Rezension/Kritik - Online seit 23.11.2015. Dieser Artikel wurde 7826 mal aufgerufen.

Patchwork

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Uwe Rosenberg
Illustration: Klemens Franz
Verlag: Lookout Games
Rezension: Franky Bayer
Spieler: 2
Jahr: 2014
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
5,1 5,1 Leser
Ranking: Platz 157
Download: Kurzspielregel
Patchwork

Spielziel

Stricken? Langweilig!
Häkeln? Auch nicht besser!
Klöppeln? Gähn!
Sticken? Schnarch ...
Also, Handarbeiten sind ja sowas von out und interessieren mich absolut null!

Dass ich mich trotzdem mal handwerklich betätige, hätte ich nie und nimmer gedacht. Na ja, ich greife nicht wirklich zu Nadel und Zwirn, aber zumindest auf spielerische Weise. Die Textiltechnik Patchwork hat es mir - dank Uwe Rosenberg und Lookout Spiele - angetan, und so sieht man mich nun öfters, wie ich im Wettstreit mit einer/m Gleichgesinnten Flicken um Flicken zu einer kunstvollen Decke zusammennähe ...

Ablauf

Jeder von den zwei Personen, die um die schönste Patchwork-Decke wetteifern, besitzt einen quadratischen Ablageplan (Decke), der aus 9 x 9 Feldern besteht, und anfangs jungfräulich und unbeflickt darauf wartet, gefüllt zu werden.

Die eigentlichen Flicken sind aber nicht sehr regelmäßig, sondern kommen in den verschiedensten Größen und Formen vor. Einige bedecken gerade mal zwei oder drei Felder, andere sind deutlich größer. Bei den Formen wiederum finden wir kreuzförmige, T-förmige, L-förmige und noch weitere, andersförmige Teile vor.

Zu Beginn liegen all diese Flicken - insgesamt 33 Stück - in einem großen Oval um den zentralen Zeitplan herum. Eine neutrale Spielfigur wird an einer bestimmten Position aufgestellt. Jeder Spieler erhält noch fünf Knöpfe als Zahlungsmittel, und dann kann's schon losgehen.

Wer an der Reihe ist, hat die Wahl zwischen zwei Aktionsmöglichkeiten:

Will er einen Flicken nehmen, führt er nacheinander fünf Schritte durch: Er wählt einen der nächsten drei Flicken im Uhrzeigersinn nach der Spielfigur, setzt die Spielfigur an dessen Stelle, "bezahlt" die auf dem Etikett des Flickens angegebenen Kosten in Form von Knöpfen, platziert den Flicken auf seiner Decke und rückt abschließend seinen Zeitstein auf der Zeitleiste um so viele Felder voran, wie auf dem Etikett angegeben sind.

Alternativ kann er seinen Zeitstein vorziehen, um Knöpfe zu erhalten. Er rückt seinen Zeitstein auf der Zeitleiste auf das Feld genau vor dem gegnerischen Zeitstein vor und erhält für jedes gezogene Feld einen Knopf.

Auf der Zeitleiste sind noch Markierungen angebracht, die beim Überqueren mit dem Zeitstein besondere Aktionen auslösen. Ist es ein Spezialflicken, darf dieser - sofern noch vorhanden und möglich - sofort auf der eigenen Decke platziert werden. Ist es hingegen ein Knopf, findet für den Spieler eine Knopf-Wertung statt. Hierbei erhält er Einkommen entsprechend der Summe aller Knöpfe, die auf den Flicken seiner Decke abgebildet sind.

Haben beide Spieler den Zielbereich der Zeitleiste erreicht, findet eine Schlusswertung statt. Jeder Spieler zählt seinen gesammelten Vorrat an Knöpfen, davon müssen für jedes unbelegte Feld der eigenen Decke zwei Knöpfe abgezogen werden. Der Spieler mit den dann noch meisten Knöpfen gewinnt und kann sich schon mal als Belohnung für den nächsten Strick- oder Klöppelkurs anmelden.

