Rezension/Kritik - Online seit 07.08.2015. Dieser Artikel wurde 21190 mal aufgerufen.

Auf den Spuren von Marco Polo

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Simone Luciani
Daniele Tascini
Verlag: Hans im Glück Verlags-GmbH
Rezension: Franky Bayer
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2015
Bewertung: 5,2 5,2 H@LL9000
5,5 5,5 Leser
Ranking: Platz 12
Download: Kurzspielregel
Auf den Spuren von Marco Polo

Spielziel

Marco Polo ist ja ein richtiger Tausendsassa: Begründer einer Mode-Company, Erfinder eines Ballsports zu Pferde, Entwickler eines Volkswagen-Modells, Unternehmer eines weltweiten Reisebüros. Den Wenigsten dürfte allerdings bekannt sein, dass er einmal eine Reise nach China unternommen hat. Ja, tatsächlich ist der venezianische Kaufmann im 13. Jahrhundert bis nach Peking vorgedrungen, wahrscheinlich um neue Märkte für seine T-Shirts und Autos zu erschließen.

Auf den Spuren von Marco Polo lässt uns Spieler an dieser historischen Reise von Venezia nach Beijing teilnehmen mit dem Ziel, Handelsposten zu errichten und lukrative Aufträge zu erledigen.

Ablauf

Der große Spielplan zeigt die wichtigsten Handelsstädte der damaligen Zeit, mit dem Startpunkt Venezia ganz im Westen und Beijing ganz im Osten. Dazwischen liegt ein Wegenetz, das allerdings nur wenige Abzweigungen bietet, sodass sich vier Hauptrouten in die chinesische Hauptstadt ergeben.

Die sechs kleineren Städte bieten Spielern, die darin einen Handelsposten errichten durch einen Stadtbonus-Marker einen dauerhaften Vorteil. Die sieben größeren Städte hingegen bieten nur dem zuerst ankommenden Spieler einen Kontorbonus, zudem erlauben zufällig verteilte Stadtkarten spezielle Stadtaktionen, die dort nur ein Spieler exklusiv nutzen kann.

Jeder Spieler stellt zu Beginn seine Spielfigur nach Venedig. Neben einem kleinen Anfangsbestand an Geldmünzen, zwei Kamelen, neun zu errichtenden Handelsposten, zwei Zielkarten und einem einzigen Handelsauftrag erhält jeder Spieler vor allem noch 5 Würfel in seiner Farbe. Zusätzlich bekommt jeder Spieler noch eine Charakterkarte, die ihm spezielle Eigenschaften während des Spiels gewähren.

Die Würfel spielen die Hauptrolle bei Auf den Spuren von Marco Polo, denn mit ihnen werden sämtliche wichtigen Aktionen gesteuert. Am Anfang jeder der fünf Spielrunden würfeln alle Spieler gleichzeitig ihre Würfel. Wer an der Reihe ist, nutzt eine Hauptaktion, indem er die dafür notwendige Anzahl an Würfeln (1 bis 3) einsetzt.

Grundsätzlich gilt für den Würfeleinsatz: Bis auf die Stadtaktionen kann jede einzelne Aktion von mehr als einem Spieler genutzt werden. Ist das Aktionsfeld noch frei, entstehen dafür keine Zusatzkosten, während für bereits besetzte Felder zusätzliche Kosten in Höhe des niedrigsten verwendeten Würfels anfallen. Die niedrigste Augenzahl entscheidet in den meisten Fällen auch über die maximale "Stärke" einer Aktion.

Nun zu den einzelnen Aktionen. Auf einem Feld (Geldbeutel) bekommt man 5 Münzen. Auf dem Markt, der aus mehreren Reihen und Spalten besteht, sind die Waren Gold, Pfeffer und Seide, sowie Kamele erhältlich. Ein weiteres Feld erlaubt es, bis zu zwei neue Aufträge aus einer offenen Auslage zu nehmen. Die Gunst des Khan - hierfür dürfen nur Würfel mit aufsteigender Würfelzahl platziert werden - bringt neben 2 Kamelen noch eine beliebige Ware.

Eine der wichtigsten Aktionen stellt aber das Reisen dar, schließlich will man auf der Landkarte ja gen Osten weiterkommen. Will man reisen, setzt man zwei Würfel auf das entsprechende Feld und bezahlt die Reisekosten, die sich nach der Anzahl an Schritten richten. So kosten z.B. ein Schritt nur 3 Geld, drei Schritte schon 12 Geld. Für einige Wege müssen noch die angegebenen Zusatzkosten in Form von Kamelen (einige Landwege) oder Geld (fast alle Seewege) entrichtet werden. Erst danach zieht man seine Figur die entsprechenden Schritte vorwärts. Endet die Reise in einer Stadt, stellt er dort einen Handelsposten und genießt ab sofort alle Vorteile dieser Stadt (Stadtbonus, mögliche Stadtaktion, etc.).

Eine Runde dauert so lange, bis kein Spieler mehr Würfel einsetzen kann. In der nächsten Runde kommen neue Auftragskarten ins Spiel, und die Spieler würfeln erneut ihre Würfel. Während des Spiels erlangen die Spieler hauptsächlich durch die Erfüllung von Aufträgen Siegpunkte. Aber auch bestimmte Stadtaktionen sowie Handelshäuser in so mancher kleinen Stadt können das Punktekonto anwachsen lassen.

Nach fünf Runden endet das Spiel. In einer Schlusswertung erhalten die Spieler noch Punkte für ihr Restgeld (10:1), für erfüllte Zielkarten (Handelsposten in den vorgegebenen Städten, für ihren Handelsposten in Beijing sowie für je zwei verbliebene Waren, letzteres aber nur wenn Beijing erreicht wurde. Wer die meisten Aufträge erfüllen konnte, kann sich auch noch über sieben zusätzliche Punkte freuen. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt schlussendlich das Spiel.

Fazit

Auf den Spuren von Marco Polo ist ein typisches Würfeleinsetzspiel, wie der aufmerksame Leser an den beiden Schlüsselwörtern "Würfel" und "einsetzen" unschwer erkennen kann. Und so folgt es den üblichen Regeln dieses Genres, nämlich dass die Spieler versuchen, ihren Würfelwurf in möglichst lukrative Aktionen umzumünzen.

