Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Mglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekufern die Mglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Auf den Spuren von Marco Polo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.12.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Was sag ich Topspiel..Weltklasse ist dieses Spiel. Vom stimmigen Material angefangen ber asymmetrische Charaktere bis hin zu einen total kniffligen und fordernden Mechanismus. Marco Polo gehrt ganz klar zu besten Workerplacementspielen die ich je gespielt hab. Ich ordne es in die Kategorie Expertenspiel, obwohl es sehr eingngig zu erlernen ist, der Spielverlauf aber einiges an Tfteleien einen abverlangt. Man muss schon genau einschtzen welche Aktionen man wie ntzt. Die Tatsache dass man zu jeder der 6 Runden 5 eigene Wrfe wirft und mit den ergebenen Augenzahlen dann arbeiten muss, lassen zunchst auf eine erhhten Glcksfaktor schlieen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Man muss einfach knallhart mit seinen Zahlen arbeiten. Habe ich unter 15 Wrfelaugen bekomme ich auch noch pro Auge weniger als 15 entweder 1 Kamel (wichtige Einheit) oder 1 Geld aus dem Vorrat. Somit sehr ausbalanciert. hnlich verhlt es sich mit den unglaublich asymmetrischen Charaktere, welche man zufllig zieht oder sich aussucht(jeden das seine). Alle haben mega starke Fhigkeiten und jeder spielt sich anders, weil man eben jeden nach seinen Fhigkeiten angepasst spielt. Die Balance ist hier wirklich sehr stark entwickelt. Jede Fhigkeit gibt einem ein Gefhl anderen berlegen zu sein, keine ist overpowered. Das hat natrlich zur Folge, dass der Wiederspielreiz gigantisch hoch ist, weil man mit jeden dieser Charaktere gern mal auf Siegpunktjagd gehen will. Siegpunkte bekomme ich hauptschlich durch Auftrge, welche ich fr eine bestimmte Kombi aus Ressourcen einlse. Desweiteren hab ich das Ziel 4 Stdte von 2 verdeckten Zielkarten, die ich anfangs geheim bekomme, innerhalb der Aktion "Reise" zu erreichen. Extrapunkte erhalte ich fr die Ankunft in der Stadt Bejing, abhngig von der Reihenfolge in der die Spieler dieses Feld erreichen. Bei mir waren es bis jetzt immer spannende Runden bis zum Ende, bei einer war ich mal 25 Punkte hinten, habe durch das Erfllen beider Zielkarten noch mit 2 Punkte Differenz gewonnen. Alles in allem bin ich voll des Lobes zu diesem Expertenwerk, welches in allen Punkten glnzen kann. Fr Vielspieler ein absolutes MUSS und der Langeitspa ist garantiert. Ganz klar 6 Wrfelpunkte!!!

* Broom Service

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Wie ist der Spielepreis Kennerspiel des Jahres zu bewerten? Broom Service, welches diesen Preis 2015 gewonnen hatte, ist fr mich eher ein gehobenes Familienspiel. Ein gelegentlicher Glcksfaktor und das weniger komplexe Spielsystem sorgen fr einen nicht all zu schweren Einstieg in das Spiel. Was ich an diesem Spiel definitiv hervorheben mchte ist der spezielle Kartenmechanismus. Man kann sich entscheiden ob eine Aktion (durch 4 verschiedene Karten pro Runde) entweder "feige" oder "mutig" ausgefhrt werden kann. Der Clou ist, dass bei "feige" die Aktion gelingt, bei "mutig" die Aktion zwar strker ist, aber falls ein nachfolgender Spieler diese auch "mutig" spielt, die eigene "mutige" Aktion keine Wirkung zeigt. Das vorweg ist fr mich unheimlich reizvoll, da man nur mit diesen Aktionen seine beiden Spielfiguren (Hexen) auf dem Spielfeld fortbewegen bzw. Aktionen mit diesen ausfhren kann. Beobachtungsgabe ist also gefragt. Die Mitspieler whlen genau wie man selbst 4 von 10 identischen Aktionskarten aus. Durch die verschiedenen Positionen der Gegner auf dem Spielplan lsst sich in etwa einschtzen welche Aktionen sie planen. Dieser simple Ablauf ist einfach erlernt, ber verschiedene Spielsituationen kann dadurch ein sehr spannender unberechenbarer Spielfluss entstehen mit einen nicht zu verachtenden lustigen rgerfaktor. Einige Varianten die das Spiel noch taktisch ansprechender machen sind ebenfalls im Spiel erhalten. Das Material ist sehr wertig und schn. Einmal verstanden kann man es fter ohne erneute lange Regelerklrung wiederspielen. Im Groen und Ganzen ein sehr sehr rundes Spiel, habe kein vergleichbares Spiel bisher gespielt, auerdem hat es mich vom ersten Spiel was wenige zuvor geschafft haben, mich sofort gepackt. Zu weit spielt es sich noch ein wenig anders, aber durchaus genauso stark, eben anders. Es ist immer die Frage was man von einen Spiel erwartet. Das Cover lsst auf ein Kinderspiel schlieen, die Auszeichnung Kennerspiel des Jahres wohl eher auf ein strategisch komplexeres Spiel. Broom Service ist aber weder das eine noch das andere. Es ist ein Spiel dass durch seine Einfachheit der Regeln, die verschiedenen Varianten durch Spielplan und seinen Aktionsmglichkeiten, seinen spannenden Kartenmechanismus, und die immer wieder unterschiedlichen Wendungen die dadurch resultieren. Persnlich habe ich auch gern Kontrolle wenn ich Aktionen ausfhre, aber das Bluffen und das Abwgen der Gegnerstrategien haben fr mich auch was mit Knnen zutun, somit ist es nicht pures Glck wenn man dadurch erfolgreich ist. 6 Wrfelpunke bekommen nur Spiele mit ausgezeichneten Wiederspielreiz, bei Broom Service gibt es zwar immer dieselben Aktionskarten, der Ablauf ist aber immer verschieden und jedes Mal spannend aufs Neue. Hoher Spielspa. Hchstwertung.

