kann sich Fabio Lopiano mit seinem Spiel "Calimala" freuen.

Die Jury hat folgende Preisträger ermittelt:

  1. Calimala - Fabio Lopiano (GB)

  2. Sapa Inca - Veli-Matti Saarinen (FI)

  3. The Ritual - Sean Rumble (CA)

Die weiteren Teilnehmer der Endrunde in alphabetischer Reihenfolge:

Contact Martin Windischer AT
Der Maya Code Sven Groh DE
Die Koenigsmacher Peter Rustemeyer DE
Häuslebauer Andreas Odendahl DE
Määäääääh Wolfgang Lehmann DE
Neandertaler Florian Racky DE
Stack Attack Roman Kirnbauer AT

Empfehlungsliste (in alphabetischer Reihenfolge) Autor Land
Coral Pink Sand Dunes Martin Schlegel DE
Travelling Traders Andreas Steding DE
Vom Dorf in die Stadt Michael Keller CH

Sonderpreis Autor Land
Bester "Longplayer":

Queen Anne’s Revenge

Dan Keltner US

Bestes „Kinderspiel“

Määäääääh

Wolfgang Lehmann

DE

Weitere Infomationen gibt es auf der Homepage des Hippodice Spieleclubs.

Swiss Gamers Award 2015

Der Swiss Gamers Award wurde nun bereits zum sechsten Mal verliehen. Schweizerische Spielklubs stimmen am Ende eines Jahres über ihre Lieblingsspiele ab.

Die 5 bestplatzierten Spiele sind:

  1. 7 Wonders : Duel von Antoine Bauza + Bruno Cathala (Repos Production)
  2. Mombasa von Alexander Pfister (Eggertspiele – Pegasus Spiele)
  3. Auf den Spuren von Marco Polo von Daniele Tascini + Simone Lucian (Hans im Glück
  4. Mysterium von Oleksandr Nevskiy + Oleg Sidorenko (Libellud)
  5. Isle of Skye von Andreas Pelikan + Alexander Pfister (Lookout Spiele)

Der Preis wird offiziell auf dem Spielfestival Ludesco in La Chaux-de-Fonds (Schweiz) verliehen.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.swissgamersaward.ch

Frankreich: As d’Or 2016 - die Preisträger

Im Rahmen des Internationalen Spielefestivals in Cannes wurde soeben der französische Spielepreis - As d'Or Jeu de l’Année 2016 - vergeben. Den Hauptpreis erhielt Mysterium von Oleg Sidorenko und Oleksandr Nevskiy (Libellud). Der Kinderspielpreis ging an Ausgefuchste Meisterdiebe von Frédéric Vuagnat (Heidelberger Spieleverlag). Als Expertenspiel wurde Pandemic Legacy von Matt Leacock und Rob Daviau (Z-Man Games) ausgezeichnet.

Nominiert waren:

Kinderspiel des Jahres

Expertenspiel des Jahres

Spiel des Jahres

  • Mafia de Cuba (Des Pallières/Lamy bei Lui-Même)
  • Mysterium (Sidorenko/Nevskiy bei Libellud)
  • Qui Paire Gagne (Glenn bei Le Scorpion Masqué)

Trauer um Erwin Glonnegger

Der bekannte Spiele- und Buchautor Erwin Glonnegger ist tot. Er starb am vergangenen Samstag im Alter von 90 Jahren.

Der gelernte Buchhändler war über 35 Jahre für den Ravensburger Verlag tätig. Anfang der 1960er Jahre übernahm er die Leitung für das gesamte Programm des Spieleverlags. "Memory", "Malefiz" und Puzzles verhalf er zum Durchbruch. Bekannt wurde auch sein Fachbuch "Das Spielebuch" (1988), mittlerweile ein Standardwerk.

1985 erhielt Glonnegger das Bundesverdienstkreuz am Bande. In der Laudatio hieß es: "Dem „Nestor“ des Gesellschaftsspiels wird diese Ehrung zuteil aufgrund seines herausragenden Engagements in der Öffentlichkeit für die Welt des Spiels ... Mit seinem umfassenden Fachwissen, seinen zahlreichen Veröffentlichungen, darunter auch selbstentwickelte Spiele, nimmt Erwin Glonnegger heute einen international anerkannten Platz in der aktuellen Spiel-Geschichte ein."

Frankreich: As d’Or 2016 - die Nominierten

Die Nominierungen für den französischen Spielepreis - As d'Or Jeu de l’Année 2016 stehen fest:

Kinderspiel des Jahres

Expertenspiel des Jahres Spiel des Jahres
  • Mafia de Cuba (Des Pallières/Lamy bei Lui-Même)
  • Mysterium (Sidorenko/Nevskiy bei Libellud)
  • Qui Paire Gagne (Glenn bei Le Scorpion Masqué)

Die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen des Internationalen Spielefestivals in Cannes am 26. Februar 2016.

Spiele für die RegVor 2016 stehen fest

Die Spiele für die regionalen Vorausscheidungen der Deutschen Brettspielmeisterschaft 2016 stehen fest. Gespielt werden:

Die Regionalen Vorausscheidungen zur DM 2016 finden am 27. oder 28. Februar statt. Insgesamt werden 15 Vorausscheidungsturniere und ein Online-Turnier durchgeführt. Aus jedem der 16 Turnierorte qualifizieren sich ein bis drei Teams für das Finale am 21. Mai 2016 in Herne.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spielezentrum.de/

Catan-Weltrekord in Essen

Am Samstag spielten in Essen 1040 Spieler, u a. auch CATAN-Erfinder Klaus Teuber, gleichzeitg "Catan" und knackten damit den seit 2013 bestehenden Weltrekord, der auf der GenCon in Indianapolis aufgestellt wurde.

Für den Weltrekord wurde in Essen extra eine eigene Halle nur für das CATAN-Spiel reserviert. Allein der Spielplan hatte eine Länge von insgesamt fast 500 Metern. Die Würfelwürfe wurden durch einen Moderator ausgeführt. Anschließend konnten die Spieler gemeinsam handeln und ihre Straßen, Siedlungen und Städte bauen.

Das Catan-Big-Game dauerte insgesamt 48 Runden. Dann stand mit Tim van den Bersselaar (25) aus den Niederlanden der glückliche Sieger fest.