Spiele-News

Spiele-News

Hier wird, soweit uns Informationen über die Spieleszene vorliegen, darüber berichtet. Alle Spieleverlage, die sich auf diese Seite verirren und Interesse daran haben, dass wir über Neuheiten etc. berichten, schicken bitte ihre Informationen an Monika Harke.

Natürlich freuen wir uns auch über Hinweise von Spieleinteressierten.

Ein Blick auf die SPIEL 19

Wir blicken zurück auf 4 spannende Spieletage auf der SPIEL´19:

"Die weltgrößte Messe für Gesellschaftsspiele SPIEL '19 ist mit einer Rekordbeteiligung von 209.000 Spielefans, Einkäufern und Lizenznehmern aus aller Welt (Vorjahr 190.000) zu Ende gegangen. Mit rund 1.200 Ausstellern (Vorjahr 1.150) und mehr als 1.500 Neuheiten (Vorjahr 1.400) hatte die Messe schon zu Beginn ihren Vorjahresrekord gebrochen. Die deutlich vergrößerte Ausstellungsfläche, die neue Hallenstruktur und das verbesserte Einlasssystem sorgten für ein noch besseres Messeerlebnis." (Friedhelm Merz-Verlag)

Und das können wir wirklich bestätigen. Die Messe wirkte deutlich entzerrter. Sicher gibt es Bereiche, in denen sich alle zur gleichen Zeit durchdrängten, dennoch hatten wir an keinem der 4 Tage das Gefühl, dass die Messe völlig überlaufen war, wie es an so manchen Tag in den vergangenen Jahren - bei deutlich weniger Publikum - der Fall war.

Wir waren wieder in Halle 2 an gewohnter Stelle. Nicht immer leicht zu finden, aber hierfür hatten wir wieder die H@LL9000 - Fahnen angebracht. Letztendlich wurde unser Stand gut frequentiert, speziell an den Abenden.

Spiele-Highlights:

Was hat uns in diesem Jahr gut gefallen? Da schauen wir doch einfach einen Blick auf das Spielebarometer, welches sich aus Noten unserer Redakteure sowie die registrierten User unserer Spieler-Datenbank zusammensetzt.

Zielsetzung war es natürlich wieder, den Besuchern ein paar Tipps zu geben, welche Spiele sie sich doch mal ein wenig genauer anschauen sollten. 2019 scheint das Jahr von Feuerland Spiele zu sein. Sie gewannen nicht nur den Deutschen Spielepreis 2019, sie wurden schafften es mit ihren Spielen auch bei uns auf Platz 1, 2 und 3 auf unserer Beliebtheitsliste (Spielebarometer) 2019. Das hatten wir noch nie! Wer böses dabei denkt: Es gab keinen Hackerangriff! Das ist tatsächlich der Fall! Schaut einfach selbst in das aktuelle Spielebarometer und vielleicht findet ihr im Nachgang noch etwas für euch!

Nun ist die Messe vorbei und so mancher Besucher möchte nun wissen, warum welche Spiele so gut ankamen und warum vielleicht nicht. Wir wollen deshalb eure ersten Eindrücke in Noten und Wort einsammeln. Bewertet und kommentiert die Spiele, die ihr spielen konntet und helft anderen Spielern bei der Wahl der richtigen Weihnachtsgeschenke.

Aktionen am Stand:

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir wieder jede Menge Turniere. In den meisten Fällen handelte es sich um taktische Würfelspiele, die schnell erklärt und gespielt werden konnte.

Knister vom Nürnberger Spielkarten Verlag durfte traditionell natürlich nicht fehlen. Natürlich kann man diesen Online-Klassiker weiterhin bei online spielen und gegen andere Spieler antreten!

Auch Dizzle von Schmidt Spiele war ein taktisches Würfelspiel, bei dem jeweils 4 Spieler versuchen aus 13 Würfeln die günstigsten Würfel in ihrem Tableau unterzubringen.

