Rezension/Kritik - Online seit 23.08.2014. Dieser Artikel wurde 3467 mal aufgerufen.

cuboro tricky ways

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Johannes Guischard
Illustration: Matthias Etter
Johannes Guischard
Verlag: cuboroAG
Rezension: Christoph Schlewinski
Spieler: 2 - 4
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 657
cuboro tricky ways

Spielziel

Auf einem 3 x 3 Holzklötze großen Feld müssen die Murmeln möglichst lange Bahnen rollen. Je länger, desto mehr Punkte gibt es. Und wären da nicht die Mitspieler, die einem alles immer wieder und wieder umbauen, es wäre gar nicht so schwer ...

Ablauf

Für jede Version - ab 6 und ab 12 Jahre - gibt es eine Grundaufstellung der Holzwürfel. Hat man das Spiel dementsprechend aufgebaut und ist am Zug, darf man bis zu drei Würfel verändern.

Verändern heißt: Man darf einen Würfel um eine Seite drehen. Oder um ein Feld verschieben. Oder darf ihn irgendwo raus nehmen und auf den freien Platz stellen. Dabei darf man sich aussuchen, wie der Würfel stehen soll.

Hat man bis zu drei Mal verändert, stellt man auf das freie Feld den großen Turm und lässt seine Murmel rollen. Jeder Würfel, über den sie rollt, bringt einen Punkt - vorrausgesetzt, sie kommt auch in einer freien Mulde am Rand heraus. Schafft man das nicht, gibt es für diesen Zug leider keine Punkte.

Sind alle Zielmulden am Rand belegt, endet das Spiel. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt natürlich.

Fazit

Reine Logikspiele, die bei Kindern gut ankommen, haben Seltenheitswert. Und cuboro tricky ways gehört genau in diese seltene Kategorie.

Ohne poppige Grafik oder spannende Hintergrundgeschichte schafft es das Spiel, die lieben Kleinen sofort in seinen Bann zu ziehen. Das liegt zum einen natürlich am hervorragenden Material. Die Holzwürfel sind sehr gut verarbeitet, haben eine schöne Größe, und man fasst sie einfach gerne an und spielt damit herum.

Zum anderen liegt es daran, dass jedes Kind schon mal eine Murmelbahn in Betrieb genommen haben dürfte. Und das ist der eigentliche Clou, den dieses Spiel vollbringt. Im Grunde ist jedem Kind sofort klar, was es machen muss. Nämlich die Murmel zum Kullern zu bringen. So ist das Spiel in fünf Minuten erklärt und sofort sieht man die Rauchschwaden über den Köpfen der Kinder.

Bis jetzt gab es kaum ein Kind, das sich dem Reiz von cuboro tricky ways entziehen konnte. Und das immer wieder und wieder eine Partie spielen wollte. Ist der geistige Knoten einmal geplatzt, werden die Strecken immer länger und länger, und das Spiel ist unglaublich befriedigend für Kinder.

Dazu kommt noch die eingebaute Expertenvariante. Die Würfel haben nämlich auch Tunnel, so dass eine Murmel sowohl ober- als auch unterirdisch ins Ziel kullern kann.

Cuboro tricky ways macht einfach alles richtig: tolle Ausstattung, klare Regeln, eine angenehme Spieldauer von 15 bis 30 Minuten. Es bringt den Kindern räumliches Denken ohne pädagogischen Schnickschnack oder Zeigefinger näher und schafft, was nur wenige Spiele in diesem Bereich schaffen: Die Kleinen wollen alle noch eine Runde und es BESSER machen als das letzte Mal.

Ab 6 Jahren steht auf der Packung, aber clevere 5-Jährige schaffen es auch schon locker mitzuspielen. Noch ein großer Vorteil: Durch die kurzen Regeln und die Spieldauer setzen sich die Eltern bestimmt auch mal mit den Kindern an den Tisch. Und das ist es schließlich, was ein gutes Kinderspiel ausmacht - dass die Eltern Lust dazu haben, es mit ihren Kindern zu spielen.

Leider gibt es einen Wermutstropfen, und der ist ziemlich groß: Der Preis ist immens. Zwischen 96 und 110 € muss man für das Spiel berappen. Wahrscheinlich, weil es aus schweizer Zaubereiche gemacht wurde. Oder so etwas in der Richtung. Das wird viele vom Kauf abschrecken. Was wirklich schade wäre. Aber auch verständlich. Mal eben 100 € auf den Tisch zu legen, das überlegen sich viele Familien.

Wer es doch investieren möchte, bekommt mit cuboro tricky ways ein Spiel, an dem man lange seine Freude hat und das aufgrund seiner Verarbeitung wahrscheinlich auch einen direkten Atombombeneinschlag überleben dürfte.

Rezension Christoph Schlewinski

'cuboro tricky ways' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung cuboro tricky ways: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.14 von Christoph Schlewinski

Leserbewertungen

Leserwertung cuboro tricky ways: 6,0 6.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.14 von Gero
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.14 von Matty - Ungewöhnliches und schönes, zeitloses Spiel in überragender Materialqualität, auch haptisch ein Genuss. Bislang mehrere Partien in allen Besetzungen, auch mit der Zwischen-Ebenen-Variante, aber ohne weitere, in der Anleitung vorgeschlagene, Varianten. Cuboro regt zum Entdecken pfiffiger Lösungen an, ist auch für Kinder und Jugendliche (getestet mit 6jährigem und in einer BvB-Maßnahme) schon gut spielbar und hat einen hohen Aufforderungs-Charakter. So wollten unsere Teilnehmer 2 weitere Partien spielen. Da Cuboro zum Grübeln anregt, sollte über eine Stoppuhr nachgedacht werden (v. a. bei mehreren Spielern und in der "2-Geschoss"-Variante, daher kleiner Abzug beim "Spielfluss") und die Interaktion beschränkt sich auf das Vermeiden von Vorlagen. Wenn überhaupt. Insgesamt aber eine wirklich ganz besondere Perle!

Weitere Informationen zu 'cuboro tricky ways' auf unseren Partnerseiten