Fazit

Aufgrund einer gewissen Ähnlichkeit bezeichne ich Patchwork scherzhaft als "Flicken-Tetris". Auch hier müssen verschiedenförmige Teile so angeordnet werden, dass möglichst wenige Lücken entstehen. Die Flicken sind jedoch keine Tetrominos, bestehen also nicht aus exakt vier Feldern, sondern variieren in ihrer Größe. Die Polyminos - so nennt man Teile aus mehr als zwei quadratischen Feldern - sind bis zu acht Felder groß.

Bei der Beurteilung, ob ein Flicken in die eigene Auslage passt, kommt es aber nicht nur auf die Größe an. Die Flicken weisen bis zu drei Knöpfe auf, was sich bei einer Knopf-Wertung auswirkt. Je früher man Flicken mit Knöpfen erwirbt, umso vorteilhafter ist es, da man so öfter in den Genuss der Einnahmen kommt. Auf der aus 53 Feldern bestehenden Zeitleiste kommt es alle sechs Felder zu einer solchen Wertung, weshalb jeder Spieler insgesamt immerhin neun Mal Einnahmen kassiert.

Der dritte wichtige Faktor ist natürlich die Form eines Flicken. Beim Legen der Flicken haben beide Spieler relativ viele Freiheiten. Sie können zentral oder am Rand anfangen, neue Flicken müssen nicht zwangsläufig an bereits gelegte angrenzen, und sie dürfen beliebig gedreht und/oder gewendet werden. Einzige Legeregel: Beim Legen dürfen nur leere Felder belegt werden. Natürlich ist jeder Spieler bestrebt, seine Flicken so passend wie möglich zu platzieren, damit am Ende möglichst wenige Felder übrigbleiben.

Den möglichen Vorteilen der einzelnen Flicken - Größe, Form und potenzielle Einnahmen - stehen deren Kosten gegenüber. Auf dem Etikett jedes Flicken sind dabei die notwendige Anzahl an abzugebenden Knöpfen sowie die Anzahl der Felder angegeben, die auf der Zeitleiste vorgerückt werden müssen. Zwar dürfte die Umrechnung von Knöpfen und Zeit im Verhältnis 1:1 liegen, situationsbezogen und individuell kann jedoch mal das eine, mal das andere günstiger erscheinen.

Ich habe übrigens herumprobiert, ob Uwe Rosenberg vielleicht eine Art Formel verwendet hat, welche die Faktoren Flickengröße, Knöpfe und Kosten mathematisch einbezieht, jedoch ohne Erfolg. Mir erscheint es vielmehr so, dass dies der Autor gefühlsmäßig festgesetzt, bei einfacheren Formen die Kosten angehoben und bei komplexeren Formen sie hingegen reduziert hat.

Da Patchwork ja ein Zweipersonenspiel ist, entsteht somit ein taktischer Zweikampf um die Flicken. Im Grunde genommen gibt es zwei Vorgehensweisen. Die eine zielt auf den Erwerb vieler Flicken mit Knöpfen ab. Diese sind zwar teurer, aber frühzeitig angeschafft sind damit viele Einnahmen und ein hoher Bestand an Knöpfen am Ende möglich. Andererseits kann man versuchen, billigere aber dafür unförmige Teile zu nehmen. Deren Platzierung ist schwieriger und mit mehr Risiko verbunden. Gelingt es aber, sie geschickt zu legen, bleiben zum Schluss weniger leere Felder übrig.

Ideal wäre es natürlich, beides miteinander zu verbinden, was aber nicht so einfach zu bewerkstelligen ist. Dies liegt nicht nur daran, dass ein aufmerksamer Mitspieler solche Pläne zu durchkreuzen versucht, sondern scheitert auch dadurch, dass allzu langes Vorausdenken nicht möglich ist. Durch die beschränkte Zugweite der neutralen Spielfigur kann man meist nur wenige Schritte im Voraus planen. Es gilt vielmehr, die sich ergebenden Optionen und Gelegenheiten gut auszunutzen.