Mit Game Factory veranstalteten wir ein Spieleduathlon. Wir starteten mit einem Zoinx!, einem Würfel-Zockerspiel und die Sieger der 4 Spielerunden traten dann in UKUMA, einem sehr schnellen Karten-Ablegspiel, in 2er-Partien gegeneinander an!

Auch in diesem Jahr bildeten sich um 16:30 Uhr eine riesige Traube vor unserem Messestand, so dass niemand mehr durch den Gang gehen konnte, denn dann wurden die Bilderrätsel aufgelöst. Dank der teilnehmenden Verlage am Gewinnspiel konnten wir vielen Teilnehmern viele schöne Preise bieten. Und wie immer wurde zum Abschluss des Tages ein Runde Ostfriesische Deichwandern gespielt.

Wer bei all den Aktionen dabei war, könnt ihr auf den Fotos am Stand betrachten.

Fazit:

Seit 2006 haben wir nun einen Messestand in Essen und haben viel Spaß mit euch zusammen. Die Tische waren nahezu immer komplett besetzt, auch wenn wir manchmal Menschen zu ihrem Glück helfen mussten. Das Feedback war dann aber immer identisch! Sie freuten sich unserer Empfehlung gefolgt zu sein, sie hatten Spaß, bekamen Süßigkeiten oder häufig sogar einen Spielepreis. Natürlich gab es viele Stammgäste, aber auch viele neue Gesicher, worüber wir uns natürlich auch immer sehr freuen!

Wir danken wie immer allen Besuchern, Teilnehmern am Spielebarometer sowie allen anderen Menschen, welche dazu beigetragen haben, wieder eine gelungene Veranstaltung daraus zu machen!

Nun liegt´s wieder an euch! Beteiligt euch an unserer Nachlese:

1. Bis Freitag, 15.11.2019 könnt ihr noch beim Gewinnspiel teilnehmen und einen von 30 Preisen gewinnen.

2. Bis Ende November 2019 sammeln wir wieder eure Eindrücke! Nennt uns eure Meinung!

Eure Redaktion

innoSPIEL 2019 geht an: AB DURCH DIE MAUER

Den Innovationspreis innoSPIEL 2019 gewann AB DURCH DIE MAUER von Jürgen Adams, Zoch Verlag.

Der Innovationspreis innoSPIEL wurde von der Stadt Essen und dem dem Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter der Internationalen Spieltage SPIEL 2017 ins Leben gerufen. Er soll als Prädikat und zuverlässiger Hinweis dienen und den Blick auf Qualitäts- und Innovationsmerkmale richten.

Eine 6-köpfige Jury hat aus dem aktuellen Spielejahrgang drei Titel ausgewählt, die sich durch besonders innovative Konzepte auszeichnen. Neben dem Hauptpreisträger waren auch folgende Spiele nominiert: DETECTIVE - EIN KRIMI-BRETTSPIEL von Ignacy Trzewiczek, Story von Przemysław Rymer und Jakub Łapot, Portal Games und Pegasus-Spiele und KEYFORGE von Richard Garfield, Verlag Fantasy Flight Games, Vertrieb: Asmodee.

Spieleseminar mit Kosmos Hans im Glück

Wer hat Spaß daran, auch mal Spiele im Prototyp-Stadium kennen zu lernen und gemeinsam mit Redakteuren des Verlags diese zu testen? Wenn ihr daran Spaß haben solltet, natürlich über ausreichend Spielerfahrung verfügt, um kompetentes Feedback geben zu können, dann habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu.

Seit vielen Jahren veranstalten wir mit Spieleverlagen Wochenenden, an welchen wir gemeinsam mit ihnen Prototypen spielen, helfen diese zu entwickeln oder ihnen raten sie besser in die Tonne zu kloppen (wenn daraus nichts werden kann). Diese Treffen finden in der Jugendherberge in Bad Homburg (Nähe Frankfurt am Main) statt. Die Unterbringung ist Vollpension und in aller Regel in Doppelzimmern (Einzelbetten). Die Gebühren sind nur zum Tragen der Kosten vor Ort.

