Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 08.05.2018. Dieser Artikel wurde 832 mal aufgerufen.

After the Flood

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Martin Wallace
Illustration: Peter Dennis
Verlag: Treefrog Games
Spieler: 3
Dauer: 120 - 180 Minuten
Jahr: 2008
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 1339
Download: Kurzspielregel [PDF]
After the Flood

'After the Flood' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Es sind noch keine H@LL9000-Bewertungen abgegeben worden.

Leserbewertungen

Leserwertung After the Flood: 6,0 6.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.05.18 von Dietrich - Unsere Freitag-Spielegruppe bevorzugt anspruchsvolle Spiel, die auch schon einmal länger dauern dürfen. Als wir einmal nur zu dritt waren, fiel mir 'After the Flood' ein, das für nur drei Spieler konzipiert ist, und daher bisher ungespielt im Schrank (seit 2008) dahindämmerte. Als zweites Spiel der 'Treefrog Line' von Martin Wallace enthält es viel Spielmaterial aus Holz. Und wie bei ihm üblich, versucht es, eine geschichtliche Epoche abzubilden und dafür angepasste Spielmechanismen zu nutzen - erst kommt das Thema, dann die Mechanismen. Das Spiel verläuft von 2500 bis 1200 v. Chr. im Land der Sumerer. Nach einer großen Flut (es gab sehr viele damals, evtl. auch DIE Sintflut) können die Spieler in 5 Runden (ca. 350 Jahre) Städte bauen, Arbeiter einsetzen mit Anrainerstaaten Handel treiben, eines von drei Reichen pro Runde übernehmen, die zu den jeweiligen Zeiträumen das Gebiet beherrschten, und ihr Reich vergrößern. Auch sollte man die verschiedenen Stadt-Gottheiten mit ihren Fähigkeiten nicht übergehen und in seine Planungen einbeziehen. So wie 'Abilene' ein gutes Familienspiel für 3 Spieler ist, so ist 'After the Flood' ein sehr gutes Brettspiel für (drei) Kenner.