Dabei kommt es üblicherweise zu Interaktion zwischen den Spielern. Hier ist jedoch nicht die Beschränkung der Aktionen dafür verantwortlich, denn die meisten Aktionen können ja - wie erwähnt - von mehreren bzw. allen Spielern durchgeführt werden. Es sind die zum Teil empfindlichen Zusatzkosten, die für bereits besetzte Aktionsfelder anfallen, welche den Spielern knifflige Entscheidungen und gutes Timing abverlangen. Auch die wertvollen Kontorboni, von denen nur jener Spieler profitiert, der zuerst eine größere Stadt erreicht, lösen ein kleines Wettrennen aus. Aus diesem Grund kommt dem Startspieler eine bedeutende Rolle zu. Startspieler der nächsten Runde wird übrigens stets jener Spieler, der in einer Runde zuletzt die Aktion "Reisen" durchgeführt hat.

Bei Würfeleinsetzspielen ist naturgemäß der Glücksanteil relativ hoch. Auf den Spuren von Marco Polo bildet hier jedoch eine angenehme Ausnahme. Schon beim Würfelwurf zu Beginn jeder Runde gibt es einen Ausgleich für allzu niedrige Würfe. Hat ein Spieler weniger als 15 Würfelaugen, bekommt er die Differenz in Form von Kamelen und/oder Geld.

Außerdem sind hohe Würfelzahlen nicht immer von Vorteil. Sicher erlauben sie bessere Aktionen, zum Beispiel eine größere Auswahl an neuen Aufträgen, mehr Waren auf dem Markt, weitere Reisen auf der Landkarte, etc. Aber auch niedrige Zahlen sind wichtig, etwa wenn man eine kürzere Reise beabsichtigt oder um geringere Zusatzkosten zahlen zu müssen. Für ein würfelgesteuertes Spiel gibt es erstaunlich viele Möglichkeiten, dem Zufall ein Schnippchen zu schlagen.

Dazu gehören auch die Zusatzaktionen, die jeder Spieler vor und/oder nach seiner Hauptaktion machen darf. Vor allem durch die Abgabe von Kamelen können Würfelergebnisse im Nachhinein noch korrigiert werden. So kann bereits mit einem Kamel ein Würfel neu gewürfelt werden. Zwei Kamele erlauben, einen Würfel um 1 Zahl nach oben oder unten zu drehen. Und für drei Kamele darf man sich - allerdings nur einmal pro Spielzug! - sogar einen schwarzen Würfel aus dem allgemeinen Vorrat nehmen, würfeln und auf sein Tableau legen. Dieser kann dann als neutrale Farbe oder zusätzlich mit Würfeln der eigenen Farbe verwendet werden.

Weitere Zusatzaktionen sind das Nehmen von 3 Geld gegen Abgabe eines Würfels, sowie das Erledigen eines eigenen Auftrags. Um einen Auftrag erledigen zu können, muss man die geforderten Waren abgeben. Als Belohnung erhält man dafür Siegpunkte und bei manchen Aufträgen noch einige Extras (Geld, Kamele, Waren, einen neuen Auftrag, einen schwarzen Würfel, eine Bonusbewegung mit seiner Spielfigur u. ä.). Insgesamt spielt der Zufall durch die Zusatzaktionen bei Auf den Spuren von Marco Polo eine eher untergeordnete Rolle.

Abwechslung bieten vor allem die geheim zugeteilten Zielkarten, welche den Spielern stets eine andere Routenplanung abverlangen, die zufällige Verteilung der Stadtbonus-Marker, der Kontorboni und der Stadtkarten. Bei letzteren kommen in jeder Partie gerade mal neun aus 31 verschiedenen Karten zum Einsatz. Trotz alledem wäre das Spiel in der bisher beschriebenen Form irgendwann einmal ausgelotet, die sich daraus bietenden Möglichkeiten bald durchgespielt.

Der eigentliche Geniestreich - und hier erkennt man den Ideenreichtum der beiden italienischen Autoren, welche bereits für Tzolk'in - der Maya-Kalender verantwortlich zeichnen - sind aber die verschiedenen Charaktere. Jeder Spieler erhält nämlich zu Beginn einen anderen Charakter zugeteilt bzw. kann sich in der Profi-Variante einen Charakter aus einer beschränkten Auswahl aussuchen. Und jeder Charakter - eine historische Person dieser Epoche - ändert einige der Grundregeln für den Spieler. So muss beispielsweise "Berke Khan" für das Nutzen von bereits besetzten Aktionsfelder nichts extra bezahlen. "Raschid ad-Din Sinan" wiederum würfelt überhaupt nicht, sondern kann jedes Mal wenn er ein Aktionsfeld besetzt, die Würfelaugen selbst einstellen. Und "Kublai Khan" beginnt das Spiel mit seiner Spielfigur und einem Handelsposten gar in Beijing und arbeitet sich allmählich westwärts voran.

Erst diese asymmetrische Ausgangssituation macht den enormen Spielreiz von Auf den Spuren von Marco Polo aus. Jeder einzelne Charakter spielt sich anders, verlangt eine völlig differenzierte Spielweise, erfordert andere Prioritäten. Es spricht für eine lange Testphase, dass trotz der Unterschiede die Charaktere untereinander dennoch ziemlich ausgewogen sind. Bis jetzt konnte ich weder eine übermächtige noch eine stark benachteiligte Fähigkeit feststellen. Und so bietet jedes Spiel eine neue Herausforderung. Der Wiederspielreiz ist hoch, will man doch jeden Charakter einmal spielen oder sogar beherrschen. Und bis man mal alle einigermaßen durchprobiert und ihre individuellen Stärken und Schwächen ausgetestet hat, werden Verlag und Autoren - hoffentlich! - wieder für Nachschub in Form einer Erweiterung gesorgt haben.

Auf den Spuren von Marco Polo richtet sich ohne Zweifel an den anspruchsvollen Spieler. Zwar sind die Grundregeln schnell zu verstehen, aber die Vielzahl der Möglichkeiten und die unterschiedlichen Wege zum Erfolg können Spieler, die nur gelegentlich am Spieltisch Platz nehmen, schnell mal überfordern. Auch die Spieldauer - man muss mit ungefähr einer halben Stunde pro Spieler rechnen - spricht eher den Vielspieler an.

Das Spielmaterial ist reichlich, die Schachtel prall gefüllt mit einem riesigen Spielplan und schön gestalteten, hochwertigen Teilen. Die Spielregel zusammen mit einem Beiblatt und fünf Übersichtskarten lässt (fast) keine Frage offen und unterstützt einen reibungslosen Spielverlauf. Damit hat Hans im Glück endlich wieder ein Spiel herausgebracht, das den erfahrenen Spieler restlos begeistert, und in unserem Spieleklub auf Anhieb "angekommen" ist.

