Spiele-News

Spiele-News

Hier wird, soweit uns Informationen über die Spieleszene vorliegen, darüber berichtet. Alle Spieleverlage, die sich auf diese Seite verirren und Interesse daran haben, dass wir über Neuheiten etc. berichten, schicken bitte ihre Informationen an Monika Harke.

Natürlich freuen wir uns auch über Hinweise von Spieleinteressierten.

SDJ-Vorstand: personelle Veränderungen

In Berlin fand die Neuwahl des Vorstands des Spiel des Jahres e.V. statt. Neuer Vorsitzender ist Harald Schrapers, stellvertretender Vorsitzender ist Martin Klein. Udo Bartsch bleibt Schatzmeister. Der neue Vorstand tritt sein Amt zu Beginn des neuen Spielejahrgangs an und hat sich vorgenommen, weiterhin für ein zeitgemäßes Profil des Vereins zu sorgen.

Tom Felber und Christoph Schlewinski haben nicht erneut für den Vorstand kandidiert. Tom Felber war sieben Jahre lang Vorsitzender und hat in dieser Zeit den Verein entscheidend geprägt.

Quelle: Spiel des Jahres

Abstimmumg zum Deutschen Spiele Preis 2018 gestoppt

Die Abstimmumg zum Deutschen Spiele Preis 2018 wurde wegen Manipulatiosverdacht gestoppt. Vom 1.5.18 bis zum 31.7.18 sollten alle die Möglichkeit haben, für ihre Lieblingsspiele zu stimmen. Am 27.7.2018 wurde die Abstimmung ein paar Tage vor dem eigentlich gedachten Abstimmungsende aus dem Netz genommen. Ein Blogger hatte auf seinem YOUTUBE-Kanal dazu aufferufen, für das Spiel KLONG! des Schwerkraft Verlages zu voten. Im Detail wurde unter anderem behauptet, er habe „ein Ding“ mit dem Schwerkraft Verlag „am laufen“. Dies wurde vom Merz-Verlag als klarer Manipulationsversuch gewertet.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.spiel-messe.com/de/deutscher-spielepreis/abstimmung/

SDJ 2018 - die Preisträger

Azul von Michael Kiesling (Verlag: Next Move) ist das Spiel des Jahres 2018.

Begründung der Jury:

"Das abstrakte „Azul“ vereint vermeintliche Gegensätze: Die fast schon nüchterne Funktionalität des Spielbretts ist ein gelungener Kontrast zur wunderbaren Ästhetik des entstehenden Mosaiks. Die Haptik der Kachelsteine verstärkt den wertigen Eindruck. Allein das Material ist ein Genuss. Zudem ist Autor Michael Kiesling die Meisterleistung gelungen, einem einfachen Auswahlmechanismus so viel Tiefgang zu verleihen, dass dieser einen nahezu endlosen Wiederspielreiz auslöst."

Die Auszeichnung Kennerspiel des Jahres 2018 erhielt Die Quacksalber von Quedlinburg von Wolfgang Warsch (Verlag: Schmidt Spiele).

Begründung der Jury:

"Das Köcheln mit zufällig gezogenen Zutaten sorgt bei „Die Quacksalber von Quedlinburg“ für Geschmacksexplosionen und für ein Feuerwerk der Emotionen. Schadenfreude, Jubel und Wehklage wechseln sich in schneller Abfolge ständig ab. Ein reines Glücksspiel? Nein, denn Autor Wolfgang Warsch lässt den Spielern dank des exquisiten Grundrezepts viele taktische Freiheiten beim Verfeinern. So wird aus der Tüten-, äh Beutelsuppe ein schmackhaftes Gericht für Spielegourmets."

Pandemic Legacy - Season 2 von Matt Leacock und Rob Daviau erhält den Sonderpreis 2018 der Jury Spiel des Jahres.

Begründung der Jury:

"Zehn Jahre nach Veröffentlichung des Grundspiels wächst die „Pandemie“-Familie immer weiter. Und wie! Schon mit Season 1 hatten Matt Leacock und Rob Daviau das Tor zu einer faszinierenden Spielewelt aufgestoßen, mit der perfekten Fortsetzung toppen sie sich nun selbst. An „Pandemic Legacy - Season 2“, dem bislang besten „Pandemie“, werden sich künftig alle Legacy-Spiele messen lassen müssen. Die herausragende Leistung des Autorenduos würdigt die Jury mit einem Sonderpreis!"

