Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Mglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekufern die Mglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* 18DO: Dortmund

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Dietrich

* 18Lilliput

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Dietrich

* Djinn

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Hans Huehnchen - Meine persnliche Enttuschung der Spiel 2023. Fades Umherlaufen, Sachen sammeln und abgeben fr Siegpunkte, hier und da kann man sich verbessern. Die tolle Aufmachung kann leider ber die altbackenen Mechanismen nicht hinwegtuschen, die Spieldauer war fr das gebotene zu lang.

* Nukleum

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Peter Steinert - Hier muss ich meinem Vorredner beipflichten: Gemessen am Jubelgeschrei, welcher derzeit um NUKLEUM angestimmt wird, erweist sich dieses Schwergewicht nmlich als ernchternd durchschnittlich. Seine unzhligen Einzelelemente funktionieren zwar, wirken in Summe aber oft ungelenk und berfrachtet, was bereits mit den strend kleinteiligen Spielvorbereitungen beginnt: Selbst ein "On Mars" ist gefhlt schneller startklar! Und obwohl die Spieler anschlieend mit lediglich 2 an sich originellen Kernhandlungen ("Plttchen hier oder Plttchen dort") zu Werke gehen, droht sptestens bei einem Vorrat von 10 und mehr unterschiedlich farbcodierten, multifunktionalen Aktionsplttchen akute Analyse-Paralysegefahr. Das Material? Reichhaltig ohne Ende, aber nicht immer sinnvoll gestaltet: Die grafische Umsetzung des Hauptplans ist bersichtlich aber drge, die Ikonografie auf Gebudeplttchen und Auftrgen wiederum stellenweise zu klein, unauffllig oder schlecht ablesbar. Und was sich der Verlag bei seiner Umsetzung dieser fummeligen, geradezu dysfunktionalen Technologietableaus gedacht hat, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben. Der ebenfalls beiliegende Sortierbausatz: Nicht Service, sondern Mumpitz! NUKLEUM mchte seinen groen Vorbildern (Wasserkraft, Brass etc.) nacheifern, sie bertreffen, ohne sich deren Klasse jemals zu nhern: Bewhrtes wurde unntig verkompliziert, Neues findet sich kaum, zahlreiche Einzelelemente ergeben kein harmonisches Ganzes, dazu kommen gestalterische Schwchen und ein generisches Thema, das mit seiner Political Correctness nervt ("Nein, nein, wir bauen nicht wirklich Atomkraftwerke, ist alles nur Fiktion!"). Das Spiel wird mit seiner bis zum Eichstrich gefllten Schachtel und ausladender Tischprsenz - quasi DER feuchte Traum spielerischer Grenzgnger - natrlich trotzdem viele Fans finden. Ja, ab und zu wrde ich es bestimmt auch wieder mitspielen, wenn gerade kein "Lacerda" zur Hand ist. Angesichts des aktuellen berangebotes wesentlich besserer Expertenkracher reicht mit das aber leider nicht mehr.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Rebhagemann - Es gibt sicherlich einige Kritikpunkte: Der Spielaufbau dauert recht lange. Der Spielplan und die Tableaus verlangen nach einem groen Tisch, den bestimmt nicht jeder zu Hause hat. Die Technologietableaus mssen in der Tat mit Samthandschuhen angefasst werden - da hat man irgendwie zu viel gewollt. Und fr das dysfunktionale Insert der dt. Ausgabe wird nicht einmal eine Anleitung mitgeliefert. Fr mich ist das Spiel trotzdem herausragend gut und von den bisher gespielten Messe-Neuerscheinungen das beste. Wie schon viele Spiele der italienischen Spieleschmiede trifft auch dieses wieder voll meinen Geschmack. Der Vergleich mit Wasserkraft passt nicht wirklich, denn Wasserkraft ist schon bei den Bauaktionen destruktiv, hinzu kommt noch der Kampf um die guten Workerplacement-Felder. Bei Nucleum erffnet/verschliet man sich selbst die Aktionsmglichkeiten, indem man Aktionsplttchen erwirbt. Das macht mir viel mehr Spa. Die hnlichkeiten zu Brass liegen auf der Hand. Nucleum ist aber deutlich zugnglicher. Hinzu kommt noch eine Prise Scythe (Einleitung des Spielendes und Generierung von Punktemultiplikatoren fr Siegpunktplttchen). Besonders gut gefllt mir auch, dass die Aufladungsaktion nicht nur ein notwendiges bel ist, um Ressourcen zu generieren und gespielte Aktionsplttchen zurckzuerhalten, sondern auch gewinnbringend eingesetzt werden kann.

