Rezension/Kritik - Online seit 14.07.2018. Dieser Artikel wurde 520 mal aufgerufen.

Schlaraffen Affen

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Amanda Birkinshaw
James Harrison
Verlag: Schmidt Spiele
Rezension: Stefanie Marckwardt
Spieler: 2 - 4
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2018
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 2054
Schlaraffen Affen

Spielziel

Die wilden Affen sind hungrig. Zwar ist der Schlaraffen- Affen-Wald voll leckerer Früchte, aber eigentlich will es jeder zu "seiner" süßen Kokosnuss an der großen Palme in der Mitte schaffen. Wer clever ist, nutzt dazu auch mal das "Affentaxi" und hängt sich an einen Mitspieler - das hilft, um als Erster bei der Palme anzukommen!

Ablauf

Nach kurzem "Bastelaufwand" steht der kleine Dschungel, der aus 12 Bäumen, von denen 10 jeweils zwei unterschiedliche Früchte zeigen, und einer Zielpalme besteht. Nun noch den Kakadu auf und die vier Kokosnüsse an die Palme gesetzt bzw. eingehängt, so viele Affen wie Spieler dabei sind an den dunkelgrünen und fruchtlosen Startbaum gehängt, die drei Würfel zurecht gelegt und schon kann Schlaraffen-Affen starten. Wer an der Reihe ist, würfelt mit allen drei Würfeln. Je nachdem, was der Würfel zeigt, passiert Folgendes:

  • Kakadu: Du musst als Erstes den Kakadu auf einen beliebigen freien Fruchtplatz oder Palmenplatz setzen - er blockiert diese Stelle.
  • Frucht (Ananas, Banane, Mango oder Orange): Wenn an dem vor dir liegenden Baum diese Frucht ist, darf dein Affe dahinspringen.
  • Palme: Sie ist der Joker und darf als eine beliebige Frucht eingesetzt werden oder erlaubt den Sprung (bzw. Weitersprung) an die Zielpalme.
  • Blanko: Nichts passiert.

Die drei Würfel dürfen bis auf den Kakadu, der als Erstes gesetzt werden muss, beliebig kombiniert werden. Man zieht entsprechend der Pfeile am Spielrand immer vorwärts, und es empfiehlt sich, benutzte Würfel neben den jeweiligen Baum zu legen, um die Übersicht zu behalten - ebenso darf auch jederzeit das Dschungelfeld gedreht werden. Ist an der Frucht, zu der man hüpfen möchte oder darf, bereits ein Affe, dann darf man sich an ihn hängen und wird bei dessen Zug dann einfach als "Affentaxi" mitgenommen.

An der Zielpalme angekommen, darf man in die am eigenen Platz hängende Kokosnuss schauen - ist im Innern die Spielfarbe vom Affen, hat man Schlaraffen-Affen gewonnen. Ansonsten muss man auf die nächste (Würfel-)Palme warten, um eine andere Kokosnuss zu betrachten.

Fazit

Aufgebaut ist Schlaraffen-Affen einfach ein Hingucker, und die Kids wollen begeistert loslegen. Damit dies schnell geschafft werden kann, hilft die Spielanleitung mit vielen Abbildungen der einzelnen Aufbauschritte. Auch das Material scheint auf den ersten Blick toll zu sein. Aber ...

Beim Auf- und Abbau muss man etwas vorsichtig sein und aufpassen, dass nicht übermotivierte Kids den halben Urwald entwurzeln - gerade die Palme sowie ein weiterer Baum sind gesteckt und geschoben und lassen sich daher nicht einfach herausziehen. Bei meinem Exemplar ist soweit noch alles in Ordnung, aber ich habe mitbekommen, dass der ein oder andere Wald doch schon unter Abnutzungserscheinungen bzw. umgeknickten Bäumen leidet - das ist schade! Auch die Kokosnüsse gehen anfangs noch etwas schwerer zu öffnen; das wird aber durch jede gespielte Runde leichter.

Das Spiel an sich funktioniert dann aber einwandfrei und gefällt den Kinder sehr gut. Die Regeln sind eingängig und wenn man - wie empfohlen - die Würfel zu den Palmen sortiert, können auch Fünfjährige ziemlich schnell selbstständig spielen. Einigen Kindern war die Mango als Obst nicht bekannt, und sie wollten gerne zum "Apfel" - aber der wächst ja bekannterweise nicht an Palmen ... Wieder etwas dazugelernt!

Das Setzen der Affen erfordert ein klein wenig eine ruhige Hand, und auch das Platzieren des Kakadus ist für einige jüngere Mitspieler eine kleine Herausforderung gewesen - beides sind aber keine Dinge, die nicht zu bewältigen sind und schon beim zweiten oder dritten Male reibungslos klappen können. Bei Schlaraffen-Affen ist auch immer etwas Bewegung im Spiel, denn wer ruhig sitzen bleibt, kann eventuell seinen nächsten Schritt nicht planen. Also aufstehen und alles gut überblicken oder einfach den kompletten Dschungel so drehen, dass man die entscheidenen Stellen begutachten kann.

Schlaraffen-Affen überzeugt mit etwas Würfelglück, das aber auch ein wenig Planung zulässt, der Schadenfreude, wenn man erfolgreich transportiert wurde, oder den Kakadu "goldrichtig" gesetzt hatte sowie dem spannenden Wettlauf um die einzig wahre Kokosnuss. Für ein Spiel ab 5 Jahren gibt es schön viel zu entdecken, das dann aber doch nicht zu schwer ist. Auch die Spieldauer passt gut zur Zielgruppe. Aber auch ältere Kids haben sich von Schlaraffen-Affen anziehen lassen, und es blieb selten bei einer Runde.

Rezension Stefanie Marckwardt

'Schlaraffen Affen' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Schlaraffen Affen: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.18 von Stefanie Marckwardt - Lockerer Wettlaufspaß, der sowohl Glück als auch ein bisschen Planung verlangt!

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Schlaraffen Affen' auf unseren Partnerseiten