Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Agricola

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.06.14 von Henning Knoff - Auch nach 7 Jahren immer noch eines der besten Worker-Placement-Spiele. Bei kaum einem anderen Euro passen Mechanismen und Thema so gut zusammen, dadurch wird die hohe Einstiegshürde etwas entschärft, da (fast) alles in diesem Spiel einen logischen Sinn ergibt. Der Wiederspielreiz ist durch die Unmengen an Karten gigantisch. Während des Spiels ist man permanent gestresst, es fehlt an allen Ecken und Enden, man hat das Gefühl, kaum vorwärts zu kommen, und wenn man endlich Fortschritte macht, ist das Spiel schon vorbei. Hier ist eindeutig der Weg das Ziel. Wer sich an der Engine, die er aufbaut, noch ein paar Runden lang erfreuen will, der sollte lieber Caverna spielen, das spielerisch extrem ähnlich, aber nicht so hart zu seinen Spielern ist.

* Caylus

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.05.12 von Henning Knoff - Für mich immer noch der König des Worker Placement. Verschiedene Strategien möglich, hochtaktisch, immer wieder anders. Spielt sich in allen Besetzungen top, wenn auch recht unterschiedlich. Wegen der Komplexität und Länge aber nix für Gelegenheitsspieler; für Hardcore-Strategen gibt es kaum etwas besseres.

* Codenames

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.15 von Henning Knoff - In Sachen Partyspiel in großen Gruppen (6 und mehr) konkurrenzlos. Gewinnen oder verlieren ist eigentlich egal, Spieler können in der Partie ein- oder aussteigen; der Spaß steht bei diesem Kommunikationsspiel ganz klar im Vordergrund. Einziges Manko: der Einstieg kann etwas dauern, wenn die beiden Geheimdienstchefs erst alle Karten lesen und sich eindenken müssen.

* Dominion

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.11 von Henning Knoff - Außer Magic hat mich noch kein Spiel auch nur ansatzweise so sehr gefesselt wie Dominion. Der Deckbau-Mechanismus ist ebenso einfach wie genial. Die strategischen Möglichkeiten sind zahlreich, aber teilweise so subtil, dass man nach Wochen und Monaten immer noch neue Details entdeckt. Je nachdem, welche Karten mitspielen dürfen, spielt sich Dominion völlig unterschiedlich. Zur Kritik: Ja, man muss viel mischen, und ja, direkte Interaktion mit den Gegnern kommt recht kurz, vor allem dann, wenn keine Angriffskarten dabei sind. Allerdings kann man indirekt oft an ein paar kleinen Schrauben drehen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Den vollen Reiz erkennt man auf jeden Fall erst nach mehreren Spielen. Ein Kultspiel, ein Geniestreich, der mit den Erweiterungen nur noch besser wird.

* Dominion: Blütezeit

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.11 von Henning Knoff - Nach den etwas enttäuschenden Alchimisten geht mit Blütezeit wieder voll die Post ab! Endlich kann man auch Karten für 7 Geldeinheiten kaufen! Durch Platin und Kolonie spielen sich auch vermeintlich ausgelutschte Setups wieder völlig anders. Viele Karten bieten eine enorme strategische Tiefe (Wachturm, Kunstschmiede, Schmuggelware als Skilltester für den Gegner). Neben Seaside für mich bisher das beste Dominion-Set!

* Dominion: Dark Ages

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.13 von Henning Knoff - Die bisher komplexeste Erweiterung, richtet sich nur an Fortgeschrittene. Toll umgesetztes Thema. Wie (fast) alle Dominion-Sets exzellent.

* Dominion: Die Intrige

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.11 von Henning Knoff - Allein spielbar oder kombinierbar mit dem Dominion-Grundspiel. Im Vergleich zu diesem ist die Intrige komplexer, das Zusammenspiel der Karten ist nicht ganz so offensichtlich. Für Strategen gibt es damit noch mehr zu entdecken. Die neuen Hybrid-Aktion-Punkte-Karten bereichern das Spiel wunderbar. Keine Frage, das großartige Dominion wird durch "Die Intrige" nur noch besser.

* Dominion: Seaside

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.11 von Henning Knoff - Seaside stellt für mich den bisherigen Dominion-Höhepunkt dar. Durch die Tableaus und Metallmünzen wird das Spielmaterial erweitert, ohne dass die Spielbarkeit als Kartenspiel darunter leidet. Die Dauer-Karten, die einen Zug lang liegen bleiben, sorgen dafür, dass man langfristiger planen kann und muss - für mich der großartigste neue Mechanismus bisher. Die Karten sind allesamt sehr gut designt, das Powerlevel stimmt, ist aber nicht zu hoch, und durch die Mechanismen und Artworks wird das Seefahrer-/Piratenleben hervorragend eingefangen. Wenn es nur eine Dominion-Erweiterung zum Grundspiel oder zur Intrige sein soll, führt meiner Meinung nach kein Weg an Seaside vorbei!

* Epic

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.15 von Henning Knoff - Der ganze Spaß von Magic in einer kleinen Box, mit einem ebenso einfachen wie cleveren Rohstoffmechanismus. Regeln nicht optimal geschrieben. Großartige Artworks. Viel Tiefgang, enorm viele Möglichkeiten. Absolut top!

