Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Agricola

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.20 von Waltersche - Zu diesem Ausnahmespiel wurde vermutlich schon alles gesagt, daher hier nur: Auch nach über zehn Jahren einfach phantastisch!

* Azul

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.20 von Waltersche - Schnell erklärt und aufgebaut, somit ideal für mal schnell zwischendurch. Und ein Spiel, das mit jeder Spieleranzahl hervorragend funktioniert, wenn es sich auch naturgemäß immer etwas anders spielt.

* Dominion: Die Intrige

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.20 von Waltersche - Gefällt mir aufgrund der enthaltenen Karten noch ein bisschen besser als das Basis-Spiel. Gerade die Kombi-Karten sind eine nette Neuerung. Aber auch (oder gerade) in Kombination mit Karten aus dem Basis-Spiel einfach immer wieder gut.

* El Grande

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.20 von Waltersche - Nach Ewigkeiten mal wieder ausgepackt und festgestellt: Das ist auch nach fast 25 Jahren noch eine Perle der Mehrheitenspiele, die mit neueren Spielen mehr als mithalten kann. Die Angabe einer Spieleranzahl von "2" dürfte aber wohl eher theoretischer Natur sein...

* Flügelschlag / Wingspan

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.07.20 von Waltersche - Ja, es gibt einen Glücksfaktor bei diesem Spiel - aber der passt thematisch meiner Ansicht nach auch zum Thema: Wie in der Spielbeschreibung angegeben, sind wir Vogelliebhaber und wollen Vögel an unseren Futterplatz (Beobachtungsplatz) anlocken. Und genauso, wie ich auch in der freien Natur nicht weiß, welche Tiere/Vögel sich blicken lassen, wenn ich mich mit meiner Kamera an einem Wasserloch oder einem Vogelbeobachtungsplatz bereit gemacht habe, so weiß ich hier auch nicht, welche Tiere sich Runde für Runde an der Tränke niederlassen. Und der Glücksfaktor beim Würfeln ist durch die Möglichkeit, neu zu würfeln wenn nur noch eine Futtersorte ausliegt, etwas gemildert. Ansonsten ist die Aufmachung wunderschön (wobei ich es etwas verwirrend finde, dass es verschiedenfarbige Eier gibt, ohne dass diese eine unterschiedliche Bedeutung/Auswirkung haben, aber vielleicht kommt dazu ja noch was in einer möglichen Erweiterung), das Futterhäuschen ist natürlich Schnickschnack (aber einfach schön - auch gerade thematisch), Spielbretter und Karten in toller Qualität. Und da das Auge mitspielt und auch die Haptik hier einfach toll ist, gibt das bei mir 6 Punkte für den Spielreiz (vielleicht genau der Unterschied zu Spielen wie "Carpe Diem" - vom eigentlichen Spiel her ebenfalls klasse, aber Auge und Hände spielen eben auch eine Rolle...) Auch, wenn das Spiel selbst nicht sonderlich komplex/kompliziert ist und auch die Kartentexte klar verständlich sind: Ich hatte noch bei keinem anderen Spiel am Ende eines Spieleabends in gemütlicher Rotweinrunde, solche Probleme, sinnvolle Spielzüge durchzuführen... Das fällt mir bei Agricola oder Ähnlichem deutlich einfacher. Daher besser als Auftakt als als Absacker...

* Istanbul: Mokka und Bakschisch

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.06.20 von Waltersche - Ich hätte nicht gedacht, dass das auch ohne Erweiterung schon sehr gute Grundspiel durch nur 4 neue Orte und den Kaffee noch einmal soviel gewinnt... Sehr empfehlenswert, das sich nun noch mehr Alternativen anbieten und gerade Spieler weiter hinten in der Reihenfolge besser variieren können und der Startspielervorteil deutlich reduziert wird.

* Navegador

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.20 von Waltersche - Erst spät entdeckt - und begeistert! Das Thema ist wunderbar (sowohl spieltechnisch als auch hinsichtlich der Aufmachung) umgesetzt, praktisch alle nötigen Informationen sind auf dem Spielplan ersichtlich, so dass auch in den ersten Partien Nachschlagen in der Regel praktisch nie nötig ist. Navegador ist auch mein erstes Rondell-Spiel gewesen - und ich bin vom Mechanismus begeistert! Toll, wie man hier durch die Anordnung der Felder immer wieder in Zwickmühlen gerät, welche Aktien man nun ausführen oder besser lassen sollte...

