Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Bausack

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Harry M - Mein wohl meistgespieltes Spiel, weil es in allen möglichen Konstellationen und Altersgruppen Spaß macht und zudem interkulturelle Brücken schlägt. Höchstnote, zu Recht ein Klassiker, zu Unrecht ein wenig in Vergessenheit geraten. Schlägt Jenga um Längen.

* Crossboule

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Harry M - Kein Ausflug ohne, und ganz sicher kein Urlaub ohne Crossboule. Schneller erklärt als die anderen Outdoor-Spiele. Gehört meiner Meinung nach in jeden Haushalt.

* Korsaren der Karibik

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.18 von Harry M - Episches Schwergewicht mit ordentlich Anreizen zu PvP. Nicht mit nachtragenden Mitspieler/innen spielen. Braucht mindestens zwei Probespiele oder eine/n gute/n Erklärer/in, macht dann aber richtig Spaß, wenn man Glücksfaktoren abhaben kann. Dauert eher 4 als 3 Stunden. Beim Spiel unbedingt den Monkey-Island-Soundtrack oder Händel-Spinettetüden im Hintergrund laufen lassen! Großartig, unbedingt empfehlenswert.

* Lords of Waterdeep

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.09.18 von Harry M - Die größte Herausforderung bei diesem Klassiker besteht darin, Leute, die ihn noch nie gespielt haben davon zu überzeugen dass das Spiel nicht "och nee, doofes D&D" und unbedingt einen Versuch wert ist. Spätestens ab der dritten Spielrunde aber war bislang jede/r Mitspieler/in gefesselt. Alles Positive wurde schon benannt, ich kann es bestätigen und hebe noch einmal die hohe Qualität der Komponenten hervor. Es stimmt, dass ein verhältnismäßig hoher Glücksanteil dabei ist - Pech bei der Verteilung der Startkarten und insbesondere bei der Questauslage kann einen schon mal in eine Situation bringen, in der man keine Chance hat. Außerdem gibt es einige "unschlagbare" Gebäude-Quest-Kombos, aber da muss schon wirklich viel zusammenkommen, damit die auch zur rechten Zeit spielbar sind, und dann gönne ich es der/dem Nutznießer/in auch. Da das Spiel aber tatsächlich recht kurz ist, kann ich das alles gut verschmerzen. Unbedingte Empfehlung!

* The 7th Continent

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.09.17 von Harry M - TIME Stories trifft auf Robinson Crusoe, abgeschmeckt mit einem kräftigen Schuss Jules Verne. Erfindet das Rad nicht neu, kombiniert verschiedene Elemente aber sehr, sehr clever. Im Kern ein Abenteuerspiel(comic)buch, verteilt auf 1100 Karten, mit Kartenmanagement und Risikoabwägung. Überrascht mich immer wieder, was für mich die größte Stärke des Spiels ist. Wunderschön illustriert. In meinen Augen am besten für Solospieler/innen geeignet, wird mit mehr Spieler/innen zunehmend umständlich. Außerdem sollte man viiiiieeeel Zeit haben und eine gewisse Frustresistenz mitbringen - nach 3 Stunden Spiel scheitern und die Mission von vorne beginnen müssen ist die Regel, nicht die Ausnahme. Uneingeschränkte Empfehlung für Leute, die zur Zielgruppe gehören.

* Agricola: Die Bauern und das liebe Vieh

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.17 von Harry M - Schnell aufgebaut, kurze Spieldauer, schwierige Entscheidungen, niedliche Holzkühe - was will man mehr? Unbedingt direkt die Erweiterung dazu kaufen, wie hier schon mehrfach gesagt. Mit einem anderen Erwachsenen ein echter Kopfzerbrecher, kann man aber auch gut mit Kindern spielen - schon ab 5, wenn man nicht "auf Punkte" spielt, sonst ab 8.

* Cabo

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.18 von Harry M - Was die anderen sagen: Clevere Biberbande-Weiterentwicklung mit abgrundtief hässlichen, offenbar an einen schlechten Drogentrip erinnern wollenden Karten (Wobei der Kartenrücken richtiggehend hübsch ist). Trotzdem gut investierte 7 Euro - die winzige Schachtel hat in meinem Rucksack das Skatblatt als "immer-dabei-Spiel" ergänzt und wird es eventuell sogar ersetzen. Die Karten sind dick beschichtet und halten einiges aus. Empfehlung, und das obwohl es vermutlich mein hässlichstes Spiel ist.

