Spiele-News

Spiele-News

Hier wird, soweit uns Informationen über die Spieleszene vorliegen, darüber berichtet. Alle Spieleverlage, die sich auf diese Seite verirren und Interesse daran haben, dass wir über Neuheiten etc. berichten, schicken bitte ihre Informationen an Monika Harke.

Natürlich freuen wir uns auch über Hinweise von Spieleinteressierten.

Spiele für die RegVor 2017 stehen fest

Die Spiele für die regionalen Vorausscheidungen der Deutschen Brettspielmeisterschaft 2016 stehen fest. Gespielt werden:

Die Regionalen Vorausscheidungen zur DM 2017 finden am 18. oder 19. Februar statt. Insgesamt werden 15 Vorausscheidungsturniere und ein Online-Turnier durchgeführt. Aus jedem der 16 Turnierorte qualifizieren sich ein bis drei Teams für das Finale am 12. Mai 2017 in Herne.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spielezentrum.de/

À la carte-Kartenspielpreis 2016

Seit 1991 verleiht das Spielermagazin FAIRPLAY den Preis "À la Carte" für das Beste Kartenspiel. Eine von der Redaktion ausgewählte Gruppe von Spielekennerinnen und Spielekennern stimmt über den Preisträger ab. Jeder von ihnen reicht eine Liste mit fünf Kartenspielen ein. Für den ersten Platz werden 7 Punkte vergeben, der 2./3./4./5. Platz ist noch 5/3/2/1 Punkte wert. Das Spiel mit den meisten Punkten wurde zum Preisträger "À la Carte 2016" gekürt. Diese Jahr geht der Preis an 7 WONDERS DUEL von Antoine Bauza und Bruno Cathala (Repos Production, Vertrieb: Asmodee).

Hier die Liste der zehn bestplatzierten Spiele 2016:

  1. 7 Wonders Duel von Antoine Bauza und Bruno Cathala (Verlag: Repos Production)
  2. CODENAMES von Vlaada Chvátil (Verlag: Czech Games Edition, Vertrieb: Heidelberger Spieleverlag)
  3. DIE HOLDE ISOLDE von Nicolas Poncin (Verlag: Schmidt Spiele)
  4. OH MY GOODS / ROYAL GOODS von Alexander Pfister (Verlag: Lookout Games)
  5. Die Fiesen 7 von Jacques Zeimet (Verlag: Drei Hasen in der Abendsonne)
  6. Agent Undercover von Alexandr Ushan (Verlag: Piatnik)
  7. Die Burgen von Burgund: Das Kartenspiel von Stefan Feld (Verlag: Alea)
  8. Kobayakawa von Jun Sasaki (Verlag: Heidelberger)
  9. 3 SIND EINE ZUVIEL! von Reinhard Staupe und Christoph Behre (Verlag: Amigo)
  10. Die Portale von Molthar von Johannes Schmieauer-König (Verlag: Amigo)

Weitere Informationen gibt es unter: http://fairplay-online.blogspot.de/search/label/a%20la%20carte

Toast das Wochenquiz: Gewinner fü das 3. Quartal ermittelt

Die Gewinner des 3. Quartals beim Toast Wochenquiz wurden gezogen. Gewonnen haben Zzz....Schnarch und Thargor. Herzliche Gratulation den Gwinnern.

Graf Ludo 2016 - die Preisträger

"Mysterium von Libellud und Spookies von HABA erhalten den Deutschen Spielgrafikpreis GRAF LUDO 2016. Dieser wurde heute im Rahmen der 21. modell-hobby-spiel verliehen. Über den Preis freuen sich Igor Burlakov und Xavier Collette in der Kategorie „Schönste Familienspielgrafik“ mit „Mysterium“ sowie Michael Menzel in der Kategorie „Schönste Kinderspielgrafik“ mit „Spookies“.

