Rezension/Kritik - Online seit 20.06.2024. Dieser Artikel wurde 889 mal aufgerufen.

Havalandi

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Reiner Knizia
Verlag: Edition Spielwiese
Rezension: Renate Gerling-Halbach
Spieler: 2 - 4
Dauer: 45 - 60 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2023
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
3,0 3,0 Leser
Ranking: Platz 4115
Havalandi

Spielziel

"Kuş havalandı." - das ist türkisch und bedeutet auf deutsch so viel wie "Der Vogel erhob sich in die Luft." Da musste ich schon etwas recherchieren, bevor ich die Bedeutung des Titels Havalandi herausgefunden habe. Beim Spiel Havalandi gehen aber nicht die Vögel in die Luft, sondern Heißluftballons. Mit deinen Heißluftballons, die du auf dem Spielbrett platzierst, bildest du Gruppen und Flotten, die du dann in die Luft steigen lassen kannst. Je größer deine Flotte ist, desto mehr Punkte generierst du. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Ablauf

Zu Beginn des Spiels erhalten alle 20 Ballonmarker einer Farbe, die doppelseitig bedruckt sind. Auf der Vorderseite ist ein liegender Ballon abgebildet, auf der Rückseite ein aufgestiegener Ballon. Zusätzlich gibt es noch 3 Ballons mit Sonderfunktionen. Gespielt wird auf einem Spielplan, auf dem die Abflugplätze der Ballons abgebildet sind. Es gibt 4 unterschiedliche Regionen: Sandfeld, Tulpenfeld, Wiesenfeld und Schotterweg. Rund um diese Plätze ist eine Leiste, auf der wir ein großes Luftschiff bewegen. Bist du an der Reihe, würfelst du und bewegst das Luftschiff entsprechend viele Felder im Uhrzeigersinn auf dieser Leiste weiter. Von diesem Feld aus ergeben sich nun zwei Sichtlinien. Dann platzierst du einen deiner Ballons auf einem freien Ablugplatz einer dieser Linien.

Punkte generierst du, wenn du mit deinen Ballons Gruppen bildest. Dazu platzierst du deine Ballons in einer Region, dann erhältst du beim Vervollständigen einer 3er-Gruppe 3 Punkte. Platzierst du einen weiteren Ballon an diese Gruppe, erhältst du 4 Punkte usw.

Die zweite Möglichkeit, Punkte zu bekommen, ist eine Flotte steigen zu lassen. Eine Flotte besteht aus mehreren deiner Ballons, die sich in einer durchgehenden Verbindung über mehrere Regionen erstrecken. Sofort nach dem Platzieren deines Ballons kannst du eine Flotte aufsteigen lassen, jedoch muss sich mindestens einer dieser Ballons auf dem Schotterweg befinden. Abhängig davon, aus wie vielen Regionen deine Flotte aufsteigt, erhältst du unterschiedlich viele Punkte. Je mehr Regionen, desto mehr Punkte. Zum Aufsteigen drehst du die Ballons deiner Flotte um, so dass die Abbildung mit aufgestiegenen Ballons zu sehen ist. Es reicht, nur jene Ballons umzudrehen, die dafür erforderlich sind, um die jeweiligen Punkte zu erhalten.

Ebenfalls erhältst du Punkte, wenn du einen deiner Ballons neben einen auf dem Spielfeld abgebildeten Pavillon positionierst. Das Spiel endet, wenn alle keinen Ballon mehr zur Verfügung haben. Jetzt können noch Punkte über die zu Beginn zufällig gezogenen Endwertungskarten generiert werden. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

Fazit

Schon das Spiel-Cover von Havalandi macht Lust auf das Spiel. Öffnet man dann den Karton, ist dieser sogar von innen wunderschön und thematisch passend illustriert. Die ansprechenden Illustration setzen sich auch auf dem Spielplan und den Endwertungskarten fort. Insbesondere das Luftschiff, das zusammengebaut werden muss, ist ein Hingucker. Die Ballon-Plättchen sind aus dicker Pappe, die Punktemarker aus Holz - da gibt es nichts zu meckern. Schön ist, dass der Spielplan zwei Seiten anbietet: eine einfachere und eine anspruchsvollere Variante.

