Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 16.11.2013. Dieser Artikel wurde 14666 mal aufgerufen.

Caverna: Die Höhlenbauern

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Uwe Rosenberg
Illustration: Klemens Franz
Verlag: Lookout Games
Spieler: 1 - 7
Dauer: 120 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 5,6 5,6 H@LL9000
4,9 4,9 Leser
Ranking: Platz 155
Download: Kurzspielregel [PDF]
Caverna: Die Höhlenbauern
Auszeichnungen:2013, Golden Geek Beste Grafik & Präsentation Nominierung2014, Spiel der Spiele Hit mit Freunden Empfehlungsliste

Bilder

Klicke auf ein Vorschaubild, um es zu vergrößern!

Video


'Caverna: Die Höhlenbauern' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Caverna: Die Höhlenbauern: 5,6 5,6, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.13 von Andreas Molter - Wer Agricola mag, muss Caverna ausprobieren. Man hat anders als bei Agricola hier immer das Gefühl, das noch was geht. Es macht Spaß mit dem vielem Material zu spielen und aufgrund der überschaubaren Anzahl an Ausbauten verliert man nicht den Überblick. Die Spieldauer hielt sich in unseren Partien im angegebenem Rahmen von 30 Minuten pro Spieler, die aber wie im Flug vergehen. Für mich die Quintessenz aus den Vorgängern, Agricola, Le Havre und Ora et labora.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.13 von Regina Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.13 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.13 von Michael Kahrmann - Puuuh, würde ich Agricola oft spielen (was ich nicht tue), dann würde ich zukünftig wohl nur noch Caverna spielen... aber insgesamt ist mir hier von allem too much. Mal ganz nett aber mehr auch nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.12.13 von Edgar Ameling - Hat gegenüber "Agricola" den Vorteil, dass man nicht gleich abgehängt wird, wenn man mal an einer Stelle eine falsche Entscheidung getroffen hat. Man hat also immer ein Hintertürchen, um wieder den Anschluss zu finden. Insofern gefällt es mir sogar besser als "Agricola", auch wenn es im Grunde nur ein modifizierter Ableger ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.14 von Mahmut Dural - Creme de la Creme! Caverna macht mir persönlich viel viel mehr Spaß als Agricola. Es ist anders genug und hat ne Daseinsberechtigung. Es ist so rund und so genial! Neben Terra Mystica das beste Brettspiel! 10 von 10 Punkten!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.08.14 von Monika Harke - besser als Agricola
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.14 von Nils Herzmann - Ein echter Rosenberg eben - den einzigen Haken, wenn man denn einen suchen will, ist das es doch stark an die anderen Rosenberg Spiele erinnert - aber wen stört das schon. Ich liebe es, dass man es auch SEHR gut als Solo-spiel spielen kann.

