Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* 13 Tage - Die Kubakrise 1962 / 13 Days: The Cuban Missile

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.06.17 von Daniel Noé - Vieles kommt einem von Twilight Struggle bekannt vor. Der Kartenmechanismus ist beinahe identisch, dennoch ist 13 Days schon ein komplett anderes Spiel. Viel intensiver da viel kürzer, viel mehr Bluffelemente und nochmehr Timing,Timing; Timing. Der Ritt auf der geschichtlichen Rasierklinge ist großartig eingefangen und wer nicht aufpasst und zu schnell, zu viel will löst den Weltkrieg aus, und verliert. Diese Thematik muss man natürlich mögen, der Spannungsbogen ist aber perfekt eingefangen. Wer kartengesteuerte Spiele mag, die auch noch auf realer Weltgeschichte beruhen, ist hier bestens aufgehoben. Die Spieldauer ist mit 30-45 Minuten ein weiteres Plus, denn man mag es immer und immer wieder spielen. - Toll - Höchstwertung

* 1960: The Making of the President

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.15 von Daniel Noé - Geschichtsunterricht meets Politik meets Spielbrett - Ein weiteres Spiel , dass über einen Kartenmechanismus abläuft (ähnlich Twilight Struggle). 1960 ist ein ungeheuer dichtes Spiel, was natürlich vor allem Freunde von Geschichtsthemen anspricht - unter diesen Spielen ist es herausragend - Höchstwertung

* 51st State: Das Master-Set

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.16 von Daniel Noé - Im postapokalyptischen New York versuchen verschiedene Gruppierungen aus dem Verbleibenen das Beste zu machen - Soweit der Plot spielend im Neuroshima Universum. Die Neuauflage von 51st State merzt die (Material-)Schwächen des Originals komplett aus und bietet neben tollem Material (Holzmarker in großer Zahl für Ressourcen) auch direkt 2 Erweiterungen (New Era und Winter). Der Mechanismus des Spiels ist vom Rundenablauf identisch wie bei Imperial Settlers - Der Erfolg letzteren Spiels hat wohl auch zu dieser Neuauflage geführt, man sollte aber wissen, dass 51st State zuerst da war. Was ist nun anders? Im Vergleich zu Imperial Settlers ist 51st State ein Siegpunktrennen, das Spielende wird ausgelöst bei 25 Punkten (was meist so 4 Runden bedeutet). Rohstoffe werden bei 51st State nicht zum Bauen benutzt, sondern um andere Ressourcen zu genieren (Karten,Arbeiter,Siegpunkten und vor allem Kontaktmarker). Letztgenannte sind das Herz des Spiels. Ich brauche graue KM zum Bauen, rote KM Bauten zu zerstören (eigene und gegnerische) um daraus wieder Material zu gewinnen und blaue KM um Deals abzuschließen, die mich jde Runde mit Ressourcen versorgen. Dieses andere Verwenden von Ressourcen ist einfach nur ein toller Kniff, zudem muss man permanent schauen, Siegpunkte zu generiren, was auch durch das Entwickelen bestehende Dinge (es sind nicht nur Gebäude) in der eigenen Auslage funktioniert. Dazu muss man Bestehendes aber ABreißen, was dazu führt, dass die Auslage nsie zu groß (und unübersichtlich) wird. 51st State spielt sich sehr konfrontativ, da ich dem Gegner Siegpunktmöglichkeiten nehmen muss, nur ist dieses Zerstören auch viel aufwendiger als bei Imperial Settlers. Fazit: Was für eine großartige Neuauflage eines großartigen Spiels - Alle auch (Regel-)schwächen wurden eleminiert und zurückbleibt einfach ein tolles Spiel - Eines meiner TOP 3 der meisterwarteten Spiele 2016 und Portal Games hat geliefert, und wie - Höchstwertung

* A Few Acres of Snow

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.02.18 von Daniel Noé - Mein Vorposter hat in allen genannten Punkten recht, Die Gewinnmechanik wurde aufgebrochen, übrig bleibt ein grandioses Deckbauspiel. Hoher Aufforderungscharakter und Wiederspielreiz. So sehr (auch) ich die ersten Edition verflucht habe, um so toller ist es, dass die zweite Auflage dies behebt. Höchstwertung

* Agricola: Mehr Ställe für das liebe Vieh

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.06.13 von Daniel Noé - Einzige (berechtigte) Frage: Warum sind die Gebäude nicht bereits im eigentliohen Spiel. So ist das 2-Spieler Agricola eine klare 6 ohne die Gebäudevielfalt eine 4.