In der Spielregel veranschaulichen zahlreiche Abbildungen die Regeln, gedacht wird auch an viele Eventualitäten, so dass eigentlich keine Fragen offen bleiben. Es hört sich zunächst allerdings alles etwas komplizierter an, als es in Wirklichkeit ist. Am einfachsten ist es, mit der Kurzübersicht auf der letzten Seite zu beginnen und dann erst die ausführlichen Regeln zu lesen. Im Spiel zu zweit werden einige markierte Abflugplätze mit einer nicht genutzten Farbe abgedeckt, dadurch funktioniert Havalandi auch in dieser Konstellation gut.

Die Endwertungskarten, von denen zwei zu Spielbeginn gezogen werden, sind allerdings etwas verwirrend. Wenn man nur auf die Abbildung schaut, nicht aber den Erklärungstext liest, könnte man meinen, dass die Ballons genauso liegen müssten, damit es Punkte gibt. Da wäre vielleicht ein Erklärungssatz, wie er auch in der Anleitung steht, auf der Karte hilfreich gewesen. In manchen Spielrunden gab es auch manchmal zu Beginn Irritationen durch die Begrifflichkeiten "Gruppe" und "Flotte", die an und für sich schnell erklärt sind. Als eine Gruppe zählen zusammenhängend gelegte Ballons in einer Region, wie Sand-, Tulpen- oder Grasfeld. Eine Flotte besteht auch aus mehreren Ballons, die sich sinnvollerweise über verschiedene Regionen erstrecken, denn dann gibt es beim Aufsteigen mehr Punkte: bei 2 Regionen 4 Punkte, bei 3 Regionen 8 Punkte und bei 4 Regionen 12 Punkte, wobei eine Region davon immer zwingend der Schotterweg sein muss. Dass nicht die Anzahl der aufsteigenden Ballons, sondern die Anzahl der Regionen Punkte bringt, verwirrt am Anfang etwas.

Durch das Würfeln, mit dem das Luftschiff bewegt wird, hat Havalandi natürlich einen großen Glücksfaktor. Du kannst nie sicher sein, da zu landen, wo du hin willst. Und gegen Ende wird es auf dem Spielplan etwas eng - gut dass es dafür die 3 Extra-Ballons gibt, die es dir jeweils einmalig ermöglichen, einen bereits besetzten Abflugplatz mitzubenutzten, oder anstatt einen Ballon zu platzieren, darfst du den Extra-Ballon auf irgendeinen freien Abflugplatz platzieren, oder du kannst diesen Ballon zusätzlich zu deinem gerade platzierten Ballon angrenzend legen. Diese Extra-Ballons werden gerade gegen Ende des Spiels gerne genutzt, können sie doch noch spielentscheidend eingesetzt werden.

In unseren Spielrunden ist Havalandi gut angekommen. Die angegebene Spielzeit von 45 Minuten passte auch immer. Es ist ein solides Familienspiel, das aber auch Vielspieler*innen nicht langweilt. Die Altersangabe ist auch passend, wenn es auch möglich ist, schon mit spielerfahrenen Jüngeren zu spielen. Dann sollte man anfangs eventuell die Endwertungskarten fortlassen, denn diese angemessen zu berücksichtigen, ist schon nicht ganz so einfach.

Rezension Renate Gerling-Halbach

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit der Texte verwenden wir hufig das generische Maskulinum, welches sich zugleich auf weibliche, mnnliche und andere Geschlechteridentitten bezieht.

'Havalandi' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Havalandi: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.03.24 von Renate Gerling-Halbach - Havalandi ist ein wunderschn gestaltetes Legespiel, das durch den Wrfelmechanismus zwar einen hohen Glcksfaktor besitzt, aber genug Raum fr strategische Zge lt. Es lt sich in allen Besetzungen gut spielen. Fr mich gehrt es in die Kategorie gehobenenes Familienspiel.

Leserbewertungen

Leserwertung Havalandi: 3,0 3.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.23 von Andreas K. - Naja. Man steuert am Rand eines Spielbretts einen Ballon. In grader Sichtlinie darf man dann Steine ablegen die punkten, wenn man auch Steine in der Mitte liegen hat. Durch das Wrfeln wird das Ganze noch weniger planbar. Fazit: sieht gut aus, aber fr mich persnlich war es zu glcksabhngig und zu wenig planbar. Als Familienspiel und Absacker ganz ok.

Weitere Informationen zu 'Havalandi' auf unseren Partnerseiten