* El Grande

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Ein Spiel welches ich persnlich in die Kategorie gehobenes Familienspiel stecke. Strategisch fordernd, dennoch recht simpel in der Durchfhrung und die Regelerklrung funktioniert im Prinzip auch Recht zgig. Ein Area-Control Spiel dass wohlgemerkt schon 1996 rauskam, und zurecht Spiel des Jahres wurde. Die Idee mit Machtkarten (bestimmen Anzahl Einflusssteine) im Verhltnis zu den Aktionskarten (bestimmen Anzahl wieviel Einflusssteine ich einsetzen darf) spielt sich vom Gefhl her berragend. Sehr einfach gehalten und aus 5 Aktionskarten (Auswahl) ergeben sich immer wieder neue Mglichkeiten die man taktisch genau abwgen muss ob man diese durchfhrt oder sogar whlt um sie fr einen Mitspieler zu verhindern. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist eventuell dass das Spiel zu zweit nicht ganz so stark ist. Trotzdem, zeitloses einprgendes Topspiel! Hchstnote.

* Heimlich & Co

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Das Spiel hat wahrscheinlich keine besonders groe Varianz oder Spieltiefe, allerdings geht es ja immer darum ein Spiel so zu bewerten, dass man erkennt fr welche Spielgruppe es konzipiert wurde. In diesem Falle fr Gelegenheitsspieler und Spieler die den "Blufffaktor" sehr schtzen. Bei mir als Vielspieler kommt es trotzdem als Absacker oder Spiel fr zwischendurch sehr gut an. Der einfache Mechanismus seine Identit ber 30 min geheimzuhalten und alle Agenten in diesem Spiel ohne aufzufallen mitzuziehen finde ich persnlich hchstspannend und da es die Variante gibt ab Feld "29" noch Zusatzpunkte zu bekommen, wenn man einen fremden Agenten richtig bestimmt, was bei Spielende besttigt wird, kann es falls man noch nicht ganz abgeschlagen immer ein spannungsgeladenes Finish geben. Und genau durch diese Spannung die sich von Minute zu Minute bis zum Spielende aufbaut, gepaart mit dem einfachen Mechanismus macht dieses Spiel so unwiderstehlich. Zeitlos, einfach und mit den richtigen Mitspielern und ein wenig irrefhrender Kommunikation jedesmal ein Rieenspa. Natrlich lebt es wie jedes andere Spiel auch davon, dass die richtige Spielgruppe hierfr gefunden wird, was im Prinzip bei jeden Spiel der Fall ist. Fr mich ein Simplespiel, schnell erlernt und es gibt vermutlich wenige die in kurzer Zeit so spannend sind, und den Hhepunkt immer so exakt aufs Ende konzentrieren knnen. Hchstwertung.

* Puerto Rico

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.16 von SpieleCheck Dennis - Eine super Neuauflage des Spiel des Jahres von 2002! Puerto Rico, DER zeitlose Klassiker schlechthin, der wohl einige Strategiefans geprgt hat oder auch die Begeisterung fr Brettspiele bei manchen vermutlich entflammte. In dieser Ausgabe noch mit 2 weiteren Erweiterungen inklusive! Das ohnehin schon wertige Material somit nochmals bereichert. Die Jagd um Siegespunkte geschieht hier dadurch, mglichst optimal Waren zu erzeugen, sie zu verkaufen, oder auch Gebude am eigenen Tableau zu errichten. Hierfr muss man taktisch jede neue Runde neu seine Aktionen planen, um vorausschauend eine gewisses Management seiner Ressourcen zu gestalten. Die grte Strke bei diesem Spiel liegt einfach darin, dass man innerhalb der Zge wenig Wartezeit hat, da man die ausgelsten Aktionen der Mitspieler ganz einfach mitmacht. Der Startspieler hat lediglich ein Privileg fr die Aktivierung der jeweiligen Aktion. Die Regeln finde ich eigentlich nicht sonderlich schwer, nach einer Erstpartie sollte man eigentlich alles erfasst haben. Was dieses Spiel komplex macht ist die hohe Anzahl an Optimierungsmglichkeiten und die zeitlich kluge Auslsung der Aktionen. Die Balance in diesem Spiel ist auch hier trotz zahlreicher Mglichkeiten super gelst. Smtliche Gebude-Plttchen sind hnlich stark und vom Erwerb her auch hnlich teuer. Weiterer Bonuspunkt ist fr mich auch, dass dieses Spiel auch noch zu fnft spielbar ist und mir persnlich auch das Spiel zu zweit mit kleiner Regelnderung super viel Spa macht. Ich denke jeder der Brettspiele mag, jeder Strategiefan oder auch Spieler, die in etwas anspruchsvollere Spiele einsteigen wollen, kommen um dieses Spiel nicht herum. Ganz klare Hchstwertung!