Rezension Franky Bayer

'Auf den Spuren von Marco Polo' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Auf den Spuren von Marco Polo: 22 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 5,2 5,2

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.07.15 von Franky Bayer - Mein momentanes Lieblingsspiel! Herausfordernd, trotz Würfel ein hoher Anteil an Einflussmöglichkeiten, schönes Materal, und wenn man die Regeln mal kennt, spielt es sich auch flott. Das Tüpfelchen auf dem i sind aber die verschiedenen Personen, die alle eine andere Spielweise verlangen und somit den enormen Langzeitspielreiz ausmachen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.03.15 von Michael Kahrmann - Ich mag asymetrische Spiele und dieses ganz besonders! Die Auswahl der Charaktere ist gut ausbalanciert und jeder Charakter verlangt anderes Herangehen an das Spiel. Die sehr gut geschriebene Spielregel erleichtert den Einstieg enorm. Kurzum, klasse Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.15 von Barbara Winner - auch zu zweit spitze!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Roland Winner - Nach mehreren Partien auf Spielreiz 6 geändert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Christoph Schlewinski - Durch kleinste Änderungen wird das Spiel dermaßen variabel und bleibt lange spannend. Das kam schon so häufig auf den Tisch und hat so viele unterschiedliche Spielernaturen begeistert... einfach klasse!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.15 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.15 von Udo Kalker - Grafisch super ansprechend bietet Marco Polo eine schöne Spieltiefe für 2 Stunden Spiel. Die variable Auslage der Städte-Boni, die unterschiedlichen Charaktereigenschaften und die verschiedenen Zielstädte machen das Ganze abwechslungsreich. Immer wieder gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.15 von Michael Andersch - Ich vergebe ja selten die 6 - hier tue ich's. Üblicherweise lässt bei mir der Spielreiz bei Spielen mit der Anzahl von gespielten Partien nach - hier ist es genau anders herum: Die Variabilität des plans und die Eigenschaften und Kombinationen der Charaktere erfordern es jedesmal auf's neue "das Spiel zu lesen". Bislang habe ich noch in jeder Partie Kniffe entdeckt, die (für mich) nicht sofort offensichtlich waren. Insbesondere möchte ich jetzt noch kurz auf die in meinen Augen absolut unzutreffende Kritik von "Canis" bei den Leserbewertungen eingehen. Er schreibt zum Beispiel "Wenn man einmal 1-1-1-2-3 wirft, ist das Spiel gelaufen - daran ändern auch die lächerlichen 6 Kamele in diesem Fall nichts". Für mich ein klarer Fall von "Spiel nicht verstanden". Von den 6 Kamelen nehme ich ein paar, um Würfel neu zu werfen, und habe danach möglicherweise ein ebenso durchschnittliches Würfelergebnis wie alle Mitspieler, aber meist noch ein paar Kamele übrig. Zum Geld nehmen ist eine 1 auch nicht so verkehrt, und auch beim Reisen nicht immer unnütz. Auch seine restlichen Kritikpunkte sind objektiv überhaupt nicht zutreffend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Patrizia Holz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Andrea Poganiuch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.15 von Rolf Braun - Durch die unterschiedlichen Stadtkarten und verschiedenen Charakteren läuft jede Partie völlig anders. Auch wenn mancher Charakter stärker erscheint als andere kann die Kombination zu anderen Charakteren oder der Spielaufbau dies relativieren.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.15 von Mahmut Dural - Krankhaft genial! Je öfter man es spielt, desto besser gefällt es einem. Sehr hoher Wiederspielreiz, durch die vielen verschiedenen Stadtkarten und Charaktere, da jedes Spiel anders wird. Spitze!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.15 von Hardy Jackson - Ganz nett, aber nicht optimal austariert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.15 von Edgar Ameling - Klare, relativ einfache Regeln. Ein relativ gut funktionierender Mechanismus und eine schöne Grafik runden das ganze ab. Für mich einer der Favoriten für das Kennerspiel des Jahres 2015.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Andreas Odendahl - Das Spiel konnte meine hohe Erwartungshaltung nicht erfüllen. Aufmachung und Spielbarkeit bekommen Abzüge wegen der mittelmäßigen, teilweise falschen Spielegrafik. Einfluss ist nicht so hoch, da die Würfelergebnisse hin und wieder unsteuerbar gut oder schlecht sind. Das hab ich schon deutlich besser in anderen Spielen mit Würfeln gesehen. Spielreiz: Kann man mal gerne spielen. Aber ein wirkliches Topspiel ist es in meinen Augen nicht. Eine 3 wäre aber auch nicht angemessen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Rene Puttin - Wahnsinnig gutes Spiel. In jeder Rolle möchte man mal spielen und gewinnen. Mein persönliches Highlight des Jahres. Bei der Aufmachung einen Punkt Abzug, weil man die großen (3er) und kleinen (1er) Waren nur sehr schlecht auseinander halten kann. Sonst alles TOP
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Alexander Broglin - Tolles Strategiespiel, das zunächst unausgewogen wirkt aufgrund der unterschiedlichen Rolleneigenschaften. Aber gerade das erhöht den Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.15 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.08.15 von Michael Dombrowski - Das Spiel folgt letztlich den bereits massenhaft vorhandenen Spielen mit dem Prinzip: Ressourcen sammeln und entsprechende Aufgaben damit erfüllen. Alles sattsam bekannt, auch wenn einige neue, auch interessante Features eingebaut wurden, bleibt es bei diesem Prinzip. Nichtsdestotrotz spiele ich es immer gerne mit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.09.15 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.10.15 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.12.15 von Michael Timpe - Ich habs wirklich versucht, aber ich verstehe die Begeisterung nicht. Man läuft etwas rum und optimiert seine Wege, das ist OK aber ich finds weder Innovativ noch besonders spannend.