* Orléans

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.09.20 von Waltersche - Das Cover hat mich lange vor einem Kauf zurückschrecken lassen - aufgrund der vielen Lobeshymnen habe ich es dann aber doch - gleich inklusive Fan-Kit - gekauft, und bin begeistert! Wir haben es nun x-Mal gespielt, und mir fällt derzeit kein anderes Spiel ein, bei dem nach so vielen Partien noch soviel auszuprobieren bleibt, was denn nun der bestmögliche Weg ist... Und dabei haben wir auf die zusätzlichen Ortskarten noch überhaupt nicht zurückgegriffen! Definitiv zu empfehlen ist aber die Variante mit den aufgewerteten Ereignissen, genauso wie ich die Holzfiguren des Fan-Kits nicht mehr missen möchte. Mit den eigentlichen Plättchen haben wir Orléans noch nie gespielt, aber so fühlt es sich um Längen besser an als beispielsweise die Quacksalber...

* Stone Age

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.03.20 von Waltersche - Nachdem es Jahre in der Versenkung verschwunden war (wieso eigentlich?), jetzt mal wieder ausgepackt - und seitdem immer wieder gespielt. Einfach ein Spitzenspiel, auch nach all den Jahren. Und besser als mein Vorredner Axel B. kann man es wohl auch nicht begründen. Vielleicht ein Punkt noch - nach der langen Spielpause waren die Regeln wohl nicht mehr ganz so präsent, wir hatten (im Spiel zu zweit) also an der ein oder anderen Stelle nicht ganz regelgerecht gespielt - und uns prompt beim/nach dem Spiel gewundert, dass das ja - bei einem ansonsten hervorragenden Spiel - schon ein wenig komisch sei (z. B. Anzahl der Hüttenplättchen). Nach ein bisschen Suchen in der Anleitung war klar, dass wir hier einen Fehler gemacht hatten. Und ich denke, genau daran erkennt man (auch) ein hervorragend konzipiertes Spiel: Wenn man sich nach einer Partie über irgendwelche Unausgewogenheiten wundert, nachschaut und feststellt, dass man hier einen Fehler gemacht hat...

* Wettlauf nach El Dorado: Helden & Dämonen

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.19 von Waltersche - Wie unterschiedlich doch die Eindrücke sind... Im Gegensatz zu meinem Vorredner, gefällt uns die Erweiterung gerade deswegen, weil das Grundspiel dadurch etwas komplexer und abwechslungsreicher wird, ohne dabei kompliziert zu werden. Ebenso finden wir die Lasttiere den schwächsten (weil aus unserer Teil überflüssigen Teil) der Erweiterung, finden die Helden dagegen super, eben weil sich dadurch teilweise unterschiedliche Spielansätze ergeben können. Zusätzliche Landschaftstafeln sind ohnehin willkommen und bezüglich der Flüche ist es meiner Ansicht nach immer wieder ein Abwägen - es kann einen durchaus hart treffen, aber je nach Strecke hat man ja auch durchaus Alternativen. Oder schon im Vorfeld aufgrund der Höhlenplättchen Glück und könnte die Flüche abwenden. Es gilt von Situation zu Situation wieder neu abzuwägen - auch gerade mit Blick auf die Tunnel, die wir bisher nur bei deutlichem Rückstand genutzt haben - dann durchaus mit Erfolg. Somit für uns eine vollkommen gelungene Erweiterung, da das schon sehr gute Grundspiel dadurch noch etwas umfangreicher und abwechslungsreicher wird.

* Wikinger

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.06.20 von Waltersche - In der Standardversion schon wirklich gut - aber in der Fortgeschrittenenfassung einfach super! Gerade auch das Versteigern des Startspielers und den damit verbundenen Einfluss auf die Wikinger-Auslage macht das Spiel um Einiges taktischer...

* Agricola: Die Bauern und das liebe Vieh

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.03.20 von Waltersche - Hervorragend, wie hier ein kleines Agricola für zwei Personen geschaffen wurde. Jetzt endlich auch Agricola auf Reisen. Aber es stimmt schon, zumindest die erste Erweiterung (oder ein paar Gebäude davon) hätte man direkt in's Grundspiel packen sollen...

* Attika

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.20 von Waltersche - Nachdem es jahrelang im Regal vor sich hin eingestaubt ist, jetzt mal wieder hervorgeholt -und nun frage ich mich, weshalb das damals so in der Versenkung verschwunden ist... Ideal, wenn nicht viel Zeit ist, da keine langen Vorbereitungen nötig sind. Und von wegen "hoher Glücksanteil"... - wenn ich durch das Verbinden zweier Heiligtümer verloren habe, konnte ich das bisher immer ganz klar darauf zurückführen, dass ich einfach gepennt habe. Fällt die Entscheidung durch Verbauen aller Plättchen, ist es meistens wirklich knapp und es mag dann auch Glück dabei sein, welche Plättchen man zieht, aber mal ehrlich: Das mit dem Pech und Glück ist doch im wahren Leben genauso - auch hier macht man die schönsten Pläne und dann... Von daher kann ich mich mit einem Glücksanteil wie bei Attika noch gut arrangieren. Bisher hauptsächlich zu zweit funktioniert, da funktioniert es hervorragend.