* Smash Up

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Nachdem ich als Vielspieler des fteren nach einen Kartenspiel gesucht habe was mich wirklich in der Mischung aus Taktik,Glck,Spieldauer (30-60min) und vom Thema her durch asymmetrische Fraktionen/Gruppen umhaut, bin ich eindeutig durch dieses tolle Spiel bereichert worden. Allein das Grundspiel bietet durch 8 verschiedene Fraktionen, bei welchen man immer 2 zusammenmischt und dadurch ein Kampfdeck bildet, gengend Stoff fr zahlreiche Partien. Es gibt entweder Kreaturenkarten oder Aktionskarten, welche man in seinen Zgen jeweils 1x einsetzen kann (auer Sonderfhigkeiten). Ziel des Spiels ist es Basen zu erobern, welche einen bestimmten Strkewert besitzen und durch die Strkewerte der Kreaturen wenn man diese anlegt zerstrt werden. Mglich dass es die ein oder andere Grbelei bei manchen Fhigkeiten oder Aktionen inwieweit diese umgesetzt werden sollen geben kann, was mir persnlich nicht so negaitv aufgefallen ist. Es ist eher einfach belustigend was fr irre Fhigkeiten manche Fraktionen haben und wie man dadurch das Spielgeschehen beeinflussen kann. Der Vorteil fr mich ist aber ganz klar, dass obwohl ich mich vielleicht in die ein oder andere Fraktion einspielen muss, es dennoch nicht ntig ist wie bei einen Tradingcard-Spiel stndig vorab sein Deck zu optimieren und Stunden damit verbringen die richtige Kombination zu finden. Bei Smash Up hab ich immer 2 Fraktionen, als jemand der alle Erweiterungen mit allen Nachfolgefraktionen besitzt, wrd ich sagen sie sind im Groen und Ganzen sehr ausbalanciert. Illustrationen der Karten gefallen mir ebenfalls sehr gut. Ingesamt einfach spannend, taktisch und aufgrund verschiedener Fraktionen und zustzlich verschiedener Basen (welche ebenfalls Fhigkeiten haben) ein Spiel mit langen Wiederspielreiz und tollen rger-und Glcksmomenten aber auch taktischer Planbarkeit. Hchstwertung.

* Werwlfe Vollmondnacht

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Dieses Spiel lebt zwar von einer Spieleranzahl mindestens 5 Leuten wrde ich sagen, noch strker ist es aber in groer Runde, mit ca. 7 Leuten. Als ich das zu einen Geburtstag eines Freundes mitnahm, wurde das geplante Ende um 3 Stunden verlngert. Was soll ich sagen, es ist ein ultimatives Partyspiel mit enormen Suchtfaktor. In diesem Spiel, dass mit einer klasse App untersttzt wird, geht es darum seine Identitt die man anfangs von einem Plttchen erfhrt, geheim zu halten. Es gibt 2 Gruppen. Entweder man gehrt zu den Dorfbewohnern oder eben zu den Werwlfen. Man schliet seine Augen solange bis das App einen aufruft und man dann entweder wei wer sein Mitstreiter ist (Werwlfe) oder eine Funktion einer der unterschiedlichen Menschen ausfhrt ( z.b. die verdeckten Plttchen vertauschen). Am Ende der Runde gibt es dann eine Diskussion, bei welcher am Ende jeder gleichzeitig auf einen Mitspieler seiner Wahl mit dem Finger zeigt, was bedeutet, dass er diese Person als Werwolf verdchtigt. Derjenige der die meisten Stimmen (Finger) hat muss sein Plttchen aufdecken und je nachdem ob es ein Mensch oder Werwolf ist hat dadurch genau diese Fraktion verloren. Somit gibt es wie unfassbar lustige Diskussionen, wo gerade die Werwlfe versuchen natrlich ihre Identitt zu verheimlichen und andere in Verdacht bringen ODER es kommt auch vor, dass durch verschiedene Charaktere Karten vertauscht wurde und somit am Ende man sein eigenes vor sich auslegende Plttchen gar nicht mal vor sich liegen hat. Gerade dann ist es lustig, weil man eventuell einen Standpunkt verteidigt welchen man unwissentlich nicht mal mehr vertritt. Fr mich der kommunikative Bluffspiele generell liebt, ein Meisterwerk fr einen Spieleabend mit humorvollen Menschen. Ich lehne mich sogar soweit aus dem Fenster, dass ich behaupte, sogar eher ruhigere Personen und unkommunikative Leute werden hier ihren Spa haben. Dieses Spiel ist fr mich ein klares MUST HAVE. Hchstnote.

* Wizard (Jubilums-Edition)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.16 von SpieleCheck Dennis - Topspiel! Fans von Stichspielen kommen meiner Meinung nach an diesen Spiel nicht vorbei. Stiche vorauszusagen, was von nach Kartenanzahl zu Kartenanzahl immer schwieriger wird macht unheimlich viel Spa und man glaubt es kaum, dass dies nach ein paar Partien eigentlich gut klappt. Mit einer eingespielten Gruppe kommt es zu sehr spannenden Runden, da die Tatsache dass man nur Pluspunkte fr die richtige vorhergesagte Stichzahl bekommt, zu extrem schnen rger-Situationen als auch Glcksmomenten fhren kann. Es fehlt mir selten schwer eine richtige Taxierung des Verhltnis Glck-Taktik zu finden, bei diesem Spiel umso mehr. Nach reiflicher berlegung denke ich aber, dass die strategische Komponente durch das "Vorhersagen" vor der Partie, und das geschickte "Einsetzen" der Karten whrend dem Spiel dazu fhren dass mehr Strategie als Glck ber Sieg und Niederlage entscheiden. Eines der kleineren Spiele das wirklich mehrere Spielstunden fllen kann. Hchstwertung.

