Vote-Zone - Bisher ohne Bewerte mich Vorschlag. Dieser Artikel wurde 4372 mal aufgerufen.

Great Western Trail

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Alexander Pfister
Illustration: Andreas Resch
Verlag: eggertspiele
Pegasus Spiele
Spieler: 2 - 4
Dauer: 75 - 150 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2016
Bewertung: 5,1 5,1 H@LL9000
4,9 4,9 Leser
Ranking: Platz 213
Great Western Trail

'Great Western Trail' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Great Western Trail: 7 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 5,1 5,1

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.10.16 von Michael Dombrowski - Sind die Regeln einmal klar, spielen sich die Spielzüge recht schnell und man ist zügig wieder an der Reihe. Es sind verschiedene Gewinnstrategien möglich. Es macht großen Spaß seine Rinderherde zu optimieren bis man sie in Kansas City wieder verkauft. Dies funktioniert nach dem Deckbuildingsystem. Die Symbolik ist sehr eingängig, Nachschlagen ist so gut wie nicht nötig! Vorbildlich gelöst. Super Spiel und deutlich zugänglicher als Mombasa vom selben Autor.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.16 von Mahmut Dural - Aufgerundete 6 Punkte! Bis jetzt wirklich das beste Spiel aus Essen 2016! Spielerisch besser als Mombasa. Funktioniert auch super zu zweit!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.10.16 von Udo Kalker - Trotz anfangs recht hoher Einstiegshürde und einem doch recht umfangreichen Regelwerk, findet man schnell Zugang. Wer Great Western Trail spielt, weiß, worauf er sich einlässt 2,5 - 3 Stunden Spielspaß garantiert. Eine Prise Deckoptimierung und der sich dynamisch entwickelnde Trail machen das Spiel interessant. Nur über die Gefahrenwege will recht selten jemand gehen ....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.16 von Andreas Molter - Sehr schön verzahnte Mechanismen die verschiedene Strategien zulassen. Die sehr gute Regel und die Symbolik auf dem Spielmaterial erleichtern den Einstieg in das Spielvergnügen. Für mich ein Highlight aus Essen 2016.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.16 von Michael Andersch - Positiv: Kurze Wartezeiten, eingängige Symbolik, viele Wege zum Ziel. Negativ: Wenig Interaktion, jeder wettrennt vor sich her. Gutes Spiel, aber im Vergleich zum bereits erwähnten "Mombasa" deutlich schlechter, vor allem, weil "Great Western Trail" einfach "nur" gut funktioniert, während "Mombasa" mit dem Kartenmechanismus auch noch ein innovatives Element hat und es eher "brennt", kniffligere Entscheidungen gefordert sind, das Spiel etwas kompetitiver ist (ohne destruktiv zu sein).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.16 von Henning Knoff - Das Thema ist ganz schön aufgesetzt, die Mechanismen aus einem guten halben Dutzend anderer erfolgreicher Spiele zusammengeworfen und die Regeln sehr umfangreich und nicht immer ganz flüssig umsetzbar. Spaß macht das Spiel trotzdem, denn die Mechanismen sind fein austariert und der Spielaufbau ändert die Erfolgsaussichten verschiedene Strategien. Ein bisschen zu sehr gehypt für meinen Geschmack.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.16 von Michael Kahrmann - Ziemlich hohe Einstiegshürde und ziemlich lange Spieldauer. Das Spiel, wenn es mal verstanden hat ist gar nicht so kompliziert. Mir gefällt es sehr gut.

Leserbewertungen

Great Western Trail: 24 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,9 4.9