* Android: Netrunner

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.14 von Daniel Noé - Grandioses Spiel - das beste LCG auf dem Markt, überzeugt durch ein unverbrauchtes Thema. In der Tat besitzt es eine hohe Einstiegshürde, wer diese meistert und nicht nach 2-3 Spielen aufgibt, dem wird das ganze Potential offenbart. Natürlich nichts für Gelegenheitsspieler, aber für die ist es sicher auch nicht gedacht... Eine klare "6" für das zur Zeit beste Spiel dieser Art.

* AquaSphere

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.12.14 von Daniel Noé - Wer Spiele mit latenten Zwängen nicht mag, sollte hiervon die Finger lassen. Wer immer noch nicht begriffen hat, was Stefan Feld für Spiele entwickelt, sollte hiervon die Finger lassen. Wer nicht konfrontativ spielen will, sollte hiervon die Finger lassen. Wer es nicht erträgt, dass man für viele Dinge Siegpunkte bekommen kann, sollte hiervon die Finger lassen. Allen anderen offenbart sich ein Feld-at-his-best Spiel, dass sich durch unverbrauchtes Thema, eine Superverzahnung und einen hohen Wiederspielreiz auszeichnet. Für mich eine ganz klare Höchstwertung.

* Arler Erde

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.09.15 von Daniel Noé - Ein tolles Spiel was Zwanglosigkeit suggeriert aber durch die begrenzter Zugzahl einen latenten Druck aufbaut. Im 2er Spiel entlädt sich der Spannungsbogen in meist packenden letzten 2 Zügen. Tolles Werk, was deutlich zugänglicher ist, als es erst den Anschein macht. Auch die Spielregel, die ich bei Herrn Rosenberg immer fürchterlich finde, wissen hier zu gefallen - Das bedeutet in der Summe eine Höchstwertung für mich.

* Asgard

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.15 von Daniel Noé - Definitiv unterbewertet, fast schon verkannt - die Spielregel ist halt eine Hürde, die genommen werden muss. Einmal gemeistert offenbart sich ein weiteres Meisterwerk dieses Verlages. Die Verzahnung über den Kartenmechanismus überzeugt mich. Im Vergleich zu vielen anderen Spielen bietet das Endspiel um Ragnarök einen echten Spannungshöhepunkt. Asgard kommt bei mir immer wieder auf den Tisch - ein gutes Zeichen, deshalb Höchstwertung (zu zweit allerdings bei weitem nicht so gut)

* Ashes: Rise of the Phoenixborn / Aufstieg der Phönixmagier

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.16 von Daniel Noé - Eines meiner TOP 3 Spiele aus 2015. Magierduelle gibt es ja nun wirklich schon häufiger, dass ein Spiel es schafft hier vieles so etwas anders zu komponieren, dass ein taktisches Meisterwerk entsteht, ist einfach nur großartig. Begrenzte Kreaturenzahl, begrenzte Spruchzahl, eine Starthand die ich frei wählen kann, Würfel als "Manaquelle", 2 verschiedenartige Aktionen und dazu Phoenixmagier die sich komplett verschieden spielen - Ashes ist einfach nur überragend konzepiert. Es entsteht eine derart dichte Atmosphäre und die einzelnen Züge haben etwas von Schach. Eine ganz klare Höchstwertung und hängt ähnliche Spiele 2015 wie Mage Wars Academy deutlich ab. - Achtung vor der deutschen Fassung muss ich jedoch warnen - Nicht nur dass die Materialqulität deutlich schlechter ist (Kartendicke - Würfelfarben und -gravur), zudem gibt es (mal wieder) katastrophale Fehler bei der Übersetzung (zum einen wird Runde und Zug mal wieder fröhlich falsch übersetzt, zum anderen fehlt einfach mal auf der Übersichtskarte der entscheidene Satz, dass der Würfel am Ende des Zuges zurückgenommen werden muss) - Ein weiterer Grund warum ich persönlich bei den englischen Versionen bleibe und die ist bei Ashes Rise auf the Phoenixborn jeden Extracent, den ich dafür zahle wert.