* Automania

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.16 von SpieleCheck Dennis - Ein sehr gutes Spiel der Kennerspiel-Kategorie. Die Aufmachung finde ich sehr schn, die Beurteilung dass die Optik zu comichaft wre kann ich berhaupt nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, es ist einfach ein erfrischend buntes Spiel, mit einen tollen Spielplan und keinesfalls kitschigen Zeichnungen auf Karten oder den Spieleplttchen. Vom Mechanismus her finde ich es ebenfalls hervorragend gelungen. Zum einen ist der Einstieg relativ zugnglich, zum anderen hat dieses Spiel trotzdem eine hohe Spieltiefe. Ich hatte bisher in jeder Partie einen ausgeglichenen und spannenden Kampf um den Sieg durch die meisten Siegespunkte und das wortwrtlich bis zum Schluss! Die Strken hat dieses Spiel ganz klar darin, dass obwohl man mehrere Mglichkeiten hat Siegpunkte zu erringen, dennoch meist einen stetigen berblick behalten kann fr das komplette Geschehen. Weiterhin ist es fr ein typisches Workerplacementspiel sehr thematisch und man hat durchaus das Gefhl Autos zu produzieren und diese dann an den internationalen Mrkten zu verkaufen. Alles in allem wirklich ein solides Spiel dass einen fr mich hohen Wiederspielreiz hat, keine Schwchen hat und noch zustzlich 1 Variante fr Profis bietet. Die Hchstnote vergebe ich allerdings nicht. Das hat damit zutun dass ein Spiel fr die Topbewertung entweder total orginell/besonders/spannend sich spielen muss ODER es wirklich ein Spiel ist dass eine groe Varianz fr jede Partie aufweist, d.h. fr mich viele asymmetrische Mechanismen oder auch Charakterfunktionen greifen. Automania ein Superspiel, vielleicht auch eines was sich dazu eignet vom Thema her auch unerfahrene Spieler fr ein Kennerspiel zu begeistern. 5 Points.

* Brgge

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.17 von SpieleCheck Dennis - Mit Brgge habe ich ein Spiel vor mir, bei dem ich wieder mal berrascht bin, dass mich ein Glcksfaktor bei einen als Kennerspiel angesetzten Spiel nicht wirklich strt. Wobei als Kennerspiel sortiere ich Brgge selbst ja auch nicht ein, da die Komplexitt sich eigentlich gut in Grenzen hlt. Zunchst einmal zum Material. Hier finden wir wie gewohnt eine gute Ausstattung was wieder mal fr den Hans im Glck Verlag spricht. Der Spielplan ist zwar etwas klein gehalten, allerdings wird das kompensiert durch unglaubliche 165 verschiedene illustrierte Karten in jeweils 5 verschiedene Farbtypen unterteilt. Das ist an dieser Stelle schon mal ein herausragend und fr mich ein groer Pluspunkt, zumal diese 165 Karten auch noch verschiedene Fhigkeiten und Kartenwerte aufweisen. Genau diese Karten bestimmen nun auch unserer Aktionsmglichkeiten, wobei zunchst die Farbe ausschlaggebend ist, fr welche der 5 Basisaktionen wir die Karten nutzen. Fr die 6 Aktion (Person auf erbautes Gebude ausspielen), kommen dann die Fhigkeiten der Charaktere ins Spiel. Da man immer 5 Handkarten pro Runde zur Verfgung hat (auer Sonderfhigkeiten) und nur 4 ausspielen darf (auer Sonderfunktionen), kann man gewisse Karten sich fr sptere Runden sparen, weil man sich eventuell noch Kosten sparen will, sich die Karten noch nicht leisten kann auszulegen oder eventuell seine Gegner erst aufgrund des Spielverlaufs zu einen spteren Zeitpunkt mit bestimmten Fhigkeiten Schaden will. Der bereits oben erwhnte Glcksfaktor spiegelt sich am strksten durch den Wrfeleinsatz wieder. Nachdem alle Spieler ihre Kartenhand aufgefllt haben, muss der aktuelle Startspieler 5 Wrfel (fr jede Kartenfarbe einer) werfen. Diese Wrfel bestimmen zum einen den Wert (s. Wrfelzahl) der Kartenfarbe, im Bezug auf das Einkommen bei der Aktion "Geld nehmen", weiterhin bekommt man fr jede gewrfelte "5" und "6" einen Bedrohungsmarker (1 pro gewrfelte entsprechende Farbe). Bei 3 solchen Bedrohungsmarkern erhlt der Spieler einen Verlust in 5 verschiedenen Gebieten. Das anfngliche Nachziehen der Karten geschieht aus 2 Nachziehstapeln. Ein weiterer Extrastapel kommt ins Spiel, sobald bei einen der beiden andern Stapel keine Karten mehr vorhanden sind. Auerdem wird durch diesen Vorgang die letzte Spielrunde eingelutet. Gelegentlich kommt es vor, dass man beim Nachziehen eventuell die passenden Farben fr seine Strategie gewisser Aktionen nicht erhlt. Weiterhin knnen Charakterfunktionen zu passenderen Zeitpunkten kommen als andere. Trotzdem, das Spiel wirkt in der Breite ausbalanciert, nicht alles wird durch diese Glckselemente bestimmt. Hier strt mich das Glck wirklich wenig, zumal ich Brgge auch eher als ein gehobenes Familienspiel einordne, und ich jedes Spiel so beurteile was mir nach seinen Anspruch gem auch richtig erscheint. Mit ca. 60-70 min Spielzeit zieht sich das Spiel auch nicht gro in die Lnge, 165 verschiedene Karten sorgen neben den eingnglichen Regeln und bersichtlichen Spielgeschehen fr einen sehr hohen Wiederspielreiz!! Ein Kritikpunkt wre fr mich die vielleicht etwas unbersichtliche Rundenanzahl, bei welcher ja der Extrastapel die Schlussrunde auslst. Wenn nun von den 2 Nachziehstapeln hauptschlich von 1 Stapel nachgezogen wird, kann Brgge nach 3-4 Runden schon zu Ende sein, was mir persnlich aufgrund dessen, dass ich auch etwas langfristig fr bestimmte Aktionen plane dann den einen oder anderen Frustmoment beschert. Alle Mitspieler bei mir schauten dadurch, dass das Kartenziehen deswegen etwas ausgeglichener abluft. Bld nur, wenn eben Kartenfarben auf einem der 2 Nachziehstapeln nicht auftauchen, man somit gezwungen ist von dem Stapel dementsprechend zu ziehen, welcher fr einen am lukrativsten ist. Dieses kleine Pnktchen und die Tatsache, dass es wenige Fhigkeiten fr Interaktionen gibt lassen mich Brgge nicht die Hchstpunktzahl geben. Trotzdem Brgge ist eines meiner Lieblingsspiele, weil es fr zwischendurch immer gerne mal auf den Tisch kommt. Die zahlreichen Karten steigern den Wiederspielreiz enorm. 5 Punkte