Die Spieler sind bei Patchwork übrigens nicht abwechselnd dran. Es ist immer der Spieler an der Reihe, der sich auf dem Zeitplan weiter hinten befindet. Daher kann ein Spieler auch mehrfach an die Reihe kommen, bevor der andere Spieler wieder am Zug ist. Auch diese Regelung kann in die taktischen Überlegungen einbezogen werden.

Genauso wie die beiden Besonderheiten, welche den Zweikampf zwischen den Spielern verschärfen. Die Bonusflicken der Zeitleiste - gerade mal ein Feld groß und damit ideal zum Stopfen kleiner Löcher - erhält ja jedes Mal nur derjenige Spieler, der das entsprechende Feld als Erster überquert. Und das Sonderplättchen, welches stolze sieben Punkte wert ist und häufig über Sieg oder Niederlage entscheidet, bekommt ebenfalls bloß der erste Spieler, der ein Quadrat von mindestens 7 x 7 Feldern auf seinem Ablageplan vollständig belegt hat.

Trotzdem spielt sich Patchwork nicht verbissen-krampfhaft oder grüblerisch-ernst, sondern spielerisch-locker, was ich persönlich als das größte Plus des Spiels erachte. Das Spielmaterial, zwar größtenteils aus Pappe, besticht durch eine übersichtliche und zugleich stimmige grafische Gestaltung. Wer also ein unterhaltsames, kurzweiliges Spiel für zwei Personen mit originellem Thema und einer angenehmen Spieldauer (ca. eine halbe Stunde) sucht, ist mit Patchwork bestens beraten.

Rezension Franky Bayer

'Patchwork' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Patchwork: 11 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 5,0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.07.15 von Franky Bayer - Tolles Zweipersonenspiel mit ungewöhnlichem Thema. Macht Spaß!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.14 von Monika Harke - Einfache Regeln, aber viele taktische Entscheidungen, die es zu treffen gilt. Hoher Wiederspielreiz. Äußerst gelungenes Spiel für 2.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.14 von Bernd Eisenstein - Tolles Thema, grafisch super umgesetzt... gefällt sehr!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.14 von Andreas Odendahl - Einfaches und sehr gutes 2er-Spiel. Trotzdem genug Tiefgang auch für Vielspieler. Eigentlich rein abstrakt, aber das bißchen Thema sorgt für ein wunderschönes Aussehen. Mittelfristig bietet es zu wenig Abwechslung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.14 von Michael Timpe - Wirklich schönes taktisches 2-er Spiel, das viel mit Tetris gemein hat. Nicht Abendfüllend aber gute Unterhaltung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.11.14 von Michael Andersch - Sehr flottes 2er, das mit sehr einfachen Regeln doch einiges an Entscheidungen erfordert. Man hat zwar nicht so den "Druck" wie z.B. bei Lost Cities oder Schottentotten (um mal zwei andere meiner Lieblings-Einfach-2er zu nennen), aber es macht Spaß, zu spielen. Ungewöhnliches Thema!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.07.15 von Rolf Braun - Sehr einfach und dennoch tiefgängiges 2er. Als ich festgestellt habe, dass man die Teile ja auch umdrehen darf wurde es noch besser. Knappe 6 in drei Kategorien!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.15 von Rene Puttin - Ganz tolles Spiel von Uwe Rosenberg, das wieder einmal zeigt, dass er auch ganz andere Spiele als kompexe Rostoffkettenspiele erfinden kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.15 von Michael Dombrowski
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.11.15 von Horst Sawroch - Leichter, bildhafter Einstieg - gleichermaßen hoher, ausgewogener Spielspass fuer Viel- und Familienspieler - mein "2-Personenspiel Spiel des Jahres" !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.15 von Mahmut Dural - Sehr runder Ablauf. Kein Haken und Ösen. Sehr knackige Spieldauer. Schönes Material (dicke Pappmarker). Für mich persönlich leider zu wenig Tiefe. So werde ich es zwar mitspielen, aber lieber 7 Wonders Duel oder das alte Siedler-Kartenspiel auf den Tisch bringen, als Zwei-Personenspiel. Gelegenheitsspielern würde ich Patchwork jedoch immer empfehlen, wegen seiner einfachen Regeln und sehr raschem Einstieg.