Leserbewertungen

Leserwertung Caverna: Die Höhlenbauern: 4,9 4.9, 22 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.13 von Ernst-Jürgen Ridder - Mir gefällt schon mal, dass es nicht diese unendliche Fülle von Karten wie bei Agricola gibt. Ich mag die "richtigen" Deckbauspiele nicht, aber Spiele, bei denen ich vor dem Spiel erst einmal aus einer Masse von Karten die zusammensuchen soll, mit denen ich spielen will und die gut zueinander passen, mag ich auch nicht besonders gerne, weil diese Art des Spiels vor dem Spiel mir nicht liegt. Bei Caverna hat man dieses Problem nicht, es gibt zwar eine Menge Ausbauten, man muss sich aber nicht schon vor dem Spiel festlegen, worauf man hinaus will. Man kann Caverna besser aus dem Bauch heraus spielen als Agricola, Optimierfreaks sind aber auch hier klar im Vorteil. Spielerisch liegt es eher auf der Ebene von Ora&Labora und ist ganz weit weg von dem sehr "strengen" Le Havre. Mir gefällt das Ausbauen der Höhle und der Landwirtschaft ganz gut. Meine bessere Hälfte, für die ich Caverna gekauft habe, ist da euphorischer und als Agricola-Fan natürlich auch erfolgreicher, ich spiele aber gerne mal wieder mit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.13 von Spieler - In meinen Augen ist Caverna auch sehr weit von Le Havre entfernt. Für mich ist bis jetzt auch immer noch Agricola das beste Rosenberg Spiel, weil ich das Optimieren der Karten und die unendliche Vielfalt die diese bieten unglaublich mag. Diese Varianz und auch dieses Element fehlt mir bei Caverna. Ich mag auch die unmengen an Plättchen nicht. Das Spiel selbst funktioniert gut, ist deutlich runder und fordernder als es Glasstraße ist. Es kommt als Spiel aber nicht an Agricola und auch nicht an Le Havre heran. Wenn ich die Wahl habe würde ich die beiden oben genannten Titel vorziehen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.11.13 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.13 von Kathrin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.13 von Ghosti - Ein gutes Spiel, aber es zieht sich zum Ende. Der Spielaufbau ist ein wenig anstrengend. Zuviel Material von allem.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.11.13 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.11.13 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.14 von Solveig Zaeske - Tja, das Spiel ist besser als erwartet, aber nicht so das ich es haben müsste. Vor allem die Streifzüge fand ich nach anfänglicher Begeisterung eher Spielverzögernd. Eh ein 3er oder 4er Streifzug abgeschlossen wurde dauert es schon mal länger. Und man kann leider nciht in jedem Fall schon weiter spielen. Positiv empunden habe ich das - im Vergleich zu Agricola - bessere Spielgefühl. Mehr Rohstoffe & Nahrung machen weniger Druck. Gut so. Trotzdem würde ich Agricola vorziehen. Ich mag einfach die Variabilität der Karten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.14 von Helme - Obwohl ich Le Havre liebe und Ora et labora mag, war ich nie ein großes Fan von Agricola. Wie stehts also mit dem direkten Nachfolger? Ganz kurz: Caverna gefällt mir sehr gut. Irgendwie macht es mir einfach Spaß an meiner Höhle, meinen Äckern und Wiesen zu arbeiten und das Spielmaterial, dass toll aussieht und sich gut anfühlt macht dabei einiges aus. Speziell gefällt mir, dass ich bei Fehlplanungen nicht so hart bestraft werde wie bei Agricola. Alle Spielwege scheinen gut ausgeglichen zu sein. Ein wenig seltsam fühlt es sich dann aber schon an, wenn meine Zwerge weder Bergbau noch Waffenbau betreiben, sondern sich auf Tierzucht spezialisieren- ich spiele also gerade wohl eher Hobbits als Zwerge. Für die Höchstpunktzahl stört mich aber ein Punkt. So toll das Material aussieht, Spielaufbau, Rundenvorbereitung und Abbau sind extrem fummelig und dauern mir einfach ein wenig zu lange. Da war das Ertragsrad aus Ora einfach ein eleganteres Design und der Old-School-Agricola-Aufbau hätte für mich nicht sein müssen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.14 von Braz - Hätte mir das Spiel wegen der Agricola-Ähnlichkeit def. nicht gekauft. Habe es geschenkt bekommen und bin sehr froh darüber, dass ich es nun habe. Der Preis ist sicherlich gerechtfertigt, wenn man die Fülle des Materials sieht. Dennoch wird kein normaler Sterblicher mit 7 Personen Caverna spielen wollen, einfach weil die sog. Downtime (=die Pause zwischen den Zügen) einfach zu lange ist: Man kann erst dann seinen Zug ordentlich planen, wenn man weiß, was einem in seinem Zug zu Verfügung steht und dies sieht man erst am Anfang seines Zuges. Weniger Material, einen günstigeren Preis und die Sache wäre für mich runder geworden. Dennoch: Das Spiel weiß zu überzeugen. Sicherlich gewinnt es keinen Innovationspreis, da es mE einfach dem Agricola zu ähnlich ist, aber ich finde, dass es eine gelungene Abwechslung zu diesem ist. Beide Spiele sind schon sehr ähnlich. Ich werde aber dennoch beide Spiele in meiner Sammlung belassen, weil beide Spiele einfach sehr viel Spaß machen...jedes auf seine Art.