Leserbewertungen

Auf den Spuren von Marco Polo: 76 Leserbewertungen, Durchschnitt: 5,5 5.5

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Martin Schipper - Super Spiel. Durch die verschiedenen Charaktere und die in jedem Spiel neuen Anordnungen der Sonderaktionen in den Städten ist jedes Spiel anders.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von guido - Ein sehr gutes Spiel, mit eines der besten Spiele mit Würfelmechanismus. Es braucht jedoch ein paar Partien bis man weiß wie man bei welchem Charakter welche Strategie am sinnvollsten anwendet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Dennis L. - Einfach toll! Immer wieder aufs neue herausfordern und fesselnd!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Daniel Noé - Seit sehr lange Zeit mal wieder ein Spiel was richtig zündet - Hier passt alles (in jeder Spielerzahl gut, durch die Charaktere immer wieder verschiedene Taktiken, gute Spielregel, gutes Material usw), Höchstwertung verdient
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.15 von FrankHH - Ein sehr schön gestaltetes Spiel. Es sind zwar bereits bekannte Mechanismen, aber das macht das Spiel nicht uninteressant. Im Gegenteil: es macht Spaß und hat für mich einen hohen Wiederspielreiz. Das Material ist hervoragend! Eine echte Empfehlung. Aber: es reicht nicht an Russian Railroad heran.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.15 von badtaste32 - Ein weiteres tolles DicePlacement-Spiel, welches ich noch besser als Kingsburg finde. Zusammen mit Alien Frontiers nimmt es den ersten Platz für diese Spiel-Kategorie bei mir ein. Top-Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.04.15 von Hans Huehnchen - Marco Polo wird sicherlich zu höheren Ehren gelangen. Zurecht, denn es ist ein absolut gelungenes Kennerspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.04.15 von Heinz Tenk - Kurz gesagt, tolles Spiel mit hohem Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.15 von ravn - Selten lösst ein Spiel so ein Whow-Erlebnis bei mir aus. Bei Marco Polo war es mal wieder soweit. Die Erstpartie hat mich extrem gepackt, da stimmte einfach alles. Alles bis auf das doch eher kaum vorhandene Thema. Wir haben hier eben ein Eurogame, der auf seine Mechanismen aufbaut. Vielfältig durch die Charakterkarten und Städte-Aktionen und Boni in immer neuer Auslage. Dazu ein toller Spannungsbogen, welche Aktionen einem die lieben Mitspieler noch übrig lassen und welche man doch lieber selbst vorzieht, bevor diese zu teuer werden. Einziges Manko sehe ich in den kleinen Regelunklarheiten, so dass der Verlag eine FAQ nachschieben musste. Aktuell eines meiner Top 4 Spiele neben Kraftwagen, Viticulture und Arkwright.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.15 von Canis - Das Spiel ist überwiegend vom Würfelglück abhängig und deshalb unplanbar. Für Kamele, Material, Reise, Auftragserwerb, Kartensonderfunktion sind hohe Würfel stark von Vorteil - Einsen sind außer für einmalig 4 Geld unbrauchbar. Wenn man einmal 1-1-1-2-3 wirft, ist das Spiel gelaufen - daran ändern auch die lächerlichen 6 Kamele in diesem Fall nichts. Wenn Einer durch seinen Charakter seine Würfel drehen kann wie er will, hat er gewonnen, wenn er nicht total idiotisch spielt. Ein derart langes und kompliziertes Spiel stelle ich mir weniger glückslastig vor.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.15 von Dencer - Dieser Bewertung muß widersprochen werden, das Würfelglück entscheidet nicht über den Spielausgang und auch der Charakter des Würfellegers hat keine Sieggarantie, da hat einer das Spiel nicht verstanden. Aus dem neuen Jahrgang bisher mit das Beste, was ich gespielt habe.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Oberwald - Schon faszinierend, dass es immer noch Spieler gibt, die Würfeleinsetzspiele als Glückspiele abtun. Das war schon bei Bora Bora so. Hier eine weitere Perle dieser Art Spiel. Das einzige was mich mittlerweile richtig stört, dass es kaum noch Spiele gibt die bei Erscheinen eine fehlerfreie Regel haben (in diesem Fall das Gunstfeld). Irgendwie kann es ja nicht sein, dass ich tatsächlich Internet brauche um ein Brettspiel richtig zu spielen. Trotzdem ist Marco Polo einfach ein tolles (Würfeleinsetz-)Spiel. Für Freunde dieser Art Spiele eine klare Kaufempfehlung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.04.15 von Ernie - Würfel einsetzen (sic), asymmetrische Startbedingungen, ein gerüttelt Maß an Zufallskomponenten - Aspekte des neuen Werks des Autorenduos Luciani/Tascini (2012: Tzolk'in) lesen sich für mich wie ein Sammelsurium des Schreckens - und tatsächlich: Hier ist die Kniffel-3 nur bedingt förderlich, ein 1er-Kniffel schon; ach so, kein Kniffel ?! Die Charaktere sind offenkundig weder gleich, noch gleichwertig. Nach einem 2er-Vollrundenturnier (28 Partien) ergab z.B. sich bei uns eine Lücke von 30 Prozentpunkten zwischen dem Spitzentrio (nein, Sinan war nicht dabei) und dem abgeschlagenen Feld. In griffigeren Rohpunkten lagen im Schnitt (7 Partien jedes Charakters - s.o.) stolze 20 Punkte zwischen dem Gesamtwertungs-Führenden und dem abgeschlagenen, spoilerfreien ?-Kahn.Während 'Mercator' an die Spielerzahl angepasst wurde, wurde dies bei anderen offenkundig ebenso in der Stärke von der Spielerzahl abhängigen Charakteren unterlassen, warum - Mangel an Pappe? Hier hört man ganz arg die Hausregel (würg) nach einer Siegpunkt-Startmalus-Versteigerung der Charaktere rufen ! Der Zufall abseits der Würfel, ja; während bei Erzeugnissen Feldscher Prägung die Aktionsreihenfolge "minutiös" über 7,5 Aktionsfelder zu manipulieren ist, gewinnt hier nur der Last-Minute-Reisende die Platz-1-Gunst. Alle anderen dürfen in Sitzreihenfolge werkeln (humpf). Und schließlich die Zielkarten; bei einigen Paaren hat man den Eindruck, L&T hätten die Punktzahl ausgewürfelt. Das Glück zweier Karten und einer (un-)günstigen Route kann durchaus ca. /-10 Punkte zu(ab)zaubern. Ach und der Verlag; statt eine 100-Seiten-Regel mit allen Details herauszugeben, lässt er sich in seiner ersten FAQ über fehlende/überschüssige Klötzchen aus, wohingegen die wahren Problemchen gar nicht angesprochen werden. Schließlich widerspricht unsinsinnigerweise sogar dem Wortsinn seiner eigenen Spielregel (Rubruk) ! Kurzum - ich freue mich auf die nächsten 70 Partien des im Spielreiz(!) kaum zu übertreffenden Werkes und die Arbeit an meinem jüngsten Forschungswerk - "Mein erstes Marco-Polo-Vollrundenturnier zu viert".