* Overbooking

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Steffen Hilger - Auch uns hat dieses pfiffige Spiel gut gefallen. Es geht in die Richtung von \"6 nimmt\" oder des guten, alten \"Adel verpflichtet\". Sptestens nach zwei Proberunden ist man drin im Spiel und kann \"zielgerichtet\" agieren. Wobei \"zielgerichtet\" die Sache natrlich sehr unzureichend beschreibt, denn Glck und Bluff spielen hier schon eine Rolle. Ich bin aber der Meinung, dass der Glcksanteil insgesamt nur ca. ein Drittel betrgt. Das ist fr diese Art von Spiel genau richtig. Daumen hoch!

* Trails of Tucana

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.23 von Pfefferkorn - \"Ganz nett\" trifft es.

* Djinn

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.23 von Dieter Schmitz - Ein schnes gehobenes Familienspiel bzw. einfaches Kenerspiel. Ich wrde es immer wieder mitspielen, es aber nur selten vorschlagen. Es kann schon mal Spannung aufkommen, fr mich aber zu selten. Als Familienspiel eher einen Spielreiz von 5, fr mich eine 4.

* Nidavellir

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.23 von zwinkmann - Ein wirklich gutes Spiel, welches sich mechanisch sehr unverbraucht anfhlt. Das Thema ist aufgesetzt, aber diese Tatsache mindert nicht den Spielreiz. Funktioniert auch sehr gut zu Zweit (htte ich jetzt nicht gedacht bei einem Bietspiel). Aber Vorsicht: Man kann sich bei diesem Spiel ganz schn rgern, wenn man den Sieg vor Augen hat und etwas wichtiges bersieht (auch bei den Chancen des Gegners)! Tipp: Gibt es aktuell sehr gnstig auf dem Sekundrmarkt.

* Pandemic: Schnelles Einsatzteam

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.23 von JonTheDon - Das Spiel holt das Schlechteste aus mir heraus. ;-) Grnde fr meine schlechte Bewertung sind aber andere: 1) Das Spiel skaliert nicht mit der Spieleranzahl. Das fhrt dazu, dass man zu zweit schwerer produzieren kann und mehr Wrfel zum Rennen verwendet. Auf bgg merkt der Autor an, dass ihm dies bewusst sei, es aber durch bessere Absprache und Kommunikation aufgewogen werde. Diese Erfahrung habe ich so nicht gemacht. Daher auch die klare Abwertung beim Punkt Spielbarkeit, auch wenn die Regeln soweit eindeutig sind (siehe aber auch der nchste Grund). 2) Fr ein Spiel, in dem die Logistik so wichtig ist, fehlt einfach die Zeit, zu prfen, ob sie auch richtig gehandhabt wurde. Spiele wie Galaxy Trucker oder Space Alert haben eine hektische Planungs-, aber eine ruhige Auswertungsphase. Hier muss alles in Hektik geschehen - auch die Auswertung - was das Spiel fehleranflliger macht. 3) Durch die durchgehende Zeitnot bleibt auch keine Zeit, sich ber Erfolge zu freuen - anders als z.B. in den beiden anderen zuvor genannten Hektikspielen. Wenn ich aber keine Zeit fr Freude habe - warum spiele ich dann berhaupt?