Nominiert waren:

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2016

  • Die blutige Herberge (Verlag: Pearl Games, llustration: Weberson Santiago, Autor: Nicolas Robert)
  • Die Wände haben Ohren (Verlag: MeterMorphosen, Illustration: Philipp Waechter, Autor: Philipp Waechter)
  • Mysterium (Verlag: Libellud, Illustratoren: Igor Burlakov, Xavier Collette, Autoren: Oleksandr Nevskiy, Oleg Sidorenko)

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2016

  • Bauboom (Verlag: Amigo, Grafiker: Gediminas Akelaitis, Autor: Arpad Fritsche)
  • Insekten-Hotel (Verlag: Logis, Grafiker: Gediminas Akelaitis, Autoren: Dennis Kirps, Christian Kruchten)
  • Spookies (Verlag: HABA, Illustrator: Michael Menzel, Autor: Stefan Kloß)

Xavier Collette konnte mit seinem Sieg in der Kategorie „Schönstes Familienspiel“ seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Auch Michael Menzel ist beim GRAF LUDO kein Unbekannter. Mehrfach stand er in den vergangenen Jahren auf der Auswahl- und Nominierungsliste. Zuletzt gewann er 2013 für „Die Legenden von Andor“ (Kosmos) in der Kategorie „Schönste Familienspielgrafik“.

Die Gewinner wurden im Rahmen einer Preisverleihung anlässlich der modell-hobby-spiel auf der Leipziger Messe geehrt. Der GRAF LUDO ist mit 1.000 Euro Preisgeld dotiert."

Mehr Informationen zu den nominierten Grafiker/Innen, Illustrator/Innen und Spiele gibt es unter www.graf-ludo.de

Quelle: Pressemitteilung Graf Ludo

SAZ engagiert sich beim Göttinger Spieleautorentreffen

"Die Spiele-Autoren-Zunft wird ab 2017 Mitveranstalter beim Göttinger Spieleautorentreffen. Dazu hat die SAZ am 27.09.2016 mit der Stadt Göttingen eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Das Göttinger Spieleautorentreffen wurde 1982 von Reinhold Wittig (Edition Perlhuhn) gegründet und findet seitdem jährlich Anfang Juni in Göttingen statt. Seit Anbeginn ist die Stadt Göttingen Mitveranstalter. Die Spiele-Autoren-Zunft e.V. (SAZ), als Interessen­vertretung der Spieleautoren 1991 gegründet, wird ab 2017 offizieller Mitveranstalter – neben der Stadt Göttingen. Intention der Veranstaltung sind der Erfahrungsaustausch zwischen allen Spieleautoren sowie die Kontaktaufnahme mit interessierten Verlagsvertretern und der Öffentlichkeit, denen sie ihre Werke präsentieren. Beide Veranstalter haben sich zum Ziel gesetzt, den Fortbestand des Göttinger Spieleautorentreffens nach dem Ausscheiden von Reinhold Wittig als Mitveranstalter zu sichern. Die SAZ stärkt damit ihre Rolle als Interessenvertretung der Spieleautorinnen und Spieleautoren. Darüber hinaus unterstreicht die Veranstaltung Göttingens Position als Kulturstadt und fördert das Kulturgut Spiel in der öffentlichen Wahrnehmung."

Quelle: Pressemitteilung SAZ

International Gamers Awards 2016 - die Preisträger

Die Preisträger für den International Gamers Awards 2016 stehen fest. Mombasa von Alexander Pfister (eggertspiele) gewann in der Kategorie "General Strategy Multi-Player Games". In der Kategorie "General Strategy 2-Player Games" wurde 7 Wonders Duel von Antoine Bauza und Bruno Cathala (Repos Production) ausgezeichnet.

Folgende Spiele waren nominiert:

Multi-Player Category:

  • Blood Rage von Eric M. Lang (Cool Mini or Not)
  • CODENAMES von Vlaada Chvátil (Czech Games Edition, Vertrieb: Heidelberger Spieleverlag)
  • Food Chain Magnate von Jeroen Doumen & Joris Wiersinga (Splotter Spellen)
  • Grand Austria Hotel von Virginio Gigli & Simone Luciani (Lookout Games)
  • ISLE OF SKYE von Alexander Pfister und Andreas Pelikan (Lookout Spiele)
  • Nippon von Nuno Bizarro Sentieiro & Paulo Soledade (What's Your Game?)
  • PANDEMIC LEGACY - SEASON 1 von Matt Leacock und Rob Daviau (Z-Man Games, Vertrieb: Asmodee)
  • Quadropolis von Francois Gandon (Days of Wonder)
  • T.I.M.E STORIES von Manuel Rozoy (Space Cowboys, Vertrieb: Asmodee)

2-Player Category:

Weitere Informationen gibt es unter: www.internationalgamersawards.net

Abstimmung über Spiele zur RegVor 2017

Die Regionalen Vorausscheidungen zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel 2017 (RegVor 2017) werfen ihre Schatten voraus. Ab sofort kann abgestimmt werden, welches Spiel aus den vier Kategorien "Familienspiel", "Strategiespiel", "glücksabhängiges Spiel" und "Kartenspiel" bei der RegVor 2017 gespielt werden soll.