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.04.15 von nora - Wir haben Marco Polo mehrmals zu viert und zu dritt gespielt. Bis auf einen Spieler ist es bei allen anderen durchgefallen. Die Kritikpunkte meines Vorredners haben wir auch alle erlebt, sind aber zu dem Ergebnis gekommen, daß wir das nicht brauchen und es auch keinen Spaß macht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.04.15 von Stefan H. - Es wurde im positiven Sinne alles schon gesagt....... Einfach ein großartiges Spiel. Immer wieder gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.04.15 von Braz - Wie bereits erwähnt: zu den positiven Aspekten wurde bereits alles erwähnt. Ein super Spiel: sehr variabel und hat dadurch einen hohen Wiederspielreiz.....und sehr spannend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.04.15 von vanM - Auftragskarten - pfui Teifi, asymmetrische Startbedingungen - immer etwas unausgewogen, feste Spielreihenfolge - nicht so schön, wenn die Nähe zum Startspieler deutlich vorteilhaft ist. Ernie hat die Schwächen (in den Augen eines Strategiespielliebhabers) sehr treffend beschrieben. Trotzdem ein super Spiel, denn keine dieser Zufallskomponenten ist unverhältnismässig stark. Man kann aus jeder Vorgabe von Auftragskarten und Character etwas machen. Manche spielen sich halt etwas schwerer als andere. Das Spiel hat eine sehr schöne Spannungkurve, bis zum Schluss ist man voll dabei, und wirklich schlechte Würfelwürfe gibt es dank des cleveren Kamelbonus nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.05.15 von Padreic - mit Russian Railroads ist HIG schon ein exzellentes Spiel gelungen. Auf den Spuren von Marco Polo topt dies für Vielspieler noch ein mal deutlich. Durch den variablen Aufbau des Plans und die Wahl der Charaktere ist wirklich jedes Spiel wieder anders. Die Stratgie muss immer neu auf den Plan abgestimmt werden, der Spielreiz insbesondere das Spiel mehrfach zu spielen steigt von Spiel zu Spiel. Und auch nach nun mehr gut 15 Spielen, ist der Spass ungebrochen. Fazit: eines der besten Spiele aus dem Hause HIG. Vom Wiederspielwert in einer Liga mit der Neuauflage von St. Petersburg!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.05.15 von Thorphas
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.15 von Christoph Kainrath - Ein Spiel, dass das Spielerherz höher schlagen lässt. :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.15 von Gülsüm Dural - Sehr gut durchdachtes, ausbalanciertes Würfeleinsetzspiel, welches schwer zu meistern ist und somit den Wiederspielreiz enorm hoch hält. Einfach nur genial!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.06.15 von Ralf unland
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.15 von Wombel_13 - Die Start-Charaktere sind sehr unterschiedlich. Man muss sie nutzen können und beherrschen. Für mich das Kennerspiel des Jahrgangs - oder doch schon ein "Expertenspiel" ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.06.15 von Andreas Freye - Ein typisches 08/15 Eurospiel nach bekanntem Muster: Sammle die Rohstoffe x, y und z und bekomme Siegpunkte. Das ganze ist gepaart mit dem Einsammeln von Siegpunkten auf der Wegstrecke. Der Würfeleinsetzmechnaismus ist eine nette Variante mehr nicht. Das Spiel fällt für mich ins spielerische Sommerloch, in Essen wäre es vermutlich in der Masse untergegangen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.07.15 von Martin - Ich verstehe die Kritiken nicht, in denen das Spiel als 08/15 oder wenig innovativ beschrieben wird. Natürlich verbindet es bekannte Elemente, aber so geschickt, dass es sehr eigenständig rüberkommt. Die verschiedenen Charaktere sind hochinteressant. Man kann mit vermeintlich schwachen Charakteren genauso gewinnen wie man mit vermeintlich starken verlieren kann. Man muss einfach mit jedem eine andere Strategie wählen und die ist wiederum abhängig von der in jedem Spiel anderen Auslage bei den kleinen und großen Städten und bei den Aufträgen. Es ist daher gar nicht sinnvoll, immer ein ausgewogenes Szenario zu schaffen. Eher wird man immer wieder von Neuem mit einer anspruchsvollen Aufgabe konfrontiert. Großartiges Spiel, das immer spannend ist. Ich hätte es als Kennerspiel des Jahres erwartet, aber da war es nicht einmal auf der Auswahlliste. Aber Broom Service ist halt mal eine andere Art von Spiel und das scheint der Jury in den letzten Jahren immer wichtiger zu werden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.15 von Tim Voetmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.08.15 von Tim Mertens - Wenn das kein Spitzenspiel ist, um nicht zu sagen "Meisterwerk", dann weiß ich's auch nicht. Ohne die verschiedenen Charaktere wäre das Ganze nur guter Durchschnitt, aber durch ebendiese, durch die alles drastisch verändernden Charaktere, steht es über allen anderen seines Genres. Schon so oft gespielt und noch so viele Partien werden folgen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.08.15 von Andreas - Das Wichtigste wurde hier schon alles erwähnt. Für mich der absolute Favorit auf den Deutschen Spielepreis 2015. Hoher Wiederspielreiz!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.15 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.15 von Andreas - Ein Spiel der ganz reifen Sorte, alles fein austariert, eine stetige Einladung zum neuen Versuch in einer anderen Rolle. Toll!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.15 von Andme - Ein Spiel der ganz reifen Sorte. Alles fein austariert, eine stetige Einladung zur Wiederholung in einer jeweils anderen Rolle. Man spielt natürlich gegen die Mitspieler, aber eben auch mit der jeweils besonderen Anforderung, die sich aus dem immer wieder neuen und anderen Spielaufbau ergibt. Tolle Sache!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.15 von Dieter Schmitz - Tolles Spiel. Immer wieder spannend und anders.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.08.15 von Ina - Ich kann den Hype um das Spiel nicht wirklich nachvollziehen. Das Spiel kann echt schlecht laufen und so etwas darf eigentlich nicht sein. Spiele sind halt Geschmackssache ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.15 von Pasvik - Auf den ersten Eindruck sehr komplex. Ich habe beim ersten Spiel einige Fehler gemacht, die sich später sehr rächten. Aber: Wow. Was für ein Spiel. Ich habe Lust sofort wieder zu spielen. Hoher Wiederspielreiz schon wegen der vielen Städtekarten, Charakterplättchen und Endziele. Wirklich tolles Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.09.15 von Shigeru
