Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 19.10.2023. Dieser Artikel wurde 1208 mal aufgerufen.

2491 Planetship

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Antonio Sousa Lara
Verlag: MEBO Games
Spieler: 2 - 5
Dauer: 45 - 90 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2020
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 3737
2491 Planetship

'2491 Planetship' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

Es sind noch keine H@LL9000-Bewertungen abgegeben worden.

Leserbewertungen

Leserwertung 2491 Planetship: 4,0 4.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.10.23 von Michael Fecke - Ich habe es auf der Spielemesse 2023 in Essen fr 10 als Mngel-Exemplar blind gekauft wegen des Preises. Es ist die Neuauflage des Spiels Stadt der Spione - Estoril 1942. Die Spiele sollen sich auer vom Thema her fast nicht unterscheiden. Hier ist es das Endzeit-Weltraum-Thema, aber man htte auch ein Casting-Thema nehmen knnen, denn letztendlich hat man ein Team von 6 Figuren (Auerirdische), die man nach und nach durchs Erspielen weiterer Figuren (die Menschen-Rasse ist da dann auch dabei) vom Punkte-Wert her verbessert. Am Spielende hat man dann immer noch 6 Figuren. Daher muss man entscheiden von welchen man sich whrend des Spiels trennen muss. Diese Entscheidung ist durchaus spannend und macht Spa! Wren es 11 Figuren htte man auch einen Fuball-Manager draus machen knnen Also: Man setzt auf dem variablen Spielplan (Mutterraumschiff) in verschiedene Sektoren diese Figuren um dort je Sektor Mehrheiten zu bekommen (Area-Control). Dabei gibt es einige interessante Setzregeln und man hat die Mglichkeit durch die Fhigkeiten der Figuren (durch Bewegung oder Vernichtung) die Mehrheitsverhltnisse im Sektor zu beeinflussen. Denn je Sektor kann man nur EINE neue (bessere) Figur casten. Wenn sich dann 3 Spieler darum streiten, kann halt nur einer diese Figur gewinnen. Dies geht 4 Runden lang und am Ende wird dann die beste Truppe gewertet. Was macht das Spiel interessant? Da manche Figuren verdeckt gelegt werden und entweder keiner oder nur wenige Spieler dann die Karten kennen, ist es schon spannend, wer dann die Belohnungs-Figur gewinnt. Durch die Karteneffekte ergeben sich oft unerwartete Wendungen bei den Mehrheiten. Und man kann auch gemein sein oder es trifft einen manchmal unerwartet hart. Dieses gleicht sich oft aus, aber wenn man am Anfang allzu viel Pech hat oder bestimmte Moves nicht richtig vorhergesehen hat, kann man das dann nicht mehr so gut aufholen. Um daher beim Spielen mglichst wenig Fehler zu machen msste man schon ordentlich grbeln ber jeden einzelnen Spielzug. Und dies hemmt dann den Spielfluss. Fr wen ist denn nun dieses Spiel etwas? Ich denke es ist kein typisches Familienspiel. Dafr ist es ein wenig zu unbersichtlich wenngleich die Spielregeln keinerlei Frage hinterlassen. Es ist kein Kennerspiel, denn dafr ist es zu glckslastig. Am besten spielt man es zu viert. Dann dauert es aber auch so seine Zeit Ich wrde folgendes raten: Spielt es zu viert. Spielt es aber ohne groes Grbeln. Nehmt Gemeinheiten mit Humor. Dann macht jeder mal den ein oder anderen Fehler und dadurch entsteht der Spielspa. Nehmt es als trashiges Weltraum-Spiel hin und dann macht es wirklich Spa! Wenn es nicht so ums Gewinnen geht und jemand die Regeln gut beherrscht knnte es in einer Familienrunde bestimmt auch klappen. Ich mag dieses Spiel ohne passende Zielgruppe. Es ist unterhaltsam aber gemein!