Rezension/Kritik - Online seit 16.10.2020. Dieser Artikel wurde 434 mal aufgerufen.

Bank Alarm

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: Hutter Trade GmbH + Co KG
Megableu
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 10 - 15 Minuten
Alter: ab 7 Jahren
Jahr: 2019
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 2223
Bank Alarm

Spielziel

Bank Alarm ist ein kooperatives Spiel, bei dem ein Hacker, ein Moneyman, ein Späher, ein Sprengstoffexperte sowie deren Boss einen Safe knacken wollen. Dabei spielen sie alle zusammen in einer von 6 möglichen Schwierigkeitsstufen gegen die Zeit.

Ablauf

In den oberen Teil des elektronischen Tresors werden 12 Plastik-Goldbarren in die dafür vorgesehenen Vertiefungen gelegt, der Deckel wieder geschlossen und neben dem Safe die Geldscheine bereitgelegt. Sobald der Safe eingeschaltet wird, müssen sich alle teilnehmenden Spieler anmelden, indem sie auf den Knopf an ihrer Safe-Seite drücken. Damit wählen sie auch gleichzeitig eine der vier möglichen Rollen: Hacker, Moneyman, Späher und Sprengstoffexperte. Anschließend kann noch eine von sechs Schwierigkeitsstufen gewählt werden, danach geht's auch schon los.

Die Stimme des Bosses (die seltsamerweise aus dem Tresor ertönt), gibt Anweisungen, welche schnellstmöglich korrekt zu befolgen sind. Folgende Befehle gibt es, wobei davor immer gesagt wird, WER die Anordnung auszuführen hat:

  • Nimm … (eine der vier Rollen wird dazu aufgefordert, einen der acht Gegenstände Sprengstoff, Karte, Laptop, Bohrer, Brille, Handschuhe, Headset oder Taschenlampe zu nehmen)
  • Gib … (ein Werkzeug wird genannt, dass an eine bestimmte Person gegeben werden muss)
  • Tauscht … (zwei Gegenstände werden genannt, die zu tauschen sind)
  • Nutze … (die Person, die den genannten Gegenstand zurzeit besitzt, muss ihren Knopf am Tresor drücken)
  • Drückt eure Knöpfe (alle müssen ihre Knöpfe am Safe drücken)

Führt die Gruppe die Anweisungen "Nutze …" und "Drückt eure Knöpfe" richtig aus, so gibt's als Belohnung Geld. Je nach Level darf die Gruppe zwei bis drei Fehler machen, ohne dass der Einbruchdiebstahl misslingt, andernfalls ertönt der Fehlalarm und die Gruppe ist gescheitert. War sie erfolgreich, hebt sich der Deckel des Tresors und die 12 Goldbarren purzeln auf den Tisch.

Fazit

Die Regeln zu Bank Alarm sind rasch erklärt und ebenso schnell verstanden. Level 1 ist für jüngere Kinder zwar anspruchsvoll genug, ältere Kinder oder Erwachsene belächeln aber das Spielprinzip in diesem Schwierigkeitsgrad und fragen danach stets "War das alles?" Auch Level 2 und 3 vermag sie nicht aufzuregen, aber in Level 4 sieht's schon anders aus. Die Geschwindigkeit der Kommandos steigert sich mit jedem Level, später kommen auch Doppelnennungen von Gegenständen vor. Da heißt es wirklich genau aufpassen!

Ob die Gruppe beim Nehmen, Geben und Tauschen richtig agiert hat, checkt der Tresor mithilfe des Befehls "Nutzt …". Dann stellt er nämlich fest, ob auch tatsächlich jene Person ihr Knöpfchen drückt, die den genannten Gegenstand zu diesem Zeitpunkt haben müsste.

Das Sprach- und Kontrollsystem funktioniert einwandfrei, einziger Wermutstropfen am Spiel ist die Tatsache, dass der Tresor beim Drücken der Knöpfe leicht kippt, vor allem dann, wenn man in der Hektik des Geschehens den Finger zu schwungvoll auf die Taste stößt. Dass jeder selbst den Tresor beim Drücken festhält, macht nicht viel Sinn, denn erstens sind dafür nicht alle Spieler schnell genug und zweitens erwischt man dabei aus Versehen manchmal den Tresordeckel, der sich im Laufe des Spiels immer mehr hebt und nicht mehr richtig funktioniert, wenn er schon ein Stück nach oben gewandert war oder man ihn genau in dem Moment nach unten drückt, wo er sich anheben wollte. In unseren Runden hat es sich bewährt, dass ein Spieler dauerhaft den Tresor mit einer Hand festhält.

Erfolgreich war das Team, wenn sich der Tresor öffnet und die Goldbarren herausfallen. Den richtig perfekten Coup hat es jedoch nur dann geschafft, wenn zusätzlich auch alle 50 Millionen Dollar in Form der Geldscheine ergattert wurden. Der perfekte Coup in Level 5 ist übrigens auch Voraussetzung für die Freischaltung des Bonuslevels. Und da geht's dann erst richtig zur Sache, denn neben den bekannten Befehlen kommt dann noch ein neues Kommando dazu, das die Spieler dazu auffordert, ihre Rollen zu tauschen.

Bank Alarm ist eines jener elektronischen "Brett"spiele, die richtig Spaß machen. Eine Runde ist schnell gespielt, meistens bleibt es nicht bei einer, sondern die Gruppe will auch noch das nächste und übernächste Level knacken. Lediglich der Eröffnungsspruch des Spiels wurde ein wenig unglücklich gewählt: "Schnell rein, schnell raus und keiner wird verletzt!" hat schon so manches spitzbübische Lächeln oder aber irritierte Blicke unter den Erwachsenen hervorgerufen.

Rezension Sandra Lemberger

'Bank Alarm' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Bank Alarm: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.20 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Bank Alarm' auf unseren Partnerseiten