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.09.15 von Marcel Puffe - Das Beiwerk des Spiels, nämlich das Reisen und die sich aus der immer wieder neuen Auslage der Landkarte ergebenden Kombinationen und Möglichkeiten gepaart mit den starken Spezialfähigkeiten der Charaktere gefällt mir sehr, sehr gut. Der Würfelmechanismus ist auch gelungen und die Optik des Spiels sehr ansprechend. Sehr langweilig finde ich jedoch den Auftragsteil: gehe (mit 1-3 Würfel) zum Markt, erhalte einfach deine Waren und gib sie, als kostenlose Aktion, ab, um Aufträge zu erfüllen. Das kennt man ist und wirklich unspannend. Dass man das Spiel auch ohne Reisen spielen und gewinnen kann, auf der anderen Seite ein Spiel ohne Aufträge sehr schwer ist, macht es nicht besser. Kommt in der Gesamtwertung nicht über ein "ganz gut" hinaus.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.09.15 von Ralf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.10.15 von Achim Zänkert
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.10.15 von Mike - Viele der positiven Aspekte wurden schon von meinen Vorrednern genannt. MP erfindet das Rad zwar nicht neu, kombiniert bekannte Mechanismen aber auf sehr clevere Weise und fügt dem Spiel mit den verschiedenen Charakteren ein Element hinzu, das den Wiederspielreiz enorm erhöht. Man möchte einfach ausprobieren, wie sich das Spiel mit einer der anderen Figuren anfühlt. Und in der tat muss man sich anpassen und das Spielgefühl ist ein anderes. Die Variabilität ist dank der Karten und Boni hoch. Ebenfalls positiv: die Packung ist gut gefüllt und nicht überdimensioniert. Kommen wir zu den Kritikpunkten: der erste betrifft das Thema Interaktion. Diese besteht, wie bei einem Worker Placement Spiel hauptsächlich in der Konkurrenz um die besten Felder, was einigen Spielern vielleicht zu wenig ist. Allerdings gibt es zwei Elemente, die die Interaktion etwas erhöhen: das Reisen und die damit verbundenen Boni und Zusatzfelder sowie die limitierten schwarzen Würfel. Beides gefällt mir sehr gut. Der zweite Punkt betrifft die redaktionelle Arbeit. Hier haben sich leider gleich mehrere Fehler eingeschlichen: Beijing schreibt man mit zwei i und leider fehlt eine Zahl auf der Wertungsleiste. Zudem halte ich die Symbolik nicht immer für ideal. Dass beispielsweise nur eine Person die Stadtplättchen nutzen darf, ist aus den Symbolen nicht erkennbar. Zu guter Letzt hätten die 3er Ressourcen größer ausfallen sollen. Das ist schade, rechtfertigt für mich aber keine Abwertung beim Spuelspass. MP bleibt für mich ein klasse Spiel und würdiger Preisträger für den deutschen Spielepreis!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Martin Grüter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.15 von Flott - Absolutes Top-Spiel: hohe Varianz, die Charaktere laden zum Ausprobieren verschiedener Strategien ein, kaum down-time, gut spielbar in allen Besetzungen, angenehme Spieldauer, eingängige Regeln.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.15 von Martin - Eines der besten Spiele der letzten Jahre. Zur Zeit unser absolutes Lieblingsspiel. Funktioniert auch zu zweit sehr gut. Jede Partie ist anders, durch verschiedene Startaufstellungen und die verschiedenen Charaktere. Und die Spielzeit ist angenehm, trotz der Komplexität spielen wir es zu zwei in einer Stunde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.15 von JochenSch - Das beste Spiel 2015. Jedenfalls bis Mombasa kam. Noch besser als Orleans. Einziger Nachteil ist dass man mit Pech oft ganz hinten sitzt und es keine Felder für die Plätze 1-4 gibt. Z. B. ein Feld für einen Würfel egal welcher Augenzahl mit dem man Startspieler wird 2 Kamele. Ein weiteres Feld für den 2. Platz xy usw. Das wäre gerechter und taktischer. Vielleicht ja in der großen Erweiterung die hoffentlich 2016 erscheint. Die Idee mit den Charakteren kam meines Wissens von HiG und nicht von den Autoren. Die neuen Charaktere sind sehr gut, die Geschenke etwas zu glücksabhängig - man müsste aus 2 aussuchen können. Insgesamt ein fabelhaftes Spiel. Nur mit Johannes Caprini konnte ich noch nie gewinnen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.11.15 von SpielerB - Würfelglück? Hat man eine 1 will man eine 6... und umgekehrt! Die Charaktere der anderen Mitspieler sind sowieso immer gefühlt besser als der eigene... sehr variables Spiel, sehr spannend!!! Einzig bei den Aufträgen wünschte ich mir etwas mehr Abwechslung, hier werden doch nur Resourcen hin und her getauscht. Alles in allem ein sehr gutes Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.15 von Heike - Den Hype für das Spiel kann ich nicht teilen. Ja, es ist sehr nett, aber überzeugt hat es mich nicht. Es spielt eigentlich jeder vor sich hin, insbesondere bei einem 2er Spiel und es ist irgendwie zu schnell vorbei. Spiel mit Waren sammeln, Aufträge erfüllen... dann lieber Lords of Waterdeep. Das spielt sich flüssiger und runder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.15 von Kathrin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.12.15 von Robert - Man sucht auch nach der 20. Partie nach der perfekten Strategie zum Sieg und wird gnadenlos von der 10-jährigen Tochter, die zum ersten Mal mitspielt, ausgestochen. Weltklasse! Nur die Größe einiger Spielsteine ist suboptimal.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.15 von Torsten
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.15 von sascha - durch die vielzahl an charateren läuft jedes spiel anders, die Erweiterung mit den 4 neuen charakter und geschenken ist top, macht das Spiel noch besser. leider kleine Mängel Größenunterschiede Material
