Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* DinoGenics

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.19 von Axel F. - Wow, ein komplettes Erstlingswerk sowohl vom Verlag als auch Autor in dieser Ausstattung hätte ich nicht erwartet. Ok, es ist "normale" Hausmannskost, was die Mechanismen angeht. Aber das Spiel hat, was viele Workerplacement-Titel nicht haben: Thema. Und dieses Thema trägt das Spiel insgesamt. Da "isst" das Auge mit: Ob es die in bester Qualität vorliegenden Dual-Layer-Spielertableaus sind, die vielen verschiedenen Holz-Meeple-Dinosauerier, Ziegen, Marker oder die hochwertigen Karten - es passt alles zusammen. Einziger Kritikpunkt meinerseits ist der etwas hohe Glücksanteil - aber aufgrund der o.g. Punkte kann ich das gut verschmerzen!

* Loot Island

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.19 von Paul Arnesen - Leider (zumindest zu viert) extrem chaotisch. Einer verhindert immer die Wertung für andere. So ist es nur ein grosses hin und her ohne Spass.

* Lords of Hellas

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.19 von Axel F. - Ein sehr schön ausgestattetes Spiel, welches verschiedene Mechanismen gekonnt miteinander verwoben hat. Dies gepaart mit einem Hauch von Abenteuer, ergibt sich eine spannende und überraschenderweise schnelle Jagd nach dem Sieg - erfreulicherweise mal nicht durch Punkte. Das Spiel endet sofort (!), sobald man a) zwei/drei Regionen kontrolliert b) 3 Monster erschlägt c) 5 Orte mit Tempeln unter seiner Kontrolle hat oder d) die Region eines fertigen Monuments in der dritten Runde nach der Fertigstellung kontrolliert. Das kann manchmal schneller kommen als einem lieb ist und man muss damit klar kommen. Wer das kann, erlebt ein tolles Spiel mit toller Optik - die Monumente sind wirklich das, was der Name sagt: Monumental! Tolles Spiel und Empfehlung!

* Agricola: X-Deck

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.19 von Dany Kemmler - Von der Idee her sicherlich ganz witzig, aber fuer ein knallhartes Strategiespiel wie Agricola, wo jeder Fehler wenn man Pech hat hart bestraft wird, passt das ueberhaupt nicht. Wer gerne Strategie uebern Haufen wirft und das auch mal mit einem Augenzwinkern spielen mag und riskiert ziemlich einen auf die Muetze zu bekommen, der kanns gerne ausprobieren ...

* Meisterdiebe

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.19 von Harald Hüpkes - Wichtiger Anruf aus Lugasch - der Rosarote Panther soll zwar nicht ausgestellt werden, aber die 6 edelsten Rubine der Tochter von Prinzessin Dala sollen in Monaco ausgestellt werden. Da sind natürlich die Meisterdiebe wie das Phantom oder Arsene Lupin der Millionendieb nicht weit. Auf der Gegenseited sollten dann auch die Besten Detektive wie Inspektor Jacques Clouseau oder Kommissar Maigret ihre Vorbereitungen treffen. Aber nun zum eigentlichen Spiel: Ich schließe mich den Kommentaren von Oliver und Oliver Müller an. Hirn und Instinkt werden gleichermaßen gefordert. Eine Heimlichtuerei hier ein verschmitzes Grinsen dort. Was hat der Juwelier jetzt gerade mit den Blauen Klunkern gemacht und hat er etwa die Alarmanlage aktiviert ? Wo ist das Diebstahlbesteck und jetzt nur eine ruhige Hand.... und dann nichts wie weg. Tolles Spiel. Was will man mehr

* Party Bugs

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.19 von Dany Kemmler - Ein rundum gelungenes Spiel, das einfach nur Spass macht. Alleine die super schoene und nette Grafik laedt zum Spielen ein. Solche Spiele braeuchte es viel mehr!

* Just One

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.02.19 von Axel B. - Was zum Teufel verbirgt sich denn hinter "Obstschnaps", "Denken", "Spuk" und "Huuuuhhhh"??? Da musste Constanze doch ein wenig grübeln, aber letztendlich kam sie drauf: "Geist". Yes! Und wieder war ein Punkt gemacht. Und dann wurde noch diskutiert. War der Obstschnaps nicht ein wenig irritierend? Nein, denn ohne ihn hätte Constanze es mit "Gespenst" probiert. Also alles gut gelaufen. So einfach geht "Just one". Aber nicht immer. Nächste Runde: Der gesuchte Begriff ist "Tornado". Und dann passiert es. Das Pärchen, das sich so verdammt gut versteht, schreibt zwei Mal "Windhose". Draußen! Bleiben meine Frau und ich übrig. Meine Frau hat es mit "Dorothy" probiert, der Hauptfigur aus "The wizard of oz". Da wäre ich ja nie drauf gekommen, aber Jenny, die raten muss, kennt Dorothy tatsächlich. Wow. Ist echt belesen. Na, und mein Begriff ist sowieso super, zumindest denke ich das: "Kampfflugzeug". Tja, leider kennt sich Jenny in der Luftwaffe nicht so gut aus wie ich. Das war´s dann also. Sie muss passen. Punktverlust. Mist. So geht Just one. Unglaublich, mit welch simplen Regeln hier ein tolles Spiel geschaffen wurde. Für einen Spieler wie mich, der Spiele, die auf Sprache basieren, besonders liebt, ein echter Hit. Just one hat sich sofort einen festen Platz auf meinem Regal erobert, auf Augenhöhe neben Linq, Codenames, Decrypto. Absolute Kaufempfehlung! PS: Die Kritik, die Karten seien zu dünn und durchscheinend......pffffffff.....oh Mann, Leute.......der/die RaterIn nimmt die Karte, zeigt sie den anderen, legt sie dann auf den Tisch. Fertig. Wo ist das Problem? PPS: Und wieder einmal vermisse ich bei hall9000 schmerzlich die Kategorie "Kreativität". Wann kommt die endlich?

