Mannheim spielt! 2010 - Ein Wochenende im Zeichen des Spiels

Einleitung

Die Spieleveranstaltung "Mannheim spielt!", organsiert von den Mannheimer Spieliotheken und H@LL9000, ging am Wochenende 20./21. November 2010 ins 3. Jahr! Auch in diesem Jahr wurden den Besuchern des Spielewochenendes eine Vielzahl an interessanten spielerischen Leckerbissen geboten. Ob Jung oder Alt, ob Gelegenheitsspieler oder Spiele-Freak, an diesem Wochenende sollte jeder auf seine Kosten kommen!

Vom freien Spielen unter Zuhilfenahme von Spieleerklärern, über die Chance, günstig Spiele auf dem Spieleflohmarkt zu erwerben, bis hin zu einer Vielzahl von Turnieren und Wettbewerben wurde alles geboten.

Lasst uns gemeinsam einen Blick auf die verschiedenen Aktionen werfen!

Freies Spielen

Die Spieliothek in Mannheim bietet ein Angebot von ... Spielen, darunter natürlich auch viele Spieleneuheiten, die im Vormonat in Essen frisch auf den Markt gekommen sind. Damit Spiele-Einsteiger schnell ins Spielgeschehen fanden, halfen diverse Spieleerklärer beim Erlernen der Spiele. Auch der Spieleverlag Asmodee stellte Promoter, so dass der Einstieg in das Spiel des Jahres 2010 Dixit oder der Neuheit 7 Wonders ohne Hürde erfolgen konnte.

Nicht weniger interessant war es, verschiedene Holzspiele wie das Fußballspiel Weykick und einige andere Großspiele kennen zu lernen. Denn diese Spiele kauft man sich nicht mal so nebenbei für das eigene Spielregal!

Es gab jedoch auch jede Menge an zusätzlichem Programm!

Fotos

Spiele-Flohmarkt

Wie in jedem Jahr war der Spiele-Flohmarkt der Publikumsmagnet schlechthin. Kaum waren die Tore geöffnet, stürmten die Menschenscharen dort hin, um möglichst viele interessante Schnäppchen zu ergattern. So auch in diesem Jahr. Zum Teil wurden die Spiele in Stapeln aus dem Flohmarkt geschleppt.

Fotos

Einfach Genial - Meisterschaft 2010

Kurz nach Öffnung der Tore des ersten Spieletages und nachdem sich einige Spieler auf dem Spieleflohmarkt frisch ausgestattet hatten, starteten wir mit dem ersten Turnier: Einfach Genial.
Der KOSMOS Verlag und FamilyGames suchen den neuen Einfach Genial-Champion 2010/11. Insgesamt werden bundesweit 40 Qualifikationsturniere durchgeführt. Die beiden besten Spieler der Turniere qualifizieren sich direkt für das Finale im März 2011, das erneut im Mathematikum in Gießen stattfinden wird.

Gespielt wurden 2 komplette Partien in unterschiedlicher Besetzung. Die vier besten Spieler (Jürgen Janik, Malte Hauff, Christiane Griesbach und Ulrich Ebert) kamen ins Finale und mussten den Sieger unter sich bestimmen. In folgender Reihenfolge wurde die Partie beendet:

  1. 1. Malte Hauff
  2. 2. Jürgen Janik
  3. 3. Christiane Griesbach
  4. 4. Ulrich Ebert

Die beiden besten Spieler sehen wir dann im März in Gießen wieder.

Fotos

Heckmeck Wurm - Meisterschaft 2010

Die 5. Turnierrunde der ultimativen Wurm-Meisterschaft startet durch, bis der Grill durchbrennt. Das Kult-Würfelspiel sorgte auch dieses Jahr wieder für Spaß und jede Menge Lacher!

Nach einem fleißigen Würfelklau und einer Finalrunde mit 6 Spielern standen die 3 besten Spieler fest:

  1. 1. Dany Kemmler
  2. 2. Karin Wolf
  3. 3. Wolf Preussner

Wir sehen den Sieger im großen Finale im März 2011 wieder.