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.12.15 von dirk roesch - die vorzüge wurden schon treffend beschrieben , der große nachteil ist jedoch die unausgewogenheit der charaktäre ; wir mußten letztere in 3 gruppen seperatisieren ( sehr gut , gut & na ja ) ; aus einer dieser 3 gruppen werden danach alle charaktäre für ein spiel ausgesucht .
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.01.16 von Koeppquist - Herausragend! Selbstverständlich haben nahezu alle Spiele -noch dazu mit Würfeln- einen Glücksfaktor. Dieser fällt bei diesem Spiel allerdings nicht bzw. kaum ins Gewicht, da das Spiel über die Charaktere sowie den "Ausgleich" bei Würfelergebnissen unter 15 hervorragend ausbalanciert ist. Wer dies nicht erkennt, muß beim Schach (das ich übrigens ebenfalls gerne spiele) bleiben!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.16 von SpaceMarine - Sehr schönes Spiel mit hohem Wiederspielreiz durch die sehr unterschiedlich zu spielenden Charaktäre. Wer das Spiel wegen des angeblich dominierenden Würfelglücks und angeblich unbesiegbarer Charaktäre abwertet, dem sei empfohlen sich noch einmal mit den Zusatzaktionen (Würfel kaufen und manipulieren) auseinander zu setzen und Strategien zu verfolgen, die den Stärken der Charaktäre entsprechen. Dann stellt sich heraus, dass beide Vorwürfe ziemlcih gegenstandlos sind... ;) Klar ist natürlich auch: Marco Polo ist ein Vielspielerspiel und für den reinen Familien- und Gelegenheitsspieler eher zu schwer zu durchdringen. Bei mir wird's noch oft auf den Tisch kommen. Nicht ganz in der Liga meiner Allzeit-Lieblingsspiele Puerto Rico oder Terra Mystica, aber für mich immer noch eins der besten Eurospiele der letzten Jahre. (5-)6 Punkte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.16 von Eassouira
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.16 von Annette L. - Super Spiel, immer gerne wieder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.16 von Helme - Ich liebe die Variablität. Durch unterschiedliche Startaufstellungen und Charaktäre spielt sich jedes Spiel ein wenig anders und es ist immer wieder hochspannend, ob der gesetzte Plan am Ende aufgeht. Frust kommt eigentlich nur auf, wenn die Würfel mal wirklich nicht mitspielen, aber damit muss man bei einem Würfelspiel auch klarkommen können. Ich habe mittlweile sicher über 30 Partien hintermir und habe noch lange nicht genug.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.16 von Thomas - Das Spiel bietet viel mehr als man mit 5-10 Testspielen jemals erfassen kann. Mittlerweile (nach geschätzt 100 Spielen) bin ich in der Lage ca 70% der Charaktere taktisch sauber zu spielen. An den anderen arbeite ich noch. Es gibt noch so viele Ideeen auszuprobieren. Es ist weder ein stumpfes Würfelspiel das nur auf Glück basiert noch simples VP Spiel wo jeder nur vor sich her spielt. Wenn wir das Spiel spielen gewinnt (wie letztes mal) auch durchaus mal der mit den schlechten Würfen. Man muss verdammt viel entscheiden und man kann auch verdammt viel falsch entscheiden. Der einzige Kritikpunkt sind bei mir nur die leicht unsaubere Auslotung einiger Charaktere. Witzig ist auch das wir mittlerweile die Charaktere als am stärksten ansehen die am Anfang mal als schwächste analysiert waren. Selbst mit den angeblich unspielbaren Nico und Marco Polo habe ich unlängst im 4er überzeugend mit klar über 90 Punkten hoch gewonnen. Ich freue mich schon auf die Mini-Erweiterung. ps: Wer denkt das ein Wurf mit 7 Kamelen Ausgleich schlecht ist sollte nochmal nachdenken. Mit 5 Kameln davon kann man alle Würfel einfach mal neu würfeln und hat noch 2 nach. Bei uns würfelte mal einer 5 Einser und schrie auf. Bis ich ihm erklärt hatte das das der beste Wurf überhaupt ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.16 von Gentledom - Sehr schöne Neuheit, zwar hat das Spiel keine bahnbrechenden neuen Spielmechanismen ist aber dafür sehr gut abgestimmt und man spielt es sehr gerne immer wieder, besonders weil man ja auch die anderen Charakterkarte mal probieren will ;) Wegen der vielen Möglichkeiten und der Spieldauer aber nur bedingt ein Spiel für Wenigspieler.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.03.16 von Bernhard Nienhaus
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.03.16 von Ben - Ein wirklich tolles, intuitiv zu spielendes und wunderschönes Strategiespiel. Mein Kennerspiel des Jahres 2015.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.16 von emmbe
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.16 von Frank Bergner - MP ist aus meiner Sicht ein sehr gutes Kennerspiel. Für die Einteilung als sog. Wahnsinns-Spiel fehlt mir die thematische Einbettung. Das Erfüllen der Zielkarten kann grob vernachlässigt werden, so dass der Reisende MP sich auf auf das Erfüllen von Aufträgen konzentriert. Sammle Rohstoffe X Y und erfülle Aufträge trifft es hier ganz gut.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.16 von Markus W. - Das Spiel muss sich in meiner Spielerunde mit Größen, wie Terra Mystica messen und hat dieses aktuell als Lieblingsspiel abgelöst. Das Spiel lebt durch seine hohe Varianz und gefällt uns immer besser. Das von manchen erwähnte Würfelglück kann ich nicht bestätigen, da es immer gute Möglichkeiten gibt, etwas zu tun. Klar: wenn ich mir einen schwarzen Würfel nehme und mit diesem dringend eine 6 benötige, um genau den einen Zug zu machen und die 6 dann nicht kommt, kann ich das Spiel abhaken. Das liegt dann aber an mir selbst.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.04.16 von Michael - Einfach nur gut.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.16 von Kevin Pannach - Hier sind mal wieder Planer und Denker an der Reihe. Stets muss man im Auge behalten, wie die Reihenfolge ist und wer wohl welche Aktionen planen kann. Dabei ist der Wiederspielwert aufgrund der großen Vielfalt an Charakteren, die sich wirklich alle sehr unterschiedlich spielen, doch ziemlich groß. Platz für die eine oder andere Erweiterung wäre auch noch gegeben, da einige Sachen durchaus noch mehr Variation finden können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.16 von Pet Erpan - Bei diesem Spiel ärgern mich viele Sachen, z.B. die Startabhängigkeit vom Charakter und den ausgelegten Plättchen auf einzelnen Stationen. das ist sehr spielbestimmend. dazu noch die unausgewogenen Streckenkarten. Einiges andere kommt dazu. ABER: die Möglichkeit mit jedem Charakter zu gewinnen bietet einen unglaublichen Spannungsbogen. Es ist immer wieder neu und spannend. Deshalb hat das Spiel Robinson Crusoe (ja, auch aufgrund des fehlenden Nachschubes an Kampagnen) als das am Häufigsten gespielte Strategiespiel abgelöst.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.16 von Gordon - Nach zwei eher bescheidenen Partien fängt die Lernkurve an, deutlich nach oben zu zeigen, so dass Marco Polo erst nach der dritten, vierten Partie richtig gezündet hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.10.16 von Skacom