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.10.16 von FlyingDeep - Ein Highlight! Sobal man die Regeln drauf hat, geht es locker von der Hand und es gibt keine langen Wartezeiten. Trotzdem sehr strategisch und sehr viele verschiedene Möglichkeiten! Mit jeder Spieleranzahl super.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.10.16 von FrankHH - Alexander Pfister hat sich noch mal gesteigert. Mombasa ist schon ein klasse Spiel. Aber GWT gefällt mir deutlich besser, zumal (zumindest nach einer Partie zu dritt) keine Haken und Ösen zu erkennen waren. Das Spiel läuft rund. Der Einstieg ist zwar erst mal zeitintensiv wie bei allen Vielspielerspielen. Aber es lohnt sich allemal. Ein hoher Wiederspielreiz. Für mich das Highlight der Spiel 2016.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.16 von Gülsüm Dural - Für mich bis jetzt, das Highlight aus Essen 2016! Leider hat die Erstauflage einen Druckfehler: Bei Spielerfarbe rot ist das Gebäudeplättchen 8a beidseitig als 8a bedruckt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.10.16 von Hans Huehnchen - Bin überrascht, wie locker sich GWT trotz 16seitigem Regelwerk und der vielen Aktionsmöglichkeiten spielt. An einer Stelle muss ich meinen Vorrednern widersprechen: Ich finde, Mombasa hat leicht die Nase vorn, da es sich für mich etwa tiefer anfühlt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.10.16 von Pilz - Wer früher gerne Hausaufgaben gemacht hat, wird dieses Spiel sicher mögen. Mit mir bitte nicht mehr.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.10.16 von Martin Schipper - Wieder ein Super Spiel von Herrn Pfister. Dank der gut strukturierten Spielregel ist das Spiel schnell erlernt und die durchdachte Symbolik hilft, das Spiel ohne großes Nachschlagen zügig zu spielen. Super auch zu zweit spielbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.16 von Legolars - Unglaublich, aber dieses Spiel hat uns so sehr gefesselt, haben es nach der Arbeit nun 4mal in 2 Tagen gespielt, obwohl wir so wenig Zeit haben. Die Mechanismen funktionieren so sensationell gut und sind derart unterhaltsam das ich selbst nach der 4. Niederlage gegen meine Freundin nun definitiv sagen muss: Great Western Trail ist eines DER Highlights des Spielejahres und zusammen mit Terraforming Mars und The Pursuit of Happiness unser aktuelles Lieblingsspiel der SPIEL 16! Hierbei ist zu sagen, daß die Regeln natürlich am Anfang gelernt werden müssen, das versteht sich doch wohl von selbst. Sie sind auch ordentlich umfangreich, keine Frage. Aber wer sich dem verweigert, der kann ja auch gerne bei Monopoly etc bleiben, das ist unsere klare Meinung zu den Nörglern hier, die es für zu anstrengend halten. Wieso wird das dann überhaupt negativ kund getan, schreibt doch lieber etwas positives über eurer Meinung nach bessere Spiele. Man bekommt ja auch eine Menge dafür raus und es ist nunmal viel schöner eine gewisse Hürde zu überwinden um dann mit ordentlichem Tiefgang belohnt zu werden, als im seichten Wasser der immergleichen Spielabläufe dahinzudümpeln.. Den hier vorhandenen kleinen Glücksfaktor durch das Karten ziehen empfinde ich als echtes Plus des Spiels, denn durch den tollen Deckbaumechanismus, der zudem auch noch recht schwierig ist, bekommt man ein tolles Gefühl 1. für die Kernmechanik des Ertrages mit Rindern und 2. steigert es die thematische Einbindung enorm, da man hier ein echtes Empfinden für einen Viehtreiber im wilden Westen bekommt. Also Leute, lasst Euch bitte nicht verunsichern oder gar verschrecken von der Einstiegshürde.. Dieses Spiel ist jeden einzelnen investierten Cent wert und zeigt wieder einmal die Kreativität von Herrn Pfister. Sein Einfallsreichtum ist bemerkenswert und ich halte Great Western Trail jetzt schon für einen weiteren Pfister Spitzenkandidaten für den deutschen Spielepreis 2016 Weiter so und Howdy Ihr Schoschonen ;)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.16 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.16 von Christoph Kainrath - Bei unserem ersten Spiel haben wir gleich zu viert gespielt: ca. 1 h erklären und ca. 4 h spielen. Die weiteren Partien gehen da sicherlich zügiger. Ein echt geniales, das viele Mechanismen vereint und somit ein wahrer Genuß für den Vielspieler ist. Das Regelheft wirkt zuerst recht abschreckend, im Spielverlauf verinnerlicht man die Regeln aber dann recht schnell, nicht zuletzt wegen des gut gestalteten Spielbrettes. Das bestimmende Spielprinzip bei Great Western Trail ist Deckbuilding. Nur wer sein Deck mit immer besseren Kühen bestückt, kann am Markt die lukrativen Orte mit vielen Siegpunkten beliefern. Der Weg nach San Francisco ist ein langer ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.16 von Stefan H. - Konservative Spielekost. Dazu über weite Strecken einfach nur langweilig und öde. Besonders die Umsetzung des Themas hat mich maßlos entäuscht. Und dann wieder dieser Hype...... Gähn! Great Western Trail und auch Terraforming Mars werden völlig überbewertet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.16 von Dencer - Nach jetzt 4 Partien bin ich eher enttäuscht und finde das Spiel viel zu gehypt. So gut wie nicht thematisch, minimale Interaktion, Glück