Vom 20.-22. März 2020 haben wir noch ein paar Plätze frei, um mit den Verlagen Kosmos und Hans im Glück zu spielen. Wer schnell reagiert kann noch mit dazu stoßen. Wir freuen uns, neue Spieler kennen zu lernen.

Anmeldungen bitte bis spätestens 30. November 2019 über folgenden Link.

Graf Ludo 2019: die Preisträger

Der GRAF LUDO wurde heute im Rahmen der 24. modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen. In der Kategorie „Schönste Familienspielgrafik“ erhielt Dennis Lohausen mit Die Tavernen im Tiefen Thal (Verlag: Schmidt Spiele, Autor: Wolfgang Warsch) die Auszeichnung, in der Kategorie „Schönste Kinderspielgrafik“ gewann Antje Damm mit Fuchs und Hase (Verlag: Metermorphosen, Autoren: Antje Damm & Metermorphosen).

Der GRAF LUDO wurde nun bereits zum 11. Mal in den zwei Kategorien „Schönste Kinderspielgrafik“ und „Schönste Familienspielgrafik“ verliehen und stellt die Illustration und grafische Gestaltung von Spielen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Nominiert waren:

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2019

  • Snow Time (Verlag: Asmodee) Grafik: Xavier Gueniffey " Naïade" Durin Autor: Frank Meyer
  • Die Tavernen im Tiefen Thal (Verlag: Schmidt Spiele) Grafik: Dennis Lohausen Autor: Wolfgang Warsch
  • Claim (Verlag: Game Factory) Grafik: Mihajlo Dimitrievski Autor: Scott Almes

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2019

Weitere Informationen gibt es unter: www.graf-ludo.de

Deutscher SpielePreis 2019

FLÜGELSCHLAG von Elizabeth Hargrave (Verlag: Feuerland) gewinnt nach der Auszeichnung zum Kennerspiel des Jahres auch den Deutschen SpielePreis 2019. Den Deutschen KinderspielePreis gewann CONCEPT KIDS - TIERE von Gaetan Beaujannot und Alain Rivollet (Repos Production / Vertrieb: Asmodee).

Die 10 ersten Plätze belegen folgende Spiele:

1. FLÜGELSCHLAG von Elizabeth Hargrave (Feuerland Verlag)

2. DIE TAVERNEN IM TIEFEN THAL von Wolfgang Warsch (Schmidt Spiele)

3. TEOTIHUACAN: DIE STADT DER GÖTTER von Daniele Tascini und Dávid Turczi (Schwerkraft-Verlag)

4. SPIRIT ISLAND von R. Eric Reuss (Pegasus Spiele)

5. ARCHITEKTEN DES WESTFRANKENREICHS von Shem Phillips und S.J. Macdonald (Schwerkraft-Verlag)

6. DETECTIVE von Ignacy Trzewiczek und Przemysław Rymer und Jakub Łapot (Portal Games / Vertrieb: Pegasus Spiele)

7. UNDERWATER CITIES von Vladimir Suchy (Delicious Games)

8. NEWTON von Nestore Mangone und Simone Luciani (Cranio Creations / Vertrieb: Asmodee)

9. JUST ONE von Ludovic Roudy und Bruno Sautter (Repos Production / Vertrieb: Asmodee)

10. GLOOMHAVEN von Isaac Childres (Feuerland)

Gewinner des Deutschen KinderspielePreises 2019 ist CONCEPT KIDS - TIERE von Gaetan Beaujannot und Alain Rivollet (Repos Production / Vertrieb: Asmodee).

