Rezension/Kritik - Online seit 11.08.2009. Dieser Artikel wurde 2990 mal aufgerufen.

Schneller als kurz

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Roland Goslar
Illustration: Carsten Lambrecht
Verlag: Heidelberger Spieleverlag
Rezension: Siegfried Biehler
Spieler: 2 - 4
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2008
Bewertung: 3,3 3,3 H@LL9000
Ranking: Platz 4372
Schneller als kurz

Spielerei-Rezension

Spielerei April 2009:

Das Schätzen nimmt kein Ende

Spiel bekommen – sich über den Titel amüsiert – Schachtel geöffnet – Luft herausgelassen – Deja-vu-Erlebnis gehabt – acht Seiten Spielregel gesehen – zusammengezuckt.

Das war in der Kurzzusammenfassung dessen, was mir bei der ersten Begegnung mit Schneller als kurz vom Heidelberger Spieleverlag passiert ist. Das Spiel schwimmt mit auf der aktuell populären Schätzspiel-Welle und kommt mir vor wie eine Kombination aus Ausgerechnet Buxtehude (Uppsala, Bünzen) und Globalissimo. Wenn Sie beide Spiele kennen, haben Sie zumindest den Grundmechanismus des Spieles schon intus, wenn nicht, will ich Ihnen kurz auf die Sprünge helfen: Bei Ausgerechnet Buxtehude & Co. legen Sie Städtekarten von einem Start-/Mittelpunkt aus in die vier Himmelsrichtungen, wobei die geografische Lage der Städte dabei der Wirklichkeit entsprechen sollte. Einschätzen eines Wertes in auf- bzw. absteigender Reigenfolge also. Globalissimo gibt zu Ländern der Erde bestimmte Kategorien vor, in die Werte größenmäßig eingeordnet werden sollen (Arztdichte, Größe etc.). Hier hätten wir das Einschätzen in Sachkategorien.

Schneller als kurz verbindet nun beide Spielarten miteinander und erweitert sie in punkto Schwierigkeit. In der Erstausgabe (Die Box) geht es thematisch um Säugetiere und die Länder Europas, in der Schachtel ist aber noch Platz für sechs weitere Themenbereiche, die wahrscheinlich demnächst als Erweiterung auf den Markt kommen werden. Die Spielregel mit ihren acht Seiten lässt erst einmal eine hochkomplizierte Angelegenheit erwarten. Das ist zum Glück aber nicht der Fall, denn der Spielablauf ist eher einfach und dürfte auch weitgehend bekannt sein. So besteht die Regel in erster Linie aus vielen Bildbeispielen, was lobenswert ist, den Käufer aber erst einmal abschrecken wird. Vielleicht wäre eine zweigeteilte Regel hier sinnvoller gewesen.

Zum Spiel selbst: Jeder Themenbereich besteht aus 100 Bildkarten mit einem Foto auf der Vorder- und Informationen auf der Rückseite, sowie 10 Eigenschaftskarten. Jeder der bis zu sechs Mitspieler erhält eine bestimmte Anzahl Karten, die er gestapelt und mit der Bildseite nach oben vor sich ablegt. Diese Karten muss man so schnell wie möglich loswerden, indem man sie entweder auf dem Spielplan ablegt oder sie einem seiner Mitspieler zuschustert. Der Spielplan kann in einem 5 x 5-Raster 21 Karten in je 3 Reihen und Spalten aufnehmen. Die Spalten und Reihen werden durch eine der Eigenschaftskarten definiert. Karten müssen von oben nach unten und von links nach rechts in ihrem Wert in aufsteigender Reihenfolge abgelegt werden. Südlicher und östlicher als groß, nördlicher und westlicher als klein - sozusagen. Karten auf Kreuzungsfeldern müssen natürlich in beide Richtungen passen. Das Spiel selbst läuft nach bekanntem Muster: Oberste Karte vom eigenen Stapel nehmen, auf ein Feld ablegen. Die Mitspieler können anzweifeln. Sind die Zweifel berechtigt, darf der Zweifler eine Karte an den Leger abgeben, sind sie nicht berechtigt, geht es umgekehrt. Wer sich nicht sicher ist, wo er eine Karte ablegen soll, darf sie vor sich parken und muss sie dann zu einem späteren Zeitpunkt loswerden. Insgesamt darf man zwei eigene „Parkplätze“ nutzen. Wer als erster keine Karten mehr hat, gewinnt.