* Hive

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.07.17 von Harry M - Cleveres kleines Spiel (in der Pocket-Variante). Alles relevante Lob wurde schon benannt. Gefällt mir sehr gut. Auch gut mit Kindern spielbar. Sollte jede/r halbwegs Spieleinteressierte zumindest einmal angespielt haben, finde ich.

* Krazy WORDZ

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.10.16 von Harry M - Wirklich sehr fummelige Buchstaben. Ich hätte mit Freuden mehr bezahlt, um Scrabble-Holzplättchen statt der winzigen Pappmarker benutzen zu können. Vielleicht recycle ich ein altes Scrabble-Spiel... Zum Spiel: Absoluter Knaller für alle Altersgruppen ab 6 (zumindest die Family-Edition) bis 106. Kurzweilig, witzig, schnell gespielt. Motiviert auch Wenig- oder Bislangnichtspieler/innen. Uneingeschränkt zu empfehlen,

* Patchwork

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Harry M - Tatsächlich gut dazu geeignet, nicht-Spieler/innen an den Tisch zu bringen. Angenehme Spieldauer, schönes Spielmateriel mit Aufforderungscharakter. Kann auch mit jüngeren Kindern gespielt werden, wenn diese ein wenig Hilfestellung erhalten und kommt dann auch gut an (wie übrigens die meisten Rosenberg-Spiele).

* Secrets

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.18 von Harry M - Edel aufgemachtes (Keramikchips!) verdeckte-Identitäten-Spiel in der Nachfolge von Werwölfe, Widerstand, Avalon usw.. Angenehm kurze Spielzeit von ca. 20 Minuten pro Runde. Der Spielmechanismus ist simpel, die Entscheidungen aber fast immer interessant. Durch die Möglichkeit Rückschlüsse zu ziehen ziemlich "verkopft" und daher sehr anfällig für AP, wenn entsprechende Mitspieler/innen am Tisch sitzen. Deswegen auch definitiv nichts für jüngere Mitspieler/innen, ich würde die Altersangabe gut 5 Jahre nach oben korrigieren. Man kann durch schlichtes Pech verlieren, das ist aber eher selten und aufgrund der Spieldauer leicht verschmerzbar. Skaliert gut mir der Spieller/innenzahl. Ich empfehle es sehr - für Spielrunden, die Spaß am Bluffen und Knobeln haben, ohne verbissen zu sein.

* Winter der Toten

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Harry M - Ja, es ist stark glückslastig. Ja, im Grunde ist der Spielablauf recht mechanisch. Ja, der/die Verräter/in hat leichtes Spiel, wenn es denn eine/n gibt. WdT ist kein Spiel, dass ich wegen seiner Mechaniken schätze - aber schätzen tue ich es. Es ist spannend, und es bringt das paranoide Überlebens-Feeling gut rüber. Meine eigene kleine Folge "The Walking Dead", quasi, bei erträglicher Spieldauer. Ich empfehle es durchaus. Von den Schicksalskarten kamen in den bisherigen 6 Partien etwa zwei Drittel zum Zuge, also mehr als erwartet.

* Cat Lady

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.18 von Harry M - Gut durchdesigntes Set-Sammelspiel mit Katzen. Der Niedlichkeitsfaktor geht durch die Decke, das Spiel an sich ist weniger planbar als es zu Beginn wirkt, weil man schlecht abschätzen kann welches Futter noch im Stapel ist und ob man es abgreifen können wird. Aber das macht nichts, denn eine Partie ist in 10 Minuten gespielt. Hoher Aufforderungscharakter. Für alle Altersgruppen zu empfehlen.

* Mein Traumhaus / Dream Home

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.12.17 von Harry M - Sieht aus wie das Kartenspiel zur Sims-Computerspielereihe, ist aber spielerisch angenehm seichte Kartendraftingkost. Kann man toll mit der Familie spielen, auch jüngere Kinder haben Spaß. Sehr hoher Aufforderungscharakter, gute "Einstiegsdroge". Bleibt auf jeden Fall in meiner Sammlung und wird regelmäßig gespielt.

