Spiele-News

Spiele-News

Hier wird, soweit uns Informationen über die Spieleszene vorliegen, darüber berichtet. Alle Spieleverlage, die sich auf diese Seite verirren und Interesse daran haben, dass wir über Neuheiten etc. berichten, schicken bitte ihre Informationen an Monika Harke.

Natürlich freuen wir uns auch über Hinweise von Spieleinteressierten.

SDJ-Vorstand: personelle Veränderungen

"Spiel des Jahres hat turnusgemäß seinen Vorstand gewählt. Auf der Vollversammlung in Nürnberg wurden der 53-jährige Vorsitzende Tom Felber aus Zürich als auch Schatzmeister Udo Bartsch (48) aus Hannover in ihren Ämtern bestätigt.

Neuer Stellvertretender Vorsitzender ist Christoph Schlewinski (43) aus Köln. Er löst Karsten Grosser (45, Melle) ab, der nach vier Jahren sein Amt weitergibt."

Quelle: Spiel des Jahres

Frankreich: As d’Or 2017 - die Nominierten

Die Nominierungen für den französischen Spielepreis - As d'Or 2017 stehen fest:

Spiel des Jahres

  • CODENAMES von Vlaada Chvátil (Verlag: Czech Games Edition, Vertrieb: Heidelberger Spieleverlag)
  • Imagine von Ono, Fujita, Ohki, Oikawa und Nakashima (HUCH, Cocktail Games und Moonstar Games Asia)
  • Kingdomino von Bruno Cathala (Pegasus, Blue Orange)
  • Unlock! von Cyril Demaegd, Thomas Cauët und Alice Carroll (Spaces Cowboys)

Kinderspiel des Jahres

  • Animouv von Martin Nedergaard Andersen (Djeco)
  • STONE AGE JUNIOR von Marco Teubner (Verlag: Hans im Glück, Vertrieb: Schmidt Spiele)
  • Zum Kuckuck! von Josep Maria Allué und Viktor Baulista i Roca (Haba)

Expertenspiel des Jahres

  • Conan von Fred Henry (Monolith)
  • Scythe von Jamey Stegmaier (Stonemaier Games)
  • Star Realms von Robert Dougherty und Darwin Kastle (ADC Blackfire)

Die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen des Internationalen Spielefestivals in Cannes am 23. Februar 2017.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.festivaldesjeux-cannes.com/asdor/winners

Asmodee und Heidelberger fusionieren

Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag fusionieren. Seit 2015 arbeiten beide Verlage bereits in der Logistik zusammen. Durch die Fusion soll nun auch die Zusammenarbeit in den Bereichen Marketing, Events, Vertrieb, Service optimiert werden.

Der Heidelberger Spieleverlag wird weiterhin am Standort Walldürn bleiben und als Studio Heidelberger unter dem bekannten Logo des Bären Spiele entwickeln und die Lokalisation der FFG-Spiele fortsetzen. Auch die Logistik und das Lager werden wie bisher weitergeführt. Die neue Firma wird als Asmodee GmbH geführt, als Geschäftsführerin des Unternehmens wird Carol Rapp fungieren.

Quelle: Asmodee

Trauer um Hajo Bücken

"Die Spiele-Autoren-Zunft (SAZ) hat ihr Gründungsmitglied und ihren ersten Vorsitzenden (1991–1993) verloren. Der Spiel- und Buchautor Hajo Bücken verstarb am 30.12.2016 in Berlin im Alter von 72 Jahren.

