Rezension/Kritik - Online seit 24.09.2015. Dieser Artikel wurde 4501 mal aufgerufen.

Sau-Bande!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: Ravensburger Spieleverlag GmbH
Rezension: Rene Puttin
Jahr: 2014
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 1966
Sau-Bande!

Spielziel

Die Matsch-Schlacht der Ferkel ist in vollem Gange, alle sind von oben bis unten vollgematscht und haben Spaß, also alles in bester Ordnung?
Nicht ganz, irgendwann wird die Schweine-Mama aus der Bandewanne auftauchen und die Sau-Bande erwischen ...

Ablauf

Mama Schwein wird in die Badewanne geschickt (und dabei aufgezogen wie eine Eier-Uhr) - und los geht's.

Die Ferkel bewerfen sich gegenseitig mit einem Matschball. Die anderen zu treffen ist lustig, aber viel wichtiger ist es, den Matsch schnell wegzuwerfen (auf den Kopf seines Schweins drücken), um nicht damit erwischt zu werden, wenn Mama aus der Badewanne kommt. Denn dann heißt es wieder einmal geputzt zu werden, iiihhhh!

Und wer gleich drei Mal geputzt wurde, hat endgültig sein Sau-Bande-Image (und das Spiel) verloren. Ein wenig rehabilitieren können sich die Ferkelchen noch bei einem Pfützenfest, wenn sie zeigen können, dass sie den Matsch genau in eine Pfütze werfen können (dann dürfen sie einen der ungeliebten Putzchips wieder abgeben).

Fazit

Sau-Bande ist ein tolles, emotionsgeladenes Kinderspiel, das Kinder von 3 Jahren an begeistert. Das Prinzip und das Handling, einfach auf den Schweinekopf drücken, ist so einfach, dass es auch die ganz Kleinen bereits können. Lediglich das gezielte Werfen beim Pfützenfest ist noch schwierig für sie. Auch Erwachsene spielen bei diesem lustigen Spiel gerne mit, und ich habe auch schon reine Erwachsenenrunde beim Matschwerfen erwischt.

In der Tat ist es neben einem Kinderspiel auch ein Partyspiel für jedermann und schwimmt durchaus im Fahrwasser des Klassikers Looping-Louie. Ganz das Wasser reichen kann es diesem aus meiner Sicht nicht, aber der Spielspaß liegt in ähnlicher Größenordnung.

Die Anleitung erklärt das Spiel einwandfrei und lässt keine Fragen offen. Es werden Regeln für 2 - 8 Spieler vorgeschlagen. Zu zweit übernimmt jeder zwei der vier Schweine, zu dritt nimmt im Wechsel jeweils ein Spieler zwei Schweine. Bei acht Spielern spielt der auf das Schwein klopfende Spieler mit verdeckten Augen, hat aber einen Teampartner, der ihm auf die Schulter klopft, wenn er Klopfen soll. Mit dieser Regel lassen sich auch die anderen Spielerzahlen abdecken; diese Variante ist noch lustiger als das reguläre Spiel.

Materialtechnisch sind der Spielplan, die Schweine und der Matschball aus stabilem Kunststoff. Auch wenn die Kinder einmal wilder auf die Schweine hauen, überleben diese das. Auch der Matschball verkraftet es, wenn er mal die "Arena" verlässt und vom Tisch auf den gefliesten Boden fällt. Einzig die Pappzäune für den Spielfeldrand haben bei uns ein wenig vom vielen Auf- und Abbauen gelitten und zeigen deutliche Gebrauchsspuren an den Kanten, wo sie ins Plastik geklemmt werden.

Jeder Familie mit kleinen Kindern kann ich das Spiel sehr empfehlen, da alle Kinder viel Spaß damit haben und es aufgrund der kurzen Spieldauer immer wieder einmal zwischendurch auf den Tisch kommt oder eben direkt mehrfach nacheinander gespielt wird.

Rezension Rene Puttin

'Sau-Bande!' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Sau-Bande!: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.03.15 von Rene Puttin - Fast so gut wie Looping Louie, macht auch Erwachsenen viel Spaß hier mitzuspielen.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Sau-Bande!' auf unseren Partnerseiten