Rezension/Kritik - Online seit 18.06.2014. Dieser Artikel wurde 2214 mal aufgerufen.

Speed Cups

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Haim Shafir
Illustration: Barbara Spelger
Yaniv Shimoni
Verlag: AMIGO
Rezension: Birgit Irgang
Spieler: 2 - 4
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 4,7 4,7 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1371
Speed Cups
Erweiterungen/Hauptspiel:Speed Cups: Fan-Edition
Auszeichnungen:2014, Spiel der Spiele Hit für Kinder Empfehlungsliste

Spielerei-Rezension

Früher haben wir Halli Galli mit wachsender Begeisterung gespielt. Wachsam sein, schnell reagieren, auf die schöne Glocke hauen … In dieser Art sind immer wieder neue Spiele auf den Markt gekommen – die einen puristisch und schlicht, die anderen mit komplexeren Herausforderungen an Wahrnehmung und Reaktionsgabe. Und nun gibt’s vom Halli Galli-Autor eine weitere Variante mit der hübschen Glocke!

Als Zusatzaufgabe kommt bei Speed Cups im Vergleich zu Halli Galli hinzu, dass die Spieler das, was sie auf einer Karte sehen, mit fünf Bechern farblich passend „nachstellen“ müssen, bevor sie auf die Glocke hauen dürfen. Ein Beispiel: Die Aufgabenkarte zeigt fünf verschiedenfarbige Vögel, die nebeneinander auf einer Leine sitzen. Jeder Spieler versucht nun, seine fünf Becher möglichst fix in der entsprechenden Reihenfolge nebeneinander anzuordnen: blau, rot, grün, schwarz, gelb. Geschafft, auf die Glocke hauen, kontrollieren. Stimmt alles, bekommt der Spieler die Karte; ansonsten profitiert der Zweitschnellste. Und wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt.

Gaaaanz einfach also. Aber hektisch, klar. Und das ist nicht jedermanns Sache. Wer Spiele in dieser Art nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Doch für alle anderen ist Speed Cups eine nette Herausforderung, die fit hält und wach macht. Wer gemeinsam mit Kindern spielt, sollte diesen vielleicht einen kleinen Vorsprung geben oder die Karten so hinlegen, dass die Kinder sie besser sehen können als die Erwachsenen.

Eine zusätzliche Herausforderung ist die Tatsache, dass die Becher mal nebeneinander stehen, mal übereinander gestapelt werden sollen – je nachdem, ob das Bild auf der Karte die Farben senkrecht oder waagerecht angeordnet anzeigt. Dummerweise ist das nicht immer ganz eindeutig zu erkennen, so dass es schon mal Unmut geben kann. Das sollte man dann möglichst locker sehen, damit es nicht zu Streit kommt.

Inspiriert ist Speed Cups durch den beliebten Geschicklichkeitssport „Sport Stacking“, auch „Speed Stacking“ genannt, bei dem sogar Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Nun also im Kleinformat und in einer abgespeckten Variante für den Spieltisch.

Eine kleine Idee also, nicht revolutionär, aber nett für zwischendurch. Und eine Erweiterung namens Speed Cups² mit weiteren Karten und einer zusätzlichen Herausforderung gibt es auch schon.

Rezension Birgit Irgang

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Speed Cups' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Speed Cups: 4,7 4,7, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.14 von Birgit Irgang
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.06.14 von Rene Puttin - Tolles Kinderspiel, lustiges Erwachsenenspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.11.14 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Leserwertung Speed Cups: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.09.15 von Udo Möller - Speed Cups lockt schnell Mitspielr an den Tisch, ist ratzfatz erklärt und verlangt fast immer nach einer Folgepartie. Einfache Idee, schön umgesetzt. Hier spiele ich gerne mit.

Weitere Informationen zu 'Speed Cups' auf unseren Partnerseiten