Hajo Bücken wurde im 1944 in Schwiebus (Świebodzin) geboren, wuchs in Aachen auf und lebte später lange Zeit in Bremen – in den letzten Jahren dann in Berlin. Sein Werk umfasst über 80 Spiele und fast 30 Publikationen zum Thema „Spiel“. Sein erstes Spiel war 1981 „Entrüstet Euch“, es folgten 1983 die legendären „Mimürfel“ in seiner Arbeitsstelle Neues Spielen, die noch heute erfolgreich verkauft werden. Das „Bärenspiel“ (1983) war Teil der kooperativen Spielereihe bei Herder – aktuell ist es bei Amigo im Programm. 1992 kam dann „Coco Crazy“ bei Ravensburger heraus, dessen Auflagen bis heute in die Hunderttausende gehen. Die erste Ausgabe von „Ratz-Fatz“ bei Haba startete 1997 und begründete eine Spielereihe, zu der heute ca. 20 Titel gehören.

Viele Spiele entwickelte Hajo Bücken auch mit seinem Co-Autor und langjährigen Freund Dirk Hanneforth, wie z.B. „Dumm gelaufen“, das noch heute bei Ravensburger im Programm ist und das die beiden Autoren in den letzten Wochen noch zu neuen Ideen beflügelt hat. Gern hätte er auch noch die neue kleine Serie bei Moses gesehen, die zur Spielwarenmesse in Nürnberg in einer witzigen Form auf den Markt kommen soll.

Die SAZ verliert mit Hajo Bücken nicht nur eines ihrer maßgeblichen Gründungsmitglieder und ihren ersten Vorsitzenden, der von 2013–2015 nochmals in den Vorstand zurückkehrte. Er stand uns immer mit seiner Erfahrung zur Seite und setzte sich von Anfang an für ein politisches Engagement der SAZ ein. Er war ein streitbarer Geist mit Charakter, Ecken und Kanten – solche besonderen Menschen wie er sind selten geworden. Viele verlieren mit ihm auch einen guten und treuen Freund."

Quelle: Pressemitteilung SAZ

„Spiel des Jahres“: Guido Heinecke wird neuer Geschäftsführer

„Spiel des Jahres“ hat einen neuen Geschäftsführer: Guido Heinecke wird seine Mitgliedschaft in der Jury niederlegen und ab dem 9. Januar 2017 für „Spiel des Jahres“ als Geschäftsführer tätig sein.

Sein Aufgabenbereich beinhaltet unter anderem die Überwachung der laufenden Geschäfte, Logonutzungen und Lizenzen, die Entwicklung neuer Projekte, die Verantwortung für Preisverleihungen und Messeauftritte, die Organisation von PR-Maßnahmen, die Betreuung der Homepage und Social Media.

"Guido Heinecke wurde 1977 in Köln geboren und ist im Schwarzwald aufgewachsen. Er lebt in Konstanz, ist verheiratet und Vater von drei Söhnen. Beim Südkurier und Radio Neckarburg war er journalistisch tätig, studierte an der Universität Konstanz Sprachwissenschaften, Geschichte, Kunst und Medien und arbeitete später bei den Spielverlagen Pro Ludo und Asmodee in Vertrieb, Redaktion und Communitybetreuung. Zwischen 2010 und 2016 war er Chefredakteur der deutschsprachigen Ausgabe der Spiele-Newsseite Tric Trac. Seit August 2013 gehörte er dem Verein „Spiel des Jahres“ an."

Als Geschäftsführer von „Spiel des Jahres“ wird Guido Heinecke in Konstanz ein Büro beziehen. Seine Koordinaten (gültig ab 9. Januar 2017):

Guido Heinecke, Geschäftsführer „Spiel des Jahres“, Oberlohnstraße 3, 78467 Konstanz.

Tel: +49 (0)7531 – 991 46 48; E-Mail: heinecke@spiel-des-jahres.com.

Die Geschäftsstelle bleibt aber in Kerpen und wird weiterhin von Kerstin Molitor betreut. Sie ist für die Abwicklung aller administrativen Arbeiten zuständig.

Die Koordinaten: Spiel des Jahres e.V., Heinrich-Hertz-Straße 9, 50170 Kerpen.

Tel: +49 (0)2273 – 95 31 382, Fax: +49 (0)2273 – 95 31 384, E-Mail: mail@spiel-des-jahres.com.