kann auch eine Rolle spielen und was mich aber am meisten stört, wenig Varianz in den Strategien. Die Baustrategie führt nicht zum Sieg, da die eigenen Gebäude zu wenig Mehrertrag für den Aufwand und die Kosten bieten (erst Handwerker kaufen, dann auch Geld für die Gebäude ausgeben). Also bleibt es bei einem situativen Bau weniger Gebäude und einem Auspendeln zwischen Herdenerweiterung und Lok bewegen. Spätestens bei der 3. Lieferung muß man die 5. Karte freispielen und so macht jeder fast das Gleiche. Die Hilfsaktionen spielen auch eine fast untergeordnete Rolle, da man meist seine Deck optimiert damit, also die 2. Aktion von oben nutzt. Wenn man es schon mit Mombasa vergleicht, dann geht dieser Vergleich klar zugunsten an Mombasa. Stimme Stefan zu, nach TM das 2. gehypte, aber in der Praxis enttäuschende neue Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.16 von Electricday - Sehr eingängiges Spiel, das überraschend gut von der Hand geht. In Abhängigkeit zu den Strategien der Mitspieler führen unterschiedliche Schwerpunktsetzungen zu Erfolg oder Misserfolg. Clever verzahnte Mechanismen, die zum Flow führen können und dennoch nicht gescriptet wirken. Bisher trotz Hype ein Highlight.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.12.16 von Daniel Noé - Manchmal schlägt es dann durch: Das was man nicht recht erklären kann und vermutlich in der Kategorie Geschmackssache ablegt - Ich finde Alexander Pfister Spiele allesamt maximal OK und mehr auch nicht (Andere Spieler haben dieses Phänomen zB mit Stefan Feld Spielen scheinbar) - So erlebe ich es auch bei Great Western Trail: Eine Großzahl von Spielern jubelt, ich bin nur ernüchtert und enttäuscht (hatte ich übrigens bei Mombasa auch schon) - Im gesamten Spiel gibt es nichts was ich unbedingt nochmal spielen will und nichts was es für mich über andere Spiel(erlebnisse) setzt - Logische Konsequenz: eine 3 von mir.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.16 von Maja - Am besten man läßt sich das Spiel erklären, denn es ist unheimlich schwer rein zu kommen. Trotzdem liegt hier ein wahnsinnig gutes Spiel vor. Gerne noch einmal.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.16 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.16 von Martina - Gefällt mir nach bisher 5 Partien (die meisten zu zweit) sehr gut. Vor allem macht es Spaß verschiedene Taktiken auszuprobieren. So verlief bisher jedes Spiel komplett anders.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.16 von vanM - Ist Pfister der neue Feld? Nach dem schon sehr gutem Mombasa ist GWT ein ganz starkes Spiel von Alexander Pfister. Es gibt viele unterschiedliche Siegstrategien, allein die Gebäude scheinen mir etwas schwächer. Die moderate Glückskomponente durch das Deckbuilding bringt Spannung ins Spiel und ist völlig ok. Kommt zur Zeit regelmässig auf den Tisch und gefällt mir mit jedem Spiel noch ein bisschen besser. Läßt sich zu viert in zwei Stunden spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.17 von Andreas Freye - Eigentlich ganz nett, aber ich habe schon besseres gespielt, trifft es für mich am besten. In Ekstase hat mich das Spiel jedenfalls nicht versetzt. Dafür war es mir zu gewöhnlich, zu unspannend, zu alles schon hundertmal und öfter gesehen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.17 von Norbert - Hallo, stimme dem Kommentar von Dencer zu. Die Spielzüge haben sich gegen Ende ständig wiederholt so das in der letzten Stunde des Spiels schon so was wie Langeweile auftrat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.01.17 von Kathrin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.17 von Ernie - Es ist schier unglaublich, welch Spieltiefe Pfister und Kobilke (Redaktion) bei einfachstem Spielablauf durch etliche genial miteinander verzahnte Spielelemente kreiert haben. Strategisch und taktisch ungemein fordernd, kaum Fehler verzeihend und doch, motivierend bis zum allerletzten Zug -ein grotesker, allenfalls in mangelnder Spielerfahrung begründeter, Irrtum zu glauben, dieses Werk würde eine repetitive Taktik im Spielerfolgssinne erlauben- legen die Herren mit „Great Western Trail“ ein Meisterwerk vor!? Sicherlich, vielleicht sogar einen Meilenstein, der keinen Vergleich mit stilbildenden und auch in GWT „durchschimmernden“ Werken à la Caylus, Hansa Teutonica, Dominion u.a. zu scheuen braucht. Danach kann nichts mehr kommen? Nach Afrika und Nordamerika darf ich mir ein Asien-(dieser „Spielort“ scheint mir bisher deutlich unterrepräsentiert)Himalaya-Expeditionswerk „erhoffen“ - 100€ für ein Pfister-handsigniertes Exemplar !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.17 von Ralf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.02.17 von Derrick - Mir zu langatmig und zu öde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.02.17 von JochenSch - Knapp 30 mal gespielt. Kein Spiel ist besser. Da kommen nicht einmal die grandiosen Spiele Mombasa, Orleans oder Tzolkin ran. Man kann mit jeder Strategie gewinnen. 5 Lieferungen nach San Francisco mit 11 entsorgten Karten sind ebenso möglich wie über 40 Punkte mit Bahnhöfen oder Gebäuden. Einfach fantastisch.

Leser die 'Great Western Trail' gut fanden, mögen auch folgende Spiele