Rezension/Kritik - Online seit 22.06.2013. Dieser Artikel wurde 7226 mal aufgerufen.

Dominion: Dark Ages

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Donald X. Vaccarino
Verlag: Hans im Glück
Rio Grande Games
Rezension: Frank Lehmann
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2012
Bewertung: 5,8 5,8 H@LL9000
5,6 5,6 Leser
Ranking: Platz 103
Dominion: Dark Ages

Kompakt - Kritik

Dominion Dark Ages ist die 6. Erweiterung zum Spiel des Jahres 2009 Dominion. Das Spielprinzip bleibt erhalten: Weiterhin führen die Spieler ein mittelalterliches Königreich, das sie nach und nach aus der allgemeinen Kartenauslage aufbauen und vergrößern. Dieses Mal brechen harte Zeiten für die Spieler an: Vogelfreie, Bettler, Lumpensammler und Landstreicher machen das Land unsicher. Leichenkarren ziehen durch Katakomben und Ruinen. Prozessionen und Altäre stärken Glauben und Hoffnung!

Der Spielablauf ist unverändert. Es kommen aber einige neue Möglichkeiten und viele neue Aktionskarten hinzu. Statt der Startprovinzen aus dem Basisspiel erhalten die Spieler zu Spielbeginn drei verschiedene Unterschlupfkarten. Sie bringen keine Siegpunkte und sollten möglichst schnell entsorgt werden, damit sie nicht das Deck verstopfen.

Der neue Ritterkartenstapel besteht aus verschiedenen Rittern. Alle Ritterkarten ermöglichen zwei Aktionen: einen identischen Angriff, durch den die Gegner eine Karte mit einem Mindestwert entsorgen müssen und eine weitere positive Aktion für den aktiven Spieler.

Es gibt Angriffskarten wie den Kultisten, die die neuen Ruinen-Karten verteilen. Sie verstopfen das Deck ähnlich wie die Flüche aus dem Grundspiel. Allerdings bieten die Ruinen wenigstens eine - wenn auch sehr schwache - Aktionsmöglichkeit. Je nach Typ eine zusätzliche Aktion, eine Extra-Karte, einen Geldpunkt oder einen weiteren Kauf.

Gegen Karten, die das Deck verstopfen gibt es den Lagerraum. Mit ihm kann man Handkarten ablegen und entsprechend viele Karten nachziehen. Anschließend kann man erneut Handkarten ablegen und erhält entsprechend viele Geldpunkte. Das Lager ist deshalb besonders gut mit Ruinen und Punktekarten kombinierbar.

Durch einige Karten wie Banditenlager, Raubzug oder Marodeur erhält man eine Beutekarte. Das ist eine 3er-Geldkarte, die man nur ein einziges Mal einsetzen kann. Anschließend muss man sie wieder in die zentrale Auslage legen.

Außerdem gibt es Karten, die dem Spieler mehrere Wahlmöglichkeiten bieten: Mit dem Grafen beispielsweise kann man Handkarten ablegen oder auf seinen Nachzugstapel zurücklegen. Zusätzlich bekommt man +3 Geld oder die Möglichkeit, seine Handkarten zu entsorgen oder erhält ein Herzogtum.

Durch Grabräuber und Schurken kann man Karten vom Müll-Stapel aufnehmen.

Mit Dark Ages wird die Zahl der möglichen Aktionskarten erhöht. Es gibt wieder zahlreiche tolle, interessante, neue Karten. Besonders gut gefallen haben mir die Karten, die man sehr vielseitig einsetzen kann, da sie viele verschiedene Möglichkeiten bieten (wie z. B. bei dem Grafen oder Knappen). Sie können noch taktischer eingesetzt werden, weil man sich je nach eigener Spielsituation die passendste Aktion auswählen kann.

Sehr reizvoll sind auch die vorgeschlagenen Kartensets z. B. die Kombinationen mit Hinterland. Sie spielten sich wirklich vorzüglich.

Wie bei Dominion sind die Karten auch in dieser Erweiterung wieder sehr schön gestaltet. Passend zum Thema sind die meisten dieses Mal etwas düsterer ausgefallen als bei den anderen Sets.

Insgesamt eine sehr gelungene Erweiterung - wenn nicht sogar mit eine der besten.

Rezension Frank Lehmann

'Dominion: Dark Ages' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Dominion: Dark Ages: 5,8 5,8, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.13 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.13 von Henning Knoff - Die bisher komplexeste Erweiterung, richtet sich nur an Fortgeschrittene. Toll umgesetztes Thema. Wie (fast) alle Dominion-Sets exzellent.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.08.13 von Mahmut Dural - Die Aufmachung ist super - düstere Karten, kein Comic-Stil. Preisleistung ist auch fair, denn diese Schachtel ist vollgepackt mit Karten, nämlich 31 Königreichkarten. Spielerisch ist sie, eine der besten Ausgaben. Unter meinen Top 4 von den 8 Dominion-Ausgaben. Als Erweiterung direkt nach Seaside, die zweitbeste und absolut lohnenswerte Erweiterung. Richtet sich total an die Vielspieler. Hier muß viel um die Ecke gedacht werden, fast jede Karte, löst einen Effekt aus, wenn man sie entsorgt. Einfach genial!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.09.13 von Michael Kahrmann