* Camel Up

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.16 von SpieleCheck Dennis - Ein Spiel das den Titel "Spiel des Jahres" wirklich verdient! Camel Up, was diese Auszeichnung 2014 fr sich beanspruchen konnte, halte ich fr eines der besten Familienspiele berhaupt. Und das sogar mit bis zu 8 Spielern, mit Erweiterung Supercup sogar bis zu 10 Spielern! Das Kamel-Wettrennen thematisch unverbraucht glnzt durch einfache Regelerklrung, guten Mechanismus und einen spannenden Spielrunden. Der Clou ist, dass sogar das letzte Kamel innerhalb einer Runde noch an den ersten Platz gelangen kann, je nachdem wie die 5 Farbwrfel aus der Pyramide fallen. Genau jene Wrfel (in 5 Farben) bestimmen die Bewegungspunkte (1-3) der 5 farblich unterschiedlichen Kamele. Wetten kann man auf den Gesamtsieg und auch auf einzelne Etappensiege (nach jeder Runde). Als Interaktion gibt es lediglich die Wsten-/Oasenplttchen bei welchen die Kamele entweder 1 Feld zurckgehen oder weitergehen mssen, falls sie auf diesem Feld landen. Mechanisch ebenfalls toll gelst ist Tatsache, dass wenn einen Kamelfigur auf dasselbe Feld einer anderen kommt, man diese nicht nebeneinander stellt, sondern auf den Rcken der Holzfigur. Das oberste Kamel ist in dieser Lage dann auch das fhrende Kamel. Somit hat man Runde fr Runde immer mehr Nervenkitzel inwieweit die Kamelwrfel fallen. Spielziel ist am Ende das meiste Geld zu besitzen, das Spielende wird ausgelst wenn das erste/die ersten Kamele ber die Ziellinie kommen. Mit 30 min hat man laut Angabe in der Regel auch gespielt, vom Material her wird man auch nicht enttuscht. Ich kann dieses Spiel ausnahmslos empfehlen, als Familienspiel erfllt es seinen Wert, ein wirklich runde Angelegenheit. Die Hchstpunktzahl verteile ich trotzdem nicht, der Grund hierfr ist der einzige Negativpunkt: Es kann vorkommen, dass eine Partie schon sehr frh endet, wenn fr ein Kamel einer Farbe stndig die 3 gewrfelt wird. Sollte man dieses Spiel nun in grerer Runde spielen kann diese Tatsache auch beeinflussen, dass die 3 Wettplttchen (fr ein Kamel) schnell vergriffen sind, und somit die Balance darunter leidet. Deshalb empfehle ich an dieser Stelle schon die Erweiterung (mit dieser htte es Vollpunktzahl gegeben), weil man durch diese Module ein noch lngeres und taktisch aufgepimptes Spielerlebnis erhlt! Tolles Familien - , Party - und schnelles Spiel fr zwischendurch, mit lustigen rgerfaktor :) 5 Punkte