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.spiel-messe.com/de/deutscher-spielepreis/preistraeger/

Graf Ludo 2019: die Nominierten

Die Nominierten für den Deutschen Spielgrafikpreis GRAF LUDO stehen fest

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2019

  • Snow Time (Verlag: Asmodee) Grafik: Xavier Gueniffey " Naïade" Durin Autor: Frank Meyer
  • Die Tavernen im Tiefen Thal (Verlag: Schmidt Spiele) Grafik: Dennis Lohausen Autor: Wolfgang Warsch
  • Claim (Verlag: Game Factory) Grafik: Mihajlo Dimitrievski Autor: Scott Almes

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2019

Weitere Informationen gibt es unter: www.graf-ludo.de

Quelle: Graf Ludo

innoSPIEL 2019: die Nominierungen

Die Stadt Essen verleiht gemeinsam mit dem Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter der Internationalen Spieltage SPIEL den 2017 ins Leben gerufenen Innovationspreis innoSPIEL. Er soll als Prädikat und zuverlässiger Hinweis dienen und den Blick auf Qualitäts- und Innovationsmerkmale richten.

Eine 6-köpfige Jury hat aus dem aktuellen Spielejahrgang drei Titel ausgewählt, die sich durch besonders innovative Konzepte auszeichnen:

Der Hauptpreisträger wird auf der Pressekonferenz der SPIEL '19 bekanntgegeben. Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spiel-essen.com/innospiel.html

SDJ-Jury: personelle Veränderungen

"Der Verein Spiel des Jahres nimmt ab dem 1. August drei neue Mitglieder auf:

Der 42-jährige Manuel Fritsch aus Freiburg im Breisgau ist freiberuflicher Spielejournalist, der für Videospiel-Magazine schreibt und im Podcast „Insert Moin“ über digitale und auch analoge Spiele spricht.

Stephan Kessler (40) ist promovierter Mathematiker und unterrichtet als Lehrer in München. Er wirkt im Podcast der Brettagogen mit und spricht dort über Spiele.

Ebenfalls neues Mitglied wird Hauke Peterse. Der 45-jährige Zeitungsredakteur wird damit seine Tätigkeit in der Jury Kinderspiel des Jahres, der er bisher als Beirat angehört, fortsetzen. Seit 2009 rezensiert Hauke Petersen Spiele für die Neue Osnabrücker Zeitung, seit 2014 auch Kinderspiele.

Wieland Herold wird die Jury Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres nach 25 Jahren verlassen, dem Verein aber weiterhin als Beratendes Mitglied zur Seite stehen.

Chris Mewes zieht sich aus dem Verein zurück. Er schloss sich der Jury im Oktober 2001 an und hat sich seither für den Verein stets aktiv eingesetzt. Mewes ist Mitbegründer des Bayerischen Spiele-Archivs und des Aschheimer Spiele-Treffs.

Auch Tina Kraft beendet Ende Juli ihre Jurytätigkeit. Sie gehörte seit 2005 der Jury Kinderspiel des Jahres an, zunächst als Beirätin und seit 2008 als Mitglied des Spiel des Jahres e.V. Tina Kraft hatte in der Ruhrgebiets-Stadt Marl eine Spieliothek gegründet und mit ihrer Erfahrung als Ludothekarin die Kinderspiel des Jahres-Entscheidungen über viele Jahre mitgeprägt."

Cordula Dernbach und Gaby Kaufmann beenden ebenfalls ihre langjährige Beiratstätigkeit für die Kinderspieljury.

Quelle: SDj

SDJ 2019 - die Preisträger

Just One von Ludovic Roudy und Bruno Sautter (Verlag: Repos Production, Vertrieb: Asmodee) ist das Spiel des Jahres 2019.

Begründung der Jury:

"„Just One“ ist insbesondere durch seine Einfachheit genial. Es sticht dadurch hervor, dass es einen ungemeinen Sog entwickelt: Wer es in der Öffentlichkeit spielt, wird schnell Schaulustige anziehen, die am liebsten gleich mitspielen wollen. Und das machen diese dann oft auch, denn die Einstiegshürde ist so niedrig, dass jeder sie problemlos überwinden kann. Ein Geistesblitz kommunikativer Spielfreude, der in jeder Runde einschlägt und einen bleibenden Eindruck hinterlässt."

