Vote-Zone - Bisher ohne Bewerte mich Vorschlag. Dieser Artikel wurde 1623 mal aufgerufen.

Paleo

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Peter Rustemeyer
Illustration: Dominik Mayer
Verlag: Hans im Glück
Spieler: 2 - 4
Dauer: 60 - 90 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2020
Bewertung: 5,5 5,5 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 514
Paleo

Bilder

Klicke auf ein Vorschaubild, um es zu vergrößern!

'Paleo' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Paleo: 5,5 5,5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.11.20 von Nick Bornschein - Spielt sich am Besten in der Maximalbesetzung zu Viert. Kleinere Regelmankos, die sich aber schnell aufklären.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.20 von Michael Fuchs - Habe Geduld! Im ersten Spiel ist der Spielspaß nicht unbedingt gleich zu erkennen. Doch schon nach der 2. oder 3. Partie bietet die Vielfalt des Spiels großen Spaß und durch mehrere Ergänzungssets auch weiter bestehenden Wiederspielreiz. Wer kooperative Spiele mag, wird dieses Spiel mögen.

Leserbewertungen

Leserwertung Paleo: 5,0 5.0, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.12.20 von Christoph Schmid - Ich kann die vorherige Einschätzung leider gar nicht nachvollziehen. Für mich ist das Spiel ein großer Wurf für Hans im Glück. Es ist interaktiv und hat Glücksanteile, so dass es auch Gelegenheitsspielern Spaß machen dürfte. Am besten trifft m.E. die Bezeichnung "Robinson Crusoe für Familien" zu, denn obwohl es sich m.E. locker und leicht spielen lässt bleibt es herausfordernd. TOP !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.12.20 von Daniel Noé - Wähle aus drei Karten eine aus: Anhand der Rückseite kannst etwas erahnen was dich erwartet. Wie so ein einfacher Grundmechanismus ein so überragendes Spielerlebnis erzeugen kann - großartig. Paleo ist ein großer Wurd in 2020, einem Jahrgang, der richtig viele Superspiele hervorgebracht hat. Paleo ist eines davon. Höchstwertung
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.12.20 von Shigeru
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.20 von Kivi - Wow, die Aufmachung ist grandios, wenn auch nicht ohne Makel. So schön die doppelgeschossige Werkbank auch wirken mag, aber passen tun die Marker, für die diese nun vorgesehen ist, nicht wirklich gut hinein. Und dieser kleine Schnitzer zieht sich in meinen Augen durch das gesamte Spiel. Die Anleitung hätte auch noch etwas mehr Feinschliff gebraucht. Gelesen und danach war trotzdem noch nicht alles klar. Was bringen mir 6 Seiten Beispielrunde, wenn ich mir mühselig Infos bei Unklarheiten aus Beiblatt und der Anleitung zusammensuche. Ich hätte jetzt aber spontan auch keine Idee, wie man es besser machen könnte. Es soll ja auch nicht zu viel aus den noch kommenden Modulen auf einmal verraten werden. Daher werte ich damit nicht ab. Aber: Ich mag es, mich den Gefahren zu stellen, finde die Aufmachung und Grafik absolut großartig, aber nach einigen Runden ist bei mir einfach die Luft raus (wobei Sie nicht wirklich drin war, aber ich wollte dem Spiel eine Chance geben). Man wählt eine Karte, macht dann das Beste aus dem was drauf ist, nächste Karte, nächste Karte......usw. Ja, die Steinzeit mag hart gewesen sein, man wusste nie, was hinter der nächsten Ecke lauerte, das stellen die dynamischen Kartenstapel wirklich gut dar, aber mir macht es als Spiel keinen Spaß. Es wirkt mir zu mechanisch, holt mich nicht ab. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Ich gehöre zur letzteren Sorte. Kann aber verstehen, dass es gefällt, stört euch also nicht an meiner Meinung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.20 von Hans Huehnchen - In der ersten Partie: Begeisterung. Nach weiteren Partien: Ernüchterung. Paleo spielt sich trotz unterschiedlicher Szenarien etwas repetitiv und mechanisch. Spätestens, wenn man nach 3 Nachtphasen die 4. Tagphase spielt, fängt eine Partie Paleo an, sich zu sehr zu ziehen. Nachdem die Karten eines Moduls erforscht wurden, geht der Wiederspielreiz in die Knie. Die Regel ist in einigen Teilen nicht ganz klar, das Regal ist nicht funktional. Insgesamt nett, aber kein Karcher.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.21 von Fred Lehner - Herausfordernd, intuitive Regeln und sehr thematisch. Thema ist mir wichtig und Paleo macht da alles richtig. Natürlich weiß man nicht genau, was einem hinter einer Karte erwartet, aber genau das macht Spaß. Es ist nicht leicht zu gewinnen, aber auch das hat uns gefallen. Man hat viele kleine, aber spannende Entscheidungen zu treffen. Das Material ist gut. Zu kritisieren ist lediglich die Anleitung: Da gibt es ab und zu mal Unklarheiten. Paleo, CloudAge und Arnak (leider, weil aus meiner Sicht sehr unthematisch) werden sich wohl aus meiner Sicht den Titel Kennerspiel des Jahres untereinander ausmachen.

Leser die 'Paleo' gut fanden, mögen auch folgende Spiele