Schätzspiele an sich haben schon einen gewissen Reiz, denn es gibt immer Anlass zum Gedankenaustausch und man kann dabei auch noch lernen. Voraussetzung ist allerdings, dass das Thema bzw. die Kriterien, zu denen geschätzt wird, für die Mitspieler auch interessant sind. Wenn ich Ihnen nun mal einige Kriterien bei Schneller als kurz nenne, so können Sie selbst feststellen, ob Sie das vom Hocker reißt und ob die Beschäftigung mit diesen Fragen Ihr Wissens- und Spaßpotential erweitert. Im Bereich Säugetiere geht es z. B. um das Schätzen und das wertmäßige Einordnen von Tragezeiten, die Wurfgröße, die Entwöhnungszeit von den Eltern, den Gefährdungsstatus auf der Roten Liste oder die Schwanzlänge. Im Bereich Europa sollen Sie die Truppen pro 1 000 Einwohner, die Anzahl der Nobelpreisträger, den Korruptionsfaktor (??) oder die Friedfertigkeit (??) des Landes richtig einschätzen.

Ist das wirklich interessant? Will ich mich damit näher beschäftigen und mich evtl. auch mit meinen Mitspielern austauschen, zumal mein Schätzergebnis ja nicht auf ein Land beschränkt bleibt, sondern lediglich zu Vergleichen dient? Bin ich da gespannt auf die nächste Karte? Nein!! Die Daten werden lediglich dazu benutzt, irgendwelche Zahlen in eine richtige Reihenfolge zu bringen, ohne dass das Thema einen als Spieler wirklich packt. So hätte man auch die durchschnittliche Zahl der faulen Zähne im Alter von 2 Jahren bei verschiedenen Säugetieren raten können. Zahlen, Zahlen, Zahlen!

Ich will ihnen mal ein Gegenbeispiel nennen. Bei Pi mal Daumen (Kosmos 1999) schätzen Sie z. B. das Gewicht eines Elefantenherzens. Jeder tut das, die Ergebnisse kommen auf den Tisch, die Lösung wird bekannt gegeben, erläutert und mit Sicherheit diskutiert. Bei Schneller als kurz müssten Sie im Vergleich dazu die Herzen von Antilope, Merinoschaf, Giraffe und Gämse gewichtsmäßig einordnen. Spannend, oder?

Ein weiterer Schwachpunkt bei Schneller als kurz sind die Bildkarten. Nicht, dass die Fotos schlecht wären, ganz im Gegenteil. Aber in vielen Fällen sind sie ziemlich kryptisch und die Motive sind nur schwer zuzuordnen. Würden Sie z. B. gleich ein Goldgelbes Löwenäffchen oder einen Südafrikanischen Spießbock erkennen, zumal die Tiernamen nicht bei den Fotos dabei stehen? Auch im Bereich Europa ist der Ländername nicht auf der Bildseite angegeben. So sind einige Tiere und Länder – und das variiert nach Vorkenntnissen – für die Mitspieler nicht zu erkennen. Wie soll ich dann etwas einschätzen, wenn ich überhaupt nicht weiß, für wen oder was ich etwas schätzen soll. Da kann ich auch gleich Lotto spielen. Die Länderkarten tragen zwar zur Hilfe wenigstens die Flagge und ein Länderkürzel, aber auch das ist nicht immer hilfreich. Für Portugal ist das Länderkürzel PRT und als Foto die Vasco-da-Gama-Brücke in Lissabon abgebildet, für Slowenien (SVN) die Franziskanerkirche in Ljubljana ... Hätten Sie’s gewusst? Wenn man dann noch lesen muss, dass Kinder ab 8 Jahren das Spiel spielen können sollen, kann man nur den Kopf schütteln.

So bleibt Schneller als kurz weit unter den Möglichkeiten, die andere Schätzspiele an Spielspaß bieten. Man hat den Eindruck, dass hier zuerst ein Wertungssystem samt Spielplan konstruiert und anschließend geschaut wurde, wie man dieses Gerüst mit Zahlen füllen kann. In unseren Runden ist das Spiel komplett durchgefallen und ich würde mich glücklich schätzen, wenn ich es zum einen irgendwo anders nicht mehr spielen müsste, und zum andern das Kapitel „Schätzspiele“ nun abgeschlossen wäre.

Rezension Siegfried Biehler

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Schneller als kurz' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Schneller als kurz: 3,3 3,3, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.09 von Siegfried Biehler
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.09 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.08.09 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.09 von Andreas Hirz

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Schneller als kurz' auf unseren Partnerseiten