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.14 von Marcel Puffe - Auf der einen Seite bietet Caverna vielleicht nicht so viel Abwechslung im direkten Vergleich zu den unzähligen Karten bei Agricola. Doch dafür bietet das Spiel selbst mehr Strategien durch die neuen Möglichkeiten. Insgesamt hat man das Gefühl, dass immer noch etwas sinnvolles geht, so dass es nicht ganz so hart wie Agricola daherkommt. Richtig gut gefallen mir die offenen Siegpunktkategorien. Gab es bei Agricola fast überall maximal 4 Punkte, gibt es jetzt keine Grenzen mehr in den Kategorien - da gibt es also durchaus mehr Strategien auszuprobieren, die auch mal extrem in eine Richtung gehen können, wohingegen man bei Agricola möglichst überall gut aufgestellt sein sollte. Ich habe beide Spiele und beide haben ihre Daseinsberechtigung in der Spielesammlung, so unterschiedlich ist das Spielgefühl. Mir gefällt Caverna aktuell einen Tick besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.02.14 von Dencer - Ich empfinde Caverna etwas "fummeliger" als Agricola, teile die Einschätzung schöne Ergänzung und macht auch Spaß - gebe dem Original aber einen Punkt mehr. Tolles Spielmaterial
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.14 von Gülsüm Dural - Krankhaft geniales Spiel! Ich mochte Agricola nicht, aber Caverna liebe ich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.05.14 von Daniel Noé - Kein Kartengewühle, eine bessere Schlußwertung, ein nicht so ausgeprägtes Mangelgefühl und eine deutliche bessere Spielanleitung, heben für mich Caverna über Agricola. Die Materialschlacht hätte auch eine Nummer kleiner ausfallen können. Ein tolles Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.14 von Nougat - Zu Beginn das vielseitigere Agricola, da es mehr Richtungen gibt, in die man sich entwickeln kann und Spielfehler nicht ganz so hart bestraft. Durch die begrenzten Höhlenausbauten tritt aber auch schneller ein Gewöhnungseffekt ein. Trotzdem kommt Caverna (nach Agricola und Terra Mystica) auch nach einem Jahr noch oft und gerne auf den Tisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.16 von Pauline - Tolles Spiel, eins der besten von Uwe Rosenberg, hervorragend zu zweit und zu dritt spielbar...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.16 von Marlow - Viel Material und eine gut gegliederte Anleitung. Allerdings gab es einige Fragen zum Spielverlauf, welche nicht mit der Anleitung geklärt werden konnten. Bei uns kam einfach kein Spielspaß auf. Der größte Makel war das immer erneute legen der Rohstoffe auf den Spielplan, wodurch der Spielfluß richtig abgehackt verlief. Hinzu kommt noch die SEHR kurze Spieldauer. Ich denke, es wird mit mehr als zwei Spielern auch nicht besser. Wenn man sich die sehr große Anzahl allein der Höhlenausbauten anschaut, ist man später doch SEHR enttäuscht, wenn man das meiste nicht einsetzen konnte. Abgesehen davon ist das Spiel schon fast vorbei, bis die Auswirkungen der Gebäude zum tragen kommen. Drei Sterne kann ich bei dem hohen Preis beim besten Willen nicht geben. Nachtrag: Die hier angegebenen zwei Stunden Spielzeit sind sicher für 4 oder mehr Spieler. Bei zwei Spielern ist das Spiel in ca. 45 Minuten vorbei!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.16 von Martin - Hallo MARLOW! Es ist erstaunlich, wie vielen Spielen, die ich MAG, du nur ein oder zwei Punkte gibst. Carcassonne und Puerto Rico jeweils nur einen Punkt? El Grande, Wikinger, Hamburgum, Caverna nur zwei Punkte? Auch Stone Age, einem unserer absoluten Lieblingsspiele gibst du nur drei Punkte? Nenn bitte weitere Spiele, die du nicht gut findest, die muss ich mir gleich zulegen... Nichts für ungut! 😉 Ach ja, hier geht's ja um Caverna. Kurzum: teuer, aber wertvoll!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.16 von Dario - Wenn ich böse sein wollte, würde ich Caverna als die teuerste Erweiterung der Spielgeschichte bezeichnen. Das Spiel ist hervorragend, keine Frage. Aber ein Agricola 2.0 kann mich einfach nicht vom Hocker hauen. Würde ich Agricola nicht kennen, würde ich wahrscheinlich einen Freudentanz aufführen. Aber für mich stellten gerade die Karten die Gewisse Würze dar, und daher würde ich jederzeit Agricola den Vorzug geben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.17 von Ralf - Super !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.06.17 von Hans Huehnchen - Ein Agricola-Upgrade. Viel Bekanntes, einiges Neues und durch mehr Möglichkeiten an Nahrung zu kommen auch nicht so hart wie der große Vorgänger. Die Gebäudeplättchen gefallen mir vom Handling besser als die Karten und Caverna insgesamt besser als Agricola.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.19 von Thomas Z. - Caverna wird ja oft mit Agricola verglichen, was nur vom Thema her stimmt. Es spielt sich aber anders: viel weniger Mangelwirtschaft, viel mehr strategische Freiheiten, eine bessere Schlusswertung. Das viele und gute Material ist berechtigt, da man (ohne Grübler) auch gut mit 6 oder 7 Spielern spielen kann. Niemand wird abgehängt, die Ergebnisse sind meist knapp. Und zu zweit funktioniert es auch gut!

Leser die 'Caverna: Die Höhlenbauern' gut fanden, mögen auch folgende Spiele