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.10.16 von Gernial - Es braucht seine Zeit, sich in das komplexe Spiel reinzufuchsen, aber es lohnt sich. Insbesondere die unterschiedlichen Charaktäre, die man am Start wählt, sind erst nach etlichen Partien zunehmend besser einschätzenbar, was im Übrigen zusammen mit der wechselnden Plättchenauslage für einen hohen Wiederspielreiz sorgt. Gut als "Turnierspiel" geeignet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.16 von Carsten
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.16 von Marlow - Hätte echt nicht erwartet, dass das Spiel soviel Spaß macht!! Alles was man machen kann, macht Sinn und viel Spaß. Alle der vielen verschiedenen Charaktere sind 1A ausgeglichen. Ich finde wirklich nichts Negatives. Okay, die Ablage für Rostoffe und Kamele könnte einiges größer sein. Das Spiel hat einen sehr hohen Wiederspiel-Reiz. Gespielt zu zweit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.12.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Was sag ich Topspiel..Weltklasse ist dieses Spiel. Vom stimmigen Material angefangen über asymmetrische Charaktere bis hin zu einen total kniffligen und fordernden Mechanismus. Marco Polo gehört ganz klar zu besten Workerplacementspielen die ich je gespielt hab. Ich ordne es in die Kategorie Expertenspiel, obwohl es sehr eingängig zu erlernen ist, der Spielverlauf aber einiges an Tüfteleien einen abverlangt. Man muss schon genau einschätzen welche Aktionen man wie nützt. Die Tatsache dass man zu jeder der 6 Runden 5 eigene Würfe wirft und mit den ergebenen Augenzahlen dann arbeiten muss, lassen zunächst auf eine erhöhten Glücksfaktor schließen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Man muss einfach knallhart mit seinen Zahlen arbeiten. Habe ich unter 15 Würfelaugen bekomme ich auch noch pro Auge weniger als 15 entweder 1 Kamel (wichtige Einheit) oder 1 Geld aus dem Vorrat. Somit sehr ausbalanciert. Ähnlich verhält es sich mit den unglaublich asymmetrischen Charaktere, welche man zufällig zieht oder sich aussucht(jeden das seine). Alle haben mega starke Fähigkeiten und jeder spielt sich anders, weil man eben jeden nach seinen Fähigkeiten angepasst spielt. Die Balance ist hier wirklich sehr stark entwickelt. Jede Fähigkeit gibt einem ein Gefühl anderen überlegen zu sein, keine ist overpowered. Das hat natürlich zur Folge, dass der Wiederspielreiz gigantisch hoch ist, weil man mit jeden dieser Charaktere gern mal auf Siegpunktjagd gehen will. Siegpunkte bekomme ich hauptsächlich durch Aufträge, welche ich für eine bestimmte Kombi aus Ressourcen einlöse. Desweiteren hab ich das Ziel 4 Städte von 2 verdeckten Zielkarten, die ich anfangs geheim bekomme, innerhalb der Aktion "Reise" zu erreichen. Extrapunkte erhalte ich für die Ankunft in der Stadt Bejing, abhängig von der Reihenfolge in der die Spieler dieses Feld erreichen. Bei mir waren es bis jetzt immer spannende Runden bis zum Ende, bei einer war ich mal 25 Punkte hinten, habe durch das Erfüllen beider Zielkarten noch mit 2 Punkte Differenz gewonnen. Alles in allem bin ich voll des Lobes zu diesem Expertenwerk, welches in allen Punkten glänzen kann. Für Vielspieler ein absolutes MUSS und der Langeitspaß ist garantiert. Ganz klar 6 Würfelpunkte!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.16 von Ernst-Jürgen Ridder - Eigentlich ist ja schon alles in alle Richtungen gesagt, bleibt nur die persönliche Bewertung. Meine Frau findet es super. Ich erkenne ein Spiel mit viel Potential, das mir aber eher nicht gefällt. Das merkt man dann auch an den Ergebnissen, meine liegen gerne rund 30 Punkte schlechter. Man kann es also besser spielen, ich verspüre aber nicht den Drang dazu, mir die Mühe zu machen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.17 von Robin S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.17 von Bratze Klötensen - Optisch wie auch spielerisch herausragend, durch die verschiedenen Personen spielt es sich jedes Mal etwas anders und hat dadurch einen extrem hohen Langzeitwert. Für mich ein fast perfektes Spiel und nach Orléans das zweite große Highlight des Jahres 2015.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.17 von Dario - Vielleicht liegt es daran, dass ich als Kind "Il Milione" verschlungen habe, dass ich das Spiel im Gegensatz zu manchem Anderen für höchst unthematisch halte. Vielleicht fällt es auch nur mir auf, dass "Bejing" nicht der Name ist, der seinerzeit für diese Stadt verwendet wurde. Ein wenig Rumreisen, und historische Charakterkarten sind mir nicht genug, um darüber hinwegzutäuschen, dass es sich hierbei um ein Rohstoffoptimierungsspiel handelt. Allerdings um ein verdammt gutes! Das fängt bei dem originellen und fordernden Würfelmechanismus an, der einem ab und zu schon mal fiese Entscheidungen abverlangt. Das Material ist ebenfalls fantastisch. Und der Wiederspielreiz ist vielleicht das größte Plus, und ist nicht nur durch die Charaktäre gegeben, sondern vor allem durch die modularen Boni und Aktionen in den Städten. Als Marco-Polo-Nerd kann ich leider aus erwähnten Gründen keine Höchstnote zücken. Als Normalsterblicher hätte ich es aber getan.

Leser die 'Auf den Spuren von Marco Polo' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Auf den Spuren von Marco Polo' auf unseren Partnerseiten