* Drunter und Drber

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.16 von SpieleCheck Dennis - Drunter und Drber! Wieder ein Spiel was schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Und? Wieder ein Spiel welches sich sehr zeitlos anfhlt. Klar man merkt vom Layout/Plttchen usw. dass es nicht mehr zu der Mode unserer Zeit gehrt, dennoch in Ordnung. Was mir persnlich wichtiger ist, das Spielprinzip und sein damit verbundener Reiz. Und das kann dieses nette Familienspiel durchaus erfllen. Das zu zweit vielleicht noch etwas taktischere Legespiel hat seinen Reiz darin, durch geschicktes Geheimhalten seiner Identitt (Gebudeart) es zu erreichen, dass diese nicht von Landschaftsplttchen seiner Gegenspieler berdeckt wird. Von jeder Gebudeart befinden sich nmlich 6 Stck (mit Punkten 1-6) auf dem Spielplan, welche am Ende falls sie noch offen stehen Siegpunkte erbringen. Als weiteres Interaktionselement gib es das berbauen eines Toilettenhuschens. Dies hat nmlich zur Folge dass eine Abstimmung (mit Karten) ausgelst werden kann. Dadurch kann man einmalig eine seiner 6 Handkarten fr ein Stechen verwenden, um bei dieser Abstimmung eventuell zu verhindern ob eine Landschaft gebaut werden kann oder nicht (eventuell wichtig um eigene Gebude zu schtzen oder fr Irrefhrung ;)). Mit Zusatzvarianten noch besser, aber generell hat dieses Spiel fr mich einen sehr hohen Wiederspielreiz. Jede Partie bleibt spannend und verschieden. Die Regeln denkbar einfach und auf 30 min locker gespielt. Man kann sagen 5 Wrfelpunkte sind bertrieben, ich sage aber das Spiel des Jahres 1991 ist durch sein besonderes Spielgefhl mir diese Bewertung wert. Also 5 Points.

* Keltis: Neue Wege - Neue Ziele

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.16 von SpieleCheck Dennis - Mit Neue Wege - Neue Ziele ist eine Erweiterung gelungen, welche meiner Meinung nach das Grundspiel bertroffen hat. Tatschlich handelt es sich, obwohl der Kernmechanismus ber die Karten gleichbleibt, um ein taktisch ganz anderes Spiel. Ausgelst wird das durch verschiedene Wegeverzweigungen ber den neuen Spielplan. Somit spielt es sich weniger glckslastig und macht es zu meiner Freude taktisch variabler. Auch die Bonusplttchen wurden fr mehr taktische Varianz berarbeitet. Diese Grnde veranlassen mich einen Familienspiel wie Keltis nach reiflicher Abwgung die zweithchste Punktzahl zu geben. Was ein wesentlicher Faktor ist dass es wirklich das bekommt was man von so einen Spiel erwartet, zustzlich ich das Spielmaterial rundum den schicken Spielplan sehr ansprechend finde. Fr ein Spiel zwischendurch einfach super, kniffliger als das Grundspiel, und eines der ganz wenigen Spiel dass mit einer sehr kurzen Spielanleitung wirklich prima zgig erklrt ist. Beim Essen heit es, das Auge isst mit, hier spielt das Auge auch mit und rundet ein zeitloses Spiel in das man sich jederzeit sofort wieder reinfindet mit seiner Optik wirklich ab. Auch zu zweit echt schn. 5 Points.

* Krazy WORDZ

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.12.16 von SpieleCheck Dennis - Sehr originelles kommunikatives Spiel! Fr mich persnlich ist Krazy Wordz das bessere Codenames. Die Mechanismen sind zwar nicht zu vergleichen, dennoch finde ich es kreativ gesehen mehr fordernd. Whrend man in Codenames noch im Team spielt, ist man bei Krazy Wordz wieder ein Einzelkmpfer. Es macht einfach mehr Spa aus 3 Vokalen und 6 Konsonanten einen vorgegebenen Begriff zu bilden (Krazy Wordz), als einen Begriff auszusprechen, welchen die Teamkollegen mit einen ausgelegten Begriff assoziieren mssen (Codenames). Klar jedes auf seine Art hat seine spaigen Momente, generell denke ich aber Krazy Wordz sorgt fr mehr Lacher. Die Aufgabe, einen zugeiteilten Begriff aus den 9 Buchstaben mit 1 oder 2 Wrtern hnlich wiederzugeben (Phantasiewrter), ist in jeder der 6 Spielrunden aufs Neue verzwickt. Ebenso knifflig fhlt es sich auch an, die teilweise hnlichen ausliegenden Begriffe seinen Mitspielern zuzuordnen. Wenn am Ende jeder Runde dann die eigenen und die Begriffe der Mitspieler reihum aufgedeckt werden, sorgt es fr teilweise einige Lacher unter der Auflsungen. Auerdem ist Krazy Wordz wiederum ein Spiel um Nichtspieler an den Tisch zu fhren. Am optimalsten geeignet natrlich in greren Runden, aber auch schon zu 4 super spielbar. Ein echt tolles Partyspiel also, welches schnell erklrt ist, mit 45 min nicht lange dauert und meiner Meinung nach einen hheren Wiederspielreiz hat als Codenames. Obwohl ich nicht ein riesiger Fan bin von Wrter- und Begriffe erraten, hat mich dieses Spiel komplett berzeugt. Deshalb gibt es von mir 5 Punkte!

