Rezension/Kritik - Online seit 30.07.2006. Dieser Artikel wurde 5276 mal aufgerufen.

Ahoy

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Corné van Moorsel
Illustration: Marten Scheeren
Verlag: Cwali
Rezension: Roland Winner
Spieler: 2 - 5
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 3,5 3,5 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 3621
Download: Kurzspielregel [PDF]
Ahoy

Spielziel

Die Spieler reisen mit ihrer Figur über einen Parcours aus 12 Karten. Jede Karte zeigt das Bild eines Meeresgeschöpfes. Dreht man die Karte um, erscheint dort ein anderes der insgesamt vier verschiedenen Geschöpfe. Wer in der 6. Runde als Erster genau das Ziel erreicht, gewinnt.

Ablauf

Die 12 Meereskarten werden im Kreis ausgelegt und neben eine beliebige Karte davon wird das Boot postiert, auf welche auch alle Spielerfiguren einzusetzen sind. 25 Rettungsringe liegen bereit.

Im Uhrzeigersinn muss jeder Spieler 2 Aktionen nacheinander ausführen.

1.) Eine Karte umdrehen:

Man wählt 1 Karte ohne Figur darauf aus und dreht diese um. Diese Karte muss eine der Karten hinter der eigenen Figur UND vor der nächsten Mitspielerfigur sein. Sollte direkt hinter dem aktiven Spieler 1 Figur stehen, setzt er diese Runde aus.

2.) Die Spielfigur bewegen:

Die eigene Figur wird zur ersten Karte bewegt, die das gleiche Bild wie die gerade aufgedeckte Karte zeigt. Dort können auch andere Figuren stehen. Grundsätzlich dürfen fremde Figuren unter Einhaltung der Regel übersprungen werden.

Kommt eine Figur am Boot vorbei bzw. bleibt dort stehen, erhält sie 1 Rettungsring übergestülpt. Maximal 5 Ringe sind je Figur möglich.

Spielende: Hat eine Figur schon 5 Ringe und sie kommt erneut am Boot vorbei, muss sie immer eine weitere Runde laufen, wenn sie nicht genau auf der Karte neben dem Boot ankommt. Sobald die Karte genau erreicht wird, gewinnt der entsprechende Spieler das Rennen.

Fazit

Das für Kinder gedachte Spiel kommt mit wenig Materialien aus. Die schön gestalteten Karten und die Spielerfiguren sind eigentlich schon alles und dazu einige Papp-Marker und Papp-Ringe. Bei der Spielregel, knapp und klar formuliert, gibt es wirklich nichts auszusetzen. Wer doch noch Fragen haben sollte, wird dank der Beispiele alle Antworten finden.

Der Spielverlauf bringt Altbekanntes. Man merkt sich etwas (hier ein Bild), führt eine Aktion aus und hofft, beim nächsten Zug noch etwas in Erinnerung behalten zu haben. Je nach Spielerzahl ergeben sich dann mehr oder weniger gute Chancen, dieses Wissen überhaupt anwenden zu können. So hilft alleine eine gute Merkfähigkeit nicht, wenn Mitspieler die relevanten Karten besetzt haben und man diese Karten also nicht auf die gewünschte Seite umdrehen darf. Bei 5 Spielern passiert dieses nicht selten.

Manchmal spielt das Glück einem Spieler eine volle Umrundung über alle Karten und damit einen Rettungsring zu, wenn geradendie aufgedeckte Karte die einzige offene ihrer Tierart ist. Man ist natürlich stets daran interessiert, diese Situation bewusst herbeizuführen, wenn die Mitspieler das nicht sabotieren. Ansonsten sind oft nur Bewegungen über 1 bis 2 Felder möglich und das Spiel schleppt sich dahin. Der überwiegend wenig beeinflussbare Verlauf lässt Ahoy für die Zielgruppe der jüngeren Spieler noch einigermaßen ansprechend erscheinen, Erwachsene mag es dagegen weniger zufrieden stellen.

Rezension Roland Winner

'Ahoy' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Ahoy: 3,5 3,5, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.05 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.05 von Rolf Braun - Ein Merkwettlaufspiel, welches mich etwas an ZickeZacke Hünerkacke erinnert hat - hier läßt man aber keine Federn.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.07.06 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.06 von André Beautemps

Leserbewertungen

Leserwertung Ahoy: 4,0 4.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.07.06 von Udo Möller
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.01.10 von Andre und Ulla - Memory mal anders.

Weitere Informationen zu 'Ahoy' auf unseren Partnerseiten