Quelle: Spiel des Jahres

Trauer um Eckhard Freytag

Eckhard Freytag, ein genialer Illustrator, ist am Samstag im Alter von nur 52 Jahren an Herzversagen verstorben.

Zu seinen Illustrationen gehörten z. B. Skull King, Vampire Queen, Kohle, die Kutschfahrt zur Teufelsburg, Rondo und Grimoria, für das er 2012 mit dem Graf Ludo ausgezeichnet wurde.

Eure Top - Titel aus Essen 2016

Bevor wir Anfang 2017 wieder eine Jahresrückblick-Umfrage starten, in 11 verschiedenen Kategorien und uns uns über eure zahlreiche Teilnahme freuen, werten wir zuerst die bis Ende November durchgeführte Befragung aus. Was waren eure ersten Eindrücke von der Spiel ´16? Es kamen über 200 Rückmeldungen, wir haben jedoch nur Spiele herausgesucht, die zumindest 5 Wertungen erhalten bekommen haben und kommen zu folgendem Ergebnis:

1. Ein Fest für Odin (Feuerland) 6,00
2. Terraforming Mars (FryxGames) 5,00
3. First Class: Unterwegs im Orient Express (Hans im Glück) 4,86
4. Arboretum (Z-Man Games) 4,83
5. Fabelsaft (2F-Spiele) 4,60
6. Quadropolis (Days of Wonder) 4,29
7. Weltausstellung 1893 (dlp Games) 4,00

Nederlandse Spellenprijs 2016 - die Preisträger

Die Preisträger des Nederlandse Spellenprijs 2016 stehen fest. In der Kategorie "Familienspiele" gewinnt Abenteuerland von Michael Kiesling und Wolfgang Kramer (Haba). Als "Expertenspiel" wurde Auf den Spuren von Marco Polo von Simone Luciani en Daniele Tascini (Hans im Glück) ausgezeichnet.

Nominiert waren folgende Spiele:

Kategorie "Familienspiele"

  • Abenteuerland von Michael Kiesling und Wolfgang Kramer (Haba)
  • Codenames von Vlaada Chvátil (Czech Games Edition)
  • Quadropolis von François Gandon (Days of Wonder)

Kategorie "Expertenspiele"

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spellenprijs.nl/

Rückblick auf die Spielemesse 2016

4 interessante Spieletage auf der SPIEL´16 liegen hinter uns. Anbei eine kurze Zusammenfassung unsere Erlebnisse:

174.000 Spielefans besuchten in diesem Jahr die weltweit größte Spielemesse in Essen!

Spiele-Highlights:

Wie auch schon in den letzten Jahren, wanderten unsere Redakteure sowie die registrierten User unserer Spieler-Datenbank über die Spielemesse und übermittelten ihre Eindrücke an das Spielebarometer. Zielsetzung war es, den auf der Messe befindlichen Besuchern ein paar Tipps zu geben, welche Spiele sie sich doch mal ein wenig genauer anschauen sollten. In diesem Jahr konnten sich Krazy Wordz, ein sehr unterhaltsames Wortspiel von Fishtank (Ravensburger) das Rennen machen! Allerdings wurde dieses Spiel gefolgt von spannenden Vielspieler-Titeln! Die exakte Rangfolge steht fest, wenn das Barometer heute um Mitternacht schließt.

Auch für uns war dies sehr interessant, denn noch nie wurden soviele Spieleneuheiten vorgestellt, wie in diesem Jahr. Über 1000 Aussteller aus 50 Nationen präsentierten ihre Produkte, so dass der normalsterbliche Konsument völlig erschlagen wurde! Wir haben viele der Neuheiten in einer Foto-Sammlung mit über 1000 Fotos festgehalten!

Nun ist die Messe vorbei und so mancher Besucher möchte nun wissen, warum welche Spiele so gut ankamen und warum vielleicht nicht. Wir wollen deshalb eure ersten Eindrücke in Noten und Wort einsammeln. Bewertet und kommentiert die Spiele, die ihr spielen konntet und helft anderen Spielern bei der Wahl der richtigen Weihnachtsgeschenke.

