Rezension/Kritik - Online seit 25.03.2008. Dieser Artikel wurde 3654 mal aufgerufen.

Rondomino

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Illustration: Volker Maas
Verlag: HUCH!
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2007
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
2,0 2,0 Leser
Ranking: Platz 4334
Rondomino

Kompakt - Kritik

Das Spiel wird nach normalen Domino-Regeln gespielt. Das heißt, jeder bekommt eine von der Spieleranzahl abhängige Menge an Steinen, die er verdeckt vor sich aufstellt. Der Spieler mit dem höchsten Doppelstein (also 6/6, 5/5 usw.) darf beginnen, indem er diesen Stein in die Tischmitte legt. Wer an der Reihe ist, legt mit einem passenden Wert an eine der beiden Seiten dieses Steines bzw. im Verlauf des Spieles an eines der beiden Enden der sich bildenden Schlange an. Wer keinen passenden Stein besitzt oder nicht spielen möchte, zieht einen Stein nach und beendet somit seinen Zug. Die Runde endet, sobald ein Spieler keine Steine mehr hat bzw. wenn aufgrund der Lage der beiden Endsteine überhaupt keine weiteren Steine mehr angelegt werden können. Man gewinnt, wenn man alle seine Steine anlegen konnte bzw. die wenigsten Steine vor sich stehen hat, wenn die Runde endet.

Das Besondere an Rondomino sind die gebogenen Steine. Dadurch entstehen beim Legen Kurven und dies wiederum kann dazu führen, dass man zwar einen Stein mit dem gesuchten Wert am Ende einer Seite hätte, diesen jedoch nicht anlegen kann, weil die Biegung des Steins in die falsche Richtung zeigt und daher nicht angelegt werden kann, ohne dass ein Stein auf einem anderen zu liegen käme.

Diese Besonderheit bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Zum einen können die einzelnen Runden sehr kurz ausfallen, denn manchmal haben die Spieler noch eine Menge Steine vor sich liegen, können diese aber aufgrund ihrer Biegungen nicht mehr ins Spiel bringen. Oder einem Spieler, der weniger Steine hat als die anderen, gelingt es, die Schlange mit einem Stein zu schließen, so dass eine Endloskette entsteht, an die keiner mehr anlegen kann. Diese kurzen Runden empfindet man als weniger reizvoll, da nach dem Legen einiger weniger Steine der Tisch schon wieder abgeräumt werden und mit den Vorbereitungen für die nächste Runde begonnen werden muss.

Andererseits machen die gebogenen Steine dieses altbekannte Spiel auch wieder interessant, denn manchmal hat man schon die Möglichkeit, durch gezieltes räumliches Vordenken alle eigenen Steine unterzubringen, sofern kein Mitspieler dazwischen funkt. Außerdem sind die Gebilde, die beim Legen entstehen, sehr schön anzusehen und vermitteln ein etwas anderes Spielgefühl als beim herkömmlichen Domino.

Das gesamte Material ist übrigens sehr ansprechend. Nicht nur die Verpackung ist ein Hingucker, auch die Steine sind es – vor allem fühlen sie sich auch in der Hand wunderbar an, denn sie sind aus recht schwerem Kunststoff hergestellt.

Das Aufstellen der Steine klappt trotz der Wölbungen ganz gut, allerdings darf im Verlauf des Spieles nicht zu arg an den Tisch gestoßen werden, denn dies führt dazu, dass die meisten Steine umfallen. Dies mag auch der einzige Grund sein, warum das Spiel mit einer Altersempfehlung ab 5 Jahren ausgezeichnet wurde. Denn das Prinzip verstehen schon 4-Jährige, zumal die verschiedenen Zahlen auch in unterschiedlichen Farben dargestellt werden. Auch die kurze Spieldauer spricht die Kleinen sehr an.

Wer also wieder einmal Lust auf eine Runde Domino verspürt und dabei ein wenig frischen Wind vertragen kann, ist mit Rondomino gut beraten.

Rezension Sandra Lemberger

'Rondomino' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Rondomino: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.07 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Leserwertung Rondomino: 2,0 2.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.03.08 von Marco Stutzke - Da spiele ich lieber mit einem Doppel 12, Mexican Train.

Weitere Informationen zu 'Rondomino' auf unseren Partnerseiten