* Machi Koro: Großstadt-Erweiterung

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.02.19 von sutrebuh - Durch die Erweiterung wird ein strategischeres Vorgehen notwendig. Um die teuren Großprojekte verwirklichen zu können, muss man sich eine Kombination aufbauen, mit der man auch mal richtig hohe Einnahmen erzielen kann. In der Breite streuen reicht da nicht mehr. Mit einem Würfel kann man deshalb auch nicht mehr gewinnen. Vor diesem Hintergrund ist die Sushi-Bar nicht zu stark, sondern zwingt nur zum schnellen Wechsel auf zwei Würfel und entsprechend kurz ist der Zeitraum, in dem man mit ihr Geld verdienen kann.

* Die Portale von Molthar

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.19 von Christian Pister - Ich finde, man kann sich darüber streiten, ob das Spiel hübsch gestaltet ist oder nicht. Ich finde es diesbezüglich OK. Man muss als Anfänger schon häufiger in die Regeln schauen, um zu verstehen, was die einzelnen Effekte bedeuten. Und die Regeln sind sicher nicht 100% übersichtlich gestaltet. Aber das wird sich mit häufigerem Spielen sicher legen. Das Spiel selbst hat mir sehr gefallen. Natürlich spielt öfter das Glück eine Rolle, wenn z.B. nicht die "richtigen" Personenkarten daliegen, aber es macht Spaß, wenn man sich mit der Zeit ein paar gute Personenkarten erspielt und diese später auch gewinnbringend einsetzen kann. Und natürlich gibt es einen gewissen Ärgerfaktor, wenn einem die Kollegen kurz vorher die eingeplanten Karten wegschnappen. Schöner Spielfluss. Steckt viel Spielspaß in der kleinen Schachtel-

* Gùgōng

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.19 von Caddy - Schliesse mich 1:1 dem Kommentar von Michael Andersch an. 1 Partie zum einsteigen, dauert ja immer was. 2te Partie für gut befunden. Dritte Partie in Vollbesetzung : Langeweile durch hohe Downtime und wenig Planbarkeit. Der Doppelarbeiter ist (fast) Pflicht, die Extrakarten (zusätzliche Aktionen) auch. Nur wenn man das zum Gewinnen benötigt, warum muss man den erst frei spielen. Mir hat Hansa Teutonica (vom selben Autor) etwas besser gefallen wenn es auch nicht so toll in der Aufmachung (wir haben Gugong Deluxe gespielt) ist.

* Francis Drake

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.19 von Dietrich

* Human Punishment: Social Deduction 2.0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.19 von Patrick - Da das Spiel hier aus meiner Sicht bisher viel zu schlecht wegkommt, von mir mal eine andere Meinung dazu: Das Spiel macht in der richtigen Runde extrem viel Spaß und besitzt einen enormen Wiederspielwert, weil jede Runde durch die zufällige Verteilung von Gesinnungen und Rollen stark unterschiedlich verläuft. Natürlich enthält es auch einen gewissen Chaos-Faktor, weil die Programme (quasi Aktionskarten) einen großen Einfluss auf den Spielverlauf haben und auch die eigene Gesinnung mitten im Spiel (mehrmals) drehen können. Aber genau das macht ja unter anderem den Reiz aus. Es ist immer noch ein SOCIAL Deduction Game, d.h. man soll lügen, täuschen u.s.w. und darüber den Sieg erlangen. Und je nachdem wie man sich dabei anstellt, hat man auch einen großen Einfluss auf den Spielverlauf. Außerdem dauert das Spiel auch nicht lange, sodass der Chaos-Faktor kein mehrstündiges Spiel mit zurechtgelegter Strategie kaputtmacht, sondern einfach nur für eine coole Dynamik sorgt. Den Punkt mit den Unklarheiten und Regelfragen kann ich nur im Ansatz nachvollziehen. Das Spiel ist eigentlich super simpel. Was am Anfang nur viele nicht verstanden hatten, war dass man nie mehr als 2 Programm-Karten besitzen darf, auch wenn auf beiden Karten stehend sollte, dass man die Karten nicht ablegen darf. D.h. nur, dass man diese Karte nicht ablegen darf, falls man noch eine andere Programmkarte besitzt, die diese Restriktion nicht besitzt. Also kurzum, ein gelungenes kurzweiliges Spiel, mit coolem Thema, schönem Artwork, hohem Wiederspielwert und einer tollen Dynamik. Letzteres hebt es ganz besonders von anderen Social Deduction Games ab.

