Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Beasty Bar

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Wir spielen Beasty Bar sehr gerne! Die Karten sind schön gross und lustig illustriert. Das Spielkonzept ist einfach und der Ablauf flüssig, wenn die Fähigkeiten der Tiere einmal bekannt sind. Klar, dass man ab und zu eine fiese Karte spielen muss - Glück oder Pech spielen hier mit. Schon ab 6 Jahren mit etwas Unterstützung spielbar (wenn die Frustschwelle nicht zu tief liegt). In reinen Erwachsenenrunden der Partygag!

* Blokus Duo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Sehr schönes abstraktes Spiel für zwei. Kann effektiv schon ab 5 Jahren gespielt werden. Die Schachtel/Verpackung ist etwas billig (dünner Karton) und das Spiel darin umständlich zu verstauen, das Spiel-Material selber ist aber toll mit schöner Haptik. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl für die Nutzbarkeit der verschiedenen Formen. Eines meiner Lieblingsspiele.

* Port Royal

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.16 von Ludothekar - Tolles Kartenspiel, im Nu vorbereitet und schnell erklärt. Die Altersangabe ab 8 ist realistisch ( habe ich getestet), und die Kinder hatten Spass. Cooler can't stop Mechanismus. Wirklich spannende Interaktion. Im Moment einer meiner Favoriten.

* Qwixx

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.02.16 von Ludothekar - Einfach, schnell gespielt und nie langweilig. Schon ab 7 spielbar. Cool, wenn man Würfeln mag!

* Voll Schaf

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Hat mir und den Kindern (ab 7) auf Anhieb sehr gefallen: sehr schnell aufgebaut mit einer einfachen, intuitiv verständlichen Regel. Dabei kann es ab 3 Spielern schon recht schnell zu überraschenden, teils "fiesen", Konstellationen kommen, wenn ein eigener Schaf-Stapel plötzlich eingekesselt wird! Auch zu zweit super spielbar. Thematisch mit den Schafweiden lustig umgesetzt, wodurch es weniger abstrakt wirkt. Mit 10-15 Minuten Spielzeit kommt es oft gleich zur Revanche. Für mein Verständnis ein "perfektes" Spiel.

* Camel Up

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.15 von Ludothekar - Ein wirklich kurzweiliges und echt spannendes Familienspiel! Schnell erklärt und aufgebaut, mit sehr schönem Material. Wie sehr man sich im Rennverlauf verschätzen kann! Obwohl man rational weiss, dass es vor allem zu Beginn einer Etappe extrem glücksabhängig ist, wird einem das Gefühl vermittelt, den Rennverlauf voraussagen zu können und "glaubt" voller Hoffen und Bangen an "sein" Kamel - echt witzig. Andererseits hat man genügend Einfluss, indem man den anderen Spielern Wettkarten wegschnappt oder Fata Morganas in den Weg legt, wenn sich dann doch ein Etappensieg eines Kamels abzeichnet. Nichts für schlechte Verlierer - eine gewisse Frustrationsschwelle muss schon vorhanden sein. Wer aber mit der Mitspieler Schadenfreude umgehen kann, wird sich herrlich amüsieren!

* Dead Man’s Draw

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.16 von Ludothekar - Ich finde das Spiel sehr spannend und kurzweilig. Bisher vor allem zu zweit gespielt. Angenehm kurze Spielzeit, so dass oft eine zweite oder dritte Runde folgt. Sehr schöne und stimmige Karten. Betreffend der illustration der Charakterkarten muss ich Sarah Lemberger recht geben: die Bezeichnung der Karten in der Spielregel ist den Karten selber so nicht anzusehen (so ist der Casanova "Sir Lovesword" passend als Rosenkavalier abgebildet, der gleiche blonde Schönling ist aber offenbar auch Hehler und in einer dritten Karte noch etwas, was nicht erläutert wird. Das einzige System dahinter ist, dass dieser Sir Lovesword immer die Meerjungfrau beeinflusst. So hat auch der Charakter "Ghallager" 2 verschiedene Eigenschaften als Geizhals und als Käpt'n Hook (also wie heisst er denn jetzt?) , mit jeweils Einfluss auf die Hakenhand). Schönes, einfaches Glücksspiel!

* Die Peking Akte

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.02.16 von Ludothekar - Ich kannte das Spiel nicht und wurde erst durch diese Neuauflage von 2015 darauf aufmerksam. Cover, Pappfiguren und Spielbrett sind sehr hübsch und stimmig. Die Spielanleitung hingegen ist etwas puritanisch gehalten. Die Drachenmarker aus Papier sind zu dünn und werden wahrscheinlich schlecht altern - hier hätte ich mir dicke Pappe gewünscht! Sehr raffiniert sind die Spion-Karten, welche auf Temperatur ihr Geheimnis preisgeben - funktioniert echt super!! Aber auch der Spiegeltrick und der rote Decoder sind klasse. Natürlich ist es sehr glücksabhängig, wer als erster durch Deduktion den Täter entlarvt und fängt - zur rechten Zeit an richtigen Ort! Dennoch sind gerade Kinder begeistert von den Kriminalfällen und der Detektivarbeit. Lesen muss man aber können - ab 8 Jahren ist ok. Schönes, athmosphärisches Familienspiel.