Leserbewertungen

Leserwertung Dominion: Dark Ages: 5,6 5.6, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.13 von Woosh - Dark Ages ist die umfangreichste, vielfältigste und auch strategisch anspruchsvollste Dominion-Erweiterung. Wie bei Platin/Kolonien aus der Blütezeit ergeben sich durch die Unterschlupfe an Stelle der Anwesen ganz andere Strategien. Ein toller Abschluss für das Spiel des Jahres 2009 bei Hans im Glück, dem die letzte Erweiterung "Guilds" wohl schon auf Grund ihres Umfangs kaum das Wasser reichen können wird.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.13 von Dencer - Dark Ages ist eine tolle Erweiterung, wobei das Grundproblem von Dominion, die etwas zu geringe Interaktion während des Spiels auch nicht verbessert wird.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.13 von Rüdiger - Eine der besten Erweiterungen für "Dominion" - jedenfalls für fortgeschrittene Spieler. Anfänger dürften mit "Dark Ages" hingegen überfordert sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.13 von Uwe
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.13 von Pascal von Engelbrechten - Endlich wieder eine gelungene Erweiterung, nach das "Hinterland" ja nicht so zu ueberzeugen wusste! Eine nette Idee, lustig umschrieben, verpackt mit sehr vielen neuen Karten und in Kombination mit den anderen Erweiterungen/Basisspielen wahnsinnig viele neue Moeglichkeiten. Ins Tal umgezogen, da die hohe Burg zu ungemuetlich (lfd. Pluenderungen und hohe Unterhaltskosten^^) wurde, fristen wir nun ein asketischeres Leben und frönen der Hobby-Bettelei^^. Dementsprechend "muessen" wir uns mit Unterschluepfen, statt Anwesen abgeben und handeln zwischen Ruinen. Hie und da prischt ein Ritter fuer uns hervor, um den pösen pösen Mitspielern eines auszuwischen oder ein Lumpensammler eilt uns zur Hilfe. Also alles gaaaar nicht so schlecht eigentlich :) Die neuen Karten sind teils sehr stark und lassen eine (neue) enorme taktische Vielfalt zu. So spielt die Prozession ("benutze eine Karte 2mal und entsorge sie dann") wunderbar mit einer Festung ( 1 Karte, 2 Aktion, kann nicht entsorgt werden^^(man nimmt sie wieder auf die Hand)) zusammen. Die 10 Ritter (5 Damen, 5 Herren) helfen mit eher kaerglichen Boni aber dafuer um so mehr als Angriffskarte, da die Mitspieler 2 Karten vom Nachziehstapel aufdecken muessen und der Ritter entscheiden darf, welche von beiden (wenn mind. 3 Geld wert) entsorgt werden soll^^. Und davon gibt es noch viel mehr. Fuer alle Dominion-Fans und -Sammler ein Pflichtkauf!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.07.13 von Ano - Neben Blütezeit die beste Erweiterung. Als erste Erweiterung nur bedingt empfehlenswert, da sie doch recht komplex ist. Für Fans ein Muss. Bei unglücklichen Kartenkombinationen können die Spiele allerdings sehr zäh werden. Das passiert aber zum Glück nicht sehr oft, vor allem wenn man noch andere Erweiterungen hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.07.13 von Daniel Noé - Die letzten 2 Erweiterungen haben aus dem drögen Domonion immerhin ein Spiel gemacht, was hin und wieder auf den Tisch kommen kann. Insgesamt besitzt aber viel zu viele Schwächen um als BRETTspiel zu überzeugen. Bis Erweiterung 6 hat man zudem jetzt bereits die Kleinigkeit von 150 € ausgegeben, um einen Haufen Karten zu besitzen die tatsächlich NIE gespielt werden. Desweiteren gibt es kaum ein Spiel, wo die Voraussetzungen der Spieler (Kartenkenntnis,-kombinationen) derart lange für unausgewogene Spiele sorgt. Ich sitze nach wie vor nach dem Ziehen der 10 Spielkarten davor und weiß da schon was ich brauch und was nicht. Wie gesagt da auch Dark Ages etwas mehr Freude als Erweiterungen davor, aber insgesamt bleibt Dominion für mich ein völlig überbewertetes Spiel. Das Verdienst dieses Spiels ist es, dass es Deckbilder salonfähig gemacht hat, sonst wäre so manche Perle vermutlich nicht entstanden. Dark Ages bekommt 4 Punkte, weil es wirklich ordentlich ist und das Spiel besser macht. Nun noch die letzte Erweiterung Guilds und dann sie wir mit dem Dominionthema hoffentlich durch....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.09.13 von Sebastian Nielatzner - Schicke neue Taktiken, großer Umfang: Dominion - Fans werden mit dem Griff zu dieser sehr gut gelungenen Erweiterung nicht enttäuscht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.15 von Tom Atix - Ich liebe alle Dominions aber dieses ganz besonders

Leser die 'Dominion: Dark Ages' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Dominion: Dark Ages' auf unseren Partnerseiten