Die Abstimmung zur ersten Runde endet am 10. September 2016 um 20.00 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.spielezentrum.de/Formulare/F-RVABST/RV16-Abst_1.html

Deutscher Spielepreis 2016

Die Gewinner des Deutschen SpielePreises 2016 stehen fest. MOMBASA von Alexander Pfister (eggertspiele) erhielt den Hauptpreis. Den Deutschen KinderspielePreis gewann Leo muss zum Friseur von Leo Colovini (Abacusspiele).

Auf den ersten 10 Plätzen landeten folgende Spiele:

1. MOMBASA von Alexander Pfister (eggertspiele)

2. CODENAMES von Vlaada Chvatil (Heidelberger Spieleverlag und Czech Games Edition)

3. T.I.M.E STORIES von Manuel Rozoy (Space Cowboys)

4. PANDEMIC LEGACY - SEASON 1 von Matt Leacock und Rob Daviau (Z-Man Games)

5. MYSTERIUM von Oleksandr Nevskiy und Oleg Sidorenko (Libellud)

6. KARUBA von Rüdiger Dorn (HABA-Habermaaß)

7. ISLE OF SKYE von Alexander Pfister und von Andreas Pelikan (Lookout)

8. IMHOTEP von Phil Walker-Harding (Kosmos Verlag)

9. 7 Wonders Duel von Bruno Cathala und Antoine Bauza (Repos)

10. Nippon von Nuno Bizarro Sentiero und Paulo Soledade (What's Your Game)

Gewinner des Deutschen KinderspielePreises 2016:

Leo muss zum Friseur von Leo Colovini (Abacusspiele)

Gewinner des Deutschen SpielePreises für das Spiel mit der vorbildlichen Regel - Träger der Goldenen Feder 2016 - Wanderpreis der Stadt Essen -:

STONE AGE JUNIOR von Marco Teubner (Verlag: Hans im Glück, Vertrieb: Schmidt Spiele)

Herzlichen Glückwunsch an alle Autoren, Verlage und Illustratoren!

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.merz-verlag.com/preistraumlger.html

Trauer um Harald Bilz

Die Brettspielszene trauert um Harald Bilz, der am 29. August überraschend verstorben ist. Er wurde nur 57 Jahre alt.

Anfang der 1990er Jahre gründete Bilz zusammen mit Peter Gudbrod den Heidelberger Spieleverlag. Nebenbei war er auch als Spieleautor tätig. Unser aufrichtiges Beileid an die Familie, Freunde und das Heidelbären-Team.

Graf Ludo 2016 - die Nominierungen

Die Nominierungen in den Kategorien "Schönste Kinderspielgrafik" und "Schönste Familienspielgrafik" für den GRAF LUDO 2016 stehen fest. Am 30. September findet die Preisverleihung im Rahmen der modell-hobby-spiel statt.

Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ GRAF LUDO 2016

  • Die blutige Herberge (Verlag: Pearl Games, llustration: Weberson Santiago, Autor: Nicolas Robert)
  • Die Wände haben Ohren (Verlag: MeterMorphosen, Illustration: Philipp Waechter, Autor: Philipp Waechter)
  • Mysterium (Verlag: Libellud, Illustratoren: Igor Burlakov, Xavier Collette, Autoren: Oleksandr Nevskiy, Oleg Sidorenko)

Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ GRAF LUDO 2016

  • Bauboom (Verlag: Amigo, Grafiker: Gediminas Akelaitis, Autor: Arpad Fritsche)
  • Insekten-Hotel (Verlag: Logis, Grafiker: Gediminas Akelaitis, Autoren: Dennis Kirps, Christian Kruchten)
  • Spookies (Verlag: HABA, Illustrator: Michael Menzel, Autor: Stefan Kloß)

Mehr Informationen zu den nominierten Grafiker/Innen, Illustrator/Innen und Spiele gibt es unter www.graf-ludo.de/nominierungen.

Quelle: Pressemitteilung Graf Ludo