* Love Letter

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.14 von Henning Knoff - Spielreiz nach zig Partien auf 6 erhöht, da der Quotient aus Spaß und investierter Zeit hier einmalig ist. Auch Nichtspielern erklärt man es in 2 Minuten, eine einzelne Runde dauert 30-60 Sekunden, eine vollständige Partie damit um die 10 Minuten - bei der Spieldauer stört es mich auch überhaupt nicht, dass man oft keine Wahl im eigenen Spielzug hat oder schon raus ist, bevor man überhaupt dran war. Love Letter ist kein Strategie-, sondern ein Deduktions-, Bluff- und Ratespiel, und der Spaß liegt zu einem großen Teil in der Häme, die am Tisch aufkommt. Mir ist jedenfalls noch kein Spiel begegnet, das so viel Spaß aus so wenig Material, so wenigen Regeln und so kurzer Spielzeit zaubert.

* Mage Knight - Das Brettspiel

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.16 von Henning Knoff - Ein Regel-Monster sondergleichen. Man braucht eigentlich 5 Partien, bis man einigermaßen regelsicher ist, und da diese allein mindestens 2 Stunden, mit mehreren Spielern auch mal 5 oder 6 Stunden dauern können, muss man wirklich bereit sein, viel Zeit und Energie zu investieren. Wenn man es tut, bekommt man ein enorm abwechslungsreiches komplexes Puzzle. Der Spaß liegt darin, jeden Zug auf's Neue die eigenen Handkarten zu analysieren und das Optimum herauszuholen. Wer also nicht gern optimiert: Finger weg! Aufgrund der sehr langen Spielzeit und der potentiell hohen Downtime würde ich das Spiel maximal zu dritt spielen. Es funktioniert übrigens ganz fantastisch allein, obwohl ich sonst Solospielen wenig abgewinnen kann. Enttäuschend ist die Qualität der sehr dünnen Karten, die man unbedingt eintüten sollte (ein Punkt Abzug bei der Aufmachung).

* Puerto Rico

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.11 von Henning Knoff - Optisch machen neuere Spiele oft mehr her, aber spielerisch ist Puerto Rico auch nach fast 10 Jahren immer noch spitzenklasse. Unterschiedliche Siegstrategien, kaum Zufall, viele Möglichkeiten - und die Gegner muss man fast mehr im Auge behalten als sich selbst. Zurecht ein großer Klassiker.

* Stone Age

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.03.13 von Henning Knoff - Trotz Würfel alles andere als ein Glücksspiel (die Zivilisationskarten bringen mehr Zufall hinein als die Würfel). Nicht das beste Worker-Placement-Spiel - Caylus bleibt unerreicht -, aber trotzdem die Höchstwertung, weil Stone Age wie kein anderes Spiel die Grenze zwischen Wenig- und Vielspielern berührt. Es ist gerade noch überschaubar genug, um Wenigspieler nicht zu überfordern, bietet aber genug Tiefgang und strategische Möglichkeiten, dass sich Vielspieler auch nach mehreren Partien nicht langweilen. Und anders als viele komplexere Strategiespiele spielt es sich in allen Besetzungen gleich gut.

* Terra Mystica

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.12 von Henning Knoff - Wer die sehr hohe Einstiegshürde nimmt, wird mit einem wahr gewordenen Vielspieler-Traum belohnt. Für mich DAS Highlight 2012!

* Terra Mystica: Feuer & Eis

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.14 von Henning Knoff - Noch mehr Varianten; Highlight sind die neuen, sehr komplexen Völker. "Mehr vom selben", nicht wirklich viel neues, aber für Fans des Grundspiels Pflicht.

* 7 Wonders

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.13 von Henning Knoff - Der Hype ist gerechtfertigt. Durch den Draft-Mechanismus gibt es praktisch keine Downtime, und die Spieldauer ist unabhängig von der Spieleranzahl (und angenehm kurz). Die Spielbalance ist hervorragend, man kann auf verschiedenste Weisen gewinnen und muss sich immer den Gegebenheiten und seinen Nachbarn anpassen. Die wunderschönen Artworks sind das Tüpfelchen auf dem i. Immer wieder gern!

* Agricola: Die Bauern und das liebe Vieh

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.10.15 von Henning Knoff - Sehr gelungene abgespeckte Variante des Kultspiels Agricola. Es ist wirklich erstaunlich, wie viel Spiel in diesen rund 30 Minuten Spielzeit übrig bleibt. Allerdings braucht das Spiel dringend eine Erweiterung, damit man Variation bei den Nicht-Standardgebäuden bekommt. Die 5 im Spielreiz ist inkl. einer Erweiterung zu verstehen.

* Clans of Caledonia

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.03.17 von Henning Knoff

* Der Herr der Ringe: Das Kartenspiel

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.04.13 von Henning Knoff

* Die Burgen von Burgund

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.14 von Henning Knoff - Strategisches Würfel-Einsetz-Spiel mit hässlichen Farben, sehr dünnen Papier-Spielbögen, fast keiner Interaktion und einem völlig aufgesetzten Thema. Trotz dieser Kritik sehr spaßig, da alles gut ineinander greift und flott von der Hand, sofern keine Grübler mit am Tisch sitzen. Hohe Variation durch die unterschiedlichen Spielpläne, die aber nicht ganz ausgeglichen erscheinen. Gefällt mir viel besser als das spätere, für mich total überladene Bora Bora vom selben Autor.