* Lost Legacy

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.16 von SpieleCheck Dennis - Dieses Spiel ist eines der innovativsten Spiele berhaupt! Mit 2 verschiedenen Szenarien zu jeweils 16 Spielkarten hat man ein Kartenspiel vor sich, dass eine Mischung aus Bluff, Spekulation, Glck und doch gewisser Taktik aufweist. Als ich mir die Anleitung durchlas, konnte ich mir nicht vorstellen wie so ein Spiel mit nur 16 Karten auskommen kann. Der Mechanismus hat mich eines besseren belehrt! Auf der Suche nach der Lost Legacy - Karte, die mir bei Aufdecken am Spielende den Sieg einbringt, zieht man reihum eine Karte und fhrt anschlieend entweder die Aktion der Karte aus die man schon besessen hat oder eben die der neuen. 1 Karte behlt man sich daher immer auf der eigenen Hand. Zustzlich zu den Handkarten der Spieler und ihren abgelegten Karten gibt es noch die Ruine, bei welcher anfangs 1 Karte verdeckt neben dem Nachziehstapel liegt und immer wieder durch verschiedene Aktionen weitere Karten dort hinzukommen knnen. Ebenfalls zu beachten sind die Nummerierungen der Karten. Wohingegen die Lost Legacy (5) und die Karten 1-4 nur einmal vertreten sind, gibt es andere Karten fters im Siel, das hat seinen bestimmten Grund! Sollte nmlich der Fall eintreten, dass nachdem die letzte Karte vom Nachziehstapel gezogen wurde immer noch Spieler im Spiel sind (knnen schon zuvor durch bestimmte Aktionen ausscheiden), zhlt man angefangen mit der kleinsten Karte (1) durch, und derjenige der an der Reihe ist darf einen Tipp geben wo die Lost Legacy sich befindet. ein Dies alles ist ein fr mich sehr spannender Ablauf, bei dem tolle Charakterfunktionen und verschiedene Konstellationen immer wieder neue und knifflige Spielsituationen auslsen. Fr mich eines der kurzweiligsten Spiele die es gibt. All diejenigen, die dieses Spiel schlechter bewerten weil es einem Love Letter hnlich ist und von diesem Prinzip Gebrauch macht, haben schlichtweg keine Ahnung! Es ist durch diese am Ende stattfindende Erkundungsphase ein viel taktisch besser versiertes Spiel, auch die Optik der sehr ansprechend. Ein zweites Szenario dass sich wieder kleines bisschen anders spielt habe ich ebenfalls enthalten, wenn ich beide kombiniere sogar zu 6 spielbar! Somit ganz klar besser als Love Letter. Ich kann ja auch nicht die vielen Workerplacement-Spiele schlechter bewerten nur weil es davor manche Mechanismen schon mal gab! Es sollte eher die Erkenntnis sein das dieses tolle Prinzip aufgegriffen wurde und nochmal verbessert wurde. Htte Love Letter 4 Punkte bekommen, gebe ich diesem Spiel die 5 fr die oben aufgelisteten Grnde! Macht sehr viel Spa!

* Lost Legacy: Todesschwert & Weigoldturm

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.16 von SpieleCheck Dennis - Von der Bewertung her verweise ich auf das erste Lost Legacy was ich schon rezensiert habe. Hier nochmal die Pluspunkte im berblick: - 16 Karten mit super spannenden Mechanismus - insgesamt 32 Karten unterteilt in 2 Szenarien (Todesschwert/Weigoldsturm) - bei Nutzen beider Kartendecks bis zu 6 Spieler - Mischung aus Taktik,Glck,Bluff Mut zum Risiko Eine kleine Neuheit bei dieser Ausgabe weit hier das Szenario "Weigoldsturm" auf. Hier gibt es neben der Aktions - und Erkundungsphase auch noch eine Wertungsphase. Die Kartenzahl bestimmt am Ende hier eine Siegpunktanzahl, weitere Sonderfunktionen wie zum Beispiel die Lost Legacy geben Extrapunkte. Ansonsten genauso kompakt wie der Vorgnger. 5 Punkte!

* Splendor

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.12.16 von SpieleCheck Dennis - Bei diesem Spiel haben wir eine der krzesten Spielanleitungen berhaupt! Das heit jetzt nicht dass auf uns ein flaches eintniges Spiel wartet, im Gegenteil! Splendor besticht durch tolles Material, mit wertigen Chips und schn illustrierten Karten. Als Familienspiel, was auch 2014 fr das Spiel des Jahres nominiert wurde, hat dieses Spiel einen sehr eingngigen Mechanismus bei welchem man Karten kauft und seine Auslage optimiert. Das Spielziel, 15 Punkte zu erlangen ist durchaus wie auf der Schachtel angegeben auf 30 min zu schaffen. In jeder Spieleranzahl schn spielbar, funktioniert Splendor dadurch, dass man sich immer mehr Karten aus dem Vorrat aneignet und diesen mit 3 unterschiedlichen Kartenreihen und verschieden teuren Karten im Auge behlt. Als Interaktionselement ist es in Splendor mglich Karten zu reservieren, die man aktuell noch nicht bezahlen kann, vielleicht sie aber auch einen Gegenspieler wegschnappen mchte oder sie fr einen Showdown sammelt. Desweiteren sind die Ressourcen (Edelsteine) fr den Kauf ebenfalls begrenzt, sodass man genau abwgen muss welche man von dem Vorrat nimmt und wann man sie einsetzt. Ich habe den Eindruck, dass das Spiel mit den nachgezogenen Karten zwar einen kleinen Glcksfaktor aufweit, man auch abhngig ist, wieviel Edelsteine im Vorrat zu bestimmten Zeitpunkten verfgbar sind, dennoch bin ich berwiegend selbst fr meinen Erfolg verantwortlich. Ich brauche einfach 1-2 Partien um fr Splendor ein Gefhl zu bekommen, um dann einschtzen zu knnen welche Karten im Spiel sind, auf was ich mich konzentriere. Dieses Spiel kann Gelgenheitsspieler als auch Vielspieler gleichermaen begeistern und ist fr eine schnelle Runde absolut zu empfehlen. Vielleicht htte man noch die ein oder andere zustzliche Funktion einbauen knnen, trotzdem ist der Wiederspielwert aufgrund des angenehmen Spielgefhls recht hoch. 5 Wrfelpunkte