Nominiert zum Spiel des Jahres waren:

  • Azul von Michael Kiesling (Verlag: Next Move)
  • Luxor von Rüdiger Dorn (Verlag: Queen Games)
  • The Mind von Wolfgang Warsch (Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag)

Nominiert zum Kennerspiel des Jahres waren:

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spiel-des-jahres.de/de

Quelle: Spiel des Jahres

Spiel der Spiele 2018 - die Preisträger

Die Wiener Spiele Akademie hat die Preisträger des Österreichischen Spielepreises bekannt gegeben. Istanbul: Das Würfelspiel (Pegasus Spiele) von Rüdiger Dorn gewann den Hauptpreis.

In folgenden Kategorien wurden weitere Spiele mit dem Prädikat "Spiele Hit" ausgezeichnet:

Spiel der Spiele 2018

Spiele Hit für Kinder

Spiele Hit für Familien

  • Azul von Michael Kiesling (Pegasus, Plan B Games)
  • Salamamba von Anna Oppolzer (Piatnik)
  • Woodlands von Daniel Fehr (Ravensburger)

Spiele Hit mit Freunden

Spiele Hit für Experten

  • Gaia Project von Helge Ostertag und Jens Drögemüller (Feuerland)
  • Heaven & Ale von Andreas Schmidt und Michael Kiesling (Plan B)
  • Pulsar 2849 von Vladímír Suchý (Czech Games Edition)

Sonderpreis zum Spiel der Spiele

  • Interaction von Manfred Lamplmair und Reinhard Kern (Rudy Games)

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spielepreis.at

GRAF LUDO 2018 - die Auswahllisten

Zum zehnten Mal stellt der Deutsche Spielgrafikpreis GRAF LUDO die Illustration und grafische Gestaltung von Spielen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. In den zwei Kategorien „Beste Kinderspielgrafik“ und „Beste Familienspielgrafik“ wird der Preis zur modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen und ehrt herausragende Spielgrafiken. Mit der Auswahlliste präsentiert die Jury das Ergebnis der ersten Abstimmungsrunde. In den zwei Kategorien wurden je sechs Spiele für die Auswahllisten nominiert:

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2018

  • Azul (Verlag: Pegasus Spiele) Grafik: Chris Quilliams, Spielidee Michael Kiesling
  • Chickwood Forest (Verlag: Zoch Spiele, Noris) Grafik: Alexander Jung, Spielidee: Matt Loomis
  • Photosynthesis (Verlag: blue orange, Asmodee) Grafik: Sabrina Miramon, Spielidee: Hjalmar Hach
  • Schöne Sch#!?e (Verlag: Amigo Spiele) Grafik: Dennis Lohausen, Spielidee: Thorsten Gimmler
  • Vikings Gone Wild (Verlag: Corax Games) Grafik: Mateusz Komada, Spielidee: Julien Vergonjeanne
  • When I Dream (Verlag: Asmodee) Grafik: Geraldine Volders, Spielidee: Chris Darsakeis

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2018

  • Das Rotkäppchen Duell (Verlag: Game Factory) Grafik: Valentina Moscon, Spielidee: Christoph Reiser, Arno Steinweder
  • Der geheimnisvolle Zaubersee (Verlag: Schmidt Spiele) Grafik: Rolf Vogt, Spielidee: Anna Oppolzer, Stefan Kloß
  • Die Kunterbunts (Verlag: Verlagsgruppe Beltz) Grafik: Pe Christine Grigo, Spielidee: Julia Rossa, Robert Rossa
  • Fuchs, du hast das Huhn gestohlen (Verlag: Pegasus Spiele) Grafik: Anne Pätzke, Spielidee: Inka Brand, Markus Brand
  • Tief im Riff (Verlag: Amigo Spiele) Grafik: Doris Matthäus, Spielidee: Alex Randolff
  • Würfelkönig (Verlag: HABA) Grafik: Gus Batts, Spielidee: Nils Nilsson

Weitere Informationen gibt es unter: www.graf-ludo.de

Quelle: Graf Ludo

Funkelschatz ist Kinderspiel des Jahres 2018

Funkelschatz von Lena und Günter Burkhardt (Verlag: Haba) ist Kinderspiel des Jahres 2018.

Nominiert waren auch:

  • Emojito von Urtis Šulinskas (Verlag: Huch! & friends)
  • Panic Mansion von Asger Sams Granerud und Daniel Skjold Pedersen (Verlag: Blue Orange, Vertrieb: Asmodee)

Empfohlen:

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spiel-des-jahres.com

SDJ 2018 - die Nominierungen

Die Nominierungen zum Spiel des Jahres 2018 stehen fest. Jeweils drei Spiele wurden für die Kategorien Hauptpreis, Kinderspielpreis und Kennerspielpreis ausgewählt. Zudem wurde dieses Jahr wieder ein Sonderpreis verliehen.