* Scythe: The Wind Gambit / Kolosse der Lüfte

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.19 von Carsten - Klasse Erweiterung, die je nach gezogenener Eigenschaftskarte, die Vorgehensweise einzelner Fraktionen deutlich beeinflussen kann. Wirkt insgesamt stimmig und nicht fummelig, oder aufgesetzt. Wir spielen nicht mehr ohne.

* Space Escape / Mole Rats in Space

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.19 von Matty - Super Koop-Spiel für Einsteiger mit drolligem Thema. Nach inzwischen über 20 Partien zu zweit (und je 1 Partie zu dritt und viert) macht es uns nach wie vor viel Spaß und wir begrenzen die Anzahl der Partien sicherheitshalber, bevor wir loslegen (süchtel...). Einzig die eine oder andere kleine Variation auf dem Spielplan wäre mal schön, aber vielleicht kommt das ja noch :-) Hochinteressant sind die Tierchen übrigens auch, siehe z. B. www.br.de/themen/wissen/nacktmull-nagetier-saeugetier-spannend-fuer-wissenschaft-100.html. PS: Je mehr Spieler, desto leichter ist Space Escape zu gewinnen, weil man a) mehr vorausplanen kann, wer wie läuft/laufen kann und b) mehr Möglichkeiten hat, sich gegenseitig an die "richtige" Stelle zu schubsen.

* Stone Age

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.19 von Daniel Mahler - Eines meiner Lieblingsspiele. Wird auch nach vielen Partien nicht langweilig, obwohl man irgendwann weiß, welche Karten und Hütten lohnenswert sind. Es gibt eine Vielzahl an Strategien und man muss sich immer wieder neu auf die Spielsituation einstellen, da eine ständige Interaktion herrscht. Trotz des Würfeleinsatzes ist der Glücksanteil nicht zu groß, sodass die Würfel sogar das Salz in der Suppe sind. Ein rundum gutes Spiel, an dem es nichts auszusetzen gibt.

* The Lost Expedition

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.19 von Samy - Aufmachund Grafik 1A. Macht Solo richtig Spaß. Allerdings extrem schwer zu gewinnen. Nach ca. 30 Partien habe ich noch nie gewonnen. Trotzdem macht gerade der hohe Schwierigkeitsgrad für mich den Wiederspielwert aus.

* Walking in Burano

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.19 von Maja

* Ethnos

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.02.19 von Dirk Grundmann - Das Cover von Ethnos suggeriert ein Kampf- u. Schlachtspiel. Was dann aber der Spielverlauf hergibt ist etwas völlig anderes. Es geht ums Kartensammeln, um das Einsetzen der Sondereigenschaften der Stämme und um das Bilden von Mehrheiten. Das Spiel funktioniert tadellos von 3 bis Spielern und durch die insgesamt 12 Stämme ist für Abwechslung gesorgt.

* Nations: Das Würfelspiel

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.02.19 von Daniel Mahler - Wir spielen das Spiel immer wieder gerne und stets mit Erweiterung. Das Spielmaterial ist sehr ansprechend und wertig. Interaktion herrscht beim Kauf der Plättchen und beim Erwerb der Sonderplättchen der Erweiterung. Hier kann es entscheidend sein, wann man aus der Runde aussteigt. Der Glücksanteil ist relativ hoch, bei einer Spieldauer von knapp einer Stunde jedoch nicht zu gravierend. Daumen hoch für dieses Spiel.

* Newton

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.02.19 von Ernie - Es muss das Deckbau-Autorenseminar 2017 in Bad Oldesloe gewesen sein, zu dem Pfister und Luciani gewiss geladen waren. Während die deutsche Koryphäe im folgenden Wettstreit - darf es ein „Geschenk“ für die Blackout Hongkong-Redaktion sein?: „der deutsche Koryphäe“?!? - den Schauplatz des Geschehens in eine asiatische Metropole verlegt, versucht sich das italienische Gespann Mangone und MP-Tzolk'in-Luciani an nicht weniger als an europäischer Wissenschaftsgeschichte. Erfinden, Lehren, Studieren, Reisen aber auch Arbeiten gehört zum Los des Gelehrten und seiner Helfer. Es ist schlicht eine geniale Autoren_*innen_TG_idG_[sic/s.o]leistung, aus welch einfachem Spielprinzip eine oftmals unüberschaubare Fülle von Möglichkeiten hierbei erwächst. Passionierte Grübler und Liebhaber von „Feld-Salat“ werden auch den manchmal nicht ganz zu Ende gedachten thematischen Ansatz verzeihen und dieses strategische Schwergewicht und Meisterwerk dennoch zu schätzen wissen.