* Carpe Diem

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.20 von Waltersche - Es ist leider noch hässlicher als es auf der anderen Seite gut ist, deswegen "nur" 5 Punkte, denn das Spiel hätte die Höchstnote verdient: Aber es ist eben nicht nur einfach hässlich, sondern die Optik stört eben auch den Spielfluss und beeinträchtigt die Spielbarkeit - man wackelt ständig vor seinem Spielbrett hin und her, um trotz der starken Reflektionen auf dem Spielplan erkennen zu können, was bereits auf welchen Feldern liegt, und während die "Lavendelfelder", "Sport-" oder "Tennisplätze", von denen die Mitspieler immer wieder sprechen, noch leicht zu deuten sind (weil man selbst diese auch eher auf den Plättchen erkennt als Weinberge, Handwerkerunterkünfte oder Brunnen, wird es schon schwierig, wenn beispielsweise von "Terrassen" (um jetzt nur ein Beispiel zu nennen) die Rede ist. Meine Frau weigerte sich sogar, das Spiel mit mir zu spielen, nachdem ich ihr erklärte, dass es sich bei den Baumstamm-Scheiben angeblich um Brote handeln sollte... Und ja, man kauft sich auch ein Buch nicht wegen des Covers, aber ich habe Bücher auch schon wieder auf die Seite gelegt, weil ich alleine aufgrund der Typographie keine Lust hatte, mich noch länger dadurch zu quälen. Ein Spiel ist meiner Ansicht nach eben auch ein Gesamtpaket - und es ist einfach schade, wie wenig gerecht hier die Aufmachung dem Inhalt wird. Das Spiel an sich ist super - zig Stellschrauben, die variablen Wertungen und allein der Wertungsmechanismus mit dem Wählen der persönlichen Wertungen, zusätzlich die Rahmenwertungen... - spitze!

* Die Säulen der Erde

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.20 von Waltersche - Spielt sich schön und ist noch schöner anzuschauen. Einziger Haken aus meiner Sicht: die Leistungsfähigkeit der Arbeiter nimmt in den letzten Runden in einem Maße zu, dass jemand, der hier zu kurz kommt, machen kann, was er will - es wird vermutlich nicht reichen.

* Dominion

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.20 von Waltersche - Schon bemerkenswert, wieviel Spiel nur mit Karten zu erreichen ist. Meistens bisher zu zweit gespielt, und auch, wenn man irgendwie da das nervige Gefühl hat, ständig am Mischen zu sein, gefällt es mir zu zweit auch am Besten.

* Doppelt so clever

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.20 von Waltersche - Schöne Abwechslung zu "Ganz schön clever" - ansonsten gilt alles, was dafür gilt auch hierfür...

* Dragon Castle

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.01.20 von Waltersche - Schnell erklärt und gespielt. Mir macht es zu zweit am Meisten Spaß, da man hier den grössten Einfluss hat - zu viert hat sich der Stapel eventuell schon wieder komplett geändert und man muss seinen Plan über Bord werfen. Die Spielpläne hätten zwar schon etwas weniger labberig sein dürfen, aber die Spielsteine sind einfach toll, auch durch das überraschend hohe Gewicht. Leider kann es zu einer rutschigen/wackeligen Angelegenheit werden, wenn man in Lücken bauen will - und keiner von uns hatte echte Pranken. Das hat dann bei Teilen doch zu ziemlichem Frust beim Spielen geführt. Ansonsten: Einwandfrei!

* Ganz schön clever

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.20 von Waltersche - Normalerweise habe ich's nicht mit Würfelspielen - DAS hier ist aber klasse! Vor allem zu zweit, mit mehr Spielern sind die Wartezeiten meistens dann doch etwas zu hoch. Und gerade für die hoffentlich jetzt wieder kommenden langen Abende auf der Terrasse ist es eines der Spiele, bei denen man sich keine Sorgen um vom Winde verwehtes Spielmaterial machen muss und das deswegen in den nächsten Monaten sicher wieder häufiger gespielt werden wird...

* Isle of Skye: Vom Häuptling zum König

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.20 von Waltersche - Immer wieder überraschend, wie Spiele mit sehr wenigen Regeln eine beeindruckende Spieltiefe schaffen. Isle of Skye ist hierfür meiner Ansicht nach ein Paradebeispiel, das von einem sehr gelungenen Versteigerungsmechanismus lebt und durch die immer unterschiedlichen Siegbedingungen wohl auch längere Zeit nicht langweilig wird.