* Auf den Spuren von Marco Polo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.15 von Daniel Noé - Seit sehr lange Zeit mal wieder ein Spiel was richtig zündet - Hier passt alles (in jeder Spielerzahl gut, durch die Charaktere immer wieder verschiedene Taktiken, gute Spielregel, gutes Material usw), Höchstwertung verdient

* Baseball Highlights: 2045

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.16 von Daniel Noé - Ohne Baseball Kenntnisse sind die Regeln nicht zwingend eingänglich, das kann sehr hemmend wirken. Auch das Regelheft an sich baut an einigen Stellen auf Verständnis von Baseball, anstatt es für alle Spieler mit 2-3 Sätzen zu erläutern. Das alles ist suboptimal, allerdings versteckt sich hinter diesem Hemmnis ein sehr, sehr gutes Deckbuilderspiel. Die Symbiose zwschen Ereignis auf der eigenen Karte, Laufen der Spieler auf des Mitspielers Karte, sowie bevorstehenden Läufen wieder auf der eigenen Karte ist absolut genial und verschafft eine extreme taktische Tiefe. Baseballl Highlights ist in Europa leider sehr schwer, und wenn dann nur sehr teuer, erhältlich. Das ist schade, denn es gibt kaum ein schöneres, thematisch brillant umgesetztes Deckbuildersportspiel als dieses. Zudem bietet es auch in jeder SPielerzahl (1-4) ein "anderes" Spielgefühl. Packend, spannend, (auf-)fordernd - für mich eine klare Höchstwertung. Ich weiß aber, dass sicher nicht jeder Mann/Frau diese Begeisterung teilen wird.

* BattleCON: Devastation of Indines

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.09.15 von Daniel Noé - Ein Spiel für eine ganz begrenzte Zielgruppe - variabel - innovativ - graphisch gelungen - großartig - Ein Brettspieladaption für Videospieler a la Tekken oder Street Fighter - sowas zu machen ist das Eine, daraus ein derart gutes Spiel zu entwickeln, das Andere. Vor allem weil es mit den extrem vielen verschiedenen Charakteren und Spielmodi auch nach Dutzenden Runden nicht langweilig wird, was man ja befürchten könnte, gibt es von mir die glatte Höchstwertung. Mein Highlight in der Kategorie "Das etwas andere Spiel" 2014.

* Battlelore 2. Edition

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.06.15 von Daniel Noé - Battlelore 2 ist ein grandioses 2 Spieler Spiel, aber vermutlich nicht für jederman. Ich besitze nur die englische Version, die regeltechnisch grandios ist, da ich noch nicht eine offene Frage dort nicht beantwortet bekommen hab - man muss nur die Regel auch wörtlich nehmen. Insgesamt ist die Regel auch komplett schlank gehalten, viel weniger Regeln als im Original-Battlelore. Durch die Szenario Karten geht ein klassisches Command and Color Merkmal komplett verloren (man bekommt nämlich keine Siegpunkte für das zerstören kompletter Einheiten) - das muss man mögen. Gleichzeitig bieten diese Szenario Karten eine große taktische Tiefe, da jedes Szenario Merkmal auf etwas anderes legt, dem man dann in seiner Armeegestaltung gerecht werden sollte. Die beiden enthaltenen Fraktionen sind balanciert, aber man muss sie sich erarbeiten, um zu begreifen, wie sie sich effektiv spielen. Denn jede Eingheit im Spiel hat eine Spezialfunktion, die sehr stark sein kann - zb Double Shot - wenn sich diese Bogenschützen nicht bewegen dürfen sie 2 mal angreifen (wo das jetzt schwächer sein soll, wie jmd hier schrieb weiss ich nun nicht...). Unter dem Strich ein ganz großes Spiel, was mit dem ursrünglichen Battlelore nur noch sehr wenig gemein hat, sich aber viel knackiger spielt, die Aufbauphase ist in jedem CuC Spiel lang, bei Battlelore 2 hat man jedoch die größten Freiheiten der Selbstgestaltung. Im englischen sind für 2015 auch diverse Erweiterungen angekündigt (Dritte Rasse (Untote), Erweiterung der 2 Rassen des Grunsspiels Daqan und Uthuk, sowie 3 Spezialeinheiten. Von mir eine ganz klare Höchstwertung.