Leserbewertungen

Patchwork: 22 Leserbewertungen, Durchschnitt: 5,1 5.1

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.14 von Jörn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.14 von Hans Huehnchen - Knackiges, kurzes 2-Personenspiel mit viel Taktik und hohem Spaßfaktor.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.14 von Marcel Puffe - Kurzes und knackiges 2er mit taktischem Tiefgang. Abstrakte Tetris-Mechanismen in ein ungewöhnliches Thema mit toller Illustration verpackt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.14 von Martin Schipper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.14 von Heike Pohl - Tolles Spiel. Gefällt bis jetzt jedem. Einfache Regeln mit Spieltiefe. Sehr schön und hoher Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.14 von Daniel Noé - In der Tat ein nettes kleines Spiel - Kurz, knackig, wenig Regel, kurze Spieldauer und Wiederspielreiz - alles da. Für eine "6" ist es mir aber deutlich zu prophan...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.14 von Gerhard S. - Patchwork kann auch Nicht-Spieler begeistern! Tolles Spiel mit einfachen Regeln.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.03.15 von Tim Hannig - Super Spiel mit einem enormen Wiederspielreiz und einer netten Aufmachung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.15 von Matty - Ungewöhnliches Thema, gutes Spielgefühl: man muss vorausdenken und planen, doch es fühlt sich nicht "verkopft" an. Kurzum: Patchwork ist ein pfiffiges, kleines Spiel, das auch nach einigen Partien noch wirklich Spaß macht. Die 6 verfehlt es aber, weil wir es mehrfach erleben mussten, dass ein Spieler nach unglücklichem Beginn (teils Auslage-bedingt) ziemlich hoffnungslos abgehängt wurde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.15 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.15 von Eassouira - Ein super einfaches Spiel das aber nicht langweilig wird. Wir spielen es sehr gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.15 von Ernst-Jürgen Ridder - Ganz nett, aber kein Grund zur Euphorie. Knappe 4.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.15 von Kathrin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.15 von Gülsüm Dural - Grundsolides 2-Personenspiel mit wenig Tiefe, aber absolut rundem Spielablauf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Harry - Tatsächlich gut dazu geeignet, nicht-Spieler/innen an den Tisch zu bringen. Angenehme Spieldauer, schönes Spielmateriel mit Aufforderungscharakter. Kann auch mit jüngeren Kindern gespielt werden, wenn diese ein wenig Hilfestellung erhalten und kommt dann auch gut an (wie übrigens die meisten Rosenberg-Spiele).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.02.16 von Jenny - Das Thema ist so außergewöhnlich gut, schon alleine damit lockt man jeden an... Das Spielprinzip total einfach und in weniger als 5 Min erklärt. Kurze Spieldauer, spannend bis zum Schluss... Erwachsenen wie Kindern macht's gleichermaßen Spaß! Ein tolles und sehr empfehlenswertes Zweierspiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.03.16 von Andreas Freye - Ein grundsolides Spiel für 2 Personen von kurzer Spieldauer und kniffligen Entscheidungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.05.16 von Martin - Hervorragendes Spiel für Zwei. Absolut nicht eindimensional bei den zu treffenden Entscheidungen. Läuft aufgrund der immer wieder neuen Auslage jedesmal anders.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.17 von Dirk Grundmann - Tolles unverbrauchtes Thema. Besonders gut gefällt mir, dass mit Knöpfen und Zeit zwei "Währungen" im Spiel sind, die die Entscheidung, welches Teil man nimmt, kniffliger macht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.17 von Paul - Habs meiner Freundin (Wenig- bis Nichtspielerin) zum Geburtstag geschenkt und es hat ihr und auch mir sehr gut gefallen. Einfacher Einstieg und nette Idee. Kann man gut immer mal wieder zwischendurch spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.04.17 von Dario - Nicht meine Art von Spiel. Im Prinzip ist es egal, wie man puzzelt, es kommt nur darauf an, wann man welche Teile nimmt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.05.17 von 00Schneider - Eines der besten 2-Personenspiele.

Leser die 'Patchwork' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Patchwork' auf unseren Partnerseiten