* Faraway

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.23 von Mike - Schner Absacker, der am besten zu dritt und viert funktioniert.

* Moesteiro

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.23 von Klaus - Schnes Spiel, fr unsere Runde schon fast zu interaktiv.

* Pirate Tales

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.23 von Dieter Schmitz - Kommt bei uns immer gut an.

* City of Angels / Detective: City of Angels

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von schwenkbraten - Mich wundert, dass das Spiel bisher nicht bewertet wurde. Aber auch ich hatte lange einen Bogen drum gemacht, weil wir immer zu zweit spielen und das Spielerlebnis hier doch eher in Frage stand. Letztendlich habe ich mich mit meiner Frau zusammen an die kooperative Solomodus-Variante gewagt und hatten eine ganz tolle Zeit. Jeder Fall auch aus den Erweiterungen wurde gespielt, manche waren besser, andere schlechter. Leider verliert man bei dem Modus einen groen Teil der Spielidee mit dem Bespitzeln etc., daher kann ich nicht alle Punkte geben. In unserem Lieblingsfall ging es um einen Bankraub; sehr spannend umgesetzt. Das Artwork ist herausragend.

* Djinn

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von schwenkbraten - Djinn habe ich in Essen mitgenommen, weil ich die Spielidee und -material spannend bzw. sehr ansprechend fand. Meine Frau war gleich begeistert von der Atmosphre. Im Spiel selbst tauscht man hufig Ressourcen gegen andere Ressourcen, um letztendlich die wertvollen Flaschen und Korken zu erhalten. Mir macht es diebischen Spa, die fies aussehenden Djinns einzufangen. berraschenderweise gab es einige Regelunklarheiten, z.B. ist nicht klar definiert, wohin die Djinns gehen, wenn 3 Flaschen fr Trophen eingetauscht werden. Ich hoffe sehr auf eine Erweiterung! Tolles Spiel aus dem Jahrgang 2023/24.

* Elements / Khmer

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von Remo - Mein Lieblingsspiel. Einfach, schnell, gut. Es gibt wohl keine Gewinnstrategie, es gibt aber sehr wohl situationsbezogene dos und donts.

* Flgelschlag / Wingspan

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von schwenkbraten - Natrlich ist die Produktionsqualitt herausragend, aber ich finde es insgesamt doch zu langweilig.

* Glen More II: Chronicles

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von Achim Nieder-Vahrenholz - Das alte Glen more gefllt mir einen Tick besser: Es ist etwas krzer und das Clanspielbrett berzeugt mich nicht: Die Marker sind (im Kontrast zum sonst tollen Material) zu klein und mit etwas Geld kommt man berall hin. Auerdem htte man wie beim alten Glen More die Wahrzeichen-Karte auch mit Text versehen knnen, da die Ikonografie ncht eindeutig ist.

* Heat: Pedal to the Metal

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von schwenkbraten - Von den mir bekannten Rennspielen hat mich HEAT eindeutig am besten angesprochen. Die grafische Gestaltung ist sehr hbsch. Zu zweit hat es leider gar keinen Spa gemacht, auch nicht mit den Legendenkarten. Ohne Upgrade-Karten bietet mir das Spiel zu wenig. Mit mehr Spielern wird das Spielerlebnis natrlich deutlich besser. Der Glcksfaktor ist nicht zu unterschtzen. Ich wrde es in einer groen Gruppe immer mitspielen.

* Lacrimosa

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.23 von schwenkbraten - Lacrimosa will ganz besonders mit seinem unglaublich schnem Artwork punkten. Auch die Materialqualitt ist beeindruckend. Thematisch fand ich es interessant, obwohl ich mich nicht fr Musik interessiere. Spielmechanisch mit seiner speziellen Kartenverwaltung auch spannend. Leider konnte es trotzdem nicht besonders herausragen, als dass ich es behalten htte. Am Ende war es doch irgendwie immer dasselbe.