Fotos

1. Deutsche FITS-Meisterschaft 2010/2011

Ein Spiel, welches wir in Essen an unserem Messestand mit viel Freude und wahrscheinlich zum Leid des einen oder anderen Messestand-Nachbarn spielten, war das Ravensburger Spiel FITS. Dies lag allerdings daran, dass wir eine sehr beschleunigte Version spielten, mit Zeitdruck und einem Hintergrundsignal, welches den Spielern den Zeitdruck noch einmal signalisierte.

Deutlich entspannter ging es bei unserem Vorausscheidungsturnier in Mannheim zu. Die Spieler waren nicht ganz so unter Zeitdruck. Dennoch war der Anreiz nicht geringer, denn in bundesweit 50 Turnierorten sucht Ravensburger den FITS-Meister. Die drei besten Spieler der jeweiligen Vorentscheidung kommen in eines der vier regionalen Halbfinale 2011 (in unserem Fall in Stuttgart) und haben gute Chancen, beim großen Finale anzutreten und Deutscher FITS-Meister zu werden. Bei uns hießen die Gewinner:

  1. 1. Karin König
  2. 2. Benjamin Hohl
  3. 3. Malte Hauff

Fotos

14. Deutsche Catan - Meisterschaft 2011

Zum 14. Mal wurde zur Deutschen Catan-Meisterschaft eingeladen. Eines der 15 deutschlandweit ausgetragenen Qualifikationsturniere wurde in Mannheim durchgeführt. Hierzu kamen sogar Teilnehmer aus Hamburg angereist! Gespielt wurden 2 Runden - das Grundspiel und im Anschluss die Seefahrer-Erweiterung! Nach knapp 4,5 Stunden standen die Sieger fest... Die erfolgreichen Spieler waren:

  1. 1. Peter Jähne
  2. 2. Claudia Barmbold
  3. 3. Judith Leder
  4. 4. Stefan Vonderschmitt
  5. 5. Felix Hornig
  6. 6. Dany Kemmler
  7. 7. Hanno Siebold
  8. 8. Manfred Sczislo
  9. 9. Harald Kneis
  10. 10. Jonas Janik
  11. 11. Heiko Hartnagel
  12. 12. Karin Vonderschmitt
  13. 13. Benjamin Hohl
  14. 14. Jennifer Knauber
  15. 15. Patrick Hahn
  16. 16. Peter Wippermann
  17. 17. Silja Vonderschmitt
  18. 18. Markus Zemke
  19. 19. Ina Kneis

Fotos

Würfel-Bingo - Turnier

Zwar gibt es Würfelbingo im Laden nicht mehr zu kaufen, dennoch wird dieses Spiel sowohl auf unserer Website als auch bei Veranstaltungen wie "Mannheim spielt!" immer wieder gerne gespielt. So nahmen an diesem Wochenende über 20 Teilnehmer an unseren Großrunden teil! Und natürlich gab es auch etwas zu gewinnen! Aber seht selbst!

Fotos

Ostfriesisches Deichwandern

Der Dauerbrenner schlechthin! Zum Ostfriesischen Deichwandern finden sich immer interessierte Spieler! Das trifft nicht nur auf unsere Online-Version zu, sondern im Speziellen auch auf das Live-Spiel, bei welchem sich teilweise über 20 Spieler (in Essen sogar 40 Spieler) gleichzeitig im taktischen Papiermaßbandreißen üben und hoffen, die beste Strategie gehabt zu haben.

Und als Lohn für die Teilnahme gibt es stets zumindest eine Süßigkeit oder aber ein Spiel. In diesem Jahr durften sich die Gewinner über ein Im Wandel der Zeiten - Bronzezeit sowie über ein Don Quixote freuen.

Fotos

Kubb das Wikinger-Schach

Wikinger-Schach wird es auch genannt, das Outdoor-Geschicklichkeitsspiel Kubb. Kubb kommt aus Skandinavien und wurde wahrscheinlich von den alten Wikingern erfunden. Vor einigen Jahren wurde es in Schweden wiederentdeckt und entwickelt sich inzwischen zu einem beliebten Spiel für Gartenfeste, Picknicks, Jugendgruppen, Vereine und Urlaubsreisen. Es kann in jeder Altersgruppe ab 6 Jahren gespielt werden.