* Pandemie: Die Heilung

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.01.17 von Harry M - Ohne das Ur-Pandemie zu kennen: Nett, aber hässlich. Viele bunte Würfel, die an sich schon mal hohen Aufforderungscharakter haben. Ziemlich spannend. Die angegebenen 30 Minuten Spielzeit erreicht man erst nach einer Reihe Partien, am Anfang braucht man schon mal doppelt so lange. Ich spiele es gerne, auch z.B. mit Kindern. Aber: Es ist hässlich. Meine Güte!

* Pathfinder Abenteuerkartenspiel: Das Erwachen der Runenherrscher Grundbox

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.02.16 von Harry M - Das wurde hier noch nicht bewertet? Seltsam. Also: Im Kern sehr repetitives und ziemlich würfelglücksabhängiges Kartenspiel (Karte aufdecken - ggf. Karte(n) aus der Hand ausspielen - würfeln - ggf. Kartenhand nachfüllen), das dennoch ein gewisses Flair hat. Die Karten sind hübsch illustriert. Transportiert die Stimmung eines D&D-Dungeoncrawls, nur halt stark vereinfacht und kooperativ - ohne, dass jemand die Spielleitung übernehmen muss. Könnte man auch "Diablo, das Kartenspiel" nennen: Monster plätten, Loot einsacken, stärker werden. Wer das will, wird gut unterhalten. Ich empfehle es, trotz einiger Regelunklarheiten und Druck- bzw. Übersetzungsfehler. Noch ein Tipp: Es macht deutlich mehr Spaß, wenn jemand dabei ist, der es schon mal gespielt hat, also nicht unbedingt nach dem ersten Probespiel abschreiben, sondern eine zweite Chance geben!

* Robinson Crusoes Vermächtnis

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.16 von Harry M - Wunderbar aufgemachtes und total gnadenloses Spiel für Leute mit genug Geduld zum Regelstudium und hoher Frustresistenz. Braucht Zeit, Muße und Freude am Scheitern - Würfel- und vor allem Kartenziehpech kann hier wirklich verheerend sein. Wer sich dennoch - allein oder zu mehreren - darauf einlassen kann, erlebt Triumph und Niederlage, bitteren Überlebenskampf und bangen um jeden Würfelwurf. Mir gefällt es gut, ich empfehle jeder/em Interessenten/in aber ein Probespiel. Kritik an den Regeln kann ich nicht nachvollziehen, es sind zwar viele, aber sie sind gut strukturiert und logisch. Die Übersichtskarte hilft enorm.

* Skull King

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.01.16 von Harry M - Unplanbares Zockerspiel mit atmosphärischer Grafik und hohem Tempo. Nichts für Kartenzähler/innen und Grübler/innen - aber ein nettes, lockeres Spielchen "für nebenbei". Ich mag es.

* T.I.M.E Stories: Der Marcy-Fall

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.17 von Harry M - Hm, schwer einzuschätzen. Auf der einen Seite einige sehr gute Ideen, wirkliche Überraschungen und (wie immer) sehr hübsche Illustrationen. Auf der anderen Seite enorm glücksabhängig - Würfelglück zum einen, zum anderen aber ist man zur erfolgreichen Lösung des Falles darauf angewiesen, genau die richtigen Orte in genau der richtigen Reihenfolge abzulaufen, und noch dazu nicht in eine der vorhandenen zeit- und ressourcenfressenden, vorher nicht als solche erkennbaren Sackgassen zu geraten. Ein bisschen Knobeln und Aufmerksam-sein ist dabei, davon abgesehen ist der Einfluss auf das Spiel aber minimal. Die "Bewertung" am Schluss schließlich ist wie schon im ersten Fall eine Frechheit, da sie quasi ausschließlich von obigen Zufallsfaktoren abhängt. Trotzdem: hat Spaß gemacht, sogar noch ein bisschen mehr als der Irrenanstalt-Fall, auch wenn man hier *noch* weniger Einfluss hatte. Ist halt wie ein Abenteuerspielbuch früher - man muss sich drauf einlassen wollen und mit den richtigen Erwartungen ran gehen. Sollte das so sein, kann ich diesen Fall empfehlen.

* Der unendliche Fluss

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Harry M - Nett, aber für jünger Kinder zu anspruchsvoll in der Feinmotorik. Für ältere Kinder schnell langweilig - die Faszination nutzt sich schnell ab. Kann man dennoch ab und zu mal spielen, ein Überflieger ist es bei uns allerdings nicht.