* Duell im Felsental

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Sehr schön gestaltetes Spiel mit asymmetrischen Rollen und Fähigkeiten. Regeln nicht ganz intuitiv, aber schnell erlernt. Meiner Meinung nach gut ausbalanciert, aber natürlich stark vom Kartenglück abhängig. Durchaus gewisse Taktische Elemente ( vorsondieren, ob der Gegner noch Schilde/Schuppen zur Abwehr hat, bevor man vollends angreift etc). Alter ab 8 Jahren wird wohl stimmen (jüngere Kinder können die taktischen Elemente noch nicht nutzen und sind dann frustriert). Mir macht es Spass.

* Flizz & Miez

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Das Material ist sehr schön. Das Spiel ist super interaktiv, dabei sehr hektisch - nicht als Absacker vor dem Schlafengehen zu verwenden! Schnell verliert man auch mal den Ueberblick, wenn der Spielleiter nicht mit Sperberaugen und gespitzen Ohren ( Miau - Wrumm) hoch-konzentriert den Spielverlauf überwacht. Vorausgesetzt, man hat eine aufgeweckte Kinder-Spielerrunde am Tisch, eine Riesengaudi!

* Jamaica

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Von der Aufmachung her eines der schönsten Brettspiele überhaupt mit sehr viel Piraten-Atmosphäre. Wunderschöne, wenn auch etwas unhandliche Spielanleitung im Schatzkartenformat. Tolles Material und witzige Grafik mit viel Liebe zum Detail. Klar ist vorwiegend das Glück im Spiel, man muss aber schon etwas kalkulieren, ob man während der Fahrt lieber in Proviant, Kanonenkugeln oder gleich in Gold investiert. Durch die Seeschlachten-Duelle sehr interaktiv. Auch zu zweit dank dem "dritten" Geisterschiff spannend. Ein stimmiges, witziges Wettlaufspiel.

* Lost Cities

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Dieses Spiel hat das gewisse Etwas, und wir spielen es immer wieder gern. Man kann sich dabei so herrlich schön verschätzen, und so manche Rechnung geht nicht auf: genau das bringt den Nervenkitzel. Einfach gut.

* Mr. Jack Pocket

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Sehr gelungenes Duell. Man muss bei der Wahl der Aktionen aber schon ganz schön vorausplanen, damit man dem Gegner nicht in die Hände spielt. Somit eher grüblerisch und recht anspruchsvoll- aus dem Bauch spielen ist keine Gewinnstrategie. Durch die kurze Spielzeit aber angenehm für Zwischendurch. Schönes, stabiles Kartenmaterial.

* The Island / Survive: Escape from Atlantis

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.02.16 von Ludothekar - Also die Aufmachung ist wirklich super! Einfache Regeln. Macht Spass! Aber Frustpotential (Kinder!).

* Drecksau

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Sehr einfaches und flüssig spielbares Kinderspiel. Das Thema und die Grafik machen wohl den Hauptreiz aus. Mit Kindern immer wieder lustig, wobei es bei "wie Du mir, so ich Dir" auch mal zu Frust und Emotionen kommen kann. Viel Glück und nur wenig Taktik. In reinen Erwachsenenrunden noch nie gespielt, und offen gestanden auch nicht wirklich Lust dazu.

* Halali

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.15 von Ludothekar - Witzige Jagd mit asymmetrischen Fähigkeiten (Jäger vs Tiere). Kann schon ab 6 Jahren gespielt werden. Für zwischendurch wirklich nett. Schöne Grafik und robuste Karton-Plättchen.

* Captain Black

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.16 von Ludothekar - Habe das Spiel nun 2mal mit Kindern (6-8) gespielt. Beim ersten Mal war ich echt gestresst! Andauernd befiehlt der Kapitän aufs Neue und hetzt die Piraten über das Deck. Als interaktives Spiel gedacht, empfand ich dieses jedoch anders: damit man den Befehlen des Kapitäns folgen kann, muss man sehr aufmerksam zuhören - nur schon wenn 1 Kind einen Zwischenkommentar macht, versteht man den Befehl schon nicht mehr. Also sitzt man mucksmäuschenstill (für 6-jährige eher schwierig) um das grosse Schiff und "psst" und "schscht" andauernd, damit Ruhe herrscht - uff! Da jeder Pirat einzeln der Reihe nach einen Befehl erhält, spielt ein jeder eher solitär. Klar können die anderen mitreden: soll man nun zuerst das Seeungeheuer bekämpfen, oder das Segel hissen? Beim 2. Mal war das Spiel dann etwas ruhiger. Den Kindern gefällt das Schiff und die Atmosphäre sehr gut. Ich empfinde das ständige Ausführen von Aufträgen als eher mühselig denn kreativ. Da finde ich Wer war's oder Schnappt Hubi besser.