Zwar war das Wetter in diesem Jahr nicht allzu gut, dennoch trauten sich einige Familien, im lustigen Holzstab-Wurfspiel gegeneinander anzutreten. Ziel ist hierbei, die auf der anderen Seite aufgestellten Holzklötze umzuwerfen, um zum Spielende den König zu versenken. Keine leichte, aber durchaus unterhaltsame Aufgabe, da man sie in größerer Runde spielen kann.

Fotos

Corn Hole

Das Spiel Corn-Hole ist in Deutschland nicht allzu bekannt. Es stammt aus Alaska und ist dort zu einem kleinen Volkssport mutiert. Ziel ist, mit Säckchen auf ein 10 Meter entferntes Tableau zu werfen. Die mit Mais gefüllten Säckchen müssen hierzu entweder auf dem Tableau landen (das gibt einen Punkt) oder aber in dem Loch versenkt werden (für 3 Punkte). Sieger ist, wer zuerst 11 Punkte erzielt hat. Nachdem jeder Spieler 3 Mal geworfen hat, werden jedoch stets nur die Differenzpunkte verteilt. Das ist nicht einfach, aber spannend!

Fotos

Kobel- und Rätselaufgabe

Wie viele Pöppel befinden sich in diesem Glas??? Wer hatte einen guten "Überblick" und bekam die richtigen Zahl heraus oder ihr zumindest sehr nah??? Am Abend des Sonntags wurde die Lösung bekannt geben und der Gewinner ermittelt!

Fotos

Montagsmaler

Kaum zu glauben, dass ein Klassiker wie Montagsmaler noch so begeistern kann. Bislang fanden wir für das Zeichen- und Ratespiel stets interessierte Spieler, die im schnellstmöglichen Zeichnen und Raten von Begriffen gegeneinander antraten.

Fotos

Freeze - das Improtheater für Zuhause

Im Herbst 2010 erschien im Spieleprogramm des "Bewitched Spieleverlags" das Improvisations-Theaterspiel Freeze. Ziel des Spiels ist, dass jeweils eine vierköpfige Gruppe schauspielerisch eine Rangfolge (jeder Spieler erhält eine Zahl zwischen 1 und 4) darstellt. Die Gruppe bekommt hierfür einen Ort genannt (z. B. im Büro, im Flugzeug, im Internat, ...) und hat dann 45 Sekunden Zeit, zu improvisieren und den anderen Spielern dadurch eine Idee zu vermitteln, wer welche Zahl gezogen hat. Im Anschluss muss geraten werden, wo die Szene stattgefunden hat und wer welche Rangposition inne hatte. Kein leichtes, aber äußerst unterhaltsames Unterfangen!!

Einer der Autoren, Hans-Peter Stoll, war mit von der Partie und brachte das Spiel den Teilnehmern näher.

Fotos

Abschlussworte

Es ist schwierig abzuschätzen, wie viele Besucher das Event tatsächlich hatte, da wir keinen Eintritt verlangen. Über die 2 Tage hinweg gehen wir jedoch von ca. 350 Besuchern aus. Manche nur zum Spieleflohmarkt, manche nur zu den Turnieren und andere wiederum zum freien Spielen. Sicher ist "Mannheim spielt!" damit nicht so groß wie das schon seit Jahren etablierte "Darmstadt spielt!", jedoch machte es auch in diesem Jahr wieder sehr viel Spaß.

Nun bleibt nur zu hoffen, dass die Veranstaltung 2011 wieder stattfinden kann. Die Schließungsabsicht der Stadt Mannheim könnte dem einen Schlussstrich setzen. Zum aktuellen Zeitpunkt wissen wir es leider nicht... Aber wir hoffen auf all Eure Daumen, dass es im November 2011 wieder heißen kann: MANNHEIM SPIELT!!!