Aktionen am Stand:

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir wieder jede Menge Turniere. Beim Kribbeln, einem taktischen Würfelspiel, konnten täglich 2 mal 16 Spieler (an 4 Spieltischen) ihr taktisches Geschick und natürlich ihr Würfelglück unter beweis stellen und hierbei ein Ravensburger-Spiel gewinnen.

Bei Würfelbingo, unserem Online-Klassiker, der 2014 von Schmidt-Spiele neu aufgelegt wurde, durften die Spieler wieder ihr Gespühr für Zahlen unter Beweis stellen.

In diesem Jahr erfreuten wir uns besonderer Beliebtheit. Die Tische waren stets befüllt!

Auch in diesem Jahr bildeten sich um 16:30 Uhr eine riesige Traube vor unserem Messestand, so dass niemand mehr durch den Gang gehen konnte, denn dann wurden die Bilderrätsel aufgelöst. Dank der teilnehmenden Verlage am Gewinnspiel konnten wir vielen Teilnehmern viele schöne Preise bieten. Die Teilnehmerzahl nimmt auch hier jährlich zu!

Beim im Anschluss durchgeführten Ostfriesische Deichwandern beteiligten sich jeweils um die 40 Personen und rissen fleißig an Maßbändern! Hier gab es sehr begehrte Preise zu gewinnen, wie Das Orakel von Delphi, Great Western Trail, Ein Fest für Odin sowie Codenames im Doppelpack!

Wer dabei war, kann mal schauen, ob er sich auf einen der Fotos am Stand wiederfindet.

Redakteure bei H@LL9000 machen Karriere:

In diesem Jahr wurden 2 Mitglieder des SDJ-Beirats als Mitglieder der Spiel des Jahres Jury aufgenommen. Stefanie Marckwardt und Christoph Schlewinski sind nun gemeinsam mit Sandra Lemberger feste Mitglieder der Jury. Und natürlich sind wir von H@LL9000 ein wenig Stolz darauf, sie in unseren Reihen zu haben! :-)

Fazit:

Wir blicken, wie in all den Jahren zuvor, auf eine interessante, unterhalsame und erfolgreiche Messe zurück!

Sehr spannend waren die ersten Tage, bis die Veranstaltr der Messe wussten, wie sie die Masse an Menschen in die Messe hinein bekommt. Wir vermuteten schon ein Spiele-Großevent: "ENTRY" - The Game! Wie komme ich auf das Messegelände, ohne im Chaos (Staus, Diskussionen mit Kontrolleuren, etc.) zu versinken? Die Antwort auf den Escape-Room-Spiele-Trend 2016.

Wir danken allen Besuchern, Teilnehmern am Spielebarometer sowie allen anderen Menschen, welche dazu beigetragen haben, wieder eine gelungene Veranstaltung daraus zu machen!

Nun liegt´s an euch! Beteiligt euch an unserer Nachlese:

1. Bis Donnerstag, 28.10.2016 könnt ihr noch beim Gewinnspiel teilnehmen und einen von 30 Preisen gewinnen.

2. Bis Ende November 2016 sammeln wir wieder eure Eindrücke! Nennt uns eure Meinung!

Eure Redaktion

Spiele für die RegVor 2017 stehen fest

Die Spiele für die regionalen Vorausscheidungen der Deutschen Brettspielmeisterschaft 2016 stehen fest. Gespielt werden:

Die Regionalen Vorausscheidungen zur DM 2017 finden am 18. oder 19. Februar statt. Insgesamt werden 15 Vorausscheidungsturniere und ein Online-Turnier durchgeführt. Aus jedem der 16 Turnierorte qualifizieren sich ein bis drei Teams für das Finale am 12. Mai 2017 in Herne.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spielezentrum.de/