Rezension/Kritik - Online seit 06.08.2018. Dieser Artikel wurde 785 mal aufgerufen.

BONK

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: David Harvey
Verlag: Game Factory
Competo / Marektoy
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 10 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 601
BONK

Spielziel

BONK ist ein schnelles Geschicklichkeitsspiel, das sich gut für Leute eignet, die gerne zu viert spielen und in Teams gegeneinander antreten.

Ablauf

BONK wird auf einem Holzfeld mit seitlichem Rahmen gespielt. In der Mitte ist die Spielfläche ganz leicht erhöht, so dass die große Holzkugel, die dort zu Spielbeginn in einer kleinen Mulde platziert wird, seitlich wegrollt, sobald sie von einer der kleineren Spielerkugeln berührt wird.

Gestartet wird mit dem Befehl "BONK" und einem gleichzeitigen High-Five-Abklatschen mit den beiden Sitznachbarn. An den Ecken des Spielfelds gibt es vier drehbare Rampen, auf die man eine Metallkugel legt. Lässt man die Kugel los, rollt sie schwungvoll auf das Spielfeld und soll dort möglichst die große Holzkugel treffen, um mit ihr Tore (= Spalt zwischen den beiden gegnerischen Rutschen) zu erzielen.

Jeder Treffer wird mit mithilfe des eigenen Steckmarkers festgehalten, und sobald ein Team fünf Tore erzielen konnte, hat es gewonnen.

Fazit

Der Vorgänger dieses Spiels – Klask – konnte als Zwei-Personen-Spiel in der letzten Saison sehr überzeugen, da liegt es natürlich auf der Hand, dass der Verlag gerne mit einem neuen Spiel an diesen Erfolg anknüpfen möchte.

In den ersten Partien lässt man seine Kugeln zwar noch ziemlich planlos über das Spielfeld kullern, aber mit ein bisschen Übung schafft man es immer öfter, die Holzkugel zu treffen, sei es, um sie ins Tor der Gegner zu befördern oder sie vom eigenen Tor fernzuhalten. Die anfängliche Spieldauer von oft nur zwei bis drei Minuten wird dadurch irgendwann gesteigert und sorgt für spannende Partien.

Neben der gewünschten Treffsicherheit, die man mit Übung steigern kann, sollten die Spieler unbedingt den eigenen Kugelvorrat im Auge behalten. Denn jeder Spieler startet zwar mit drei Kugeln, aber Kugeln, die in den Bereichen der Gegner landen, stärken nicht nur deren Munitionsvorrat, sondern dezimieren gleichzeitig den eigenen. Denn zum Schießen darf man nur jene Kugeln benutzen, die im eigenen Spielbereich landen. Ballert man also zu oft wahllos durch die Gegend, kann es passieren, dass man irgendwann ohne Kugel dasteht und somit den Gegnern hilflos ausgeliefert ist.

An den Regeln gibt es nichts zu beanstanden, das Material besteht aus wertigen Metallkugeln, stabilem Holz bzw. Plastikteilen, die schnell für eine Partie zusammengesteckt werden können. Mit BONK hat es der Verlag somit erneut geschafft, ein weiteres tolles Holzspiel auf den Markt zu bringen – diese Aussage gilt aber nur für Viererpartien.

Denn das Spiel wird zwar für eine Teilnehmerzahl von 2 bis 4 angepriesen, jedoch kann es nur in einer Besetzung zu viert überzeugen. Im Spiel zu zweit muss jeder zwei Rampen bedienen, was kaum möglich ist. Zwar gibt es auch weniger Angriffe und damit weniger Gefahr für das eigene Tor, allerdings lässt dieser Umstand das Spiel insgesamt auch etwas lahm erscheinen. Denn gerade der ununterbrochene Beschuss durch die Gegner und die damit verbundene Hektik machen BONK lebhaft und spannend.

Rezension Sandra Lemberger

'BONK' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung BONK: 5,0 5,0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.06.18 von Sandra Lemberger - Spielreiznote zu zweit 3, zu dritt lässt es sich meines Erachtens überhaupt nicht sinnvoll spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.08.18 von Udo Kalker - Klasse, einfach zu viert hinsetzen und loslegen. Erfrischender Spaß für Zwischendurch.

Leserbewertungen

Leserwertung BONK: 6,0 6.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.12.17 von Martin Schipper - Tolles Spiel für vier Spieler. Bringt die Familie an den Spieltisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.12.17 von Schulze,Ingo - Schweißnasse Hände. Rote Gesichtsfarbe und trotzdem werden die Hände wieder hochgehalten und laut "Bonk" gerufen. Ein sehr schönes kurzweiliges Spiel mit viel Emotionen. Zu 4 Personen am besten. Zu 2 nicht ganz so gut.

Weitere Informationen zu 'BONK' auf unseren Partnerseiten