Rezension/Kritik - Online seit 01.05.2014. Dieser Artikel wurde 2328 mal aufgerufen.

Coconuts

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Walter Schneider
Verlag: Korea Boardgames co., Ltd.
Rezension: Frank Solnitzky
Spieler: 2 - 4
Dauer: 15 Minuten
Jahr: 2013
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1774
Coconuts

Spielziel

"Alle Mann in Deckung! Kopf runter!" schreit der Oberprimat. Der Rangniedere feixt lautstark, da er schon wieder einen Treffer gelandet hat. Der völlig aus der Puste geratene Rekrut ist erschöpft vom Einsammeln der Wurfgeschosse. Was sich nach einem martialischen Kriegsszenario anhört, ist in Wirklichkeit ein familientaugliches Geschicklichkeitsspiel, bei dem die Kokosnüsse etwas tief fliegen.

Ablauf

Nachdem die stabilen gelben und roten Kunststoffbecher in der Mitte der Spielfläche je nach Spielerzahl in einer bestimmten Formation aufgebaut wurden und jeder ein Ablagetableau vor sich ausgelegt hat, bekommt jeder Spieler einen putzigen Affen und acht Kokosnüsse.

Ziel des Spiels ist, ähnlich einer Jahrmarktattraktion, die Kokosnüsse in die Becher zu befördern. Wer eine Pyramide mit einer Basis aus drei Bechern vollendet, gewinnt das Spiel.

Dazu legt man eines dieser gummiartigen Wurfgeschosse, die in jedem Fall von den Süßigkeiten auf dem Tisch getrennt liegen sollten (ACHTUNG Verwechslungsgefahr!), auf die ausgestreckten Arme des Affen. Diese lassen sich durch eine Feder nach unten drücken und schießen sogleich die Nuss in hohem Bogen Richtung Becher, Süßigkeitenschale, Stirn des Mitspielers.

Sollte die Nuss in einem der gelben Becher landen, nimmt man sich diesen und stellt ihn auf sein Tableau. Ist der Becher rot, gewinnt man diesen und darf nochmals schießen. Damit generiert man quasi einen Doppelzug. Becher auf gegnerischen Ablagetafeln sind nicht geschützt, sondern können und sollten wieder zurückerobert werden.

Durch Aktionskarten, von denen jeder zwei besitzt, lässt sich das Schießverhalten der Mitspieler beeinflussen. Sechs verschiedene stehen zur Auswahl. So kann eine Zielvorgabe gemacht, ein Spieler zum Aussetzen gezwungen oder durch Pusten versucht werden, die Nuss abzulenken. Auch ein kompletter Blindschuss, indem dem Spieler die Augen zugehalten werden, oder ein Schuss aus größerer Distanz sind möglich.

Sollte allen die Munition ausgegangen sein und noch kein Spieler seine 6er-Pyramide vollendet haben, gewinnt derjenige mit den dicksten Nüssen ...äh mit den meisten Nüssen in seinen Bechern.

Fazit

Das Material ist in Ordnung. Stabile Kunststoffbecher, ordentliche Ablagetableaus und auch die Affen sind erstaunlich robust. Nach mehr als 40 Partien sind die Federn immer noch voll funktional. Die Kartenqualität ist eher unterdurchschnittlich. Auch die Pappschachtel ist wenig stabil.

Die Regel, die in Koreanisch und Englisch auf einem DIN A5-Blatt beiliegt, lässt keine Fragen offen. Lediglich eine Farbabbildung zur besseren Unterscheidung der Positionierung der roten und gelben Becher in der Anfangsformation wäre wünschenswert gewesen.

Coconuts ist spielerisch vergleichbar mit Looping Louie. Genau in dieser Kategorie Spiel kann es wunderbar mithalten. Der koreanische Verlag gibt 6 Jahre als Einstiegsalter an, wobei kleinere Affen auch schon ihren Spaß daran haben.

Das Spiel ist simpel, macht aber einfach Spaß. Kinder ab 4 Jahren können problemlos mit Erwachsenen mithalten. In allen Runden kommt Stimmung auf, wenn die Nuss knapp an die Kante klatscht oder aus einem schon sicher geglaubten Becher wieder herausspringt.

Ich empfehle, das Spiel auf dem Fußboden aufzubauen, ansonsten muss man sich nicht wundern, wenn die Frage der Primaten aus einen Kinderlied häufiger gestellt wird ("Wo ist die Kokosnuss?"). Das Einsammeln der Wurfgeschosse kann dann länger dauern als das eigentliche Spiel. Wohlweislich gab es deshalb auf der Messe in Essen gleich eine Bonuspackung Kokosnüsse dazu.

Rezension Frank Solnitzky

'Coconuts' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Coconuts: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.04.14 von Frank Solnitzky

Leserbewertungen

Leserwertung Coconuts: 5,0 5.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.14 von Martin Schipper - Witziges und spannendes Familienspiel. Aufwertung auf 5 Punkte, da mein Sohn das Spiel liebt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.14 von Ralf Rechmann - Wem Toc Toc Woodman gefällt, der findet hier ein neues Geschicklichkeitsspiel, das auch bestens in Erwachsenenrunde funktioniert und Spielspass verbreitet. Einfachste Regeln und wenn ausreichend zügig gespielt, kommt nochmals mehr Gaudi auf. Je nach Runde wird jeder Affen-Katapult-Schuss mit einem grossen Hallo begleitet und mitgefiebert, wie chaotisch-kontrolliert die Plastik-Gummi-Kokusnüsse fliegen.

Weitere Informationen zu 'Coconuts' auf unseren Partnerseiten