* Village

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.16 von SpieleCheck Dennis - Gutes Spiel in jeder Spieleranzahl spielbar. Erstpartie sollte zum Kennenlernen sein, danach hat man schon den Dreh raus und kann geschickt verschiedene Taktiken anwenden und dabei mit guten Zeitmanagement abwgen wie man seinen Plan fr mglichst viele Siegpunkte durchfhrt. Ein Kennerspiel dass zu den besten seiner Art zhlt. Mechanismus statt Workerplacement ein Workerdisplacmentsystem, also man nimmt seine Einflussteine (nach Vorhandensein) vom Feld und nutzt dadurch ihre Aktionen. Spielt sich gut, klare Weiterempfehlung. Warum es nicht zur Vollpunktzahl gereicht hat: Ich denke dass der Wiederspielwert zwar da ist, aber die Systeme da kaum Glck vorhanden ist sich immer hnlich spielen werden. Man hat also nach gewisser Zeit ne gewisse Grundtaktik. Trotzdem Topspiel!

* Codenames

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.16 von SpieleCheck Dennis - Einstieg und erstes Interesse aufgrund des orginellen Spielmechanismus sind definitiv gegeben. Gerade in den ersten Partien hat man groe Lust mehrere Begriffe durch die Vorgaben der Teamchefs zu erraten. Den ganz groen Hype ber dieses Spiel kann ich allerdings nicht verstehen, Wiederspielreiz ist zwar gegeben, aber da man wahrscheinlich nicht immer 6 Leute zusammenbekommt es einfach auch von der Spieleranzahl abhngig ist, bzw. bei gleicher Spielgruppe die Begriffe relativ schnell ausgehen. Rein objektiv wrd ich behaupten ein Spiel dass man sich definitiv anschauen kann, allerdings im Vergleich zu anderen Spielen nicht so heraussticht wie es von vielen wahrgenommen wird.

* Isle of Skye: Vom Huptling zum Knig

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.16 von SpieleCheck Dennis - Isle of Skye ist wohl das erste Spiel was ich gespielt habe, dass so einfache Regeln hat, dennoch eine enorme Spieltiefe besitzt. Innerhalb von 15 min kann die Anleitung verstanden werden und ohne Probleme loslegt werden. Das Spiel, das wegen der hnlichen Plttchen stark an den prominenten Spielveteranen "Carcassonne" erinnert, hat das Element des Plttchenanbaus zwar im Spielablauf enthalten, spielt sich aber total differenziert und ist nicht mit dem Spiel des Jahres von 2001 zu vergleichen. Bei Isle of Skye baut man nmlich an seinen eigenen Konstrukt und hat mit den Plttchenbau der anderen nichts zutun. Wobei gar nichts stimmt nicht. Die Besonderheit bei dem Spiel ist ein ausgefallener Mechanismus bei welchem die Spieler 3 verdeckt gezogene Plttchen verkaufen. So hat jeder Spieler 1 Kauf pro Runde (6 Runden insgesamt) und kann von jeden seiner Mitspieler zwischen 2 Plttchen whlen und fr seine Auslage das ihm passendste erwerben. Der Clou nmich ist, dass jeder Protagonist den Verkaufspreis seiner Plttchen zuerst verdeckt bestimmt und 1 der 3 gezogenen Plttchen mit seinem Abwurfmarker hinter dem Sichtschutz auswhlt, welches dann komplett aus dem Spiel genommen wird. Auerdem bekomme ich das Geld fr nicht gekaufte Plttchen nicht mehr zurck, nur noch das Plttchen. Fr die gekauften Plttchen aber erhalte ich neben den Einkaufspreis zustzlich den gleich hohen Angebotspreis den ich selbst bestimmt habe zurck. Dies alles beweist enorm hohes taktisches Geschick. Wodurch ich Siegespunkte erhalte wird von 4 verschiedenen Wertungsplttchen auf einen separaten Tableau bestimmt. Diese 4 Wertungskriterien werden zufllig gezogen und werden in unterschiedlicher Reihenfolge fr die Wertung herangezogen. Alle kommen aber in 6 Runden 3 mal zur Geltung, sodass ich auch vorausschauend planen muss fr welche Aspekte ich Punkte in meinen Plttchenanbau erhalte. Durch diese Variation mit nicht allzu hohen Glcksfaktor habe ich immer wieder die Mglichkeit mit mehreren Taktiken Punkte abzustauben was dieses Spiel durchaus interessant macht. Ebenfalls gelungen ist das System, dass ich ab der 3. Runde fr jeden Mitspieler der zu diesem Zeitpunkt vor mir liegt Geld erhalte, sodass die Balance sehr stabil ist. Das Material, insbesondere die Plttchen mitsamt Stoffbeutel knnen sich auch sehen lassen. Alles in allem finde ich das "Kennerspiel 2016" Isle of Skye fr eine gute Wahl fr zwischendurch, der Wiederspielreiz bleibt lange erhalten, dafr sorgen verschiedene Wertungskriterien und sich dadurch eine immer neu anpassende Konzentration auf verschiedene Plttchen im Zusammenhang ihrer konstruktiven Auslage. Vom Schwierigkeitsgrad her ordne ich es dem gehobeneren Familienspiel zu, ein Kennerspiel sicherlich nicht. Somit ein solides Spiel, was mehrere bekannte Mechanismen gut vermischt, mit 30-45 min sollte es angenehm gespielt sein. Das besondere hat mir aber gefehlt, deswegen sehe ich 4 Wrfelaugen als ausreichend!