* Blood Bowl

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.08 von Daniel Noé - Grandios und Genial - Hier stimmt einfach alles - Die Spieler entscheiden selbst wie tief sie sich ins Geschehen begeben - ein einfaches Match oder gar ne ganze Liga - Insgsamt 21 Rassen=Teams sorgen für Anspruch für jederman. Einfach zu spielende Teams wie doie Menschen treffen auf komplex zu spielende Khmeris usw. Und auch das was sonst bei Tabletops so stört (wer Geld ausgibt hat das bessere Material) gibt es hier nicht. 2 Teams gegeneinander und los gehts - Spannend Witzig zwar mit Würfeln aber Taktisch und das im genailen Fantasy Football Thema - Höchstwertung ohne wenn und aber.

* Blood Rage

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.16 von Daniel Noé - Cool Mini or Not hat schön immer tolle Miniaturenspiele produziert. Doch häufiger waren die Spiele dahinter eher mittelmäßig oder unbalanciert. Mit Blood Rage haut der Verlag ein Riesenspiel raus, was mich komplett überzeugt: Spannend, (auf-)fordernd, taktisch, konfrontativ, einfach rundrum hervorragend - Einzig die Erweiterungen braucht es in meinen Augen gar nicht - Höchstwertung für ein ganz tolles Spiel

* Bora Bora

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.03.13 von Daniel Noé - Fakt ist: Bora Bora ist nichts für Wenigspieler (wie diese mit diesem Spiel in Kontakt kommen ist mir allerdings auch ein Rätsel). Ebenso Fakt ist, dass man würfelt und gute 2 Stunden spielt. Wer das Spiel nun verstanden und begriffen hat zeigt sich aber an der Note im Teilbereich "Einfluss". Weder willkürlicher noch aufgesetzer als andere Spiele ist dieses Feld-Spiel ein großer Wurf. Ein Spiel nicht zu mögen ist das eine aber es, derart runter zu werten, wie mittlerweile (auch) hier ist nicht nachvollziehbar (Noten wie Aufmachung 1 etc zeigen dies deutlichst). Aus diesem Grund runde ich meine gute 5er Wertung auf eine 6, denn es kommt zur Zeit häufiger auf den Tisch als jedes andere Spiel dieser Spieldauer.

* Bruxelles 1893

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.08.15 von Daniel Noé - 5,5 werte ich auf die Höchstwertung auf, da Bruxelles einige Innovationen bietet und sich damit deutlich von ähnlichen Spielen abhebt. Dass die Assistenten in den Knast müssen passt sogar thematisch - zuviele Aktionen umsonst=illegal durchgeführt und schon hat man die Justiz an der Backe und einen Arbeiter weniger - genial. Dass man Auktion, Area Control und Worker Placement geballt vorfindet ist weniger heftig als es erst den Anschein hat. Einzig die etwas unelegante Schlußwertung passt nicht ganz zu dem ansonsten großartigen Spiel.

* Caverna: Die Höhlenbauern

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.05.14 von Daniel Noé - Kein Kartengewühle, eine bessere Schlußwertung, ein nicht so ausgeprägtes Mangelgefühl und eine deutliche bessere Spielanleitung, heben für mich Caverna über Agricola. Die Materialschlacht hätte auch eine Nummer kleiner ausfallen können. Ein tolles Spiel.

* Caylus

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.13 von Daniel Noé - Episch - Ein Meilenstein der Brettspielgeschichte, ohne Wenn und Aber. Seit 2005 oft kopiert und nie erreicht.