Rezension/Kritik - Online seit 05.11.2005. Dieser Artikel wurde 5061 mal aufgerufen.

Flunkern

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Marcel-André Casasola Merkle
Tobias Biedermann
Illustration: illuVision
Verlag: Ravensburger Spieleverlag GmbH
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 3 - 6
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 2,5 2,5 H@LL9000
Ranking: Platz 4325
Flunkern

Spielziel

Die Spieler haben so allerlei Gemüse in Form von Karten auf der Hand und wollen diese möglichst schnell los werden. Dabei kann geflunkert werden, was das Zeug hält, denn die Karten werden verdeckt gespielt.

Ablauf

Jeder Spieler erhält je eine der vier Sonderkaten sowie 8 Gemüsekarten auf die Hand. Die übrigen Karten werden als Nachziehstapel bereitgelegt.

Die Gemüsekarten tragen unterschiedliche Zahlenwerte. Von jeder Gemüsesorte gibt es unterschiedlich viele Karten.

Wer beginnt, spielt eine Karte verdeckt in die Mitte und sagt laut eine Gemüsesorte. Von nun an kann jeder Spieler entscheiden, ob er...

... eine Karte spielen möchte:

Er spielt eine Karte verdeckt und nennt die gleiche Gemüsesorte, wie sein Vordermann. Drei der vier Sonderkarten werden jedoch offen gespielt.

Mit den Sonderkarten kann beispielsweise die Spielreihenfolge umgedreht werden oder auf eine neue Gemüsesorte gewechselt werden.

... die letze Karte anzweifeln möchte:

Wenn der Spieler bezweifelt, dass die letzte Karte der genannten Gemüsesorte entspricht, deckt er die Karte auf. Handelte es sich tatsächlich um das richtige Gemüse, muss der Zweifelnde die Anzahl Karten vom Stapel ziehen, die dem Wert der gerade aufgedeckten Karte entspricht. Hat der Zweifelnde jedoch seinen Mitspieler beim Flunkern erwischt, muss dieser die entsprechenden Karten nachziehen.

Sollte es sich bei der aufgedeckten Karte um die Sonderkarte Bombe handeln, muss der zweifelnde Spieler alle Karten aus der Mitte (inklusive Bombe) auf die Hand nehmen.

Sobald ein Spieler seine letze Karte gespielt hat ist er Sieger und die anderen Spieler erhalten für jede Handkarte entsprechend der Kartenwerte Minuspunkte. Das Spiel endet ebenfalls, wenn der Nachziehstapel zum zweiten Mal durchgespielt wurde.

Fazit

Zum Spielmaterial gibt es nicht viel zu sagen: Die Karten sind stabil und von guter Qualität, die Zahlen und Symbole gut zu unterscheiden, worauf es bei einem Kartenspiel schließlich ankommt.

Auch bei der Spielregeln gibt es nichts zu beanstanden. Das Spielprinzip ist einfach zu verstehen. Jedem sollte der Einstieg ins Spiel problemlos gelingen.

Spielerisch werde keine großen Ansprüche gestellt. Seinen Charakter bekommt Flunkern durch das Mißtrauen der Spieler. Gewürzt wird das Ganze durch die Sonderkarten. Wer sie am Spielende noch auf der Hand hat, bekommt satte Minuspunkte - also nichts wie weg damit! Richtungswechsel und Gemüsewahl sind da kein Problem. Etwas anders ist es da schon mit dem "Doppelten Verdacht". Diese Karte wird beim Anzweifeln gespielt und sorgt dafür, dass die doppelte Kartenzahl genommen werden muss. Das kann sich schnell zu Bumerang entwickeln und kräftigen Kartennachschub bedeuten. Kartennachschub gibt es häufig - und das kann das Spiel in die Länge ziehen, so dass einem seltenen Glücksfall gleichkommt, wenn ein Spieler seine letze Karte ausspielt und zusätzlich die richtige Gemüsesorte auf der Hand hat.

Den Einfluss von Glück empfinde ich nicht als störend, denn das Spiel soll sich locker spielen und der Kern ist das Flunkern. In manchen Partien dauerte mir Flunkern jedoch einfach etwas zu lang.

Wer es mit dem Flunkern nicht so hat und man es ihm regelmäßig äußerlich ansieht, der wird eher einen Bogen um das Spiel machen. Alle anderen können daran Spaß haben.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Flunkern' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Flunkern: 2,5 2,5, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.06.05 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.02.05 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.05 von Uta Weinkauf - Haben die Mitspieler schauspielerisches Talent, kann das Spiel recht lustig sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.06.05 von Rolf Braun - Einfachstes ich versuch meine Karten los zu werden und darf/muß dabei lügen. Sowas gabs doch schon oft ... Innovation fast gleich null ... die Sonderkarten vielleicht, aber auch diese find ich nicht wirklich prickelnd.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Flunkern' auf unseren Partnerseiten