Rezension/Kritik - Online seit 05.01.2015. Dieser Artikel wurde 3512 mal aufgerufen.

Absacker

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Leo Colovini
Dario De Toffoli
Illustration: Marek Bláha
Anke Pohl
Thilo Rick
Studio Tapiro
Arthur Wagner
Verlag: AMIGO
Rezension: André Beautemps
Spieler: 2 - 5
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 7 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 3,7 3,7 H@LL9000
3,2 3,2 Leser
Ranking: Platz 4762
Absacker

Spielziel

Der Begriff ist hinlänglich aus Spiele- und Kneipenszene bekannt. Man hat schon einiges geschafft, will aber den Abend nicht jäh abbrechen. Also muss noch was Schönes, Kurzes, Leichtes her. Keine allzu hohen Ansprüche. Allerdings soll der gesamte Abend in schöner Erinnerung bleiben. Idealerweise gelingt dies mit einem echten Kracher zum Finale. Aber kommt zum Schluss wirklich immer das Beste?

Ablauf

Alle Spielkarten werden einigermaßen gleichmäßig an alle Spieler verteilt. Aus den verteilten Karten bildet jeder Spieler einen persönlichen Nachziehstapel, von dem die eigene Kartenhand am Ende des eigenen Zugs auf drei Karten aufgefüllt wird.

Ist man am Zug, spielt man mindestens eine, maximale alle Karten aus der Hand in die Tischmitte. Die Karten enthalten Werte zwischen 3 und 7 und werden sortenrein in Spalten abgelegt. Wird durch das Anlegen an eine bereits vorhandene Reihe diese komplettiert, erhält man die entsprechende Reihe und bekommt in der Endwertung unabhängig vom angegeben Wert pro Karte einen Punkt.

Reihen gelten als komplett, wenn so viele Karten darin liegen wie der aufgedruckte Wert vorgibt. Sobald ein Spieler seine letzte Karte auspielt, endet das Spiel. Die Anzahl der gesammelten Karten wird ermittelt und die Ergebnisse verglichen. Hoch gewinnt.

Fazit

Kurz, knapp und leicht verständlich sollte ein Absacker sein. Diese Kriterien werden zu 100% erfüllt. Die zweiseitige Spielregel fängt zwar erstmal mit einer ausschließenden Begrüßung an ("Kein Spiel für Sackgesichter"), enthält aber alle relevanten Informationen zum zeitnahen Loslegen.

Die einfache Struktur des Spielmechanismus (Ablegen, evtl. einsammeln, Kartenhand auffüllen) ist ebenso ein Erfüllungsgehilfe für die Kategorien kurz und knapp. Bei einer Auswahl von drei Karten muss niemand eine gefühlte Ewigkeit auf der Suche nach dem bestmöglichen Zug verbringen. Ein eingeschränkter Zahlenraum innerhalb des Zehnerbereichs unterstützt die Altersempfehlung von 7 Jahren.

Ohne Kenntnis über die finanzielle Entlohnung von Herrn Blaha, der als grafisch Verantwortlicher ausgewiesen wird: Er wird zuwenig erhalten haben. Die grafische Gestaltung der nicht zu beanstandenen Spielkarten ist herzallerliebst. Man wünscht sich, dass dem Herrn Zeit und Geld für weitere Motive gestattet worden wären. Ich hätte gerne noch mehr verschiedene Emotionen durch ein paar Pinselstriche auf an und für sich leblose Gegenstände gezaubert gesehen.

In reinen Erwachsenenrunden spielt sich das Spiel seicht. Nur manchmal, wenn der Vordermann oder die Vorderfrau zum x-ten Mal hintereinander genau die Reihe abräumt, für die man jetzt endlich auch die passenden Karten gehabt hätte, gerät Wallung in die Blutbahn. Ansonsten ist durch die zufallsgenerierte Steuerung ohnehin nichts planbar und es gilt, immer das Beste aus der jeweiligen Spielsituation zu machen. Idealerweise abräumen, ansonsten möglichst keine Vorlagen liefern.

Vielleicht könnte das Spiel noch ein wenig spannender werden, wenn man erlaubt, anstelle einer Karte aus der Hand eine blind gezogene zum Einsatz bringen zu dürfen. Sicher, an der Planbarkeit ändert dies nichts, aber so ist doch wenigstens noch Spannung bei Mitspielern vorhanden, deren Kartenhand stets am unpassendsten erscheint, wenn sie an der Reihe sind.

Erstaunlicherweise sind selten Partien zu beobachten, bei denen das Glück absolut einseitig verteilt ist. So ist bisher noch nie ein Mitspieler punktelos aus einer Runde rausgegangen, obwohl dies rechnerisch möglich wäre. Die Chancen dafür steigen mit der Teilnehmerzahl. Vorsicht also bei zu großen Familien- oder Kinderrunden, vom Material her ist die maximale Teilnehmerzahl ohnehin auf 5 Personen begrenzt.

Wer es noch nicht kennt, kann sich getrost in eine Spielrunde begeben, ob diese nun am Anfang, am Ende oder mitten während eines Spieleabends stattfindet: Ein kurzer Flirt mit Frau Fortuna ist dieses Viertelstundenwerk immer und kann im ärgsten Fall schnell durchgespielt werden, im günstigsten Fall ein wonniges Wohlgefühl (dank des heftigen Zurückflirtens von Lady Luck) hinterlassen. So, wie es ein Absacker tun sollte.

Rezension André Beautemps

'Absacker' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Absacker: 3,7 3,7, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.14 von André Beautemps
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.14 von Michael Kahrmann - Ganz lustig! :)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.15 von Roland Winner

Leserbewertungen

Leserwertung Absacker: 3,2 3.2, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.14 von Koeppquist - Der Name ist Programm - allerdings ohne Spaßfaktor. Da gibt es in diesem Segment jede Menge bessere Spiele als "Absacker"
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.15 von Markus LP - "Idealerweise abräumen, ansonsten möglichst keine Vorlagen liefern." Das ist auch schon alles. Mehr will es nicht sein und genau so ist es perfekt. Eines dieser Spiele, wo man es fast unverschämt findet, dass es soooo einfach ist. Aber genau das finde ich in diesem Fall so passend. Halt der perfekte Absacker.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.15 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.15 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.15 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.15 von Michael Kindel

Leser die 'Absacker' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Absacker' auf unseren Partnerseiten