Flügelschlag von Elizabeth Hargrave (Verlag: Feuerland) ist das Kennerspiel des Jahres 2019.

Begründung der Jury:

"Brettspiele und Vogelkunde – also doppelt unsexy und angestaubt? Mitnichten! „Flügelschlag“ präsentiert sich nicht mit zerzaustem Federkleid, sondern ist frisch und en vogue. Thematisch liebevoll und redaktionell sorgsam feingeschliffen: Hier hat Autorin Elizabeth Hargrave ein nahezu makelloses Gesamtkunstwerk geschaffen. Eingängige Spielmechanismen, ein schnörkelloser Ablauf und eine hohe Taktung wichtiger Entscheidungen machen „Flügelschlag“ zu einem wahren Überflieger."

Nominiert zum Spiel des Jahres waren:

  • Lama von Reiner Knizia (Verlag: Amigo Spiele)
  • Werwörter von Ted Alspach (Verlag: Ravensburger Spieleverlag)

Nominiert zum Kennerspiel des Jahres waren:

  • Carpe Diem von Stefan Feld (Verlag: alea/Ravensburger Spieleverlag)
  • Detective von Ignacy Trzewiczek, Przemysław Rymer, Jakub Łapot (Verlag: Portal Games/Pegasus-Spiele)

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spiel-des-jahres.de/de

Quelle: Spiel des Jahres

GRAF LUDO 2019 - die Auswahllisten

Zum nun mehr 11. Mal stellt der Deutsche Spielgrafikpreis GRAF LUDO die Illustration und grafische Gestaltung von Spielen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. In den zwei Kategorien „Beste Kinderspielgrafik“ und „Beste Familienspielgrafik“ wird der Preis zur modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen und ehrt herausragende Spielgrafiken. Mit der Auswahlliste präsentiert die Jury das Ergebnis der ersten Abstimmungsrunde. In den zwei Kategorien wurden je sechs Spiele für die Auswahllisten nominiert:

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2019

  • Snow Time (Verlag: Asmodee) Grafik: Xavier Gueniffey " Naïade" Durin Autor: Frank Meyer
  • DKT – Das kriminelle Talent (Verlag: Wiener Spielkartenfabrik, PIATNIK) Grafik: Martin Czapka Autor: keine Angabe
  • Die Tavernen im Tiefen Thal (Verlag: Schmidt Spiele) Grafik: Dennis Lohausen Autor: Wolfgang Warsch
  • Unearth (Verlag: Asmodee) Grafik: Jesse Riggle Autoren: Jason Harner, Matthew Ransom
  • Solenia (Verlag: Asmodee) Grafik: Vincent Dutrait Autor: Sébastien Dujardin
  • Claim (Verlag: Game Factory) Grafik: Mihajlo Dimitrievski Autor: Scott Almes

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2019

  • Concept Kids Tiere (Verlag: Asmodee) Grafik: Éric Azagury Autoren: Alain Rivollet, Gaëtan Beaujannot
  • Das Farbenmonster – Das Spiel voller Gefühle (Verlag: Hutter) Grafik: Anna Llenas Autoren: Josep M. Allué, Dani Gómez
  • Monsieur Carrousel (Verlag: Huch/LOKI) Grafik: Apolline Etienne Autorin: Sara Zarian
  • Sauserei im heißen Sand (Verlag: Logofrosch) Grafik: Claudia Stöckl Autorin: Claudia Stöckl
  • Fuchs und Hase (Verlag: Metermorphosen) Grafik: Antje Damm Autoren: Antje Damm & Metermorphosen
  • Go gecko Go! (Verlag: Zoch) Grafik: Gabriela Silveira Autor: Jürgen Adams

Weitere Informationen gibt es unter: www.graf-ludo.de

Quelle: Graf Ludo