Nominiert zum Spiel des Jahres:

  • Azul von Michael Kiesling (Verlag: Next Move)
  • Luxor von Rüdiger Dorn (Verlag: Queen Games)
  • The Mind von Wolfgang Warsch (Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag)

Empfohlen:

  • 5-Minute Dungeon von Connor Reid (Verlag: KOSMOS)
  • Facecards von Leo Colovini (Verlag: Ravensburger)
  • Majesty von Marc André (Verlag: Hans im Glück)
  • Memoarrr! von Carlo Bortolini (Verlag: Edition Spielwiese/Pegasus Spiele)
  • Santorini von Gordon Hamilton (Verlag: Spin Master)
  • Woodlands von Daniel Fehr (Verlag: Ravensburger)

Nominiert zum Kennerspiel des Jahres:

Empfohlen:

  • Klong! von Paul Dennen (Verlag: Schwerkraft-Verlag)
  • Pioneers von Emanuele Ornella (Verlag: Queen Games)

Nominiert zum Kinderspiel des Jahres:

  • Emojito von Urtis Šulinskas (Verlag: Huch! & friends)
  • Funkelschatz von Lena und Günter Burkhardt(Verlag: Haba)
  • Panic Mansion von Asger Sams Granerud und Daniel Skjold Pedersen (Verlag: Blue Orange, Vertrieb: Asmodee)

Empfohlen:

Sonderpreis 2018:

Pandemic Legacy - Season 2 von Matt Leacock und Rob Daviau (Verlag: Z-Man Games)

Das „Kinderspiel des Jahres 2018“ wird am 11. Juni 2018 in Hamburg verliehen.

Das „Spiel des Jahres 2018“ und das „Kennerspiel des Jahres 2018“ werden am 23. Juli 2018 in Berlin gekürt.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spiel-des-jahres.de/de

Quelle: Spiel des Jahres

Yamataï (Days of Wonder) gewinnt Grand Prix des Z'Illus 2018

Die schönsten Spiele werden in Frankreich mit dem Grand Prix des Z'Illus ausgezeichnet, dem Pendant zum deutschen Grafikerpreis Graf Ludo. Dieses Jahr erhielt Yamataï (Days of Wonder), illustriert von Jérémie Fleury, die Auszeichnung für die beste Illustration. Sie wurde nun schon zum 7. Mal im Rahmen des Festivals von Finist'aire in der Bretagne vergeben.

Auf den ersten 5 Plätzen landeten:

  • Yamataï (Jérémie Fleury - Days of Wonder)
  • OLIVER TWIST (Maud Chalmel -Purple Brain)
  • When I Dream (Vincent Dutrait, Christophe Swal, Asterman Studio - Repos Production)
  • Karmaka (Marco Bucci - Lumberjacks Studio)
  • OUTLIVE (Miguel Coimbra - La Boite de jeu)

Nominiert waren zudem folgende Spiele mit ihren Illustratoren:

Weitere Infos gibt es unter: http://finistairedejeux.com/

Abstimmumg zum Deutschen Spiele Preis 2018

Ab sofort kann für den Deutschen Spiele Preis 2018 abgestimmt werden. Jeder Teilnehmer kann aus dem aktuellen Jahrgang (Neuheiten der Internationalen Spieltage SPIEL '17 und Neuheiten der Nürnberger Spielwarenmesse '18) in der Kategorie "Familien- und Erwachsenenspiele" seine persönliche Bestenliste mit bis zu fünf Spielen benennen. In der Kategorie "Kinderspiele" kann für ein Spiel abgestimmt werden.

Die Abstimmung ist bis zum 31.07.2018 möglich. Unter allen Teilnehmern werden mehr als 100 Spiele und Freikarten für die nächsten Internationalen Spieltage in Essen verlost.

Weitere Informationen zum Deutschen Spiele Preis und das Onlineformular zur Abstimmung gibt es unter: http://www.spiel-essen.com/deutscher-spielepreis.html

Grand Prix des Z'Illus 2018: die Nominierten

In Frankreich werden die schönsten Spiele mit dem Grand Prix des Z'Illus ausgezeichnet, dem Pendant zum deutschen Grafikerpreis Graf Ludo. Die Auszeichnung für die beste Illustration wird nun schon zum 7. Mal am 5./6. Mai 2018 im Rahmen des Festivals von Finist'aire in der Bretagne vergeben.

Nominiert sind folgende Spiele mit ihren Illustratoren:

Weitere Infos gibt es unter: http://finistairedejeux.com/