Rezension/Kritik - Online seit 26.12.2012. Dieser Artikel wurde 2441 mal aufgerufen.

Swish

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: ThinkFun
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 20
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2012
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
Ranking: Platz 3011
Swish

Spielziel

Bei Swish ist räumliches Vorstellungsvermögen gefragt. Denn zu den ausliegenden durchsichtigen Karten, auf welche Ringe und Kreise aufgedruckt sind, müssen schnellstmöglich die passenden, farbgleichen Gegenstücke gefunden werden.

Ablauf

Das Spiel besteht aus 60 durchsichtigen Karten, auf welche an verschiedenen Stellen Punkte und Ringe in unterschiedlichen Farben aufgedruckt sind. Von diesen Karten werden vier mal vier offen ausgelegt. Danach spielen alle gleichzeitig, denn es gilt, passende Karten zu finden.

Passend sind die Karten dann, wenn sie einen "Swish" bilden, indem auf zwei oder mehr übereinander gelegten Karten die Punkte genau in den gleichfarbigen Ringen zu sehen sind. Dabei dürfen die Karten beliebig gedreht oder gewendet werden – jedoch vorerst nur gedanklich.

Wer meint, einen "Swish" gefunden zu haben, ruft laut "Swish"‘ und legt die entsprechenden Karten übereinander. Passt alles, erhält er die Karten als Siegpunkte und die Auslage wird ergänzt. Andernfalls werden die Karten zurückgelegt und es geht weiter. Als Strafe muss der voreilige Spieler jedoch eine seiner bisher gesammelten Karten abgeben.

Das Spiel endet, wenn der Nachziehstapel leer ist und alle der Meinung sind, dass mit den übrig gebliebenen Karten kein "Swish" mehr zu bilden ist. Es gewinnt jener Spieler, der die meisten Karten sammeln konnte.

Fazit

Auch wenn das Design recht schlicht ist, so sind die Karten trotzdem recht auffällig, weil sie durchsichtig sind. Alles passt wunderbar in das ebenfalls enthaltene Kunststoffsäckchen und aufgrund des wasserfesten Materials kann man das Spiel auch problemlos an den Strand mitnehmen. Nach einigen Spielen sind die Karten zwar von vielen kleinen Kratzern übersäht, aber die Spielbarkeit hindert das nicht. Hinderlich kann allerdings ein dunkler oder gemusteter Untergrund sein.

Etwas luftig wirkt die Gesamtverpackung, in die das Spiel etwa dreimal hineinpassen würde – aber wahrscheinlich soll sie den für ein Kartenspiel nicht gerade günstigen Preis rechtfertigen.

Die deutsche Spielregel, die extra beiliegt, ist gut verständlich, auch wenn sie einige Tippfehler enthält und an manchen Stellen etwas holprig klingt.

Kombinationsspiele, bei denen alle Spieler auf Zeit gegeneinander spielen, sind nicht jedermanns Sache. Das trifft natürlich auch auf dieses Spiel zu. Anfänger oder Untalentierte werden immer im Nachteil sein und nicht jeder steckt das einfach so weg.

Um hier ein wenig Abhilfe zu schaffen, empfiehlt die Regel, dass Kinder oder Anfänger nach "Swishes" suchen dürfen, die lediglich aus zwei Karten bestehen, während die anderen mindestens 3er-"Swishes" finden müssen. Mindestens aus drei Karten sollte ein "Swish" auch bestehen, wenn nur Profis mitspielen.

Zwei zusammengehörige Karten entdeckt man nämlich meistens recht schnell, was darüber hinausgeht, gestaltet sich schon etwas schwieriger. Räumliches Vorstellungsvermögen ist hier zweifellos gefragt und wer über ein solches nicht verfügt, wird bei Swish vermutlich nie die Nase vorne haben. Wer einige Runden gespielt hat oder von Fortgeschrittenen darauf aufmerksam gemacht wurde, wird feststellen, dass sich Punkte und Ringe derselben Farbe immer im gleichen Bereich einer Karte befinden – dieses Wissen erleichtert das schnelle Auffinden von "Swishes" um einiges.

Rezension Sandra Lemberger

'Swish' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Swish: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.09.12 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Swish' auf unseren Partnerseiten